Autoimmunbedingte Entzündungsreaktionen an der Eichel

Dieses Thema im Forum "Beschneidung, Krümmungsbehebung und Krankheiten" wurde erstellt von The_Driver, 8 Feb. 2015.

  1. The_Driver

    The_Driver PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    05.11.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2,861
    Zustimmungen:
    4,513
    Punkte für Erfolge:
    5,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    114 Kg
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,3 cm
    Hallo zusammen, in diesem Thread wollte ich euch mal was zum Thema Hautentzündungen an der Eichel sagen. Bis sich rausgestellt hat, was das wirklich ist, habe ich einen ziemlichen Ärztemarathon hinter mir. Hier also der Bericht im Detail:

    So sieht meine Eichel normalerweise aus:

    Bild1.jpg

    Bedingt durch mein Rheuma, was man grob übersetzt als eine Überreaktion des Immunsystems gegenüber dem eigenen Körper betrachten kann, kommt es in regelmäßigen Abständen (ca. alle 2 Wochen) zu einer topischen (oberflächlichen) Hautentzündung an der Eichel, die sich innerhalb von ein bis zwei Tagen ausbildet und etwa 2 Wochen braucht, bis sie wieder mit Behandlung abgeklungen ist. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

    Entzündung2.jpg

    Entzündung1.jpg

    Ja, sieht furchtbar aus...schlimmer wird es, wenn kein Arzt so recht weiß, was das ist...der erste konsultierte Hautarzt tippte auf ein "fixes Arzneimittelexanthem"...leider hat die entsprechende Salbe aber nichts gebracht. Der zweite Hautarzt konnte immerhin sagen:"definitiv keine Geschlechtskrankheit", was mich schonmal sehr beruhigt hat. Er hat mir dann eine Salbe angerührt (eine Mischung aus Anti-Pilz-Mittel und Cortison), die auch innerhalb von 2-3 Wochen das verschwinden lies. Weil mir das aber immer sehr lang gedauert hat, hab ich mal einen befreundeten Apotheker gesagt, was er zu der Zusammensetzung meint. dabei kam raus, dass das Anti-Pilz-Mittel die Wirkung des Cortisons teilweise blockiert. Ich solle mir in der Apotheke mal eine reine Cortisonsalbe anrühren lassen.

    Gesagt, getan, obwohl sich die Apotheke etwas schwer mit dem Cortisongehalt tat, denn zu hoch darf dieser nicht sein. Man darf diese Cortisonsalben auch maximal 2 Wochen anwenden, da das Cortison die Haut sehr ausdünnt. Die Salbe setzt sich dann wie folgt zusammen:

    100 Gramm Salbe enthalten:

    - 0,05 Gramm Triamcinolonacetonid
    - 99,95 Gramm Unguentum Emulsificans

    Mit dieser Salbe konnte die Heilungszeit etwas beschleunigt werden und ich verwende sie daher jetzt regelmäßig, wenn es wieder auftritt. Einer Sache muss ich mir aber klar sein: ich werde mein Leben lang damit zu tun haben....jeden Abend muss ich mein Ding entweder mit der Cortisonsalbe, oder, wenn die Entzündungen gerade nicht auftreten, mit einer Pflegesalbe (einziger Inhaltsstoff: Unguentum Emulsificans) eincremen. Und, auch wenn es nicht ansteckend ist: unschön sieht es bei nem Date definitiv aus...

    Was mir noch aufgefallen ist:

    - Die Entzündungsreaktionen treten während Krankheitsphasen eher nicht auf, was mich dann auch vermuten lies, dass es eine rein autoimmunbedingte Sache ist. Die 2 Wochen, die ich jetzt mit einer Bronchitis beschäftigt war, haben die Entzündungen nicht auftreten lassen, weil das Immunsystem mit den Krankheitsbakterien beschäftigt war. Kaum ist die Erkrankung abgeklungen, treten die Entzündungen wieder auf (seit gestern wieder).

    - Die Entzündungen treten immer an der selben Stelle auf (linke Seite der Eichel und unter dem Eichelkranz. Nie am Schaft)

    - Ich habe sämtliche (nicht verschreibungspflichtige) Salben ausprobiert, die die Apotheke zu bieten hatte. geholfen haben aber erst die Cortison-Präparate.

    - Schmerzen oder Blutungen treten nicht auf.

    Zusammenfassend läßt sich sagen, dass bei solchen Hautveränderungen natürlich die ärztliche Abklärung notwendig ist, um eine Geschlechtskrankheit auszuschließen. Weiß der nicht so recht weiter oder die verordneten Salben zeigen keine Wirkung, würde ich raten, auf eine Cortisonsalbe umzusteigen. Wichtig ist aber, dass man den Apotheker darauf hinweist, dass die im Intimbereich angewendet wird, weil die Dosierung dann natürlich wesentlich milder sein muss. Und: nicht auf die Google-Bildersuche vertrauen! Immer direkt zum Hautarzt!

    Bei fragen: immer her damit :)
     
    #1
    bloodymary, BuckBall, hobbit und 3 anderen gefällt das.
  2. Yarrak

    Yarrak Gelöschter Benutzer

    Hey Driver schon im wiki nachgelesen?

    "Die Eichelentzündung kommt sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen vor, meist infolge von Unreinlichkeit und Sekretanhäufung unter der Vorhaut des Penis"
    Du hast aber keine Vorhaut mehr soweit ich das richtig betrachtet habe?

    Ansonsten hast du es mal mit Babypuder oder Babycreme von Penaten versucht? Hilft bei mir fast gegen alles.
     
    #2
    bloodymary und Little gefällt das.
  3. Doktor Schwanz

    Doktor Schwanz PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.09.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    520
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Epic fail mal wieder. Niemals alles glauben, was das Internet so sagt ;)

    Der Driver tut mir ja richtig leid... Bei mir gingen diese Entzündungen nach einiger Zeit von selbst weg, hatten aber garantiert ne andere Ursache als bei dir. Wie sieht es denn mittlerweile aus?
     
    #3
  4. thomasius

    thomasius PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.10.2017
    Themen:
    1
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    806
    Punkte für Erfolge:
    590
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    21,5 cm
    NBPEL:
    20,1 cm
    BPFSL:
    24,3 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    Eher unwahrscheinlich dass er dir antwortet, der gute hat sich hier (vorerst) verabschiedet...
     
    #4
  5. Doktor Schwanz

    Doktor Schwanz PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.09.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    520
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Klärt mich bitte wer per PN auf?...
     
    #5
  6. Gatillo

    Gatillo PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.07.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    392
    Punkte für Erfolge:
    420
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Oje oje da sieht schlimm aus! Am Anfang dachte ich mir, es ist Allergie....
     
    #6
  7. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,537
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Wieso per PN? Schau einfach hier: Der Fortfahrens...äh, Fortschritts-Thread vom Fahrer | Seite 6 | PE-Community
    Er tritt gerade im Forum etwas kürzer, weil er privat/beruflich viel an der Backe hat. Mit etwas Glück dürfte sich das aber bald wieder entspannen. Er wird sich schon zurückmelden, sobald bei ihm Klarschiff ist.

    Grüße
    BuckBall
     
    #7
  8. The_Driver

    The_Driver PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    05.11.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2,861
    Zustimmungen:
    4,513
    Punkte für Erfolge:
    5,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    114 Kg
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,3 cm
    So, da bin ich wieder :D

    Wie gesagt, es ist meines Erachtens eine automimmunbedingte Reaktion, denn wenn ich krank bin, treten die Entzündungen NICHT auf! Sobald es dann aber wieder zu einer Entzündung kommt, weiß ich: mein Immunsystem hat sich regeneriert. Zudem ist auffällig, dass es immer an der gleichen Stelle an der Eichel auftritt....

    Ein befreundeter Apotheker hat mir die Salbe "Ecural" mit dem Wirkstoff Mometasonfuroat empfoheln, damit verschwindet die Entzündung scheinbar noch etwas schneller....

    Wie gesagt, es ist unwahrscheinlich, dass ihr mal so ein Problem bekommen werdet, außer ihr habt vielleicht das Protein HLA-B27 im Körper....
     
    #8
    BuckBall und Little gefällt das.