PE und euer Umfeld

PeSecret

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
03.11.2015
Themen
4
Beiträge
19
Reaktionspunkte
26
Punkte
32
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
97 Kg
BPEL
14,3 cm
NBPEL
13,0 cm
BPFSL
15,5 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
11,0 cm
EG (Top)
10,5 cm
Hey & Hallo

In meinen paar bisherigen Beiträgen habe ich ja schon etwas zu meinem Umfeld erzählt bezüglich meiner zeitlichen Möglichkeiten. Nun würde mich interessieren wie das bei euch so ist :)
  • Habt ihr Lebenspartner und oder Familie? Mit bei euch im selben Haushalt?
  • Wie gehen diese mit eurem PE Tätigkeiten um, was denken sie darüber?
  • Wie baut ihr das PE in eurem Alltag ein, vor allem wenn ich nicht alleine lebt?
  • Wissen weitere Freunde/Bekannte das ihr das macht? Was denken diese darüber?
  • Und vielleicht wisst ihr weiteres bezüglich PE und eurem sozialem Umfeld zu berichten ;)
Gruß
Secret
 

nobody

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
22.09.2015
Themen
5
Beiträge
182
Reaktionspunkte
376
Punkte
315
PE-Aktivität
1 Jahr
  • Ja, Frau und 3 Kinder.
  • Meiner Frau hab ich gesagt, dass ich Morgens und Abend im Bad ein wenig länger brauche weil ich meinen Penis trainieren will. Da ich sowieso meistens min. 30 Minuten vor den anderen aufstehe, stört sie das aber nicht :D
  • Also ich erledige unter der Woche mein Training meistens Morgens(Jelqen) und Abends(Stretchen) im Bad. Wenn es sich ausgeht ist es mir aber lieber, wenn ich gleich am Morgen mein ganzes Training erledigen kann. Zum Aufwärmen verwende ich eine Infrarotlampe während ich mir die Zähne putze oder mich rasiere. Da ich für das Jelqen Vasline verwende, erwärme ich diese in einem Wasserbad in einer großen Tasse in der Mikrowelle. 2 Minuten bei 600 Watt reicht und in der Tasse bleibt die Vaseline schön warm und geschmeidig. Gestrecht wird meist vor dem Bett gehen und 1-2 Blatt Klopapier reichen als Griffhilfe.
  • Nicht wirklich, siehe nächster Punkt. Ich bin aber allgemein nicht gerade der Typ, der anderen Leuten jede Einzelheit aus meinem Leben mitteilen muss. Nervt und langweilt mich auch, wenn es andere Leute bei mir machen. Für sowas gibts schließlich das Internet:D
  • Also ich bin auf PE durch einen Kumpel aus dem Fitnesscenter gestoßen. Bei dem ist mir unter der Dusche aufgefallen, dass sein Schlaffi im Vergleich zu einem halben Jahr deutlich größer ist und er so braune Verfärbungen hat. Da das Studio fast leer war, hat er mir dann gleich noch ein Video zum Jelqen auf dem Handy gezeigt :D
 
Zuletzt bearbeitet:

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,015
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Vorab sei gesagt, dass auch diese bereits bestehende Umfrage und die dortigen Kommentare hinsichtlich des Themas interessant sein können: Umfrage: Weiß dein/e Beziehungspartner/in, dass du PE-Training betreibst?
Habt ihr Lebenspartner und oder Familie? Mit bei euch im selben Haushalt?
Ja, meine Freundin. Wir leben seit Jahren zusammen.

Wie gehen diese mit eurem PE Tätigkeiten um, was denken sie darüber?
Sie hält es für komplett unnötig und für Verschwendung von Zeit, respektierte aber stets meine Beschäftigung mit dem Thema und auch meinen (zum Teil zeitintensiven) Einsatz in der PE-Szene. Mittlerweile ist ihr dadurch auch bewusster geworden, wie schwer manche Männer unter Ängsten bezüglich ihres Penis bzw. ihrer Sexualität leiden und findet es gut, dass es auch für solche "Nischen" Foren zum offenen Gespräch gibt.

Wie baut ihr das PE in eurem Alltag ein, vor allem wenn ich nicht alleine lebt?
Da ich mittlerweile nur noch hinsichtlich neuer Trainingsmethoden experimentiere, um darüber zu berichten, also nicht mehr zuwachsorientiert trainiere, beziehe ich die Frage vor allem auf die Vergangenheit (also 2014 und davor). Sofern der Partner weiß, dass man PE betreibt, ist eine Einbettung in den Alltag meist relativ einfach. Je nach dem, wie viel Zeit man dafür aufwenden möchte. Der Einsatz von Geräten braucht oft viele Stunden, in denen man zwar nebenbei noch etwas anderes machen kann, aber dennoch irgendwie eingeschränkt ist - auch im Beziehungsleben. Das habe auch ich gemerkt, so dass ich stets versucht habe das Training entsprechend passend zu legen bzw. die Geräte so angewendet habe, dass man das problemlos mit z.B. "zusammen einen Film schauen" vereinbaren konnte. PE ist für mich, obwohl meine Freundin alles darüber weiß, was ich da tue, aber auch immer eine private Sache gewesen. So gesehen ein wenig Zeit mit sich selbst - zumindest war mir das immer wichtig.

Wissen weitere Freunde/Bekannte das ihr das macht? Was denken diese darüber?
Nein, zumindest habe ich sie nicht direkt informiert. Möglicherweise vermuten manche etwas in der Art, aber das ist mir auch nicht wichtig. Für mich ist PE wie gesagt ein sehr privates und intimes Thema, das ich vor allem mit mir selbst ausmache.

Grüße
BuckBall
 
Oben Unten