Sanfte Erect Stretches?

Alphatum

PEC-Genuis (Rang 10)
Thread starter
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,364
Reaktionspunkte
4,931
Punkte
3,340
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Nun möchte ich Euch mal eine Möglichkeit vorstellen, wie man ganz sanfte und sehr angenehme Erected-Stretches machen kann.

Man geht wie folgt vor:
Zuerst einmal verschafft man sich eine Erektion.
Dann schmiert man die Eichel mit Öl oder Gleitgel ein.
Nun hält man mit der einen Hand die Peniswurzel, mit der anderen Hand macht man das berühmt-berüchtigte OK-Zeichen.
Diese OK-Zeichen setzt man unterhalb der Eichel an, drückt zu und streicht es nach vorne.
Nicht zu feste, aber doch so feste, dass der steife Penis dadurch leicht gestretcht wird.
Das macht man dann 10-20 Minuten (falls man nicht schon früher "fertig" ist).

Hier noch eine Zeichnung zum besseren Verständnis:

0001wxq492u6tv.png


Viel Spass.
 

Dumpstar

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
21.12.2014
Themen
7
Beiträge
250
Reaktionspunkte
606
Punkte
720
PE-Aktivität
3 Jahre
Körpergröße
168 cm
BPEL
17,4 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
18,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Also nach meinem Verständnis macht es durchaus Sinn Stretches NUR im unerigierten Zustand zu machen - oder von wieviel EQ sprechen wir hier?
Eine Dehnung bei 100% EQ birgt meines Erachtens viiiieeeeel zu viel Verletzungsgefahr. Und vom Nutzen spreche ich erstmal nicht...
 

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,572
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Gibt es denn jemand der viele erected-stretches gemacht und damit gut gegaint hat?
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,647
Reaktionspunkte
9,725
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Erect Stretches halte ich persönlich nicht nur für risikoreich, sondern auch für in der Wirkung höchstfraglich. Die Schwellkörper sind durch Streckung nicht wirklich anzusprechen, dafür brauchen sie Ausdehnung. Die Tunica wiederum kann nicht so effektiv gestreckt werden, wenn die Schwellkörper erigiert sind. Man erkennt das sehr leicht, wenn man sich mal die Unterschiede der Dehnmöglichkeiten anschaut, wenn man einen komplett schlaffen Penis streckt - und dann einen, in dem leicht Blut enthalten ist.

Die Zeichnung oben zeigt auch eher einen 2P-Erect-Stretch ;) Fasst man dabei an der Base zu fest zu, wirkt das ganze zusätzlich sogar wie ein Horse Squeeze - was die Sache aber auch nicht ungefährlicher oder ratsamer macht ;)
Das Prinzip ist letztlich das Gleiche. Der klassische Erect Stretch verzichtet hingegen auf die Hand an der Base und konzentriert daher auch viel seiner Kraft auf die Ligs (da die Tunica im erigierten Zustand kaum gestreckt wird).
Zwar haben wir diese Übung auch in unserer Übungsdatenbank (Detailbeschreibung folgt noch): Ü25: Erect Stretches | PE-Community.eu
Aber dort ist sie eben auch als "risikoreiche Übung" deklariert. Ich persönlich kann sie nicht empfehlen und empfand sie bei meinen Experimenten auch immer als vergleichsweise wirkungslos.
Wenn man die Tunica trainieren will, rate ich dazu, dass man schlaff stretcht. Wenn man die Schwellkörper (in die Länge) trainieren will, kann man schlicht (erigiert) jelqen.
Soweit zumindest meine Empfehlung :)

Grüße
BuckBall
 

Gatillo

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
21.12.2014
Themen
1
Beiträge
415
Reaktionspunkte
448
Punkte
420
PE-Aktivität
Einsteiger
ich kann stretchen nur beim nicht erigierten Penis. Es geht einfach nicht bei mir.
 

Alphatum

PEC-Genuis (Rang 10)
Thread starter
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,364
Reaktionspunkte
4,931
Punkte
3,340
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Gibt es denn jemand der viele erected-stretches gemacht und damit gut gegaint hat?

Ich mache die o.g. Erected-Stretches seit ein paar Tagen. Allerdings nur als Ergänzung, die anderen Übungen haben selbstverständlich Vorrang.
Ich kam auf diese Idee, weil ich überlegt habe, ob man nicht ein bisschen PE machen kann, wenn man sich einen von der Palme wedelt. Normalerweise bietet sich da sowas wie Balloning/Edging an, oder auch eine Eichelmassage während dem Clamping.
Aber da bei mir momentan der Schwerpunkt auf Längenübungen liegt, kam ich auf die Idee mit den o.g. Erected-Stretches. Aber wie schon gesagt, nur nebenbei als Ergänzung.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,647
Reaktionspunkte
9,725
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Aber da bei mir momentan der Schwerpunkt auf Längenübungen liegt, kam ich auf die Idee mit den o.g. Erected-Stretches. Aber wie schon gesagt, nur nebenbei als Ergänzung.
Ist im Zweifel sicher auch einen Blick wert und ich glaube, dass gerade während des Balloonings solche streckähnlichen Züge mit der Hand ganz unterbewusst mal gemacht werden. Man sollte dann eben nur sehr vorsichtig sein. Letztlich ist es eine Frage der Intensität. Wenn du nur leicht ziehst, wie du es oben ja auch beschrieben hast, dann dürfte es keine Probleme geben. Ob es einen echten Trainingsnutzen hat, ist dann aber wahrscheinlich auch schwer zu beurteilen. So oder so: Man sollte auf jeden Fall sehr aufpassen, wenn man Zug auf den bereits erigierten Penis ausübt :)
"Echte" Erect Stretches arbeiten derweil auch mit hoher Zugintensität (wie beim üblichen Stretching) und dann wird es eben ganz schnell gefährlich.

Grüße
BuckBall
 

Alphatum

PEC-Genuis (Rang 10)
Thread starter
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,364
Reaktionspunkte
4,931
Punkte
3,340
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Ob es einen echten Trainingsnutzen hat, ist dann aber wahrscheinlich auch schwer zu beurteilen. l

In punkto Trainingsnutzen habe ich mal eine Frage, bei der Du mir sicherlich weiterhelfen kannst:
Ich habe auch schon hin und wieder mal "echte" Erected-Stretches gemacht. Also ich habe den steifen Penis so lang gezogen, wie es möglich war, natürlich ganz langsam und vorsichtig.
Und dann habe ich mal vermessen. Meine aktuelle Werte sind NBPEL 18 cm, BPEL 19 cm und BPFSL 19 cm. Wenn ich dann den steifen und gestretchten Penis wie den BPEL vermessen habe (also sozusagen "Boned Pressed Erected Strechted Lenght") , bin ich jedesmal auf knapp 20 cm gekommen.
Ist das nicht ein gutes Zeichen in punkto Trainingsnutzen?
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,647
Reaktionspunkte
9,725
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Ist das nicht ein gutes Zeichen in punkto Trainingsnutzen?
Es ist vor allem ein Zeichen dafür, dass du die Ligs aus dem Körper ziehst ;) Die Ligs kannst du aber eben auch anders ansprechen, ohne derartiges Risiko. Die meisten Stretches beziehen die Ligs mit ein, sofern sie eben nicht die Basis fixieren, wie die 2P-Stretches, oder die Tunica allein manipulieren, wie die Bundleds.
Davon abgesehen kann ich ein rein ligfokussiertes Training nicht empfehlen, weil derart erworbene Zuwächse sehr unbeständig sind und oft mit einer sinkenden EQ (mitunter auch mit einem abgeflachten Erektionswinkel) einhergehen.

Grüße
BuckBall
 

Alphatum

PEC-Genuis (Rang 10)
Thread starter
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,364
Reaktionspunkte
4,931
Punkte
3,340
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Alles klar, danke.
 
Oben Unten