PE ist ein Marathon und kein Sprint

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Thread starter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,337
Reaktionspunkte
13,225
Punkte
13,680
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Thema:
Marathon
Ich bin mir nicht sicher ob der Spruch von mir war oder ob ich ihn am Anfang irgendwo gelesen habe.
Aber ich finde er trifft den Nagel auf den Kopf. PE ist nichts was man mal 2 Monate macht und 5cm dazu gewonnen hat.
Sondern es erfordert Disziplin und langes Durchhaltevermögen.

Disziplin: Nicht gleich mit der Marathonstrecke beginnen. Sondern mit dem Aufwärmen. Grundlagen erlernen. Grundlagen vertiefen und ausbauen. Viel über das Thema lesen und intensivieren. Training langsam ausbauen. Das erfordert Disziplin nicht zu viel auf einmal zu wollen.

Durchhaltevermögen: Wenn man merkt, dass die Gains nicht ganz so schnell kommen weiter zu machen. Sich langsam auf ein höheres Level erarbeiten.
Höheres Level ist nicht gleich zu setzen mit härteren Übungen sodern mehr was die richtige Ausführung betrifft.
Dies immer weiter zu steigern. Die Distanzen erhöhen. und und und.

Ist das nicht ein Marathon.
Bei dem fängt man bei 500m an. Geht ein Stück und legt noch einmal nach (stretchen und jelqen). Versucht diese Übung sauber zu absolvieren und mehr Luft für weitere Strecken zu bekommen. Dann kommen vielleicht 500m gehen. (Die Gains zu zementieren). Man setzt wieder 500 m drauf und stellt fest das man bei 5km ist.
Die Laufen und man denkt man könnte mehr laufen. Aber man sagt. Grundlagen sind das wichtigste und versucht erstmal die 5km in kürzeren Zeiten zu erreichen oder den Puls mehr zu kontrollieren. (würde ich jetzt gleich setzten mit Trainingsroutine beim stretchen und jelqen) Dann werden aus den 5km auf einmal 10km. Ist doch nichts anderes wie beim PE. Man erhöht die Trainingszeiten um zum Beispiel den BPFSL auszubauen.

Beim KM 42 hat man sein Ziel erreicht. Man hat seine Gains erreicht. Aber hört man dann auf.
Nein. Man will den Marathon schneller laufen. (Gains zementieren) Man steigert sich auf schnellere Zeiten (Neue Ziele bei den Gains stecken) usw.

Daher finde ich das ein Marathon ein sehr gute Definition ist.

Mit einem Sprint hat das nichts zu tun.

Ich meine den Spruch selber irgendwo gelesen zu haben. Sind dann aber 2 Jahre her. Zu den Anfangszeiten von PEC. Oder war er doch von mir. Ich weiß es nicht mehr. Vor 2 Jahren war ich sehr hilfsbereit und habe versucht meine Erfahrung an andere weiter zu geben. Und ja, fast bei jedem Newbie habe ich den Satz gebracht. Hat mir einfach sehr gut gefallen.
Heute lese ich den Satz bei immer mehr Usern. Und das finde ich gut so. Freut mich das er so gut ankommt, dass er immer mehr zitiert wird.
Noch mehr freut es mich wenn sich Newbies daran halten und nicht gleich mit einem Hardcore Programm anfangen.
Es gibt hier sehr viele gute Beispiele (zu denen ich nicht gehöre) die so angefangen haben und mit ihrer Disziplin zeigen das es geht. Das die Gains kommen und man immer weiter die Strecke ausbauen kann.
Ich versuche extra keine Namen zu nennen, da ich mit Sicherheit dann User vergesse.
 

hopeful

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
09.10.2016
Themen
4
Beiträge
410
Reaktionspunkte
1,232
Punkte
975
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2016
Hi Little

Ich bin mir nicht sicher ob der Spruch von mir war oder ob ich ihn am Anfang irgendwo gelesen habe

Du erinnerst uns in Deinen Postings immer wieder daran, dass es so ist. Und das ist auch gut so, hilft einem wirklich weiter, PE mit realistischen Augen zu sehen und das Training auf Disziplin und Beständigkeit auszurichten.

Viele Grüße
 
Oben Unten