Regenerationsphase für Penisdicke / Schwellkörper

Vendasius

Im Ruhestand
Themenstarter
Registriert
31.05.2015
Themen
11
Beiträge
678
Reaktionspunkte
1,294
Punkte
1,330
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
177 cm
Körpergewicht
105 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
16,5 cm
EG (Mid)
15,5 cm
EG (Top)
14,2 cm
Hallo und guten Tag,
ich habe eine Frage über die Regenerationszeit für die Penisdicke da ich ja immer wieder lese dass das bei jedem anders ist. Ich habe mal hier und mal da gelesen das einige Leute die lange nichts mehr an Dicke Gainen, haben automatisch Zuwächse nachdem sie ungefähr ein bis drei Monate Pause hatten.

Ich frage mich nun halt ob ich zur zweiten Kategorie gehöre. Da ich sehr gut in Länge aber schlecht in Dicke Gaine obwohl ich der TSM Theorie folge. Ich weiß zwar nicht ob ich es mir einbilde aber es gab eine Zeit in der Anfängerphase da musste ich mal zwei Wochen Pause machen und ich hatte auf einmal Zuwächse.Das Problem ist nur, ich weiß nicht ob das nur Einbildung war oder ob es tatsächlich so ist. Und da seit ihr geragt.

Schreibt mir einfach eure Meinung oder Erfahrungsberichte über dieses Thema weil ich da nicht durchblicke.

Ich bedanke mich hier schon mal an die Mitglieder die womöglich eine Antwort geben können.

Alles Gute,
Vendasius
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,012
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Hi Vendasius,

um deinen speziellen Fall zu beurteilen, bräuchte man auf jeden Fall mehr Informationen. In der Hinsicht wäre eine Vorstellung wichtig. Schaue dazu mal hier herein: Die ersten Schritte: Der Leitfaden für neue Forumsmitglieder | PE-Community
Ich habe mal hier und mal da gelesen das einige Leute die lange nichts mehr an Dicke Gainen, haben automatisch Zuwächse nachdem sie ungefähr ein bis drei Monate Pause hatten.
"Automatisch" entstehen keine Zuwächse - womit ich nur sagen will: Man muss in jedem Fall etwas dafür tun ;) Aber sie entstehen, wie du schon richtig vermutet hast, mitunter verzögert. Der Hinweis auf die Regenerationsphasen ist dabei wichtig. Zuwächse beim EG entstehen in erster Linie in Hinblick auf die Schwellkörper. Eben jene erweitert man in erheblichem Maße durch ein Training der darin enthaltenen, glatten Muskulatur. Damit diese sich entwickeln kann, braucht es, neben einem gut dosierten Trainingsreiz, auch Zeit. Es ist daher durchaus plausibel, dass Zuwächse am EG erst einige Wochen später richtig in Erscheinung treten. Ich selbst habe derlei auch bei mir beobachtet. Beim BPFSL (nur als Vergleich) ist dies derweil unwahrscheinlich, weil es bei diesem in erster Linie um eine unmittelbare Gewebedehnung geht. Die Zuwächse dürften hier also unmittelbar entstehen und sich bei Vernachlässigung der Förderung (also einer ausgedehnten Pause) auch eher zurückbilden, denn verstärken.

Die Regenerationsphasen sollte man daher als wichtigen Teil des Trainings sehen. Denn ohne würde man den Zuwächsen keinesfalls etwas Gutes tun. Ich halte in dieser Hinsicht auch eine 1-2 wöchige Pause vor einer Zuwachsvermessung für sinnvoll, zum Einen um Tempgains auszuschließen, zum Anderen um eben eine ausgedehnte Regenerationsphase zu bieten, wo sich vorbereitete Zuwächse bilden können.

Grüße
BuckBall
 

Vendasius

Im Ruhestand
Themenstarter
Registriert
31.05.2015
Themen
11
Beiträge
678
Reaktionspunkte
1,294
Punkte
1,330
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
177 cm
Körpergewicht
105 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
16,5 cm
EG (Mid)
15,5 cm
EG (Top)
14,2 cm
Danke erst einmal BuckBall für die schnelle Antwort. :)

Zu deinem Link für die ersten Schritte als neues Mitglied, keine Sorge das habe ich mir schon durchgelesen und ich habe schon eine Vorstellung von mir abgegeben wie ich zu PE gekommen bin. Aber ja, bei mir fehlt noch einiges zur Vorstellung meiner Persönlichkeit obwohl ich schon sehr starke Zuwächse in einem Jahr erreicht habe. Besonders durch das Jelqen in den letzten 2 Monaten in Verbindung mit Pumpen habe ich schon ordentliche Gains in der Länge bekommen die schon teilweise als unmöglich abgestempelt werden können. Dazu schreibe ich aber bald auch noch meine Werte auf, auch wenn durch die Sperre auf Forum-Penisdicke.de sehr viel Geschichte meiner PE Laufbahn verloren ging.

Und ich weiß nicht ob du meine jetzigen werte schon alleine schon an meinem angezeigten Profil sehen kannst. Ich bin halt noch nicht so sehr mit diesem Forum vertaut aber ich habe meine Werte schon mal bei "Persönliche Details" bearbeitet.

Aber vielleicht kannst du mir ja noch Links zu deinen Erfolgen in der Dicke zeigen. Immerhin verfolge ich deine Aktivität ein bisschen seit 6 Monaten bin aber nicht wirklich dazu gekommen nach einem Trainingsplan von dir zu suchen. o_O

Nochmals Danke,
Vendasius
 

acidbmwfan1

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
31.07.2015
Themen
5
Beiträge
148
Reaktionspunkte
523
Punkte
535
PE-Aktivität
10 Jahre
PE-Startjahr
2004
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
21,0 cm
NBPEL
19,0 cm
BPFSL
22,2 cm
EG (Base)
14,8 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
ich bilde mir ein dass ich die besten EG gains hatte als ich äusserst unregelmäßig trainiert habe! das heist manchmal eine woche garnicht dann wieder 3mal die woche.
da ich in dieser zeit auch nie gemessen habe und schongarnicht die dicke kann ich aber leider nur vermuten. nachdem ich dann damals plötzlich 15 statt 13cm gemessen habe war ich total motiviert und seitdem gings langsamer:)
 
Zuletzt bearbeitet:

thomasius

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
21.12.2014
Themen
1
Beiträge
351
Reaktionspunkte
973
Punkte
790
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
21,5 cm
NBPEL
20,1 cm
BPFSL
24,3 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
ich bilde mir ein dass ich die besten EG gains hatte als ich äusserst unregelmäßig trainiert habe! das heist manchmal eine woche garnicht dann wieder 3mal die woche.
da ich in dieser zeit auch nie gemessen habe und schongarnicht die dicke kann ich aber leider nur vermuten. nachdem ich dann damals plötzlich 15 statt 13cm gemessen habe war ich total motiviert und seitdem gings langsamer:)

Vielleicht weil das seltenere/unregelmässige training weniger auf die eq geht?
 
P

Peacemaker

Gelöschter Benutzer
ich bilde mir ein dass ich die besten EG gains hatte als ich äusserst unregelmäßig trainiert habe! das heist manchmal eine woche garnicht dann wieder 3mal die woche.
da ich in dieser zeit auch nie gemessen habe und schongarnicht die dicke kann ich aber leider nur vermuten. nachdem ich dann damals plötzlich 15 statt 13cm gemessen habe war ich total motiviert und seitdem gings langsamer:)

Du hast die 2 cm EG Wachstum nicht bemerkt?
Ich hab meinen damaligen 1 cm Wachstum sofort bemerkt. Optisch war das ein ganz anderer Penis und er lag ganz anders in der Hand.

Wo ich dir Recht gebe, EG Gains entfalten sich bei mir auch erst nach längerer Pause.
 

Madnox

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,684
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Vielleicht weil das seltenere/unregelmässige training weniger auf die eq geht?

Ja die EQ wäre ein wichtiger Faktor, denn normal hat man beim EG genauso Temp Gains wie beim BPEL. Wenn die Temp Gains ausbleiben muss es dafür ja einen Grund geben.
Entweder zu schwaches Training oder ein Defizit in der EQ.

Gruss Mad
 

acidbmwfan1

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
31.07.2015
Themen
5
Beiträge
148
Reaktionspunkte
523
Punkte
535
PE-Aktivität
10 Jahre
PE-Startjahr
2004
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
21,0 cm
NBPEL
19,0 cm
BPFSL
22,2 cm
EG (Base)
14,8 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Du hast die 2 cm EG Wachstum nicht bemerkt?
Ich bin ein meister der einbildung Peacemaker!
ich habe bemerkt dass es mir schwer fällt ihm gut zu umgreifen beim jelquen und er fühlte sich unglaublich dick an aber oft ist der wusch vater des gedanken. und zum messen hatte ich gut ein jahr keine lust, ausserdem hatte ich angst enttäuscht zu warden und dann an motivation zu verlieren.
 

Vendasius

Im Ruhestand
Themenstarter
Registriert
31.05.2015
Themen
11
Beiträge
678
Reaktionspunkte
1,294
Punkte
1,330
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
177 cm
Körpergewicht
105 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
16,5 cm
EG (Mid)
15,5 cm
EG (Top)
14,2 cm
Mir fällt gerade auf das wenn ich deine Maße lese du den untypischen Pilzkopf Penis hast :D Was meine Regenerationsphase angeht weiß ich nicht wie es steht. Wenn ich bei meinem Vater bin richte ich es mir so ein da ich mal 1 Woche nach dem Training Pause mache. Sozusagen unter Zwang. Denn ich habe das Problem das ich nicht ohne PE kann o_O
 
P

Peacemaker

Gelöschter Benutzer
Mir fällt gerade auf das wenn ich deine Maße lese du den untypischen Pilzkopf Penis hast :D

Haha, da muss ich an Bucks Avatar denken.
Nein, so ist es nicht. Wenn ich ihn auseinanderlegen würde, eher wie ne Sanduhr :D. Wobei das Phänomen nicht die seitlichen schwellkörper ausmachen, sondern der untere. Der hat von der Mitte weg die typische Baseball form nach vorne.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mad Lex

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
24.12.2014
Themen
3
Beiträge
358
Reaktionspunkte
1,049
Punkte
1,050
PE-Startjahr
2004
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
105 Kg
BPEL
20,5 cm
EG (Mid)
17,5 cm
Wenn man sich mal die Umstände anschaut unter denen soetwas wie ein Megalophallus auftritt, dann scheint es tatsächlich so zu sein, das für die EG Gains Phasen starke Überlastungen/ hoher Stress gefolgt mit längeren Pausen zuträglich sind. Für die Länge ist diese Konzept natürlich nicht sehr produktiv.

Megalophallus
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,012
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
das für die EG Gains Phasen starke Überlastungen/ hoher Stress gefolgt mit längeren Pausen zuträglich sind.
Zweifelsfrei, allerdings lässt sich dieser Effekt wohl auch mit sanfterer Belastung über längere Zeit erreichen (was dann insgesamt gesehen auch genug Belastung erzeugt, um ein Wachstum in Gang zu setzen). Die Strategie ist zumindest deutlich sicherer. Denn umso heftiger die Belastung ist, desto wahrscheinlicher werden permanente Verletzungen - und die sind es ebenso zweifelsfrei nicht wert, um den EG ein wenig zu verändern.
Der Artikel ist auf jeden Fall interessant, zumal mir bislang nicht bekannt war, dass ein Priapismus den Penisumfang nachhaltig beeinflussen kann (nicht muss - die Studienlage scheint hier ja sehr dünn zu sein). Das würde im Grunde den gesamten Theoriekomplex bzw. die bisherigen Beobachtungen im PE stützen, die aussagen, dass die intensive Blutstauung (wie man sie beim Cockring-Ballooning, Blutstaugriffen, High-EQ-Jelqing, Vakuumtraining etc. erreicht) vor allem den EG fördert.
Hat jemand noch mehr Quellen, wo die Auswirkung eines Priapismus auf die Penisgröße erläutert wird? Zum Nachahmen ist das natürlich vollkommen ungeeignet (denn die dauerhaften negativen Folgen eines Priapismus sind in vielen Fällen verheerend), aber es kann auf theoretischer Ebene beim PE helfen.

Grüße
BuckBall
 
P

pe_pe

Gelöschter Benutzer
@BuckBall

Auf Thundersplace gibt es ein Mitglied, das diverse Priapismen durchlaufen hat.
"Polymer" ist sein Name.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten