Pro/kontras bezüglich länge mit Pumpe trainieren

Deep90

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
16.01.2019
Themen
3
Beiträge
19
Reaktionspunkte
57
Punkte
31
PE-Aktivität
1 Jahr
Hi zusammen

Ich stelle mir schön länger die Frage wiso man mit der Pumpe ein längentraining mache kann. Für mich ist dies wiedersprüchlich.

Es wird klar davor gewarnt den Penis zu strecken im erigierten Zustand, was bei der Pumpe ja zwangsläufig geschieht.

Mich interessieren die pro/kontras die trotzdem für ein längen Training mit der Pumpe sprechen. Gerne kann hier diskutiert und Meinungen ausgetauscht werden.

Allen fleissiges trainieren und viel Erfolg beim erreichen eurer Ziele.
Cheers
 

Sunny74

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
24.09.2019
Themen
4
Beiträge
80
Reaktionspunkte
239
Punkte
209
PE-Aktivität
Einsteiger
Also ich pumpe erst seit einigen Wochen, aber ich konnte noch keine Nachteile feststellen, wenn man (nahezu) erigiert in die Pumpe geht und dann die Luft abzieht. Wenn man es nicht übertreibt, gibt es ne anständige Keule im Kolben.
Auf der anderen Seite habe ich es noch nie geschafft, mit einer 100% EQ ins Rohr zu gehen. Max. vielleicht 80 oder so. Es ist aber rein optisch auf jeden Fall ein Unterschied in der Länge, wenn man vorher einigermaßen erigiert war. Habe es noch nie gemessen, aber gefühlt würde ich sagen, dass ich, wenn mit Erektion gepumpt, bestimmt 1cm näher am Kolbenende bin, als schlaff oder halbschlaff gepumpt. Das beeindruckt mich immer selbst :grmetal:
 

Jango Dick Fett

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
06.08.2018
Themen
2
Beiträge
431
Reaktionspunkte
857
Punkte
880
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
65 Kg
BPEL
17,0 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
13,2 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,6 cm
Hi zusammen

Ich stelle mir schön länger die Frage wiso man mit der Pumpe ein längentraining mache kann. Für mich ist dies wiedersprüchlich.

Es wird klar davor gewarnt den Penis zu strecken im erigierten Zustand, was bei der Pumpe ja zwangsläufig geschieht.

Mich interessieren die pro/kontras die trotzdem für ein längen Training mit der Pumpe sprechen. Gerne kann hier diskutiert und Meinungen ausgetauscht werden.

Allen fleissiges trainieren und viel Erfolg beim erreichen eurer Ziele.
Cheers
Auch wenn es primär auf die Dicke geht hat es bei mir definitiv auch etwas in der Länge gebracht. Ich habe das Gefühl wenn ich in kurzer Zeit mit wenig EQ und relativ hohem Druck Pumpe. Also ein bis zwei Minuten das es eher auf die Länge geht.
 

Jango Dick Fett

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
06.08.2018
Themen
2
Beiträge
431
Reaktionspunkte
857
Punkte
880
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
65 Kg
BPEL
17,0 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
13,2 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,6 cm
Also ich pumpe erst seit einigen Wochen, aber ich konnte noch keine Nachteile feststellen, wenn man (nahezu) erigiert in die Pumpe geht und dann die Luft abzieht. Wenn man es nicht übertreibt, gibt es ne anständige Keule im Kolben.
Auf der anderen Seite habe ich es noch nie geschafft, mit einer 100% EQ ins Rohr zu gehen. Max. vielleicht 80 oder so. Es ist aber rein optisch auf jeden Fall ein Unterschied in der Länge, wenn man vorher einigermaßen erigiert war. Habe es noch nie gemessen, aber gefühlt würde ich sagen, dass ich, wenn mit Erektion gepumpt, bestimmt 1cm näher am Kolbenende bin, als schlaff oder halbschlaff gepumpt. Das beeindruckt mich immer selbst :grmetal:
Meine Erfahrung was die Pumpe angeht gepaart mit hoher EQ ist wie folgt. Gewicht heben so etwa eine gute halbe Stunde. Und das Gewicht halten. Dann wird er übertrieben hart. Im Anschluss mit CR ein wenig heben. Und dann in die Pumpe. Hat bisher den dicksten Erfolg :)
 
Oben Unten