Mehr Haarwuchs

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,594
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Grüßt euch,
mich würde interessieren ob jemand Erfahrungen mit Haarwuchsmittel hat? Dabei spielt es keine Rolle ob es für mehr Bartwuchs benutzt wurde oder für die Korrektur des Haaransatzes bzw dem Haarausfall etwas entgegen zusetzen.
Vielleicht gibt es sogar jemand der sich einer Haartransplantation unterzogen hat?
Also her mit euren Infos und Erfahrungsberichten über Alpecin, Regain etc

Gruß Alex :)
 

monkeyslut

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
31.01.2015
Themen
1
Beiträge
16
Reaktionspunkte
42
Punkte
1
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,0 cm
Ich habe etwas Erfahrung mit solchen Mitteln, da ich seit Jahren einen leicht zurückweichenden Haaransatz habe. Wobei ich sonst sehr dickes und fülliges Haar habe, so dass es niemandem auffällt. Ein Glück.

Regaine (Minoxidil) habe ich ausprobiert und es hilft schon etwas, muss ich sagen. Aber: wenn du es absetzt, fallen viele der neuen Haare wieder aus. Mit anderen Worten: du musst es dauerhaft nutzen. Allerdings wirkt es bei manchen systemisch und beeinflusst die Kollagen-Produktion. Das könnte u.U. das Gesicht altern lassen - je nachdem wie man darauf anspricht. Darüber gibt es einige Horrorgeschichten im Internet.

Alpecin und Koffein-Shampoos kannst du vergessen. Da gibt es kaum einen Effekt und falls doch, ist dieser zu gering, um eine fortschreitende Alopezie aufzuhalten. Das Einzige was nachweisbar einen positiven Effekt hat, ist ein Shampoo mit Ketoconazole: ein Anti-Androgen, das einen leichten DHT-Hemmungseffekt auf der Kopfhaut hat.

Wenn du wirklich radikal gegen einen androgentischen Haarausfall vorgehen willst, musst du dich entweder feminisieren (Östrogene nehmen) oder starke DHT-Inhibtoren wie Finasteride oder Dutasteride anwenden.
 

monkeyslut

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
31.01.2015
Themen
1
Beiträge
16
Reaktionspunkte
42
Punkte
1
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,0 cm
Ich kann ja nochmal kurz sagen, wie ich mich "therapiere":

- Ich nutze entzündungshemmende, natürliche Substanzen für meine Kopfhaut (aktuell Emuöl und Propolis).
- Ich mache eine tägliche, sehr intensive Kopfhautmassage für eine bessere Durchblutung.
- Ich nutze auf Anraten von meinem Arzt täglich ein Trampolin, was sehr gut ist für das gesamte Lymphsystem. :)

Ist natürlich alles abseits der Schulmedizin, aber naja. Mein Fall ist auch nicht so aggressiv.
 

Dr.Steelhammer

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
03.02.2015
Themen
5
Beiträge
28
Reaktionspunkte
41
Punkte
32
PE-Aktivität
Einsteiger
Hey monkeyslut, hast du noch eine Packung von dem Minoxidil? Falls ja könntest du da mal die Inhaltsstoffe reinstellen? Irgendwie finde ich dazu komischerweiße nichts im Internet
 

monkeyslut

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
31.01.2015
Themen
1
Beiträge
16
Reaktionspunkte
42
Punkte
1
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,0 cm
Hi,

also ich habe Regaine Schaum Männer (5 %) benutzt.

Hier die Inhaltsstoffe: Minoxidil, Ethanol, Butylhydroxytoluol (E321), Milchsäure, Citronensäure, Glycerol, Cetylalkohol, Stearylalkohol, Polysorbat 60, gereinigtes Wasser; Treibgase: Propan/Butan/2-Methylpropan.
 
Oben Unten