Orgasmusprobleme durch Penimaster Pro

Rudi

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
20.03.2021
Themen
1
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Punkte
1
PE-Aktivität
Einsteiger
Hallo,

ich habe vor einigen Jahren schon einmal ein bisschen manuelles PE-Training gemacht, konnte mich damit aber nie wirklich anfreunden und war zu faul, es durchzuziehen. Nun habe ich mir vor ein paar Monaten einen Penimaster Pro zugelegt und benutze ihn ein paar Stunden am Tag mit dem Stangenextender. Erfolge in Form von gemessenem Wachstum lassen sich auch schon feststellen, insofern eigentlich alles bestens.
Aber: Ich merke zusehends, wie es schwieriger wird, einen Orgasmus zu bekommen. Mein Penis bzw. mehr noch meine Eichel scheint durch die ganze physische Manipulation regelrecht abzustumpfen. Bei der Selbstbefriedigung und auch beim Sex ist an Quickies nicht mehr zu denken. Manchmal schaffe ich es auch gar nicht zum Orgasmus oder die Erektion geht vorher flöten.
Kennt diese Probleme jemand? Ich werde nun erstmal pausieren. Hat dies schon mal jemand gemacht? Sollte man mit diesen Penis-Extendern nicht vielleicht solche Pausen in Form von Tagen oder Wochen in sein Programm einbauen?
Ich finde es schade, dass ich aufhören muss, denn anscheinend klappt der Größenzuwachs ja, aber ein erfülltes Sexleben, bei dem ich nicht nur durch höchste Konzentration zum Orgasmus komme, ist mir dann doch wichtiger.
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,939
Reaktionspunkte
13,664
Punkte
11,080
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Ohne mehr Informationen wird es schwierig sein genauer zu antworten.
Natürlich kann die Eichel durch das Training an Gefühlsempfindlichkeit(Temporär in schweren Fällen auch sicher dauerhaft) verlieren.
Schätzungsweise hast du wohl zu einfach zu oft trainiert ohne Übungen die der EQ oder Durchblutung gut tun wie z.B Jelqs.
Wie gesagt benötigen wir hier mehr Infos zu deiner Routine und den Messwerten.

LG
 

Rudi

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
20.03.2021
Themen
1
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Punkte
1
PE-Aktivität
Einsteiger
Danke für deine Antwort. Die „Routine“ ist einfach: Seit ca. 4 Monaten trage ich immer wenn ich Zeit habe und daheim bin (im Lockdown relativ einfach) den Stangenexpander. Mal sind das nur 2 Stunden, meist aber ca. 4 Stunden am Tag oder sogar länger. Dabei trage ich ihn am Stück höchstens 1,5 bis 2 Stunden und mache dazwischen Pause, so wie es in der Anleitung des Geräts angegeben ist.

Sonstige Übungen (z.B. Jelqs) mache ich keine. Sollte ich diese einbauen?

Gemessen habe ich nur BPEL. Diese ist in den 4 Monaten von 17,5 cm auf 18,5 gestiegen.

Gruß
Rudi
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,472
Reaktionspunkte
5,391
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Sonstige Übungen (z.B. Jelqs) mache ich keine. Sollte ich diese einbauen?

Das ist eine gute Idee. Ich kann Dir da das Trocken-Jelqen empfehlen, siehe hier: Trocken-Jelqen
Das kannst Du auch über den Tag verteilt immer mal wieder machen, z.B. nach dem Pinkel oder einfach so. Das dürfte auf jeden Fall die EQ verbessern.
Und vielleicht klappt es dann auch mit dem Orgasmus wieder besser.

Was auch noch helfen könnte, wäre so eine Art Balloning:
Einfach 10 min den Pellkopp massieren, am besten mit einem Gleitmittel, das auch gut für die Haut ist. Natürlich ohne abzulachsen.
 
Oben Unten