Erfahrungen mit Big Al's Coaching

xtrawunsch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
18.07.2019
Themen
2
Beiträge
8
Reaktionspunkte
13
Punkte
17
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
74 Kg
Hallo erstmal in die Runde,

Ich hab im Herbst 2019 für 3 Monate Big Als bezahlte Coaching Sessions hinter mich gebracht und wollte mal meine Erfahrung mit euch teilen. Zuerst einmal Preistechnisch habe ich in 3-Monatsraten (also Quartalen) bezahlt - a 92 Euro. Man bekommt dafür vollen Zugriff auf die Webseite und eine "Money-Back-Guarantee", wenn man nach 90 Tagen keine Gains zu melden hat. Die Webseite beinhaltet dabei unterschiedliche Videos, Beiträge und Resourcen zum allgemeinen Training, sowie vorbereitete Routinen, denen man folgen kann, sowie exklusive Interviews mit Big Al.

Zu Beginn habe ich Al eine Email mit meinen ( zugegeben schlecht dokumentierten ) Trainingserfahrungen geschickt gehabt. Daraufhin erhielt ich ein schriftliches Feedback in Form einer kurzen Einschätzung, welche Routine ich seiner Meinung nach machen sollte. Ich habe die Jelq-Free Routine gemacht, und sollte noch dazu nach dem Training stets einige Erect-Kegels machen sowie eine Stamina ( Edging ) Session einlegen. Al bestand darauf, diese mit einer Fleshlight zu machen. Nach jeder Session habe ich meinen Online Trainingslog ausgefüllt, und Al hat mir jeden Tag ein kurzes Feedback darauf gegeben.

Ich habe die Routine dann 3 Monate durchgeführt und war nur mässig begeistert von meiner Erfahrung. Zugegeben hatte ich zu der Zeit einige Probleme wegen dem Studium und dadurch oft Stress, was dazu führte dass ich nur in guten Wochen 4 mal trainieren konnte. Jedoch habe ich weder Längenverbesserungen noch EQ Verbesserungen verbuchen können. Ein wahrer Plus Punkt ist das Wissen von Al, der einem stets versucht so gut es geht unter die Arme zu greifen. Allerdings habe ich manchmal auch den Eindruck gehabt, dass er mich missverstanden hat, oder manche Fragen auch ignorierte, was allerdings vielleicht auch an der Sprachbarriere liegt ( der ganze Emailaustausch findet stets auf Englisch statt ). Ein Beispiel war mein Wunsch, die Stamina-Einheiten nach Squeezes und Stretches nicht mit der Fleshlight zu machen, weil ich das Gefühl hatte, mein EQ wäre bei "Hand-Sessions" um einiges besser. Al wollte jedoch nicht, dass ich mit der FL aufhöre, gab aber keinen Grund an warum.

Aufgrund des Preises und der ausbleibenden Versprechen eines "baldigen Zuwachs" habe ich mich dafür entschieden, die Dinge lieber in die eigene Hand zu nehmen ( pun intended). Da leider schon ein neuer Rechnungsmonat begonnen hatte, habe ich die 90 Tage Garantie verpasst - allerdings habe ich nach etwas Hin-und Her die 92 Euro des neuen Rechnungsquartals erstattet bekommen.


Wenn ihr noch irgendwelche Fragen habt, auch zu den Resourcen auf der Webseite etc. schreibt gerne einfach ;)
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
60
Beiträge
1,973
Reaktionspunkte
3,846
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Hört sich interessant an.
92 Euro ist auch nicht wenig.
Da die Amys fast alle beschnitten sind glaube
ich auch das sie viel Pumpen.
lg.
 

xtrawunsch

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
18.07.2019
Themen
2
Beiträge
8
Reaktionspunkte
13
Punkte
17
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
74 Kg
Ist schwer einzuschätzen - Ich habe Al spezifisch deswegen gefragt, weil ich eben auch unbeschnitten bin und er meinte es würde Routine technisch nichts ausmachen - vor allem weil er meint dass "Handarbeit" sicherer ist als Pumpen. Ich fand Pumpen tatsächlich schon immer ganz interessant und überleg ob ich mich da mal ranmache. Und ja der Preis ist echt ordentlich aber ich hab mir gedacht wenn ich 20 Euro fürs McFit monatlich ausgebe ... ;)
 
Oben Unten