Pumpen mit Kondom

LuckyDuke

PEC-Talent (Rang 3)
Themenstarter
Registriert
23.07.2015
Themen
5
Beiträge
35
Reaktionspunkte
62
Punkte
52
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
180 cm
BPEL
18,4 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,4 cm
EG (Base)
11,5 cm
EG (Mid)
11,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Nachdem ich die Vitalis+ Zylinder gesehen habe, kam mir die Idee mit einem Kondom zu Pumpen. Eventuell könnte man auch etwas kleinere, extra Dicke Kondome benutzen. Möchte man dies sogar steigern könnte man zwei überziehen um der Wirkungsweise der V+ am nähesten zu kommen.

Wie ist eure Meinung dazu?
Wenn ihr das nicht als völligen Schwachsinn einstuft, werde ich es irgendwann ausprobieren.
 

acidbmwfan1

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
31.07.2015
Themen
5
Beiträge
148
Reaktionspunkte
524
Punkte
535
PE-Aktivität
10 Jahre
PE-Startjahr
2004
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
21,0 cm
NBPEL
19,0 cm
BPFSL
22,2 cm
EG (Base)
14,8 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
kapier ich nicht! was soll das bringen? du willst dir ein kondom drüberziehn und dann pumpen?
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,020
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
kapier ich nicht! was soll das bringen? du willst dir ein kondom drüberziehn und dann pumpen?
Man muss hier das Umfeld sehen. Nach klassischer Herangehensweise wird das Pumpen als nur dann förderlich eingestuft, wenn es primär die Schwellkörper überdehnt - nicht das Bindegewebe. Damit das geschieht, soll der Penis eben möglichst nicht aufquellen (d.h. der Lympheinfluss soll begrenzt werden), sondern nur möglichst viel Blut in den Schwellkörpern gestaut werden.
Der VitallusPlus bemüht sich dieses Prinzip zu beherzigen, tut das allerdings weniger aus der Gewissheit heraus, dass dies förderlich für Zuwächse ist, sondern eher deshalb, um das Verletzungsrisiko zu minimieren. Denn wenn man stundenlang in einem Vakuumgerät hängt, dass den Lympheinfluss nicht hemmt, kann das für das Gewebe böse enden.

Die Idee mit dem Kondompumpen baut darauf auf, dass das Kondom die Latex-Kompressionshülle des Vitallus-Zylinders ersetzt. Es soll somit die Ausdehnung des Gewebes (also den Lympheinfluss) begrenzen, aber dennoch harte Erektionen zulassen. Soweit die Theorie. Wirklich funktionieren tut das beim Vitallus aber z.B. nicht. Wird der Penis im Vitallus schlaff (was innerhalb mehrerer Stunden zwangsläufig geschieht und aus gesundheitlichen Gründen auch geschehen muss), fließt die Lymphe eben doch ein (weil die Kompressionshülle die Ausdehnung des Gewebes dann nicht begrenzen kann, da sie für die erigierten Maße abgestimmt ist). Ähnlich wird es wahrscheinlich auch beim Pumpen mit Kondom laufen, hier könnte man aber gezielter ans Werk gehen (so wie ich es beim Einsatz des VitallusPlus auch empfehlen würde): D.h. man pumpt nur nach üblichen Richtlinien, also maximal 20 Minuten am Stück (bzw. solange, wie man die Erektion ungemindert halten kann). Auf die Weise könnte das Kondom dann helfen, den Lympheinfluss zu begrenzen. Ob die Lymphe in dieser Hinsicht allerdings wirklich so schlecht ist wie ihr Ruf, sei mal dahingestellt.

@LuckyDuke: Völliger Schwachsinn ist das sicher nicht und einen Versuch allemal wert :) Berichte dann mal, ob du auf die Weise den Lympheinfluss deutlich hemmen konntest und sage auch mal Bescheid, ob sich verschiedene Kondome verschieden darauf ausgewirkt haben. Gerade für Leute, die nach klassischer Herangehensweise pumpen wollen, ist das sicher sehr interessant.

Grüße
BuckBall
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,887
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
@LuckyDuke ,
Hallöchen, wie weit bist du mit deinem Experiment gekommen?

Grüße...darty
 

LuckyDuke

PEC-Talent (Rang 3)
Themenstarter
Registriert
23.07.2015
Themen
5
Beiträge
35
Reaktionspunkte
62
Punkte
52
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
180 cm
BPEL
18,4 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,4 cm
EG (Base)
11,5 cm
EG (Mid)
11,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Alsooooo

Ich habe diesen Ansatz nur zweimal ausprobiert. Ich hatte noch etwas kleinere Kondome nach einem Fehlkauf, die jedoch nicht sonderlich dick waren und leider schwarz...ich kriege immer Panik wenn ich die Farbe meines Penis bei einer Übung nicht sehe....

1. Ich pumpe zwar nicht lange am Stück, glaube jedoch, dass das Kondom etwas gegen Wassereinlagerung geholfen hat. Ich bin aber weder mit Pumpen erfahren, noch weiss ich wie sich die V+ anfühlt.
2. Beim ersten Mal ist das Kondom noch Ok, beim 2 und beim 3 ist es etwas schwer den überzuziehen, weil das Gleitmittel fehlt und es nicht mehr gerollt ist. Dazu kommt noch das die kleine Größe die Sache nicht einfach macht. Dann habe ich auch nach dem 1 Durchgang, wenn man den Zylinder abmacht und die Erektion am flöten ist, das Gefühl, dass man an einer vollen Erektion von dem zu kleinen Kondom gehindert wird. Falls man den abziehen möchte und das Gleitmittel nicht mehr da ist dauert es wieder wenn man erneut Pumpen möchte, was dann wiederrum nicht Erektionsfördernd ist.
Außerdem kam ich mir beim Waschen der Kondome wie ein Idiot vor...xD

Ich werde es nach dem Beenden des Anfängerprogramms noch mehr testen, wobei ich bei dem Aufwand eher zu dem Kauf der V+ tendieren würde.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,887
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Kein Wunder.
@LuckyDuke . Die Kondome müssen natürlich deine Größe haben.
Es gibt so starke , dicke Kondome, die zum auswaschen geeignet sind.
Natürlich muß man immer neu eincremen.

Grüße...darty
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,020
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Es gibt so starke , dicke Kondome, die zum auswaschen geeignet sind.
Hast du da mal einen Produktlink von einem Anbieter mit guter Größenauswahl?

@LuckyDuke: Wäre es nicht auch möglich, einfach jedes Mal ein neues Kondom zu nehmen? So teuer sind die ja meist nicht, dann könnte man sich das Auswaschen ersparen.
Ich denke da an sowas: Amazon.de: Orion 415090 Secura Heavyrubber Kondome, extra-dicke Wandstärke
50 Stück für unter 10 Euro - da könnte man ja eigentlich ruhig eines je Pump-Session verbrauchen.

Grüße
BuckBall
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,887
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Einen LINK habe ich im Moment nicht.
Ich habe seiner Zeit mal einen HOMO-Kondom in der Apo erworben, ca 4€ das Stück.
Den hab ich dann um meine Windschutzgelenkstangen am Scorpio gebunden, damit diese nicht immer aus dem Kugelgelenk rutschen.
Haben ca 2 Monate gehalten, erst dann in die Fordwerkstatt.
Das Gelächter war natürlich groß.
Auf der Packung damals, stand was von öfter benutzen und auswaschen.
Daher mein Hinweis.

Grüße...darty
Nachtrag: deine obigen Kondome, mit dicker Wandstärke, kann man bestimmt im Pumpzylinder nehmen, wären ja auch günstig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ro-Bert

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
31.03.2019
Themen
0
Beiträge
32
Reaktionspunkte
48
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
199 cm
Körpergewicht
100 Kg
Ich pumpe auch gern mit Kondom, weil ich es angenehmer und sauberer finde.
 
Oben Unten