Zusammenhang zwischen Alter und Geweberegeneration

Vendasius

Im Ruhestand
Themenstarter
Registriert
31.05.2015
Themen
11
Beiträge
678
Reaktionspunkte
1,295
Punkte
1,330
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
177 cm
Körpergewicht
105 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
16,5 cm
EG (Mid)
15,5 cm
EG (Top)
14,2 cm
Ich eröffne diesen Thread um mit euch darüber zu diskutieren, was ihr davon haltet das die Dauer der Regenerationsphase und dessen Pausen vom Alter her abhängig sind.

Auf dieses Thema bin ich deshalb gekommen, da ich z.B. beim Pumper Thread gelesen habe das lange Regenerationsphasen wichtig seien, sich dies aber bei mir bisher nicht bestätigt hat und mein Penis auch auf kürzere Pausen besser anspricht.

Ich mache recht wenige und auch kurze Pausen die nie länger als 2 Tage dauern und in der Regel nur 1 Tag dauern. Deshalb trainiere ich immer 5ON/2OFF pder 6ON/1OFF. Das hat bisher bei mir sehr gut funktioniert und ich habe auch nicht beobachten können das ich signifikante Probleme mit dem Fortschritt habe.

Die Theorie besagt, das wie bei der Wundheilung alles vom Alter und körperlichen Gegebenheiten wie Diabetes oder Blutgerinnungsstörung abhängig ist. Wer also noch jung ist und einen sehr gesunden Körper hat der noch frei von Krankheiten ist, könnte also schneller bzw. bessere Gains erzielen.

Ich habe ja sehr früh sehr viele Gains eingeschlagen die niemals zurückgingen. +4,5 cm länge und +2 cm Umfang in einem Jahr. Habe es auch mal geschafft durch das dehnen der Ligs + 1,5 cm in der Länge in 1-2 Wochen zu erzielen, mit manuellen Übungen.

Was denkt ihr also, und konntet ihr das im Laufe von Berichten ein Muster verfolgen?

Gruß,
Vendasius
 

Rune

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
03.02.2016
Themen
1
Beiträge
100
Reaktionspunkte
461
Punkte
475
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
19,6 cm
NBPEL
16,9 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,4 cm
EG (Top)
12,1 cm
Du bist ja noch wirklich jung gewesen, als du angefangen hast (natürlich bist du jetzt auch noch jung :D), was ich in den letzten Jahren also gelesen habe war vor allem, dass der Penis ja noch bis ca. zum 20.-21. Lj. noch wachsen kann, das heißt, es könnte durchaus auch noch natürliches Wachstum sich bei deinen Gains eingeschlichen haben, ausgeschlossen ist es nicht. Dennoch kann ich dir zustimmen, dass sich Gewebe abhängig von Alter und Gesundheit bei jüngeren Menschen mit einer gesunden Lebensweise und ausreichend Schlaf weitaus besser regeneriert/neu bildet, als bei älteren Menschen mit gesundheitlichen Beschwerden. Es heißt glaub ich auch, dass die Zellproduktion ab ca. dem 50. Lj. (bitte korrigiert mich falls ich da falsch liege) stark zurückgefahren wird, darum bekommt man da plötzlich auch viele Falten etc.
Ich bin selbst erst 20, ziemlich sicher in allen Bereichen schon ausgewachsen, deshalb würde ich auch die Chance, dass bei mir noch naturales Wachstum miteinfließt als eher gering einschätzen.
Ich werde demnächst (ab nächster Woche) mit dem Training beginnen und bin selbst gespannt, wie viel ich rausholen kann. Wenn bei mir die Gains dann auch so gut ausfallen, wie bei dir (mir geht es jedoch hauptsächlich um den Umfang, also wenn ich mit einem Maßband Messe komme ich auf eine Nbpel von 16,7 weil der Penis nach oben gebogen und er deshalb schon eher länger ist), dann könnte man wirklich die These untermauern, dass bei jüngeren Leuten das Wachstum noch leichter vonstatten geht.
Es wird sich herausstellen ;)

Lg
Rune
 

bloodymary

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
24.11.2015
Themen
6
Beiträge
68
Reaktionspunkte
183
Punkte
155
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
19,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
10,5 cm
Ja, ist definitiv vom Alter abhängig. Ist ja beim Muskelaufbau auch nicht anders. Allerdings wird eine Abschwächung der Regenerationsfähigkeit wohl kaum vor dem 30. Lebensjahr eintreten, eher sogar noch später, je nachdem wie fit man sich hält, wie die genetische Veranlagung ist etc., aber ein Alter von 30 Jahren würde ich da wirklich als absolute Untergrenze sehen.
Insofern glaube ich persönlich nicht, dass es dich betrifft. Könnte allerdings ein interessanter Aspekt für die älteren Eisen hier unter uns sein.
 

Rune

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
03.02.2016
Themen
1
Beiträge
100
Reaktionspunkte
461
Punkte
475
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
19,6 cm
NBPEL
16,9 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,4 cm
EG (Top)
12,1 cm
Ab 30 wäre noch ein wenig früh :D, da würden die meisten mit diesem Alter schon heftige Falten bekommen :woot: Ich denke eben auch, dass sich ab einem gewissen Alter das Wachstum nicht mehr so gut einstellt, vielleicht gibt es hier wen, der damit Erfahrung hat, wäre wirklich interessant.
 

Vendasius

Im Ruhestand
Themenstarter
Registriert
31.05.2015
Themen
11
Beiträge
678
Reaktionspunkte
1,295
Punkte
1,330
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
177 cm
Körpergewicht
105 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
16,5 cm
EG (Mid)
15,5 cm
EG (Top)
14,2 cm
Soweit ich beurteilen kann hängt das damit zusammen das sich mit zunehmenden Alter die Follikel im Körper verkürzen und der Körper bei der Neubildung von Zellen öfters Fehler macht und diese nicht mehr so gut neu bilden kann wie vorher. Desto älter man also wird, desto fehlerhafter werden die Zellen im Körper. Man müsste die Follikel eben verlängern können damit der Mensch weniger Beschwerden im Alter kriegt.
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
60
Beiträge
1,975
Reaktionspunkte
3,880
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Ich werde am 28 April 60 Jahre und treibe ja auch sonst viel Sport
und muss feststellen das ich nichts oder wenig merke von schlechteren
Trainingsergebnissen oder längeren Regenerationszeiten.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,017
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Ja, ist definitiv vom Alter abhängig. Ist ja beim Muskelaufbau auch nicht anders. Allerdings wird eine Abschwächung der Regenerationsfähigkeit wohl kaum vor dem 30. Lebensjahr eintreten, eher sogar noch später, je nachdem wie fit man sich hält, wie die genetische Veranlagung ist etc., aber ein Alter von 30 Jahren würde ich da wirklich als absolute Untergrenze sehen.
Da schließe ich mich ohne Umschweife an.

Und hinsichtlich eines sehr frühen PE-Beginns sei auch gesagt, dass etwaiges zu hoch dosiertes Training wahrscheinlich eher einen negativen Einfluss auf die Entwicklung des Penis haben kann. Von daher würde ich nicht unbedingt gleich mit 16 Jahren damit anfangen, vorher aber auf keinen Fall.

Grüße
BuckBall
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,017
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Soweit ich beurteilen kann hängt das damit zusammen das sich mit zunehmenden Alter die Follikel im Körper verkürzen und der Körper bei der Neubildung von Zellen öfters Fehler macht und diese nicht mehr so gut neu bilden kann wie vorher. Desto älter man also wird, desto fehlerhafter werden die Zellen im Körper. Man müsste die Follikel eben verlängern können damit der Mensch weniger Beschwerden im Alter kriegt.
Es gibt mittlerweile mehrere Ansätze, wie man das Altern und den schleichenden Verfall des Körpers erklärt, die wahrscheinlich erst gemeinsam das ganze Bild ergeben. So wurde z.B. vor kurzem ein Enzym entdeckt, das in den Mitochondrien der Zellen aktiv ist. Mit steigendem Alter soll die "Bioenergie" dieser "Kraftwerke" schwächer werden, was dann auch negative Einflüsse auf die Regeneration und Zellneubildung hat. Derartige Erklärungsansätze und Entdeckungen gab es meines Erachtens mehrere in den letzten Jahren. Das spielt dann vor allem bei der Anti-Aging-Branche eine wichtige Rolle, die sich dann mit neuen Cremes und Behandlungen überschlagen.

Kleine Anekdote: Ich habe kürzlich einen Bericht gelesen, in denen von den Anti-Aging-Maßnahmen der heutigen Hollywood-Stars gesprochen wurde. Der Trend geht dort weg von eigentlichen Schönheitsoperationen und hin zu Mikroeingriffen und der dauerhaften Anwendungen von Produkten und Behandlungen. Die Kosten dieser regelmäßigen Behandlungen belaufen sich auf ca. 3.000 Dollar je Woche. Um sich perfekt in Form bringen zu lassen (etwa für öffentliche Auftritte) liegen die einmaligen Kosten bei ca. 25.000 bis 50.000 Euro. Dafür sieht man dann eben (vorausgesetzt man wendet das über viele Jahre regelmäßig an) mit 50 auch noch aus wie Mitte 30. Die Frage ist nur, ob das all das Geld, die eitlen Sorgen und die vergeudete Zeit wert ist ;)

Grüße
BuckBall
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
60
Beiträge
1,975
Reaktionspunkte
3,880
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Es gibt kein alter sondern einen trainierten Körper oder einen untrainierten Körper!

Es gibt eine gesunde Lebensführung oder eine ungesunde Lebensführung!

Die Leber bildet sich in drei Wochen nach. Der Körper erneuert sich dauernd!

Glaubt mir ich werde am 28.04.16 60 Jahre alt.

Mein Motto: Herausforderung macht stark!!!
 
Oben Unten