Hoher Druck vs Niedriger Druck

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Themenstarter
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,460
Reaktionspunkte
5,319
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Hallo Freunde der Penispumpe.

Ich habe mal wieder eine kleine Frage:
Man pumpt sagen wir mal drei Sätze a 10 min mit relativ hohem Druck. Dann hat man ja insgesamt 30 min gepumpt, eben mit relativ hohem Druck.
Nun könnte man ja auch 30 min oder noch länger am Stück pumpen (also ohne Unterbrechungen), aber dafür mit niedrigem Druck.

Mich interessiert nun, was genau der Unterschied in der Wirkungsweise zwischen diesen beiden Möglichkeiten ist.

Danke schonmal.
 
Zuletzt bearbeitet:

tomcat

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
23.09.2015
Themen
2
Beiträge
35
Reaktionspunkte
40
Punkte
104
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
186 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
17,7 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,0 cm

Zettel

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
03.10.2016
Themen
2
Beiträge
41
Reaktionspunkte
137
Punkte
62
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
19,2 cm
NBPEL
16,6 cm
BPFSL
20,8 cm
EG (Base)
14,8 cm
EG (Mid)
14,2 cm
EG (Top)
13,5 cm
Diese Frage interessiert mich nun auch.

Soweit ich mich bis jetzt eingelesen habe ist der Konsens folgender: Man sollte eher lang mir guter Erektion und bei niedrigem Druck Pumpen.

Meine Frage ist: Kennt jemand Ressourcen, Erfahrungsberichte etc., welche die andere Möglichkeit disqualifizieren? Nämlich nur kurze Sessions mit hohem Druck zu fahren...

Vielleicht hat ja jemand beides ausprobiert, oder kennt einen entsprechenden Trainingsbericht? @Palle , du kennst dich doch bei sowas aus?
 
Oben Unten