Blasenentzündung durch Penimaster?

invisibleone

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
05.08.2016
Themen
18
Beiträge
83
Reaktionspunkte
139
Punkte
320
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
63 Kg
BPEL
16,7 cm
NBPEL
13,7 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Ich habe nach längerem Tragen (täglich 8h 5Tage 2 Pause) des Penimasters immer wieder mit einer Blasenentzündung zu tun. Was kann man da machen? (Mein Urologe ist schon am misstrauisch). Ich vermute, dass sich das Secret was sich unter dem Eichelgummi sammelt durch die wechselnde Zugebewegung nach und nach durch die Harnröhre "hochpumpt".
Gibt es eine desinfizierendes Gleitgel oä? (Oder Octisept vorher auf die Eichel???). Oder andere Ideen / Erfahrungen?
 
Zuletzt bearbeitet:

DHT

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
18.12.2015
Themen
11
Beiträge
2,463
Reaktionspunkte
5,103
Punkte
2,180
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Wer hat das diagnostiziert, wie oft hattest du es? Irgendwas genommen? Vor Penismaster hattest du nie damit zu tun?
 

invisibleone

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
05.08.2016
Themen
18
Beiträge
83
Reaktionspunkte
139
Punkte
320
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
63 Kg
BPEL
16,7 cm
NBPEL
13,7 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Hatte dieses Jahr 2 mal Blasenentzündung (im Mai und Dezember) jedes mal nach einer längeren PM Phase.
Diagnose durch Urologen (und glaub mir das merkt man!)
Antibiotika verschrieben bekommen.
Nein ich hatte damit sonst noch nie zu tun.
Erscheint mir jedoch nicht unlogisch. Da der Penis beim Gurtextender ja stundenlang leicht nach oben gezogen wird kann ich mir schon gut vorstellen das das Sekret (und/oder das Gel?) mit der Zeit in die Harnröhre gepumpt wird.
Bin jetzt am Überlegen ob man die Eichel vor dem Ansaugen mit Octisept o.ä. behandeln sollte. Oder gibt es eine desinfizierende Gel Alternative?
 

invisibleone

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
05.08.2016
Themen
18
Beiträge
83
Reaktionspunkte
139
Punkte
320
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
63 Kg
BPEL
16,7 cm
NBPEL
13,7 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Also, ich bin nach der verheilten Blasenentzündung (s.o.) wieder am Start.
Satt dem originalen Promaster Gel nehme ich jetzt versuchsweise Octenisept Spray.
Das soll die Bakterien abtöten, die im Laufe des Tages unter dem innereren Gummi sonst sicher ne Party feiern.
Es hat sogar gute Gleiteigenschaften. Keine Ahnung wie gut sich das mit dem inneren Gummi verträgt.
Bisher habe ich jedoch noch keine Nachteile gefunden. Und wesentlich billiger ist es auch.
Plan B wäre vielleicht noch Prontolind. Aber da habe ich im Beipackzettel nicht wirklich was gefunden gegen welche Bakterien das wirksam sein soll.
 

BigSchlong

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
05.07.2016
Themen
6
Beiträge
161
Reaktionspunkte
440
Punkte
381
PE-Aktivität
5 Jahre
BPEL
17,8 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
18,5 cm
vermutlich hast Du irgendwelche Teile, die kontaminiert waren (ev. durch Deine eigenen Hände) mit denen Du Dich immer wieder infiziert hast. Am besten alles mal sehr gründlich und lange mit heissem Wasser und Seife waschen und vor allen Dingen gut austrocknenen lassen. Allenfalls mit UV-Lampe bestrahlen.

Während es sinnvoll ist, dass man gelegentlich Desinfektionsmittel verwendet, sollte man wissen, dass der langfristige Gebrauch von Desinfektionsmitteln zur Bildung von resistenten Keimen beiträgt und daher nicht so gut ist. Auch töten die meisten Desinfektionsmittel eben leider auch die nützliche Keime ab (z.B. ist das Gurgeln mit Listerine oder das Verwenden von Desinfektions-Seifen im normalen Haushaltsumfeld grosser Schwachsinn) - und längerfristig überleben dann resistente Keime - denn ein paar wenige Überleben immer. Seife und Heisswasser reicht in den allermeisten Fällen.

Pack doch Deine Eichel in eine frische Silicon-Zehenkappe (auf Amazon oder Aliexpress erhältlich), und wechsle diese gelegentlich aus bzw. wasche sie regelmässig mit heissem Wasser und Seife aus.
 

zenturio

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
11.01.2020
Themen
2
Beiträge
32
Reaktionspunkte
71
Punkte
52
PE-Aktivität
Einsteiger
Ich habe nach längerem Tragen (täglich 8h 5Tage 2 Pause) des Penimasters immer wieder mit einer Blasenentzündung zu tun. Was kann man da machen? (Mein Urologe ist schon am misstrauisch). Ich vermute, dass sich das Secret was sich unter dem Eichelgummi sammelt durch die wechselnde Zugebewegung nach und nach durch die Harnröhre "hochpumpt".
Gibt es eine desinfizierendes Gleitgel oä? (Oder Octisept vorher auf die Eichel???). Oder andere Ideen / Erfahrungen?

Ehrliche Antwort? Nimm vor dem Schlafen 2-3 Knoblauchzehen, schneide sie sehr fein klein und schlucke sie runter mit Flüssigkeit. Am Besten nach dem Abendbrot.

Ich nehme seit 2010 täglich rohen Knoblauch zu mir. Ich werde nicht mehr krank. Auch Hämoriden im Endstadium hatte ich damit wegbekommen nach 1,5 Jahren. Damit hatte nämlich alles begonnen. Knoblauch killt alle Entzündungen im Körper, reinigt die Blutgefäße und entgiftet. Plus der Mix an zig Vitaminen und co..
Auch das Krebsrisiko sinkt bei dauerhafter Einnahme um 80%.
 

invisibleone

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
05.08.2016
Themen
18
Beiträge
83
Reaktionspunkte
139
Punkte
320
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
63 Kg
BPEL
16,7 cm
NBPEL
13,7 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Wenn das Zeug geruchlos wäre, wär ich auf jeden Fall dabei.
Aber so, stirbt man wahrscheinlich an Einsamkeit
 

zenturio

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
11.01.2020
Themen
2
Beiträge
32
Reaktionspunkte
71
Punkte
52
PE-Aktivität
Einsteiger
Ich kann mich über Frauen nicht beschweren. Abends vor dem Schlafen eine Zehe geschluckt(nicht gekaut). Außerdem gewöhnt sich dein Stoffwechsel daran über die Zeit.
 
Oben Unten