Willis Gain-Tagebuch

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
Hallo liebe Community der Penis-Alchimisten,

nachdem das PD dicht ist, lege ich mir neben dem PG hier einen Zweitwohnsitz zu. Kurz zu meiner Person und was euch in meinem Tagebuch erwarten wird.

1. Ich über mich und meinen PE-Einstieg

Ich bin 26 Jahre alt und Student. Der Gedanke an einen größeren Willi fasziniert mich schon seit Ewigkeiten. Aber erst in den letzten beiden Jahren hat er konkretere Gestalt angenommen. Im vorletzten Jahr habe ich das gesamte Netz nach Erfahrungsberichten zu OPs durchforstet. Nachdem ich die Berichte gesammelt und systematisiert hatte, musste ich ernüchternd Bilanz ziehen: ca. 95% eher oder ganz negative Erfahrungen, zum Teil sogar richtige Horrogeschichten. Den Gedanken schlug ich also schnell wieder aus dem Sinn. Nach weiterer Recherche stieß ich dann auf die einschlägigen Foren wie die großen TP, PEGYM und MOS, aber auch das deutsche PD. Ich habe Stunde um Stunde damit verbracht auch hier zu lesen, zu hinterfragen, Berichte zu sammeln und zu systematisieren. Nach anfänglicher Ungläubigkeit wurde ich dann aber dennoch schnell überzeugt, dass an PE was dran sein muss. Zahlreiche positive Erfahrungen und kein erkennbares kommerzielles Interesse (in deutschen Foren). Ich wurde erstmals aktiv im April 2014. Ich trainierte einen Monat lang: Jelqs, Stretches und Phallosan. Ergebnis: +0,7cm BPEL. Ich kann rückblickend nicht mehr genau sagen warum, aber ich hab dann mehr oder weniger ein Jahr lang aufgehört. Zwischen dem besagten April 2014 und und dem 10. April dieses Jahres kamen noch sporadisch manuelle Sessions hinzu, aber sehr punktuell, ohne Routine - weder zeitlich noch inhaltlich. Dennoch bescherte mir diese Übungsphase erneut +0,6cm BPEL. Der tatsächliche Einstieg in mein neues und immer noch aktuelles Training beginnt am 10.04.2015, also vor gut 2 Monaten.

2. Meine Übungen

Ich kann keine definitive Routine für den gesamten Zeitraum angeben, weil bei mir immer wieder neue Geräte hinzukamen. Aber ich kann im Folgenden mal auflisten, was mein Programm alles umfasst.

Manuelle Übungen: Stretching (alle Varianten), Jelqing (wet, meist 75-100% EQ, langsam und sehr fest), Squeezing (eher selten, im deutschen finde ich für diesen Begriff keine Entsprechung - oft ist von ULI die Rede, aber das ist nur ein Bruchteil von möglichen Druck- und Pressübungen, die ich für sehr effektiv halte).

Geräte: Pumpe (konisch, 5,1 Innendurchmesser - mittlerweile zu klein an der Base), Pumpe (konisch, 6,4 Innendurchmesser), Phallosan forte, Trinitim (auch ein Extender - aber ganz ander als die Konkurrenzmodelle), Pumpe 3: Bathmate Goliath
Investitionskosten insgesamt: ca. 800 €


3. Meine Routine momentan

Jelqing.........................150-250 / 3 bis 5 mal die Woche / keine feste on/off-Routine
Stretching....................sporadisch, zurzeit ausgesetzt wegen guter Erfolge durch Extender
Squeezing....................in jeder Jeqlsession eingebaut
Kegel............................täglich zwischen 50 und 500. Meist während des Extendertragens
Phallosan forte............täglich 4h bis 8h / jeden Tag ohne Pause
Trinitm...........................täglich 2-3h / jeden Tag ohne Pause
Pumpe konisch............30-45 Minuten / 3 Tage die Woche
Bathmate Goliath.........30-45 Minuten / 3 Tage die Woche

4. Nahrungsergänzung und komplementäre Methoden:

L-Arginin
Zink
Maca
Ginkgo
MSM
nat. Vitamin C-Komplex
ab und an: Eiweißdrinks

---
Zellregenerationssalbe
Hypnose-, Meditations- und Visualisierungsübungen
nächtliche Magnetstimulation mit Selten-Erde-Magneten zur Blutzirkulation und Zellerneuerung


5. Meine Erfolge

[Erste Messung April 2014: BPEL 16,8. Mai 2014 17,5 BPEL]

Startwerte (10.04.2015)
BPEL: 18,1
BPFSL:: 18,1
EG: xxx

aktuell (07.06.2015)
BPEL: 19,3 / + 1,2cm
BPFSL: 19,8 / + 1,7 cm
EG base: 15,5-16
EG mid: 15,2-15,5
EG glans: 12,5-13

Newbie-Bilanz des neu aufgenommenen Trainings:
Gains per month: BPEL = 0,6; BPFSL = 0,85
Gains per week: BPEL = 0,15; BPFSL = 0,21


6. Coming soon

In jedem Monat wird es zu Monatsbeginn eine Veröffentlichung des neuen Wertes geben. Ich stehe für Fragen aller Art zur Verfügung und wünsche dicke Gains.

Euer
5 gegen Willi

oder einfach nur kurz: Willi
 

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,338
Reaktionspunkte
13,280
Punkte
13,680
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Hi Willi,
ja, Dein Name kam mir schon bekannt vor.

Ich sag einfach mal Willkommen,
:schild_welcome:

zu Deinem Programm.
Mir wäre es viel zu Intensive. Das Durchzuhalten oha.
Aus meiner Sicht ist weniger sehr oft mehr.

Bei dem Jelqen wäre es besser eine Zeit anzugeben. Den die Anzahl kann je nach Dauer des Jelqs sehr varieren.
Den Trinitm kenn ich nicht.
Bei dem Phallo würde ich dir raten auch 2 Pausetage einzulegen. Aus meiner Sicht besser für Willi.

Noch ein Kommentar zu Deinen Maßen.
Mich würde noch der NBPEL interessieren.
Bei den restlichen Maßen kann ich nur sagen. Wow, wieso interessiert sich jemand mit den Maßen für eine OP?

EG mitte über 15 und BPEL von 19,3. Wo willst Du hin?

Wünsche Dir gute Gains.
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
Bei dem Jelqen wäre es besser eine Zeit anzugeben. Den die Anzahl kann je nach Dauer des Jelqs sehr varieren.
...Mich würde noch der NBPEL interessieren.
...EG mitte über 15 und BPEL von 19,3. Wo willst Du hin?

Hallo Little und danke für deine freundliche Begrüßung. Zu deinen Anmerkungen, insbesondere zu den oben zitierten, kann ich dir folgendes sagen:

Ja, das Training ist durchaus ambitioniert. Zumindest die Schriftform. Die Realität sieht dann doch etwas anders aus als ich sie hier dargelegt habe. Es sind Soll-Zustände, die ich noch nie ganz eingehalten habe, die mir aber als Leitfaden dienen. Wenn ich ehrlich und realistisch den Aufwand beschreiben sollte, mit dem ich in den letzten beiden Monaten unterwegs war, dann kann ich sagen, dass ich so 1-2 Stretch-Sessions und 3-4Jelqsessions pro Woche gemacht habe. Den Phallosan trage ich tatsächlich jeden Tag ohne Ausnahme seit dem 26.4. Der lässt meine BPFSL explodieren und soll mir als Grundlage für künftige Längengains durch Jelqen dienen.

Die Zeit beim Jelqen ist in der Regel so, dass ich für 100 Stück 7-10 Minuten brauche, da ich beim Training die EQ immer wieder hochhalten muss und zwischendurch auch auf andere Gedanken komme. Ihr wisst, was ich meine, bei mir laufen beim Training immer Filmchen nebenbei. PE muss ja auch Spaß machen. Das ist so ca. die Zeit, aber meine täglichen Trainingsziele messe ich beim Jelqen an der Anzahl, da ich sie auch immer gleich ausführe. Ich mache übrigens keine Standard-Jelqs, sondern eine Hand mit permanentem Ok-Griff, die den Blutstau herbeiführt, und die andere Hand jelqt langsam und fest. So geht im Gegensatz zur Variante mit wechselnden Händen niemals Blut aus dem Schwellkörper verloren und der Druck wird die ganze Zeit konstant sehr hoch gehalten. MMn ist das die beste und effektivste Lösung.

Mein NBPEL ist 15,5. Das ist mit dem Messen so ne Sache. Deswegen finde ich den Wert zu unobjektiv. Mal so, mal so. Aber Richtwert 15,5, knappe 4cm Differenz. Bin nicht wirklich dick, aber so ist es halt. Der NBPEL seitlich gemessen ist bei mir deutlich höher - über 16 - und der ist auch komplett im sichtbaren Bereich und also faktisch auch ein wichtiger Wert. Und je nach Stellung wird der auch mit reingesteckt ;)

EG ist bei mir echt geil. Das stimmt.

Wo ich hinwill? 24x18. Das ist kein Witz, sondern wirklich ernst gemeint. Und das werde ich auch schaffen. Ich bin bereit, Zeit und Geld zu investieren und bisher zähle ich eindeutig zu den Easygainern. Ich plane 2 Jahre zum Erreichen dieses Ziels ein (also ab Trainingsbeginn im April). Also bis April 2017.

Ich kann mir auch vorstellen, dass manch einer hier es nicht gut findet, dass ich mich nicht an den "heiligen Plan" halte, aber nur ich kann einschätzen, was die meisten Gains in meinem persönlichen Fall bringt. Nach einem guten Training spüre ich regelrecht wie die Zellen arbeiten und nachwachsen. Und nach zwei bis drei Tagen bestätigt mich dann auch der Zollstock:) Mein Devise ist: Never change a winning Routine!

Danke an alle Leser und auch für die ersten Likes. Bis bald...

PS: Signatur folgt beim nächsten Post, wird aus dem andern Forum importiert. Dann gibt es auch mehr Werte als in dieser Vorstellung. Vielleicht muss der Beitrag dann wohl aber doch eher in die Kategorie Erfahrungsbericht...
 

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,338
Reaktionspunkte
13,280
Punkte
13,680
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Hi Willi,
ich will Dir ja nicht Deine Illusion zerstören, aber Du hast ja schon an BPEL zugelegt und willst noch 5 cm zulegen. Es ist vielleicht sogar zu schaffen aber dann denke ich das Du länger brauchst wie 2 Jahre.
Auch beim EG noch 2 cm zuzulegen finde ich sehr viel.

Der lässt meine BPFSL explodieren und soll mir als Grundlage für künftige Längengains durch Jelqen dienen.
Je größer die Differenz zwischen BPFSL und BPEL wird, desto geringer wird übrigens die EQ. So habe ich es zumindest erfahren.

Ihr wisst, was ich meine, bei mir laufen beim Training immer Filmchen nebenbei.
Hier existieren zwei Threads zu dem Thema Pornokonsum. Die solltest Du Dir mal anschauen.
Hi und da habe ich auch mal einen Porno an, aber zum größten Teil arbeite ich mit Kopfkino. Kann ich Dir nur empfehlen.

Wo ich hinwill? 24x18. Das ist kein Witz, sondern wirklich ernst gemeint. Und das werde ich auch schaffen. Ich bin bereit, Zeit und Geld zu investieren und bisher zähle ich eindeutig zu den Easygainern. Ich plane 2 Jahre zum Erreichen dieses Ziels ein (also ab Trainingsbeginn im April). Also bis April 2017.

Jetzt ist nur die Frage, was will man mit den Maßen, wenn man keine Frau mehr findet, die es Buchstäblich aufnehmen können?
Sorry, dass ich es so ausspreche.

Wäre schön wenn Du öfters mal postest. Schau doch auch mal bei den ganzen Umfragen vorbei.
 

hobbit

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
6
Beiträge
736
Reaktionspunkte
2,504
Punkte
2,255
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
160 cm
Körpergewicht
60 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Hei Willi,
willkommen im Forum!:)
Trinitim (auch ein Extender - aber ganz ander als die Konkurrenzmodelle)
Trinitim musste ich erst googeln. Ich hab auch noch so ein Teil rumliegen. Um ehrlich zu sein, weis ich nicht mal mehr wie man das Ding anlegt. :keineahnung:
Investitionskosten insgesamt: ca. 800 €
Wow. €800 ist schon mal ne Marke. Daran sieht man das dus wirklich ernst meinst. :)
Das mit der Zellgenerationssalbe und den nächtlichen Selten-Erde-Magneten hört sich interessant an. Könntest du darauf noch ein bisschen näher eingehen? Vor allem das mit den Magneten würde mich interessieren. Also Wie,Woher usw.:)
Ich mache übrigens keine Standard-Jelqs, sondern eine Hand mit permanentem Ok-Griff, die den Blutstau herbeiführt, und die andere Hand jelqt langsam und fest. So geht im Gegensatz zur Variante mit wechselnden Händen niemals Blut aus dem Schwellkörper verloren
Hört sich für mich aber nicht nach jelqen an. Ist doch eher ein Blutstaugriff. Also so eine Art Uli.

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Spass hier im Forum und natürlich gute Gains :happy:
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
Trinitim musste ich erst googeln.

Es ist auf gut deutsch gesagt ein Billigteil, kostet 75 Euro in Sonderangebot und ist deswegen anders, weil es nicht mit Gurt arbeitet, sondern zwei Befestigungsklips hat, die man links und rechts an die Unterhose klippt. Es hat eingebaut mehrere sehr starke Selten-Erde-Magneten, die die Blutzirkulation und zum Zellwachstum anregen sollen. Lt. Herstellerangaben soll man es zwei bis drei Stunden tragen bei leichtem Zug. Das hat mich schon gewundert, weil es sich stark von dem unterscheidet, was andere Anbieter raten. Ich persönlich nutze es nur 2h am Tag, und zwar nachdem ich irgendeine andere Art des Trainings bereits durchgeführt habe. Wenn du ihn in den Befestigungsgurt legs, spürst du sofort, wie dein bester Freund pulsiert und die Mageneten ihre Wirkung tun. Ich würde aber keinem Anfänger raten, auf diesem Gerät das Training aufzubauen. Ich denke, die etwas teureren ADS sind nicht umsonst ein bisschen teurer.

Wow. €800 ist schon mal ne Marke. Daran sieht man das dus wirklich ernst meinst.

Jo.
250 Phallosan
120 Pumpe
40 Nachkaufzylinder
90 Bathmate Goliath
75 Trinitim
Rest laufende Kosten für Nahrungsergänzungsmittel. Vielleicht bin ich doch 100€ drunter...

Das mit der Zellgenerationssalbe und den nächtlichen Selten-Erde-Magneten hört sich interessant an.

Salbe: Dazu werde ich in naher Zukunft was posten.
Magneten: Ich verwende die Magneten vom Trinitim. Es ist eine Glaubensfrage, ob man diesem Mechanismus vertrauen will. Mediziner glauben nicht an die Wirksamkeit von nicht invasiven Elektrotherapien. Ich persönlich spüre den Unterschied am eigenen Körper. Soll dazu dienen, dass Blut zirkuliert und im Rahmen dieses Prozesses eben die Heilung bzw. Auffüllung der Lücken in der expandierten Matrix beschleunigt und angeregt wird. Es sind sieben Selten-Erde-Magneten, die man am Extender selbst in dafür vorhergesehenen Löchern positionieren kann wie man möchte. Es gibt hunderte Variante, der Hersteller empfiehlt eine mit vier Magneten, bei denen die beiden vorderen zum Penis hin gesüdet sind, die hinteren genordet. Eine Begründung seitens des Herstellers gibt es nicht. Ich werde damit noch weiter experimetieren. Falls das Verfahren funktionieren sollte, eignet es sich wunderbar zur Anwendung im Schlaf.

Hört sich für mich aber nicht nach jelqen an. Ist doch eher ein Blutstaugriff. Also so eine Art Uli.

Ich habe es schlecht beschrieben. Ich mache es so: Ok-Griff an der Base klemmt die Blutzufuhr ab. Die andere Hand fährt im Ok-Griff von der Base (startend direkt vor dem ersten Ok-Griff) und streicht in dieser Stellung bis zur Eichel oder kurz davor. Die zweite Hand wiederholt dies 10-20x, während die andere konstant Blut staut. Ich habe alles probiert und ich finde, das ist es. Logischerweise ist das nur meine persönliche Sicht der Dinge.

Viele Grüße
Willi
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
ich will Dir ja nicht Deine Illusion zerstören, aber Du hast ja schon an BPEL zugelegt und willst noch 5 cm zulegen. Es ist vielleicht sogar zu schaffen aber dann denke ich das Du länger brauchst wie 2 Jahre. Auch beim EG noch 2 cm zuzulegen finde ich sehr viel.

Ich denke, es ist hochambitioniert, aber machbar. Ich habe schon vom BPEL 23% dieses Ziels erreicht (gerechnet mit 17,5 Newbie-Wert - tatsächlich war er noch niedriger, wie oben beschrieben). Wie du vielleicht ahnst, habe ich für jeden Unsinn eine Excel-Tabelle, die mir sagt, wie weit ich bin. So auch bei PE. Die Dickegains halte ich für realistisch. Da gibt es auch noch ganz andere Kaliber gerade in den Ami-Foren. Aber wer weiß, wie exakt die messen :)

BPFSL und BPEL wird, desto geringer wird übrigens die EQ. So habe ich es zumindest erfahren.

Ok. Bei mir die Differenz nicht groß, weil ich ja zeitgleich auch an BPEL gegaint habe. Aber fast ohne stretchen und nur mit dem Phallosan forte habe ich seit dem 26.4, also seit ca. 6 Wochen, 1,7cm BPFSL gewonnen. Und das ist schon ziemlich geil. Aber auch wenn das, was du sagst, vollkommen richtig sein sollte, so ist es doch das Ziel der ALP-Theorie genau das zu erreichen, um in die Länge gehen zu können.

Jetzt ist nur die Frage, was will man mit den Maßen, wenn man keine Frau mehr findet, die es Buchstäblich aufnehmen können?

Ja ok. Die Frage kann ich schon verstehen :). NBPEL wären es ja dann, bei aktuellem Fatpad, 20cm. Und das ist so abnormal auch wieder nicht. Die Dicke, die ja beim Sex der eigentliche Spaßfaktor ist neben der EQ, die ist schon grenzwertig. Also, falls ich irgendwann merken sollte, dass es in eine Richtung zu viel wird, stoppe ich einfach. PE ist für mich Mittel zum Zweck und nicht Selbstzweck. So viel steht fest. Und auch diese Werte sind eine Richtschnur. Aber, um ehrlich zu sein, das ist schon der enorme Pornokonsum, der den Wunsch nach so einem Dödel weckt. Es ist nicht vollkommen rational, das weiß ich. Ich bin auch grundsätzlich ein sehr selbstbewusster Mensch, der nichts kompensieren muss; aber in dieser einen Hinsicht ist es anders. Ich weiß selbst nicht genau warum.

Wäre schön wenn Du öfters mal postest. Schau doch auch mal bei den ganzen Umfragen vorbei.

Jap, das werde ich tun. Nicht täglich, aber regelmäßig.

Beste Grüße
 

mahlern

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
15.04.2015
Themen
3
Beiträge
85
Reaktionspunkte
226
Punkte
415
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
71 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
15,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
13,8 cm
hey 5 gegen willi,

ziemlich unkonventionelle herangehensweise, aber scheint ja zumindest bei dir auch zu fruchten.:) gutes gelingen weiterhin! über 6,5+ cm bpel gewinn sind definitiv erst einmal eine ansage und ein harter brocken. außer selbstverständlich in den von dir erwähnten us-foren. da wächst natürlich durchschnittlich der inch pro monat. ach die amerikaner und ihre maßeinheiten. +0.2 inches gain hört sich halt scheiße an.

ne ich denke zwar das schaffen die wenigsten, bei passender genetik und guten trainingsplan eventuell machbar. aber um die 4 cm fatpad hört sich wirklich recht viel an. darf man fragen wie viel du wiegst? eventuell ist trotz veranlagung da noch ein wenig rauszuholen?!

und bei nem 18er eg (egal ob mid oder base) gehörst du pornoliebhaber:smuggrin: größentechnisch wohl bestimmt zu den top 10 darstellern(geläufigen) auf der welt. mir würde da bloß shorty mac mit vlt. ein wenig mehr eg (base) einfallen. über sinn und zweck brauchen wir da nicht zu diskutieren. aber ich verstehe dich dennoch nur zu gut!:D
 
P

pe_pe

Gelöschter Benutzer
Hey,

gefällt mir wie ambitioniert du bist.
Wünsch dir viel Erfolg.
Denke du weisst, was du machst, soweit ich das rauslesen kann.
Finde deine Routine jetzt auch nicht so dermaßen übertrieben.

Nur 6 Tage die Woche zu Pumpen finde ich echt heftig ;)
Brauch immer 24Std Pause dazwischen, wenn ich über 20Min pumpe.
Aber jeder Körper ist anders.

In Amiforen ist es ja Gang und Gebe fast täglich mit der Bathmate zu pumpen ausgelöst durch den Marketing-Hype (Dank der fetten Provisionen seitens des Herstellers;))
Achte bloss drauf dich nicht zu schnell zu konditionieren.
Plateaus sind schwer zu knacken.

Auf jeden Fall herzlich Willkommen.
Bin schon gespannt auf deine nächste Messung.

ps: Kannst du noch ein wenig mehr über den Trinitim erzählen. Tragekomfort etc..Ist ja eher ein Exot.
 

hobbit

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
6
Beiträge
736
Reaktionspunkte
2,504
Punkte
2,255
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
160 cm
Körpergewicht
60 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
weil es nicht mit Gurt arbeitet, sondern zwei Befestigungsklips hat, die man links und rechts an die Unterhose klippt. Es hat eingebaut mehrere sehr starke Selten-Erde-Magneten, die die Blutzirkulation und zum Zellwachstum anregen sollen.
Stimmt. Jetzt wo dus schreibst fällts mir wieder ein das es an der Unterhose festgemacht wird. Muß ich mal wieder anlegen falls ichs noch hinbringe. Aber erst nach dem Training wie du geschrieben hast. Vielleicht merk ich ja auch was von den Magneten.;)
Hier gibts eine Umfrage wieviel man schon für PE ausgegeben hat. Kannst ja mal reinschauen.
Es sind sieben Selten-Erde-Magneten, die man am Extender selbst in dafür vorhergesehenen Löchern positionieren kann wie man möchte. Es gibt hunderte Variante, der Hersteller empfiehlt eine mit vier Magneten, bei denen die beiden vorderen zum Penis hin gesüdet sind, die hinteren genordet. Eine Begründung seitens des Herstellers gibt es nicht. Ich werde damit noch weiter experimetieren. Falls das Verfahren funktionieren sollte, eignet es sich wunderbar zur Anwendung im Schlaf.
Die Magneten hab ich im Trinitim drinnen.:D Vom Rest wo du geschrieben hast hab ich kein Wort verstanden.o_O Da müßte ich mich mal schlau machen. :animiert10:
Ich habe es schlecht beschrieben. Ich mache es so: Ok-Griff an der Base klemmt die Blutzufuhr ab. Die andere Hand fährt im Ok-Griff von der Base (startend direkt vor dem ersten Ok-Griff) und streicht in dieser Stellung bis zur Eichel oder kurz davor. Die zweite Hand wiederholt dies 10-20x, während die andere konstant Blut staut. Ich habe alles probiert und ich finde, das ist es. Logischerweise ist das nur meine persönliche Sicht der Dinge.
Wenn es sich für dich richtig anfühlt dann ists doch ok.:)
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
hey mahlern, grüß dich.

außer selbstverständlich in den von dir erwähnten us-foren. da wächst natürlich durchschnittlich der inch pro monat. ach die amerikaner und ihre maßeinheiten. +0.2 inches gain hört sich halt scheiße an.

Korrekt. Nichts desto trotz halte ich die meisten Gains dort für glaubwürdig. Viele von den Jungs sind 10+ Jahre am Ball ohne nennenswerte Pausen. In Amerika ist eben jeder ein Versager, der von der Hollywood und Pornonorm abweicht. Und ja, die imperiale Messweise ist fürn Arsch und für PE völlig ungeeignet.

4 cm fatpad hört sich wirklich recht viel an. darf man fragen wie viel du wiegst? eventuell ist trotz veranlagung da noch ein wenig rauszuholen?!

Größe 190, Gewicht 99, Körperfett 27% mit sinkender Tendenz. Habe im Laufe des Jahres schon fast 5% Körperfett verloren. Ziel sind 8%. Die hatte ich auch schon. Bin trotz dieser Werte von der Statur her athletisch und muskulös. Bauch ist bisschen die Problemzone. Durch den Fettverlust werde ich definitiv im NBPEL zulegen, das steht fest. Alleine deswegen wird sich der Wert nicht eignen, meine Fortschritte durch PE zu dokumentieren. Aber so gesehen, ist abspecken auch eine Art PE :)

Viele Grüße
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
aber um die 4 cm fatpad hört sich wirklich recht viel an. darf man fragen wie viel du wiegst?

Also, dazu muss ich jetzt doch noch was sagen. Die Differenz ist auch deshalb so groß, weil ich den BPEL bei absolut maximalem Druck auf den Knochen jeweils gemessen habe. Ich habe heute mal den Zollstock angelegt. BPEL (soft) ergeben 18,5 cm und BPEL (hard) egeben - Stand heute 19,6 cm (wieder mal gewachsen). Soft heißt, dass der Zollstock mit recht viel Druck auf dem Bauchknochen liegt, hard bedeutet, dass ich den maximalen Druck ausübe. Da ich jetzt meine gesamte Trainingszeit bisher nur die Variante mit dem höheren Wert aufgenommen habe, werde ich diesen der Objektivität halber beibehalten, aber die etwas moderatere Variante auch mit messen. Vielleicht hat noch jemand anders damit Erfahrung.

Viele Grüße
Willi
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
ps: Kannst du noch ein wenig mehr über den Trinitim erzählen. Tragekomfort etc..Ist ja eher ein Exot.

sorry, pe_pe! Diesen Satz habe ich ganz übersehen. Natürlich bekommst du eine Antwort, wenn auch verspätet.

Worum es sich grundsätzlich handelt, habe ich ja weiter oben schon beschrieben. Deswegen werde ich mich auf Vor- und Nachteile konzentrieren.

Vorteile:
+ sehr günstig in der Anschaffung: Das Gerät hat mich 75€ gekostet und ist meines Wissens in diesem Preissegment konkurrenzlos. Der eigentliche Preis liegt bei 90€, der Hersteller vertreibt es aber schon seit sehr langer Zeit als Sonderangebot. Natürlich ist das kein Sonderangebot mehr, sondern einfach ein billiger Marketingtrick.
+ Das System ist bedienungsleicht: Alles, was man braucht, sind der Bügel, in den dein Penis eingeführt wird und zwei Bändchen mit Klip-Verschluss, die in deiner Unterhose befestigt werden können
+ unter der Kleidung unsichtbar: Ich kann nur einen Vergleich zu Phallosan forte ziehen, nicht zu anderen ADS. Die beiden schenken sich nicht viel. Wenn du nicht gerade eine ganz enge Hose trägst, ist es möglich, damit den ganzen Tag herumzulaufen, ohne dass es jemand bemerkt.
+ Magnettechnologie: Die eingebauten Magnetetn habe ich weiter oben schon beschrieben. Für mich war es der Kaufgrund schlechthin. Magneten bekommt man zwar überall deutlich billiger ohne den entsprechenden ADS, man kann sie aber nirgends fixieren. Und der Trinitim hat genau dafür 9 Lochvorrichtungen, in denen man die Magneten in gewünschter Richtung und Konfiguration anbringen kann. Das ist durchaus ein Alleinstellungsmerkmal.

Nachteile:
- Wer ein Freund der konventionellen Schulmedizin ist, und nur das glaubt, was irgendeine pharmafinanzierte Studie "bewiesen" hat, der darf dem Magnetsystem keinen Glauben schenken. Allerdings ist die Wirksamkeit nicht widerlegt, sondern lediglich die Wirksamkeit mangels Forschung nicht bewiesen. Aus persönlichem Empfinden kann ich aber guten Gewissens sagen: Ja, man merkt es, sobald die Magneten angelegt sind. Die Blutzikulation ist angeregt und befördert meiner Meinung nach damit auch die Zellregeneration.
- Tragekomfort schlecht: kurz und knapp: ich habe eine Sache überhaupt nicht bedacht, dass ich nämlich einen etwas konisch zulaufenden Penis habe. Das macht eine dauerhafte Befestigung kurz vor der Eichel mit einen Klettverschluss sehr schwierig. Bei Bewegung (z.B. wechselnd Stehen und Hinsetzen) sogar unmöglich. Man kann die Vorrichtung also nur dann sicher fixieren, wenn man den Verschluss fest genug anzieht, was dann aber zur Folge hat, dass die Eichel auf Dauer zu wenig Blut bekommt. Folglich muss der ADS alle 1-2 Stunden neujustiert werden. Diese Ausführungen gelten nicht bei einem zylindrischen Penis, bei diesen sollte der Trinitim einwandfrei zu befestigen sein. In meinem persönlchen Fall jedoch nicht.
- Haltevorrichtung in Einheitsgröße: für meinen etwas dickeren Willi ist das Gerät fast zu eng. Er passt kaum in den Schlitten, in zwei bis drei Monaten wird er gar nicht mehr reinpassen. Ein Ersatzteil in angepasster Größe gibt es nicht, weder im Standardset noch nachbestellbar beim Vertreiber oder Hersteller. Für die meisten Penisse ist dies vermutlich irrelevant.

Fazit:
1. Für einen normalen, zylinderförmigen Penis empfehle ich das Gerät tendenziell. Und zwar erstens wegen dem guten Preis-Leistungsverhältnis und zweitens wegen der Magneten.
2. Mit einen eher konischen Penis und / oder einem dicken Penis (15+ EG) rate ich tendenziell ab.

Viele Grüße
Willi
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,214
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Sei gegrüßt Willi. Ich drücke dir die Daumen für dein Vorhaben.
24x18; das nenn ich mal ne Hausnummer.
Nur wer Unmögliches versucht, kann Mögliches erreichen.
Mein neues Ziel ist 21x16
2. 21x17
3. 22x17
4. 22x18 im Endstadion, mit 90-100%EQ, zementiert.

Schönes Wochenende...Darty
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
744
Punkte
850
Sei gegrüßt Willi. Ich drücke dir die Daumen für dein Vorhaben.
24x18; das nenn ich mal ne Hausnummer.
Nur wer Unmögliches versucht, kann Mögliches erreichen.
Mein neues Ziel ist 21x16
2. 21x17
3. 22x17
4. 22x18 im Endstadion, mit 90-100%EQ, zementiert.

Schönes Wochenende...Darty

Vielen Dank. So was hört man natürlich gerne. Ich wünsche auch dir, dass die Ziele erreicht werden. Ich persönlich glaube nicht an eine Wachstumsgrenze. Es kann natürlich passieren, dass irgendwann der Grenznutzen gegen Null geht. Meine Abmachung, die ich mit mir selbst getroffen habe, ist: Solange ich innerhalb eines Jahres mindestens 0,5 NBPEL zulege, gibt es keinen Grund zu verzweifeln oder gar aufzuhören. Wenn man PE als abwechslungsreiche und entspannende Routine in den Tag integriert, gibt es auch keinen Grund, dass man nicht mehrere Jahre durchält. In diesem Fall glaube ich wirklich, dass sich Disziplin auszahlt.

Wünsche auch ein schönes Wochenende und: Don´t forget to PE...

Willi
 

Funpirat_NRW

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
31.12.2014
Themen
2
Beiträge
171
Reaktionspunkte
319
Punkte
535
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,0 cm
@5 gegen Willi , was macht dein Training, hast du noch neue Gains eingefahren?
Gruß
Funpirat
 
Oben Unten