Was tun wenn man mit Coronavirus infiziert wird?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Fitness und Bodybuilding" wurde erstellt von marioo, 28 März 2020.

  1. bergelmir

    bergelmir PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    07.02.2017
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    330
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Würde ich nicht sagen. Ein guter Wissenschaftler passt seine Meinung an die Fakten an statt daran festzuhalten, wenn sich die Beweislage ändert. Sonst ist er nur ein Religiot.
     
    spadix, Terion und LörresStretcher88 gefällt das.
  2. joe

    joe PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    16.01.2017
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    1
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    1,262
    Punkte für Erfolge:
    1,025
    PE-Startjahr:
    Vor 2000
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    22,0 cm
    NBPEL:
    20,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    14,5 cm
    Falls sich schon Mal jemand gefragt hat, warum 50 Infizierte pro Woche und 100000 Einwohner so ne magische Grenze ist, hier die Erklärung:

    Man weiß, dass im Mittel etwa 1,5% aller Patienten ein Bett in der Intensivstation brauchen. Durchschnittlich ist ein Patient dann 3 Wochen dort. Wir haben etwa 12000 freie Betten. Bei der genannten Grenze bedeutend dies 40000 Neuinfekte pro Tag, wenn wir gemittelt in Deutschland die Grenze erreichen, und alle Betten belegt sind.

    Daher ist die Maßgabe die Infektionen im Zaun zu halten einfach sehr wichtig und ich unterstütze dies, so schwer es mir auch fällt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Okt. 2020
    Terion, bergelmir und Schwanzuslongus gefällt das.
  3. Froggy

    Froggy PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    11.03.2018
    Zuletzt hier:
    29.10.2020
    Themen:
    24
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    1,780
    Punkte für Erfolge:
    1,740
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    176 cm
    Körpergewicht:
    91 Kg
    BPEL:
    15,7 cm
    NBPEL:
    12,8 cm
    BPFSL:
    16,5 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Drosten lag schon damals mit seinen Prognosen bei der Schweinegrippe phenomenal falsch.

    Der Leiter des Instituts für Virologie der Universitätsklinik Bonn, Prof. Christian Drosten, geht davon aus, dass die Welle von Süden aus in einem Zeitraum von fünf bis sechs Wochen über Deutschland hinwegziehen werde. Drosten rief dringend dazu auf, sich gegen die Schweinegrippe impfen zu lassen. "Bei der Erkrankung handelt es sich um eine schwerwiegende allgemeine Virusinfektion, die erheblich stärkere Nebenwirkungen zeitigt als sich irgendjemand vom schlimmsten Impfstoff vorstellen kann."
    Zweite Welle hat begonnen – Tote erwartet

    Seine Einschätzung hat den deutschen Steuerzahler mehrere 100 millionen Euro gekostet und noch schlimmer wäre es gewesen, wenn alle auf ihn gehört hätten, dann hätten sie sich unnötig impfen lassen.

    Mir ist schleierhaft warum so ein Typ überhaupt irgendjemanden beraten darf. Der Schaden, der jetzt entstandenen ist und noch weiter wachsen wird ist schon bald nicht mehr in Zahlen auszudrücken.

    Es kommt auch darauf an, wann diese Leute beachtung bekommen haben. Hätte man noch am Anfang eine gleichberechtigte Kontroverse Diskussion in der Öffentlichkeit geführt, hätte man vielleicht von den unverhältnismäßigen Maßnahmen Abstand nehmen können. Stattdessen konnte sich ein Wodarg oder Bakthi nur über Youtube zu Wort melden. So kommt man nur schwer gegen Tagesschau und Bildzeitung an; im Gegenteil, sie werden sogar in den öffentlichen Medien diffamiert.

    Die gefährliche Macht der Corona-Mythen
    Corona-Faktencheck: Warum Sucharit Bhakdis Zahlen falsch sind

    Das Mädel hier erklärt es einwenig:

     
    adrian61 und Schwanzuslongus gefällt das.
  4. Terion

    Terion PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    29.09.2016
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    7
    Beiträge:
    1,396
    Zustimmungen:
    3,406
    Punkte für Erfolge:
    3,280
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    15,6 cm
    BPFSL:
    18,8 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    11,8 cm
    Ich habe vom geschätzten @modomodo ein wichtiges (imo das wichtigste) Argument vermisst in seinen frühen Beiträgen in dieser Debatte: die immunologische Naivität.
    Warum ist dieses Coronavirus überhaupt so gefährlich? Seine pathogenen Eigenschaften sind es schon mal nicht. Hier ist es vergleichbar mit dem Grippevirus oder sogar den endemischen Erkältungs-Coronaviren, die wir alle kennen (d. h. unser Körper bereits kennengelernt hat).
    Es liegt daran, dass unser Immunsystem es einfach (noch) nicht kennt. Das führt zu 2 tückischen Folgen:
    1. Immunologische Überreaktion. Das ist bereits relativ lange bekannt. Das Immunsystem reagiert zu unspezifisch und zu heftig. Den Begriff "Cytokin-Sturm" habt ihr in diesem Zusammenhang bestimmt schon mal gehört.
      Dadurch entstehen etliche Kollateralschäden einerseits, andererseits ist der Körper sowie das Immunsystem hinterher geschwächt, was es anderen Erregern leichter macht, Folgeerkrankungen zu verursachen (bspw. Streptococcus pneumoniae, das eine Lungenentzündung verursacht).
      Wäre keine immunologische Naivität da, würde es zu solchen Folgen gar nicht kommen. Das weniger wilde Immunsystem von Kindern z. B. reagiert viel weniger heftig, deswegen gibt es bei Kindern praktisch nie starke Symptome. Aufgrund des nie ganz versiegenden Immungedächtnisses werden sie als Erwachsene dann ebenfalls keine starken Symptome haben. Andersrum würden auch wir als Erwachsene heftige Probleme mit ganz normalen Erkältungsviren bekommen, wären wir ihnen nicht als Kinder begegnet. Die Spanier haben Teile der südamerikanischen Ureinwohner mit in Europa verbreiteten, hergebrachten Erkältungs- und Grippeviren dahingerafft (s. Montezuma-Ära) (Die europäischen Eroberer brachten tödliche Seuchen nach Amerika. Gab es das auch umgekehrt?).
    2. Fehlende Immunität in der Bevölkerung. Gegen die Influenza- und die etlichen Erkältungsviren ist man immer für ein paar Monate bis Jahre immun, wenn man die Erkrankung durchgemacht hat (danach nicht mehr, was einerseits an der Mutationsfreudigkeit dieser Viren liegt, andererseits am nachlassenden Gedächtnis unseres Immunsystems gegen diese Erreger). Dadurch sind plötzliche Epidemien, bei denen sich alle 83 Mio. infizieren, nicht möglich, denn es gibt immer einen Anteil in der Bevölkerung, der gerade immun ist gegen einen jew. Erreger. Beim Coronavirus ist das nicht so. Hier konnten tatsächlich 83 Mio. gleichzeitig erkranken. Dadurch sind viel schnellere Infektionsketten möglich, denn das Virus trifft viel seltener (bzw. gar nicht) auf aktuell immune Leute.
    Davon abgesehen: Warum sollte er eine gezielte Panikmache betreiben? Was hat er davon?
    Wenn die reißerischen Schlagzeilen gemeint sind: Das ist eine Unart der heutigen Medienlandschaft, die ja letzten Endes auch um Leser kämpfen müssen (online bringt bei weitem nicht so viel Geld wie Print, aber Print stirbt aus).
    Ich höre sämtliche Folgen seines Podcasts. Am nächsten Tag berichten immer die Zeitungen über seine Aussagen und meistens ist die Headline wesentlich aggressiver und direkter als das, was er am Ende eigtl. gesagt hat. Heißer gekocht als gegessen, kennt ihr ja.

    kA, wie ihr euch Wissenschaftler vorstellt. Wir irren uns ständig. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass das elementarer Bestandteil unseres Jobs ist. Ich habe mich unzählige Male in meinen bisherigen Projekten geirrt. Das gilt auch für meine Kollegen, Chefs und andere Profs. Das ist halt einfach so. Man hat eine aktuelle Datenlage und baut Hypothesen darauf auf, die dann überprüft werden. Und die sind eben häufig falsch. Je nachdem, wie gut der Riecher ist, würde ich sagen zwischen 40 und 60 %. Aber das ist alles kein Problem, denn auch eine widerlegte Hypothese ist eine wissenschaftliche Erkenntnis (dass die dann seltener publiziert wird, steht auf einem anderen Blatt).
    Dennoch ist die wissenschaftliche Methode die präziseste. Was sollen wir denn sonst machen? Wieder unser Seelenheil in die Hände religiöser Führer legen?
    Mal ganz davon abgesehen, dass die Aussage Drostens sicherlich nicht alleine ausschlaggebend gewesen sein wird. Er war damals noch lange nicht der Big Shot, der er heute war. Ihm deshalb die alleinige Schuld zuzuweisen, ist maßlos übertrieben. Auch heute agiert er – im Vergleich zur Anfangsphase der Corona-Pandemie – kaum noch als politischer Berater. Stattdessen wird er nun viel häufiger in den Medien rezitiert.

    Zur Materie kann ich diesbzgl. nichts sagen. Die Schweinegrippe war vor meinem Studium. Da ging ich noch zur Schule, lol.
     
    Creamy, Little und GreenBayPacker gefällt das.
  5. adrian61

    adrian61 PEC-Prophet (Rang 15) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    20
    Beiträge:
    17,054
    Zustimmungen:
    85,653
    Punkte für Erfolge:
    55,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Deine Rechtfertigung in allen Ehren, aber die Kollateralschäden sind eben weitaus gewaltiger als es das relativ harmlose Covid 19 Virus jemals sein könnte
    Unsere Politiker haben Menetekel an die Wand gemalt, dass jeder von uns unzählige Opfer der "Seuche" kennen würde
    Ja ich kenne ein Opfer - einen Mann, der sich aufgrund der wirtschaftlichen Situation das Leben genommen hat. Das kann man als Opfer der "Pandemie" auslegen, aber ich sehe ihn als Opfer einer skrupellosen Politik unfähiger Selbstdarsteller und Krimineller, die wider wissenschaftliche Erkenntnisse, "brachiale" Maßnahmen ergreifen wollen - selbstverständlich sind Politiker davon IN JEDEM FALL ausgenommen.
    Im Gegensatz zu Dir sehe ich keine freie wissenschaftliche Diskussion aber sehr viele diktatorische Maßnahmen einer abgehobenen Polit-Schickeria und ich halte es für "der NOT Situation für angemessen", diese Personen in vollem Umfang für ihre Taten haftbar zu machen.
     
    Schwanzuslongus gefällt das.
  6. Terion

    Terion PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    29.09.2016
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    7
    Beiträge:
    1,396
    Zustimmungen:
    3,406
    Punkte für Erfolge:
    3,280
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    15,6 cm
    BPFSL:
    18,8 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    11,8 cm
    Die zwei Artikel sind auch entstanden, als beide bereits fachlich in einigen (Bhakdi) bzw. vielen (Wodarg) Punkten widerlegt wurden.

    Naomie Seibt ist neben Niklas Lotz die Speerspitze der Verjüngungskur des Rechtspopulismus. Seibt selbst leugnet ja auch den Klimawandel (bzw. den Einfluss des Menschen daran), ist Antifeministin und gegen Migrationspolitik. Ich hab mir schon das ein oder andere Video, bzw. den ein oder anderen Tweet der beiden durchgelesen. Da waren schon viele schräge Sachen dabei, die ich absolut nicht teile.
    Aber Meinungen beiseite, Fakten. In ihrer Erklärung gibt es einige sehr böse Schnitzer.
    • Sie versucht die PCR als etwas absolut Lächerliches darzustellen, das überhaupt nicht logisch funktioniert oder zufällige Ergebnisse produziert. Das ist aber nicht der Fall. Ohne entsprechenden Gegenstrang ist eine Vervielfältigung der Sequenzen nicht möglich. Man kann also nicht einfach Primer, Nukleotide und die Polymerasen in einen Topf werfen und dann wird daraus eine neue DNA (so wie sie das mit ihrem Lego-Enten-Beispiel zu erklären versucht). Die Primer sind absolut spezifisch für das SARS-Virus von 2003 (und das aktuelle).
      Da Drosten im Januar davon ausging, dass es sich um das klassische SARS-CoV1 von 2003 handelt, hat er die Primer für exakt dieses dorthin geschickt. Dass die Vermutung Li Wenliangs korrekt war, war ein glücklicher Zufall für uns (sonst hätten wir das erst später herausgefunden, wenn man andere Erreger-Kandidaten ausgeschlossen hätte). Dass SARS-CoV2 noch so eng mit dem ersten SARS verwandt ist, dass die Primer noch passen, ebenfalls (denn bei allen anderen Coronaviren bis auf eins, das nur bei Kühen auftritt, passen sie nicht mehr).
    • Ihr Punkt, dass ab x Zyklen die PCR immer positiv anschlägt, liegt nicht etwa (wie sie vermutet) daran, dass jeder irgendwo ein RNA-Fragment hat, das passen würde, sondern schlicht daran, dass mit steigender Zahl von Zyklen die Anzahl von Fehlpaarungen der Primer steigt. Selbst der spezifischste Primer bindet (extrem selten) auch mal an ein nicht passendes DNA-Stück. Ich kann also einen PCR-Test über alles Mögliche machen, ich kriege nach einer bestimmten Anzahl an Zyklen (nahezu) immer ein positives Ergebnis. Dass sie davon ausgeht, dass es menschliche RNA wäre, ist leider recht unwahrscheinlich. Denn dann müsste nicht nur der Primer unspezifisch gebunden haben, sondern die Reverse Transkriptase bei der Erstellung der cDNA ja auch schon. Nur mRNA verfügt über den für die Reverse Transkriptase benötigten Poly-A-tail und die macht nur einen Anteil von 2 % von der Gesamt-RNA-Menge aus.
    • Kary Mullis ist im Alter von 74 Jahren gestorben, nicht 47 (sie hat es ein wenig so anklingen lassen, als sei es womöglich kein Zufall, dass er letztes Jahr gestorben ist – an einer Lungenentzündung. Bei einem 47-Jährigen wäre das auch relativ ungewöhnlich. Bei einem 74-Jährigen eher nicht).
    • Mullis ist tatsächlich als HIV-Leugner in die Geschichte eingegangen. Auch den Klimawandel und das Ozonloch hat er in Teilen bestritten. Dass er seine eigene Methode so schlechtredet, ist natürlich traurig, aber die PCR ist – und das kann ich euch versichern – absoluter Standard in biologischen und z. T. auch in chemischen Laboren und wird auch von der AG, in der ich bin, mehrmals die Woche gemacht. Wir testen dabei den Genotyp unserer Mäuse. Wenn die PCR-Methode nicht funktionieren würde, dann wären unsere transgenen Tiere nicht transgen, sondern es wäre purer Zufall – und das würden wir sehr schnell merken. Spätestens unter dem Mikroskop, wenn die Zellen nicht mehr fluoreszieren. Ich habe diese mikroskopischen Untersuchungen selbst gemacht, und ich weiß, was ich gesehen habe. Sogar Bilder habe ich davon gemacht. Die einzige logische Möglichkeit besteht also nur noch darin, dass ich euch hier Lügen auftische. Macht euch eure Meinung darüber.
    • Bzgl. der Signalerkennungstheorie nimmt sie eine false positive-rate von 1 % an. Wie kommt sie darauf? Ist das jetzt ein reines losgelöstes Bsp. oder hat das einen realistischen Bezug zur PCR? Dass positive Fälle meist noch ein weiteres Mal getestet werden (zur Sicherstellung, mit einem erneuten Rachenabstrich), ignoriert sie. Dann die Wahrscheinlichkeit eines falsch-positiven Ergebnisses verringert sich damit auf 0,01 %.
    • Den Grund für die Komorbiditätsfaktoren habe ich weiter oben schon besprochen, darauf gehe ich jetzt nicht noch mal ein.
      Man kann dieses Spiel immer weitertreiben. Dann stirbt man nämlich nicht an Krebs, sondern an Multiorganversagen, das als Folge der Krebserkrankung auftritt. Also ist Krebs ja in Wahrheit gar nicht tödlich! Gott sei Dank! Oder an Tetanus. Man stirbt gar nicht an der Infektion mit dem Erreger, sondern daran, dass der Körper einfach nicht adäquat auf das Tetanospasmin reagiert hat!
      Ihr erkennt die Ironie.
    • Schweden ist ein gar nicht so leichter Fall wie häufig geglaubt wird. Dort gab es, entgegen anderslautender Berichte, nämlich auch Maßnahmen: COVID-19-Pandemie in Schweden – Wikipedia
      Das Verzichten auf eine Lockdown-Phase hatte auch entsprechende Folgen: Stand jetzt doppelt so viele Fälle %ual zur Gesamtbevölkerung (0,978 %) im Vergleich zu Schland (0,411 %) und auch mehr Tote %ual zur Gesamtbevölkerung (0,059 % vs. 0,012 %).
      Damit kommen wir auch direkt zu einem anderen Beitrag:

    Ja, das ist eben ein Dilemma. Entweder schädigt man die Wirtschaft oder Risikogruppen (und, in geringerem Umfang, Nichtrisikogruppen). Offenbar würdest du die Zügel sehr viel lockerer spannen. Und wenn es dann zu Triage-Situationen wie seinerzeit in Norditalien käme, würde das Blut der Betroffenen an deinen Händen kleben. Und dann gäbe es irgendwo einen adrian62, der in einem kleinen Pimmelzieherforum Hasstiraden über dich schreiben würde und davon schwadronierte, dich und deine Kollegen zur Rechenschaft zu ziehen.
     
  7. adrian61

    adrian61 PEC-Prophet (Rang 15) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    20
    Beiträge:
    17,054
    Zustimmungen:
    85,653
    Punkte für Erfolge:
    55,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Ich nehme an, Du hast schon von der Great Barrington Erklärung gelesen. Ich finde den dort empfohlenen Maßnahmenansatz logisch und halte ihn auch für wirkungsvoll
    Was den PCR Test anbelangt, kritisiere ich nicht dessen (un)Genauigkeit - ich bin schließlich kein Wissenschaftler, sondern dass ein positiver Test keinerlei Aussagekraft darüber besitzt, ob jemand krank oder infektiös ist
    mit solchen Dingen hatte die Deutsche Regierung, allen voran Frau Merkel, aber bislang auch keine Probleme
    Um Kritik zu verhindern wurde ja neuerdings der "Kampf gegen Hass und Hetze" installiert und das von einer Regierung, die längst jede Form einer angebrachten Ausdrucksweise missachtet, Gesetze aushebelt und Grundrechte aufhebt. Da wird dann eben die Forderung, dass Politiker für ihr Handeln zur Verantwortung gezogen werden, zur "Hasstirade". Wer gerne in einer Diktatur lebt, soll nur brav weiterhin diesen Kurs beklatschen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Okt. 2020
    Schwanzuslongus, Froggy und tool gefällt das.
  8. Froggy

    Froggy PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    11.03.2018
    Zuletzt hier:
    29.10.2020
    Themen:
    24
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    1,780
    Punkte für Erfolge:
    1,740
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    176 cm
    Körpergewicht:
    91 Kg
    BPEL:
    15,7 cm
    NBPEL:
    12,8 cm
    BPFSL:
    16,5 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Ja, man kann sich irren. Aber wenn jemand in der freien Wirtschaft ein Fehler macht, was ein Schaden von mehreren 100 Millionen Euro verursacht hatte, der macht den Job in Zukunft nicht mehr.
    Und Drosten hat Verantwortung, hier geht es nicht nur um Geld, sondern auch um die Gesundheit. Wie ich oben schon geschrieben hatte, ich kann es nicht nachvollziehen, warum er in der aktuellen Situation beraten darf.

    Nein, es ging darum, dass Fachleute wie Bakthi nicht berücksichtigt wurden. Es gab zb. keine Schlagzeilen in der Bildzeitung wie zb. "Professor Bakthi widerspricht Drosten und die Regierung ignoriert es!" Oder so ähnlich.


    Was die für Hobbys haben interessiert mich in Bezug zu diesem Thema recht wenig. Im übrigen denke ich nicht, dass sie oder andere populäre Menschen allesamt Klimaleugner sind. Die Medien stellen das immer so dar; natürlich wird es wärmer, es wird lediglich die Begründung infrage gestellt. Klimaveränderungen gab es schon seit dem es das Wetter gibt und warum sollte das jetzt anders sein?

    Wir sind trotz dieser Diskussion immer noch in einem Pimmelzieherforum; entweder du erwartest von dem Forum zu viel, denn ich weiß nicht, ob jeder das verstehen kann oder...keine Ahnung. Oder anders ausgedrückt, schreibe es bitte so verständlich, dass auch Leute( also ich) es verstehen können, die nicht jeden Tag Mäuse und Ratten bearbeiten.
    Aber was ich da von deinen Textstück entnehmen kann ist, dass der Test also nahezu immer zu einem positiven Ergebnis führen kann? So richtig?
     
    Schwanzuslongus, tool und adrian61 gefällt das.
  9. Schwanzuslongus

    Schwanzuslongus PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    23.05.2018
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1,805
    Zustimmungen:
    7,589
    Punkte für Erfolge:
    8,680
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    171 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    16,1 cm
    EG (Mid):
    15,1 cm
    EG (Top):
    14,2 cm
    ...und was sagt Erich dazu? Na das hier ;):woot::D

     
  10. joe

    joe PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    16.01.2017
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    1
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    1,262
    Punkte für Erfolge:
    1,025
    PE-Startjahr:
    Vor 2000
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    22,0 cm
    NBPEL:
    20,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    14,5 cm
    @Terion - Danke für die verständliche Erklärung.

    Der Umgang mit der Pandemie ist in der Tat schwierig.
    Das in Zweifel ziehen anerkannter wissenschaftlicher Methoden lässt mir auch die Nackenhaare zu Berge stehen.

    In zwei Wochen werden wir sehen, wie die Erkrankung auch in unseren Krankenhäusern zu volleren Betten führt. Ich hoffe, man hat aus dem Frühjahr erkannt, dass man die Patientendaten besser erheben muss (anonymisiert), um daraus mehr lernen zu können.

    Über die Maske regen sich alle auf, aber die wirkliche Plage ist die Rückkehr zur Kleinstaaterei in Europa, das Aufflammen des Nationalismus.
    Daran wird Europa noch viel länger leiden als an Covid-19.
     
    Terion gefällt das.
  11. adrian61

    adrian61 PEC-Prophet (Rang 15) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    20
    Beiträge:
    17,054
    Zustimmungen:
    85,653
    Punkte für Erfolge:
    55,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Da man die Idee eines geeinten Europas in die Hände korrupter Politiker gelegt hat, die schalten und walten, wie es alleine ihnen beliebt, muss man sich nicht wundern, wenn eine großartige Idee zerbricht. Merkel/Macron entscheiden über alle anderen Staaten hinweg und bestimmen eine gerichtsanhängige und völlig unfähige Kandidatin zur Präsidentin … wen wundert also das Scheitern?
     
    Froggy und Schwanzuslongus gefällt das.
  12. joe

    joe PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    16.01.2017
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    1
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    1,262
    Punkte für Erfolge:
    1,025
    PE-Startjahr:
    Vor 2000
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    22,0 cm
    NBPEL:
    20,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    14,5 cm
    Deutschland und auch andere Staaten wurden schon von anderen Parteien regiert. Die Frage ist also dem Souverän, dem Volk, zu stellen, welches seit Jahren das Gleiche wählt. Man bekommt nur das, was man wählt.
     
  13. Terion

    Terion PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    29.09.2016
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    7
    Beiträge:
    1,396
    Zustimmungen:
    3,406
    Punkte für Erfolge:
    3,280
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    15,6 cm
    BPFSL:
    18,8 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    11,8 cm
    Finde es übrigens ganz toll und spitze, dass ich jeden Tag ein bisschen an meinem Post schreibe, nur, damit er dann irgendwann nicht mehr gespeichert wird und weg ist. :rage::mad:
    Weiß nicht, ob ich meine Versatzstücke jetzt noch mal so auf die Reihe kriege...

    Ja, das kann man auch machen. Jedoch wird er von den meisten Experten in diesem Gebiet eher abgelehnt, denn er ist sehr riskant. Wenn etwas schief geht, infizieren sich direkt viele Hochgefährdete. Davon abgesehen kann eine überraschende überplötzliche Ausbreitung das Gesundheitssystem überlasten, selbst wenn sich nur Nicht-Risikogruppen-Zugehörige infizieren.
    Ist halt die alte Geschichte: Wirtschaft oder Gesundheit. Einen Tod muss man sterben.

    Also wenn du jetzt auf den Skeptizismus-Zug aufspringst, lass mich dir sagen: Nichts ist gewiss.

    Und das würde dein Verhalten im oben erläuterten hypothetischen Fall besser machen? "Andere Leute haben auch schon gemordet, da macht meiner ja nix aus"

    Nene, das bezog sich hierauf:

    ---

    Die Leute sind so von diesem Dogma der (angeblichen) freien Rede bedusselt, dass sie völlig vergessen, dass es die laut Gesetz noch nie gab: Es war z. B. schon immer verboten, Volksverhetzung zu betreiben.
    Der "Kampf gegen Hass und Hetze" ist fest ins Strafgesetz implementiert.

    Das ist halt eine sehr schlechte Strategie.
    Du hast keine unendliche Vielzahl an Experten in einem bestimmten Gebiet. Und den besten Experten zu feuern, weil er einen Fehler gemacht hat, wird nur dafür sorgen, dass mit jedem weiteren Experten die Fehlerrate nur steigt. Irgendwann bleiben dir nur noch Idioten, die dich beraten.

    Warum sollte es das auch? Bhakdi hat (in dieser Debatte) noch nie für den wissenschaftlichen Konsens besprochen.
    Als der promovierte Naturwissenschaftler Dr. Axel Stoll seine irrwitzigen Thesen in die Berliner Welt krakeelt hat, hat das auch keinen interessiert.

    Davon abgesehen, sollten niemanden die Schlagzeilen eines Käseblatts wie der BILD interessieren. Da ist mir sogar die Bunte lieber. Die tut wenigstens nicht so, als sei sie seriös.

    Soweit ich in dem Thema informiert bin, weisen alle bisherigen Daten darauf hin. Aber dieser Thread ist zu groß, um jetzt auch noch den Klimawandel miteinzubeziehen.

    Nachts um 3 schreibe ich garantiert nicht auch noch für Laien. Es ging um eine reine Erwiderung zu Seibts Behauptungen.
    Um PCR und RT leicht und verständlich zu erklären, brauche ich nen eigenen Thread.

    Ja.
    Aber jeder, der damit firm ist, weiß, wie man das umgehen kann.
     
  14. adrian61

    adrian61 PEC-Prophet (Rang 15) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    20
    Beiträge:
    17,054
    Zustimmungen:
    85,653
    Punkte für Erfolge:
    55,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    zB Frau von der Leyen?
     
    Schwanzuslongus gefällt das.
  15. adrian61

    adrian61 PEC-Prophet (Rang 15) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    20
    Beiträge:
    17,054
    Zustimmungen:
    85,653
    Punkte für Erfolge:
    55,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Ab 4. November gibt es eine Totalsperre für Deutschland - allerdings sollte man, wenn man nicht leben darf, auch nicht arbeiten. Ein 3wöchiger Generalstreik wäre also die passende Antwort.
     
    Schwanzuslongus gefällt das.
  16. Schwanzuslongus

    Schwanzuslongus PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    23.05.2018
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1,805
    Zustimmungen:
    7,589
    Punkte für Erfolge:
    8,680
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    171 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    16,1 cm
    EG (Mid):
    15,1 cm
    EG (Top):
    14,2 cm
    Heute möchte die Bundesregierung einen erneuten Lockdown beschließen.

    Hotelschließungen, Bars und Restaurants sollen geschlossen werden, Theater, Opern oder Konzerthäuser sollen geschlossen werden, Körperpflege wie Kosmetikstudios, Massagepraxen oder Tattoostudios sollen im November für dreieinhalb Wochen schließen...

    und das obwohl sich alle genannten Bereiche an die Hygienekonzepte halten?

    Also waren entweder die Hygienekonzepte völlig sinnlos und haben nichts gebracht (wovon nicht auszugehen ist), oder aber die Regierung eiert planlos umher und verhängt sinnlos Maßnahmen die nichts bringen werden da die eigentlichen Ursachen damit nicht angegangen werden.
    Es werden ganze Wirtschaftszweige in die Pleite gezwungen, es gibt Kollateralschäden in (noch) unbekanntem Maße und unsere Zukunft wird aufs Spiel gesetzt. Von Verhältnismäßigkeit fehlt hier jede Spur.

    Seltsam bei den Maßnahmen ist auch, dass es erlaubt ist in überfüllten Bussen, dicht gedrängt, zur Arbeit oder zur Schule zu fahren und im Großraumbüro (mit mehr als 10 Mitarbeitern) zu arbeiten, aber der gemeinsame Aufenthalt in der Öffentlichkeit deutschlandweit nur noch Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes gestattet ist.
    Macht der Virus eigentlich einen Unterschied zwischen privat und Arbeit, und befällt nur dann jemanden wenn dieser gerade privat unterwegs ist?

    Was macht unsere Regierung eigentlich, wenn auch dieser Lockdown nichts bringt? Werden wir dann alle Zwangs inhaftiert in Einzelhaft?

    Hm..eventuell werden wir beide Tode sterben müssen, denn wenn erstmal die Wirtschaft am Boden liegt, gibt es auch kein Geld mehr für das Gesundheitssystem (das Geld fällt nämlich nicht einfach so vom Himmel, sondern muss erst einmal erwirtschaftet werden bevor man es ausgeben kann).


    P.S. Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Okt. 2020 um 08:42 Uhr
    Froggy und adrian61 gefällt das.
  17. pimmelhuber

    pimmelhuber PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    08.09.2017
    Zuletzt hier:
    30.10.2020
    Themen:
    3
    Beiträge:
    1,132
    Zustimmungen:
    946
    Punkte für Erfolge:
    1,255
    Puffs werden wohl auch wieder schließen. Wird sicher unagenehm für die Spritzbrüder
     
  18. adrian61

    adrian61 PEC-Prophet (Rang 15) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    20
    Beiträge:
    17,054
    Zustimmungen:
    85,653
    Punkte für Erfolge:
    55,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Dann geht die Branche halt wieder in die Geheimprostitution - Nutten haben auch in Zeiten von Pest und Cholera ihr Geld verdient
     
    Schwanzuslongus gefällt das.
  19. pimmelhuber

    pimmelhuber PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    08.09.2017
    Zuletzt hier:
    30.10.2020
    Themen:
    3
    Beiträge:
    1,132
    Zustimmungen:
    946
    Punkte für Erfolge:
    1,255
    Da hast du sicher Recht. Wird für die SDL( Nutten klingt so hart) sicher wieder unsngenehm,wenn das Ganze illegal läuft.
    sorry für Tippfehler.Mobile Geräte sind nicht meins
     
    Schwanzuslongus gefällt das.
  20. Schwanzuslongus

    Schwanzuslongus PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    23.05.2018
    Zuletzt hier:
    31.10.2020
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1,805
    Zustimmungen:
    7,589
    Punkte für Erfolge:
    8,680
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    171 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    16,1 cm
    EG (Mid):
    15,1 cm
    EG (Top):
    14,2 cm
    Bleibt nur die Frage warum?
    Es gibt kein erhöhtes Infektionsgeschehen in diesem Bereich, denn wäre das so dann hätten diese Bordelle schon längst schließen müssen und die Presse hätte sich wie die Aasgeier darauf gestürzt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28 Okt. 2020 um 18:53 Uhr

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 1, Gäste: 2)

  1. TheNormalOne
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Schlecht für die Gains, wenn aus Ballooning doch mal Edging wird? Trainingsberichte 27 Apr. 2020
Umfrage: Wenn du ejakulierst, wie viele Samenstöße hast du dabei? Umfragen und Statistiken 24 Apr. 2020
Vorstellung, auch wenn nicht ganz neu hier.... Einsteiger und Neuankömmlinge 29 Aug. 2019
Wenn man älter wird... Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co 10 Jan. 2019
Wenn du eigentlich einen normalgroßen Penis hast, aber unzufrieden bist, lies das! Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co 9 Jan. 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden