TSM und ALP

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Neuankömmlinge" wurde erstellt von kelevra76, 17 Juni 2016.

  1. kelevra76

    kelevra76 PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    28.02.2016
    Zuletzt hier:
    20.11.2017
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    2
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    morgen kollegen ;)
    hätte mal die eine oder andere frage bzgl. der weitergehenden vorgehensweise:

    Ausgangslage pe anfängertraining mitte feb. angefangen mit folgenden werten:
    BPFSL 19
    BPL 18
    NBPEL 15,5
    EGm 13,5

    aktuell:
    BPFSL 21
    BPL 18,5
    NBPEL 16
    EGm 14

    nach dem lesen des tsm und alp ansatzes stellt sich bei mir die frage ob ich wegen der relativ hohen differenz zwischen BPFSL und NBPEL nicht lieber auf das stretchen verzichten sollte und noch mehr zeit in low-mid jelqs investieren sollte?
    welche alternativen übungen wären da noch geeigent?

    MfG
     
    #1
    Loverboy gefällt das.
  2. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Solange du keine negativen EQ Schwankungen hast, würde ich erstmal so weiter trainieren.
    Bei der Differenz sollte man aber wachsam sein und die Idee nach dem Anfängerprogramm bei hoher Differenz etwas in Richtung ALP/TSM zu gehen, finde ich gut.

    Übrigens auch Glückwunsch zu den Gains :)
     
    #2
    Riffard gefällt das.
  3. kelevra76

    kelevra76 PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    28.02.2016
    Zuletzt hier:
    20.11.2017
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    2
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    merci, hoffen wir mal dass das es weiter geht mit den gains ;)
    eq ist eigentlich gleich geblieben, merke ich keinerlei veränderung
    wollte stretchen auch nicht ganz weglassen, dachte eher an eine ergänzende übung die in richtung jelqen geht...
     
    #3
    Loverboy gefällt das.