Gerötete eher trockene Penishaut

Zipfiklatscher

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
12.11.2019
Themen
1
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Punkte
2
PE-Aktivität
Einsteiger
Hallo Leute,

bin ganz neu hier im Forum, habe mir vor kurzem den Phallosan forte zugelegt
und komme mit den Manschettenkondom nicht besonders gut zurecht,
deswegen benutze ich das auch gar nicht mehr im Moment..

Mein eigentliches Problemchen ist aber im Allgemeinen eine Neigung
zu Rötungen an der Vorhaut und Eichel, sowie einer eher trockenen Penishaut.

Ich bin halt auch ein heller Hauttyp und neige dadurch noch mehr dazu...

Meine Frage wäre einfach, was ist die allerbeste Pflege in so einem Fall??

Es muss doch irgendwo am Markt gute Produkte dafür geben, oder es weiß gar
jemand ein natürliches Hausmittelchen???

Ausprobiert habe ich mal das Inthim Pflegeset, habe da jetzt aber nicht viel bemerkt...

Vielleicht hat jemand ein ähnliches Problem, oder weiß einfach Rat?

Ich wäre für Anregungen und Tips sehr, sehr dankbar.

Viele Grüße,

Micha
 

DHT

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
18.12.2015
Themen
11
Beiträge
2,463
Reaktionspunkte
5,004
Punkte
2,180
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Nicht übermäßige Hygiene, lauwarmes Wasser, sensitive pH-neutrale Seife sparsam einsetzen, ggf. mit Bepanthen ein bisschen pflegen danach, oder in der Apotheke nach Intimpflegeprodukten fragen. Dann mal ausprobieren und sonst zum Onkel Dottore.

PEACE
 

Zipfiklatscher

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
12.11.2019
Themen
1
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Punkte
2
PE-Aktivität
Einsteiger
Hallo DHT,

vielen Dank für Deine Antwort!

Ich dachte vielleicht hat jemand noch einen Tip in Richtung eines bestimmten Öles oder so,
was sich besonders gut für die Intimpflege eignet und einen antientzündlichen Effekt hat,
da müsste es doch fast etwas geben, oder??

Es ist jetzt bei mir auch nicht extrem ausgeprägt das Problem, aber halt doch irgendwo vorhanden..

Evtl, hat ja noch jemand eine Idee!

Des wär echt top!

VG Micha
 

modomodo

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
14.07.2019
Themen
2
Beiträge
266
Reaktionspunkte
2,082
Punkte
1,240
BPEL
15,0 cm
NBPEL
13,0 cm
BPFSL
14,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Gut geeignet ist beispielsweise Olivenöl oder auch Babyöle. Damit müsstest du sicher zurecht kommen.
Würde es an einer kleinen Hautstelle ausprobieren und schauen ob es dir hilft.
 

Zipfiklatscher

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
12.11.2019
Themen
1
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Punkte
2
PE-Aktivität
Einsteiger
Super, Danke für Deinen Tip, könntest Du vielleicht sogar noch ein hochwertiges, besonders gutes Öl benennen??

Das wäre dann megagut!

Vielen Dank!
 

modomodo

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
14.07.2019
Themen
2
Beiträge
266
Reaktionspunkte
2,082
Punkte
1,240
BPEL
15,0 cm
NBPEL
13,0 cm
BPFSL
14,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Bei den Babyölen würde ich nach etwas von Penaten schauen, beim Olivenöl kann ich dir keinen Tipp geben.
 

DHT

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
18.12.2015
Themen
11
Beiträge
2,463
Reaktionspunkte
5,004
Punkte
2,180
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Also mit den Empfehlungen tu ich mir schwer - du suchst ein hochwertiges Öl, was auch noch antientzündlich sein soll? Wir reden hier von oberflächlichem Effekt, ja?
Ist das Problem nach wie vor vorhanden, unverändert, schlimmer?

Babyöl ist meist billiges Mineralöl. Pflanzenbasiert wie Jojoba oder Mandel taugt gut, auch Kokos wird bei trockener Haut oft genommen. Aber wozu dient es denn? Und warum antientzündlich?
Das wird effektiv ohne Zusätze nicht hinhauen.
 

Schwanzuslongus

PEC-Methusalem (Rang 12)
Registriert
23.05.2018
Themen
6
Beiträge
2,684
Reaktionspunkte
11,877
Punkte
13,430
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,2 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
16,2 cm
EG (Mid)
15,1 cm
EG (Top)
14,5 cm
Hallo @Zipfiklatscher
Nimm einfach Kokosöl. Das ist antibakteriell und entzündungshemmend und pflegt die Haut.
 

Schwanzuslongus

PEC-Methusalem (Rang 12)
Registriert
23.05.2018
Themen
6
Beiträge
2,684
Reaktionspunkte
11,877
Punkte
13,430
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,2 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
16,2 cm
EG (Mid)
15,1 cm
EG (Top)
14,5 cm
Nimm einfach Kokosöl. Das ist antibakteriell und entzündungshemmend[...].
Blödsinn.
Ähem >>> Kokosöl - Anwendungsbereiche, Wirkung und Studien

Es sind die wertvollen Inhaltsstoffe des Kokosöls, die diesen natürlichen Stoff so einzigartig machen. Kokosöl ist antibakteriell und beinhaltet viele Aminosäuren, Vitamine und Spurenelemente, mit deren Hilfe es nicht nur in der Lage ist, oberflächliche Leiden zu lindern.

und

Kokosöl für die Haut und gegen Hautbeschwerden
Kokosöl ist eine der wenigen natürlichen Substanzen, die erfahrungsgemäß und bewiesenermaßen sowohl bei kosmetischen Problemen und leichten körperlichen Beschwerden als auch bei schweren Erkrankungen erfolgreich eingesetzt werden können. Wie den entsprechenden Studien zu entnehmen ist, wurde die Wirkung von Kokosöl bereits mehrfach bestätigt. Es handelt sich also nicht um irgendwelche Marketing-Versprechen, sondern um eine wissenschaftlich untermauerte Fakten.

Aufgrund der idealen Kombination der Inhaltsstoffe eignet sich Kokosöl sehr gut als Mittel für Hauterkrankungen aller Art sowie für kosmetische Beeinträchtigungen des größten Organs des Menschen..........



Viele Hauterkrankungen werden durch kleine bzw. größere Entzündungsherde ausgelöst, zum Beispiel bei Akne, aber auch Schübe von Neurodermitis und andere Erkrankungen. In diesem Fall ist es wichtig, die Haut durch den Einsatz eines entzündungshemmenden Mittels zu beruhigen und Entzündungsherde schnell abklingen zu lassen. Nur so kann die Hautkrankheit gestoppt werden und sich anschließend zurückbilden.

Genau dafür eignet sich Kokosöl in idealer Weise. Die Kombination der Inhaltsstoffe sorgt dafür, dass das hochwertige Öl eine antimikrobielle Wirkung besitzt. Das bedeutet: Kokosöl ist durch die Laurinsäure in der Lage, Bakterien, Viren und andere Keime zu vernichten.
 
Zuletzt bearbeitet:

DHT

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
18.12.2015
Themen
11
Beiträge
2,463
Reaktionspunkte
5,004
Punkte
2,180
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
@Schwanzuslongus

Erstmal grundsätzlich: Das ist eine Verkaufsseite für Amazon. Schau dir mal das Impressum an: Der
unabhängige Ratgeber
nimmt am Amazon-Programm teil,
der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen
.

Keine sonderlich starke Quelle.

Das Überfliegen reicht, um die Qualität der Aussagen zu erkennen.

Was die von dir hervorgehobene Laurinsäure angeht: bitte recherchieren. Da geht es um in vitro-Experimente, also "im Reagenzglas", die einen gewissen Wirkeinsatz gegenüber Aknebakterien zeigen. Nix davon is spruchreif, getestet oder für den Menschen entsprechend verfügbar. Kannst ja mal einem Aknepatienten mit öliger Fetthaut empfehlen, sich das Gesicht mit Kokosöl zuzukleistern, um die Akne loszuwerden. Der wird vermutlich nicht begeistert sein.
 

Zipfiklatscher

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
12.11.2019
Themen
1
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Punkte
2
PE-Aktivität
Einsteiger
Hi,

nochmal Danke, hier geht ja schon ne richtige Dikussion los..

Was ich nun auf jeden Fall probieren werde ist hochwertiges Babyöl eben auf Basis von Mandelöl oder Jojobaöl,
da gibt es ja welche, ich werde auf alle Fälle berichten, wie es damit läuft!

Mein Problem ist nicht, dass es katastrophal aussieht im Moment, sondern dass ich nach erhöhter mechanischer
Belastung einfach empfinlicher reagiere als andere, gerade im Sommer.

Aber es kann gut sein, dass das richtige Öl das Problemchen beseitigt.

Vielleicht bzw, hoffentlich hilft es auch anderen Mitlesern.

VG
 

DHT

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
18.12.2015
Themen
11
Beiträge
2,463
Reaktionspunkte
5,004
Punkte
2,180
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Mach das, viel Erfolg!
 

modomodo

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
14.07.2019
Themen
2
Beiträge
266
Reaktionspunkte
2,082
Punkte
1,240
BPEL
15,0 cm
NBPEL
13,0 cm
BPFSL
14,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Teste es aus und gib doch Rückmeldung!
 

modomodo

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
14.07.2019
Themen
2
Beiträge
266
Reaktionspunkte
2,082
Punkte
1,240
BPEL
15,0 cm
NBPEL
13,0 cm
BPFSL
14,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Sorry, wer lesen kann....:facepalm2:
 

Zipfiklatscher

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
12.11.2019
Themen
1
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Punkte
2
PE-Aktivität
Einsteiger
Hallo mal wieder,

also ich benutze jetzt das Penaten Ultra Sensitiv-Öl im Moment.

Ist das erste Öl, welches ich ausprobiere und die Ergebnisse sind wirklich gut!

Trocken ist da mal gar nix mehr und auch die Irritationen wurden besser, bzw. sind ganz weg und dass obwohl
ich gerade frisch verlibt bin und daher der kleine Mann sehr oft gefordert ist, ist alles gut!!

Ich werde wenn das Öl alle ist, auch mal ein anderes versuchen, aber des oben genannte passt schon ganz gut.

Ist auch wirklich gut verträglich und einmal am Tag reicht;)
 
Oben Unten