Bleaching der Zähne?

MisterLong

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
27.12.2014
Themen
40
Beiträge
187
Reaktionspunkte
365
Punkte
465
PE-Aktivität
5 Jahre
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,3 cm
EG (Mid)
14,7 cm
Hat jemand schonmal die Zähne mit so Stripes gebleached, also nicht beim Zahnarzt.
Welche sollte man verwenden, was gibt es zu beachten ??
 

Leo

PEC-Experte (Rang 6)
PEC-Wohltäter
Registriert
26.12.2014
Themen
8
Beiträge
228
Reaktionspunkte
617
Punkte
595
Ich bezweifel ernsthaft, ob du dir selbst deine Zähne bleachen solltest. Schäden am Zahnfleisch und am Zahn wären nicht auszuschließen. Wenn du allerdings auf weißes, absterbendes Zahnfleisch stehst, dann mach das ruhig.

Anderenfalls würde ich dir einfach raten, das vom Zahnarzt machen zu lassen, welcher auch extra eine Schiene für dich anfertigt, damit eben nichts von dem Bleichmittel an das Zahnfleisch gelangt. Wenn ich mich recht entsinne, wird zum Bleaching Wasserstoffperoxid verwendet. Das möchte ich nicht auf meinem Zahnfleisch haben, da es stark ätzend wirkt.

Darüber hinaus ist es zweifelhaft, ob im Einzelhandel angebotene Bleichmittel überhaupt genug Bleichmittel enthalten, damit ein Effekt der Aufhellung eintreten kann. In den USA wäre das vielleicht noch möglich, doch wir leben in Deutschland. Hier unterliegen Waren strengen Normen und Grenzwerten.

Sofern du gesunde Zähne hast, spricht allerdings nichts gegen ein Bleaching vom Zahnarzt. Allerdings würde ich das nicht jährlich machen. Langzeitstudien gibt es dazu meines Wissens nicht. Dementsprechend wäre ich vorsichtig. Ich hatte mir auch einmal überlegt die Zähne zu bleachen, allerdings warte ich damit vermutlich, bis ich es wirklich nötig hätte.
 

Dumpstar

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
21.12.2014
Themen
7
Beiträge
250
Reaktionspunkte
633
Punkte
720
PE-Aktivität
3 Jahre
Körpergröße
168 cm
BPEL
17,4 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
18,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Sehe ich genauso. Die ganzen aufhellenden Zahnpasten bringen auch nicht viel.
Am besten auf gründliche Zahnpflege achten und Zigaretten- sowie Kaffeekonsum einschränken.
 

Leo

PEC-Experte (Rang 6)
PEC-Wohltäter
Registriert
26.12.2014
Themen
8
Beiträge
228
Reaktionspunkte
617
Punkte
595
Besonders starken Einfluss auf die Zahnfarbe hat schwarzer Tee.

Aufhellende Zahnpasten haben meistens den Effekt, dass der Zahnschmelz abgetragen wird. Benutzt man so etwas länger, besitzt du irgendwann kein Zahnschmelz mehr. Das ist alles andere als erstrebenswert, da die Zähne dadurch empfindlich werden. Darüber hinaus ist das dann freiliegende Dentin eher gelblich. ;) Ich setzte daher eher auf sanftes Zähneputzen, denn wenn du einmal kaputte Zähne hast, kann es echt teuer werden.
 

randompenisname

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
29.12.2014
Themen
1
Beiträge
15
Reaktionspunkte
19
Punkte
1
PE-Aktivität
Einsteiger
Ich habe persönlich über längere Zeit eine solche aufhellende Zahpaste mehrmals täglich verwendet. Putzt man sich damit die Zähne, werden diese wirklich sehr weiß. Ich persönlich habe innerhalb der Anwendungsdauer von knapp zwei Jahren nichts Negatives feststellen können. Das Aufhellen scheint aber u.a. eben durch einen erhöhten Abrieb zustande zu kommen. Wobei ich mir hierbei nicht sicher bin, ob solche Zahnpasten dann nicht zumindest auf kurze Dauer bei starken Verfärbungen/Belägen (Kaffe, Zigaretten, etc.) eingesetzt werden können, welche sich auch mit täglichem Zähneputzen und regulären Zahnpasten ansonsten nicht vollständig entfernen ließen.

Mit "Bleeching" direkt kenne ich mich allerdings nicht aus. Das scheint aber heutzutage bei vielen ein Thema zu sein, oder etwa nicht? Auch bei Bekannten und Kollegen fallen mir die oftmals sehr weißen Zähne durchaus auf. Da frage ich mich doch, ob das immer das "natürliche" Weiß sein kann...
 
Zuletzt bearbeitet:

Leo

PEC-Experte (Rang 6)
PEC-Wohltäter
Registriert
26.12.2014
Themen
8
Beiträge
228
Reaktionspunkte
617
Punkte
595
Wobei ich mir hierbei nicht sicher bin, ob solche Zahnpasten dann nicht zumindest auf kurze Dauer bei starken Verfärbungen/Belägen (Kaffe, Zigaretten, etc.) eingesetzt werden können, welche sich auch mit täglichem Zähneputzen und regulären Zahnpasten ansonsten nicht vollständig entfernen ließen.

Die meisten Verfärbungen liegen nicht an der Oberfläche sondern im Zahninneren. Deswegen wird auch mit Wasserstoffperoxid gebleicht. Nach einem Bleaching müssen allerdings auch wieder die Zähne mineralisiert werden, weswegen oft Flourid verschrieben/aufgetragen wird.
 

Dumpstar

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
21.12.2014
Themen
7
Beiträge
250
Reaktionspunkte
633
Punkte
720
PE-Aktivität
3 Jahre
Körpergröße
168 cm
BPEL
17,4 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
18,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Tatsächlich sind schneeweiße Zähne auch alles andere als natürlich. Hab einen Bekannten bei dem man fast glauben möchte er hätte schon die Dritten, so perfekte Beisser hat der. :)
 

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
937
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Vor ein oder zwei Jahren wurde ja einige Produkte in Deutschland verboten. Diejenigen, die es noch gibt, arbeiten jetzt mit "aktivem Sauerstoff". Scheint eine Light-Lösung zu sein. Keine Ahnung, ob die was bringt.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,017
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Hi Leute,

zahnaufhellende Cremes (wie Perlweiß) habe ich eine ganze Zeit genutzt, aber irgendwie schien es mir so, als wenn sich die Oberfläche der Zähne dann auch anders anfühlte - besonders bei längerer, ununterbrochener Nutzung. Letztlich habe ich es dann abgesetzt, zumal die Wirkung recht marginal ausfiel (oder meine Erwartungen waren zu hoch ;) ). Auch diese Bleaching-Stripes habe ich getestet, aber ebenfalls nur mit mäßigem Erfolg.
Ein echtes Zahnbleaching (beim Zahnarzt) hatte ich immer mal wieder angedacht, aber letztlich dann für unnötig befunden. Ich rauche nicht und trinke auch keinen Kaffee oder schwarzen Tee (nur Kräutertees), daher halten sich die Verfärbungen in Grenzen. Und während ich früher strahlend weiße Zähne als ziemlich ästhetisch wahrgenommen habe, finde ich sie jetzt mitunter reichlich unnatürlich. Kommt wohl auch immer auf den Einzelfall an.

Hat schon mal jemand von euch ein echtes Bleaching bei sich durchführen lassen? Und wie viel kostet so etwas überhaupt?

Grüße
BuckBall
 

Leo

PEC-Experte (Rang 6)
PEC-Wohltäter
Registriert
26.12.2014
Themen
8
Beiträge
228
Reaktionspunkte
617
Punkte
595
Ich hatte mal den Zahnarzt meines Vertrauens gefragt, welcher mir dann davon abgeraten hat. Er hatte mir ein Angebot von ca 500€ gemacht.
 
Oben Unten