Vorstellung, Erfahrungsbericht Phallosan Forte, Frage zu Trainingsadaption

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von HealthGeneration, 17 Sep. 2018.

  1. HealthGeneration

    HealthGeneration PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    12.09.2018
    Zuletzt hier:
    15.10.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    2
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    Hallo Leute!

    Möchte mich hier mal kurz vorstellen..
    Ich verfolge die Beiträge dieses Forums nun seit einigen Jahren und habe selbst auch schon einiges ausprobiert. Meine ersten Erfahrungen mit manuellen PE Übungen habe ich bereits mit 18 Jahren gesammelt (jetzt bin ich 25 Jahre alt). Habe damals ein Newbie Programm mit ein paar Minuten Stretching und Jelqus am Tag begonnen. Dadurch konnte ich relativ schnell ein paar Newbie Gains (ca 0,5 cm) erreichen, allerdings hat mich die Motivation schnell wieder verlassen und so habe ich mit dem Training nach rund einem Monat aufgehört. In den darauf folgenden Jahren habe ich immer wieder mal begonnen zu trainieren. Habe mir irgendwann auch den Phallosan forte und etwas später den Vitallusplus zugelegt, allerdings habe ich das Training nie länger als 2 Monate durchgezogen und die anfänglichen Gains sind dadurch natürlich wieder verschwunden. Beim Phallosan Forte hatte ich eigentlich die größen Hoffnungen, da der wahrscheinlich einer der beliebtesten Geräte in diesem Bereich ist. Hab mich auf fast allen Internetseiten dazu belesen. Hängen geblieben bin ich dann bei Phallosan Forte Test und Erfahrung - Der Vorher-Nachher Vergleich und hab dort bestimmt eine Stunde lang den Artikel gelesen. Ich muss gestehen dass ich damals nach dem gemütlicheren Weg mit Geräten gesucht habe, das hat nur leider nicht gut für mich funktioniert. Der Phallosan forte war für mich sehr unangenehm zu tragen, durch den Vitallusplus fühlte ich mich im Alltag zu sehr eingeschränkt und schlafen konnte ich nicht mit dem Teil. Außerdem habe ich die Reinigung sehr aufwendig gefunden. So sind beide Dinger irgendwann im Kasten verschwunden und nie wieder verwendet worden.[​IMG]
    Nach mehreren positiven Erfahrungsberichten hier im Forum habe ich mich dazu entschlossen, mir auch noch den Penimaster Pro zuzulegen (ja, ich hab schon einiges investiert :p). Dieser war für mich relativ angenehm zu tragen und auch gut unter einer weiten Trainingshose zu verstecken.
    Da hat mich die Motivation gepackt und ich war fest dazu entschlossen, diesmal wirklich ein Programm konsequent durchzuziehen. Habe im März 2018 begonnen und seither folgendes gemacht:

    März 2018: langsames herantasten an längere Tragezeiten des PM Pro, bis ich schließlich auf mindestens 6 Stunden Tragezeit pro Tag gekommen bin

    April, Mai, Juni 2018: Tägliches Tragen des PM Pro über 6-7 Stunden (manchmal auch 8), jeden Monat um 0,5 cm Länge gesteigert

    Seit Juli 2018: zusätzlich zum Tragen des PM Pro täglich 20-30 Minuten Jelqing (anfangs eher 20 Minuten, mittlerweile fast immer 30 Minuten). Die Stangenlänge des PM Pro habe ich seitdem nicht mehr gesteigert, da es dann schon etwas weh tat und sich viel Lymphe angesammelt hat. Diese Ödeme sind auch wirklich lange (ein paar Stunden) nicht verschwunden. Ich bin bei einer Länge stehen geblieben, mit der ich den PM Pro problemlos über mindestens 3 Stunden tragen kann und sich das Lymphödem nach spätestens einer halben Stunde deutlich zurückgebildet hat.

    Mit täglich meine ich übrigens, dass ich die 7/0 Tragevariante angestrebt habe, mit dem Hintergedanken, dass ab und zu sowieso etwas dazwischen kommen wird und man am Tragen gehindert wird. Das war auch genauso wie angenommen (durch berufliche, private Verhinderungen etc.). Mit dieser Strategie bin ich schlussendlich auf 5-6 Tage on und 1-2 Tage off pro Woche gekommen.

    Nun zu meinen Messungen: Anfangswerte März 2018: NBPEL:13,5cm BPEL: 16,2cm (EG und BPFSL habe ich damals leider nicht gemessen)
    aktuelle Werte September 2018: NBPEL:14,5cm BPEL: 17,1cm EG: 13,5cm BPFSL: 18cm

    Mein Problem ist im Moment folgendes: die aktuellen Messwerte hatte ich bereits Mitte Juni 2018. Meine Gains sind relativ sprunghaft gekommen, mir ist wirklich eines Tages beim Masturbieren aufgefallen dass sich was getan hat und ich einfach mehr in der Hand habe. Seitdem bin ich leider in Stagnation (also ca 4 Monate [​IMG]). Eventuell ist noch 1mm oder so dazugekommen, das kann ich aber nicht genau beurteilen, da das genauso gut eine Messungenauigkeit sein kann.
    Der Grund dafür liegt vermutlich darin, dass ich seit Juni beruflich viel um die Ohren habe und deswegen nicht mehr so regelmäßig auf die mindestens 6 Stunden Tragezeit mit dem PM Pro komme. Es sind öfters nur 4-5 Stunden, was wahrscheinlich einfach zu wenig ist, vor allem da sich mein Gewebe nun schon sehr gut an die Belastung gewöhnt hat. Die Jelqs habe ich weiterhin konsequent gemacht.

    Ich bin nun am überlegen wie ich mein Trainingsprogramm adaptieren könnte, da ich auf das Berufliche leider keinen Einfluss habe. Dafür wollte ich besonders die Erfahrenen hier im Forum um Rat fragen. (Palle, Chris evtl ;D)

    Was ich nun seit einer Woche zusätzlich mache sind Ulis währen den Jelqs (jeweils nach 10, 20 und 30 Minuten Jelqing 5 Ulis). Das ist kein zeitlicher Mehraufwand und gut für mich unterzubringen.
    Eine weitere Überlegung von mir war, dass ich an den Tagen, an denen ich schon weiß, dass ich nicht auf die 6 Stunden Tragezeit kommen kann, noch 20 Minuten manuelle Stretches zusätzlich mache. Bzw. ob ich generell täglich 20 Minuten Stretches machen sollte, unabhänging von der Tragedauer des PM Pro. Was meint ihr? Ist es realistisch durch diese Adaptionen die Stagnation zu überwinden?

    Was ich auch sehr interessant fand war der Pump Thread von allabout. Das waren ja erstaunliche Ergebnisse. Könnte mir auch vorstellen mir eine gute Pumpe zuzulegen und in das Training zu integrieren. Eine Pumpe hat mich sowieso schon länger interessiert und ich würde das wirklich gern mal ausprobieren[​IMG]

    Meine nächsten Ziele wären: NBPEL: 16cm (Dafür mach ich auch fleißig Sport und das Fatpad zu minimieren [​IMG])
    BPEL: 18cm; EG: 14,5 cm
    Generell ist mir die Dicke etwas wichtiger als die Länge, möchte aber grundsätzlich bei beiden Maßen etwas dazugewinnen.
    Wäre dankbar für jeden Tipp und werde euch nach Anpassung meines Programms am laufenden halten! [​IMG]

    Lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Okt. 2018
    #1
    adrian61, Lokomotive und shane_p gefällt das.
  2. Felix1982

    Felix1982 PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    20.12.2016
    Zuletzt hier:
    12.12.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    190
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    88 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,3 cm
    BPFSL:
    20,3 cm
    EG (Base):
    12,9 cm
    EG (Mid):
    12,7 cm
    EG (Top):
    11,9 cm
    Hallo

    Ich würde dir raten das jelqing auf 10 bis maximal 15 minuten runterzuschrauben so dass der Focus erstmal auf die bpfsl liegt dazu würde ich raten weiterhin den pm pro für 4 Stunden zu benutzen und zusätzlich 10 min classic strechtes 10 min 2 point und zwischen5-10 min bundels je nach körpergefühl das 2 Monate machen und den Bpfsl nachmessen wenn ich den mit 1,5 besser 2 cm über den bpl habe je nach eq wieder stärker jelquen 20 bis 30 min da du dass eh schon sehr stark gemacht hast . Ist meine Meinung

    Den allabout pumpen Thread (sehr interessant auch für mich )würde ich erst in angriff nehmen wenn ich die Längenziehle erreicht habe

    Gute Gains wünscht der Felix
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Sep. 2018
    #2
    adrian61 und Palle gefällt das.
  3. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    12.12.2018
    Themen:
    29
    Beiträge:
    4,688
    Zustimmungen:
    11,996
    Punkte für Erfolge:
    12,330
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    @Felix1982 , also deine Keule hat ja schon so einiges mitgemacht, da kannst du also grundsätzlich alles machen.
    Aber bei einem neuen Training sich natürlich auch nur lamgsam herantasten.
    Hol dir eine vernünftige, wertige Trockenpumpe und häng den Motor vom V+ dran. Kommt gut.
    Wenn du nicht damit schlafen kannst, dann vor dem PC. Erst die geilen Perlen auf den Bidschirm, die harte , eingecremte Keule ins Rohr, den Motor laufen lassen und fertig. Nun kannst du in aller Ruhe richtig arbeiten.
    Fang aber langsam an, und steigere. Du kennst das ja, vom Allabout Thread. War ein guter Netz-Kumpel von mir.

    7/0 ist zuviel; da hast du ja gar keine Regenerationphase eingebaut.
    Nach 6 Monaten Training sollte man mal 2 Wochen Pause machen.

    Grüße und fette Gains...Palle
     
    #3
    adrian61, Felix1982 und shane_p gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Vorstellung newguy25 Einsteiger und Neuankömmlinge 27 Nov. 2018
Vorstellung Steff Einsteiger und Neuankömmlinge 26 Nov. 2018
Der Penis ist klein, die Verzweiflung groß. Vorstellung mit VIELEN ungewöhnlichen Fragen. Einsteiger und Neuankömmlinge 16 Nov. 2018
Die kleine Vorstellungsrunde Einsteiger und Neuankömmlinge 20 Okt. 2018
chimpone Vorstellung Einsteiger und Neuankömmlinge 13 Okt. 2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden