Umfrage: Mit wie viel verschiedenen Sexualpartnern hattest du bislang Sex?

Mit wie viel verschiedenen Sexualpartnern hattest du bislang Sex?

  • 0

  • 1

  • 2-3

  • 4-5

  • 6-9

  • 10-20

  • Ich habe aufgehört zu zählen...


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,459
Reaktionspunkte
5,309
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
10 - 12 mal einschließlich Abspritzen ? Habe ich das richtig verstanden?

Ja, richtig.
Natürlich kommt weniger raus, je häufiger man abspritzt.

Wie heißt dein Zaubertrank? Niacinamid? Bei der Leistung musst du aber schon in einen Topf mit dem Stoff bei deiner Geburt gefallen sein wie weiland Obelix in den Zaubertrank.

Ich nehme regelmäßig Vitamine. Das stellt sicher, dass meine Vitalstoffspeicher immer schön aufgefüllt sind.
Dann kommt noch meine Einstellung dazu:
Ich bin sowas wie ein Sportficker (oder wie sich das nennt). Also wenn ich Sex habe (von Sex mit Prostituierten mal abgesehen), muss das mindestens eine Stunde sein, ansonsten bin ich nicht zufrieden.
Und wenn ich eine Frau habe, die ich nicht so oft sehe oder es nur ein ONS ist, dann will ich die beim Sex so richtig "fertigmachen". Also die muss hinterher total erschöpft sein, klatschnassgeschwitzt und darf keine Puste mehr haben. Ich weiss nicht warum, aber das verschafft mir eine unheimliche Befriedigung.
Die meisten Frauen sind schon nach 2-4 Stunden total platt, aber es gibt auch welche, die wesentlich länger durchhalten können.
Bei so einem ordentlichen Sportfick spritze ich ja auch mehrfach ab.
 

Sixte

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
28.12.2014
Themen
3
Beiträge
139
Reaktionspunkte
362
Punkte
212
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
12,7 cm
EG (Top)
12,2 cm
Die meisten Frauen sind schon nach 2-4 Stunden total platt, aber es gibt auch welche, die wesentlich länger durchhalten können.
Bei so einem ordentlichen Sportfick spritze ich ja auch mehrfach ab.
Man kann auf diese Weise sich ein ganzes Wochenende vertreiben. Schöne Sache, aber meine Frage ging um das "10 mal" in einem Pauschal-Club

Ja, richtig.
Natürlich kommt weniger raus, je häufiger man abspritzt.
Im Pauschalclub tickt die Uhr. Du willst ja viel "rumkommen". Um 10 verschiedene Damen zu haben, müsstest du dich auf ca. 30 Minuten beschränken pro Akt mit getimten Abschuss.

Mit diesen Fähigkeiten könntest du im San-Fernando-Valley ein sehr gutes Auskommen haben, und du wärst eine "Top Gun".

...wenn ich Sex habe (von Sex mit Prostituierten mal abgesehen), muss das mindestens eine Stunde sein, ansonsten bin ich nicht zufrieden.
Und wenn ich eine Frau habe, die ich nicht so oft sehe oder es nur ein ONS ist, dann will ich die beim Sex so richtig "fertigmachen". Also die muss hinterher total erschöpft sein, klatschnassgeschwitzt und darf keine Puste mehr haben. Ich weiss nicht warum, aber das verschafft mir eine unheimliche Befriedigung.
Deine Einstellung teile ich. Aber mehrmals nacheinander kommen - da bräuchte ich ne Pause, da wäre ich weitaus mehr "fertiggemacht" als die Frau. Ein schöner Höhepunkt reicht mMn völlig - Hauptsache, die Frau hatte ihren Spaß. Den hat sie mit einer Stunde sicher, es müssen keine acht Stunden sein. Irgendwann tuts auch weh.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Themenstarter
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,017
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Hauptsache, die Frau hatte ihren Spaß. Den hat sie mit einer Stunde sicher, es müssen keine acht Stunden sein. Irgendwann tuts auch weh.
Da möchte ich mich anschließen ;) Und irgendwann ist es auch für einen selbst kein echter Genuss mehr. Also wenn bei mir und meiner Freundin mal die 60 Minuten (reiner Sex, d.h. exklusive Vorspiel/Nachspiel) überschritten werden, haben wir zumindest beide meist mehr als genug und sind fix und fertig :D ;)

Grüße
BuckBall
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,459
Reaktionspunkte
5,309
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Schöne Sache, aber meine Frage ging um das "10 mal" in einem Pauschal-Club

Das ist gar nicht so schwer, wie es sich vielleicht anhört.
Wenn ich mit einer Dame fertig bin, gehen wir erstmal duschen. Dann geht man in den Aufenthaltsbereich, isst ein bisschen Obst, trinkt einen Kaffee und raucht sich eine. Dann sucht man sich die nächste Dame aus und auf gehts zur nächsten Nummer.

Mit diesen Fähigkeiten könntest du im San-Fernando-Valley ein sehr gutes Auskommen haben, und du wärst eine "Top Gun".

Danke.
 

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,903
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
@Alphatum: Du bist ja so ein richtiger Hengst, was dein Ava irgendwie sehr passend macht ;)

Mindestens eine Stunde finde ich aber schon ein sehr hoch gesetztes Ziel. Aber dennoch muss ich dir Recht geben, je länger der Sex andauert desto geiler fühlt man sich am Ende. Alleine schon deswegen, weil die Frau mit absoluter Sicherheit auch ihren Spaß hatte.

Zur Umfrage:
Ich müsste mich zwischen 11 und 14 aufhalten. Ich hatte bisher 2 Freundinnen und der Rest waren entweder ONS oder reine Sex-Beziehungen -> Da lob ich mir doch die Studenten-Partys :D
Bin aber nicht so der Typ der zählt, daher kann ich auch nicht ganz genau sagen wie viele ich exakt hatte :(
 

blackhat

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
21.01.2015
Themen
5
Beiträge
58
Reaktionspunkte
155
Punkte
1
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
14,7 cm
NBPEL
13,4 cm
BPFSL
15,8 cm
EG (Base)
12,8 cm
EG (Mid)
12,1 cm
EG (Top)
11,9 cm
Aber dennoch muss ich dir Recht geben, je länger der Sex andauert desto geiler fühlt man sich am Ende. Alleine schon deswegen, weil die Frau mit absoluter Sicherheit auch ihren Spaß hatte.
also ich hab da auch andre erfahrungen gemacht. kommt halt immer drauf an wie geil das mädel ist. wenn die kein bock hat oder es sich für die nicht gut anfühlt dann ist das auch eher mal so nach dem motto 'mach mal fertig'. bei so langem sex kanns der frau auch gut mal wehtun danach. ja klar gleitmittl und so geht immer aber ist ja irgendwo auch ein zeichen wenn die frau nach ner halben stunde so gar nich mehr selbst feucht ist. da dann immer wie blöd nachzuölen damit es für sie noch geht. naja ^^ 10mal abspritzen und mehre stunden sex??? klingt für mich irgenwie nicht so toll sondern eher voll übertrieben . so richtung männersabendgespräch :D
 

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,903
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
also ich hab da auch andre erfahrungen gemacht. kommt halt immer drauf an wie geil das mädel ist. wenn die kein bock hat oder es sich für die nicht gut anfühlt dann ist das auch eher mal so nach dem motto 'mach mal fertig'. bei so langem sex kanns der frau auch gut mal wehtun danach.

Man merkt aber schon ob es der Frau gefällt oder nicht. Es ist ja nicht so, dass man jetzt sein Programm durchzieht, egal ob es ihr nun gefällt oder nicht. Man geht schließlich aufeinander ein und in meinen Augen kann man das schon gut einschätzen ob die Frau nun "genug" hatte oder ob man sie noch weiter "verwöhnen" kann. Ich habe es bisher halt noch nie erlebt, dass sich eine Frau nach längerem Sex nicht zufrieden war oder sich gar beschwert hat. Vielleicht erlebe ich das mal irgendwann, aber bisher habe ich die Erfahrung noch nicht gemacht ;)

10mal abspritzen und mehre stunden sex??? klingt für mich irgenwie nicht so toll sondern eher voll übertrieben . so richtung männersabendgespräch :D

Na ja, mehrere Stunden Sex ist an sich eigentlich nicht übertrieben. Wenn man sich beispielsweise mal mit seiner Freundin am WE Zeit nimmt und sich dann paar Stunden am Stück vergnügt, natürlich mit entsprechenden Pausen, ist das schon eine feine Sache. Wird ja wohl bei den wenigsten die Regel sein, aber es würde mich wundern wenn das kaum jemand macht oder dies noch nie in Erwägung gezogen hat. Da fällt mir grad noch ein, es gibt auch Sex-Hotels, die genau für solche Dinge ausgelegt sind.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Themenstarter
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,017
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Na ja, mehrere Stunden Sex ist an sich eigentlich nicht übertrieben.
Also mal Hand aufs Herz: Die zeitliche Wahrnehmung beim Sex leidet extrem. Oft denkt man, man ist schon "Stunden dabei", dabei sind es eher 20 Minuten ;) Mehrere Stunden reine Penetration mit derselben Frau? Das würde ich auch eher ins Reich der Legenden oder zumindest als "extrem selten" verorten. Bei allem Gleitgel der Welt: Dann tut es ihr wahrscheinlich vorher weh - und ich selbst könnte so einem Marathon auch wenig abgewinnen, muss ich sagen. Klar, man kann sich ein ganzes Wochenende dafür Zeit nehmen, aber das ist dann doch eher was anderes. Und die reine Penetrationszeit dürfte auch dann nicht auf "mehrere Stunden" ansteigen. Nur mal am Rande: Der ermittelte Durchschnittssex ist ungefähr wie lang? 6 oder 7 Minuten? Wenn man sich nur ein wenig Mühe gibt, kann man die Zeit auf jeden Fall toppen ;) Die meisten Frauen werden sich über etwas mehr Ausdauer sicher freuen. Aber ob da nun 60+ Minuten für alle so toll sind, sei mal dahingestellt.
Ich habe im Bekanntenkreis (in einer reinen Männerrunde) schon so manche Sexgeschichte beim ONS gehört. Da war der Tenor eher, dass die Frau irgendwann sagt: "Ist gut jetzt", wenn mal einer (z.B. durch Alkoholeinfluss) so gar nicht fertig werden wollte. Kam sogar mehrere Male vor, dass der Mann dann alleine weitermachen sollte. Die Frauen waren dann auch eher etwas düpiert, nach dem Motto "Bin ich ihm nicht heiß genug, dass er nicht kommt!?".
Wie bei der Penislänge schleicht sich bei der Sexdauer wohl schnell der Gedanke ein: Umso mehr, desto besser. So pauschal würde ich das zumindest nicht bestätigen.

Grüße
BuckBall
 

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,903
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
Ok, da haben wir wohl ein kleines Missverständnis :)

Von mehreren Stunden "reiner" Penetration habe ich ehrlich gesagt nicht geschrieben und wäre für mich auch ein Ding der Unmöglichkeit. Alleine 20 Minuten reine Penetration ohne jegliche Unterbrechungen wäre für mich schon eine leichte Herausforderung. Ich habe jetzt auch noch Fingern und Lecken mit einbezogen, was man zwischendurch auch mal macht...das habe ich jetzt einfach mit in die Zeit reingenommen. Genau genommen ist das kein Geschlechtsverkehr, aber gehört für mich nun mal auch zum Sex dazu.

Klar, man kann sich ein ganzes Wochenende dafür Zeit nehmen, aber das ist dann doch eher was anderes.

Genau so etwas meine ich auch. Mit einem ONS wird man wohl kaum mehrere Stunden rum rammeln ;)
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Themenstarter
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,017
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Alles klar :) Ich hatte mich schon gewundert, woher auf einmal die ganzen "Sportficker" mit regelmäßigem Hochleistungs-Sexmarathon kommen? :D ;)
Klar - Erotik geht auf vielen Ebenen, da ist dann auch zeitlich viel zu machen. Reiner Sex ist dann aber für mich noch mal eine andere Sache.

Grüße
BuckBall
 

Little

PEC-Orakel (Rang 13)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,365
Reaktionspunkte
15,051
Punkte
15,180
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Also mal Hand aufs Herz: Die zeitliche Wahrnehmung beim Sex leidet extrem. Oft denkt man, man ist schon "Stunden dabei", dabei sind es eher 20 Minuten ;) Mehrere Stunden reine Penetration mit derselben Frau? Das würde ich auch eher ins Reich der Legenden oder zumindest als "extrem selten" verorten. Bei allem Gleitgel der Welt: Dann tut es ihr wahrscheinlich vorher weh - und ich selbst könnte so einem Marathon auch wenig abgewinnen, muss ich sagen. Klar, man kann sich ein ganzes Wochenende dafür Zeit nehmen, aber das ist dann doch eher was anderes. Und die reine Penetrationszeit dürfte auch dann nicht auf "mehrere Stunden" ansteigen. Nur mal am Rande: Der ermittelte Durchschnittssex ist ungefähr wie lang? 6 oder 7 Minuten? Wenn man sich nur ein wenig Mühe gibt, kann man die Zeit auf jeden Fall toppen ;) Die meisten Frauen werden sich über etwas mehr Ausdauer sicher freuen. Aber ob da nun 60+ Minuten für alle so toll sind, sei mal dahingestellt.
Ich habe im Bekanntenkreis (in einer reinen Männerrunde) schon so manche Sexgeschichte beim ONS gehört. Da war der Tenor eher, dass die Frau irgendwann sagt: "Ist gut jetzt", wenn mal einer (z.B. durch Alkoholeinfluss) so gar nicht fertig werden wollte. Kam sogar mehrere Male vor, dass der Mann dann alleine weitermachen sollte. Die Frauen waren dann auch eher etwas düpiert, nach dem Motto "Bin ich ihm nicht heiß genug, dass er nicht kommt!?".
Wie bei der Penislänge schleicht sich bei der Sexdauer wohl schnell der Gedanke ein: Umso mehr, desto besser. So pauschal würde ich das zumindest nicht bestätigen.


Danke für diesen Beitrag,
Bekommst dafür einen goldenen Like (Könnt ihr ja mal symbolisch als Smiley einführen)
Jeder der unter frühzeitigen Samenerguss leidet (oder denkt das er es tut) wird sich über einen solchen Post freuen.
 

2short

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
21.12.2014
Themen
16
Beiträge
178
Reaktionspunkte
558
Punkte
680
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
Guter Sex muss meiner Meinung nach nicht lange dauern. Wenn beide so heiß aufeinander sind, dass der/die eine schon nach 5 Minuten kommt und das den anderen so inspiriert, dass er/sie mit kommt ist das doch um Klassen besser als diese fast stundenlangen, pornesquen Stellungswechsel, wenn man sich fast schon aufs Kommen konzentrieren muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sixte

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
28.12.2014
Themen
3
Beiträge
139
Reaktionspunkte
362
Punkte
212
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
12,7 cm
EG (Top)
12,2 cm
5 Minuten - ein Quasi-Standard(?) wikipedia weiß Bescheid:
"Bei gesunden Männern kommt es durchschnittlich nach 5,4 Minuten nach Eindringen des Penis in die Partnerin zum Samenerguss"
... und alles, was diese Zeit deutlich überschreitet, wird bereits unter ER : Ejaculatio retarda eingeordnet
Vorzeitiger Samenerguss – Wikipedia

5 Minuten sind aber definitiv zu wenig für die Frau. Die Natur hat sich eben nie dafür interessiert, ob die Frau einen Orgasmus hat oder nicht, Hauptsache "er" funktioniert. Bei meiner ersten Freundin war ich ein Frühkommer (also <10 min) was sie mir einem halben Jahr Beziehung nicht mehr nachsah. Obwohl ich, nachdem der Druck weg war, beim 2. Kommen deutlich länger brauchte und ihren Erwartungen insofern entsprach. Sie war etwas esoterisch Bhagwan-mäßig, angehaucht, außerdem kritisierte sie mein Sexualverhalten als frauenfeindlich --- d.h. vom Mann erwartete sie, dass er sein Ejakulationsverhalten entsprechend kontrollieren kann wie in :

Sexualität - Die Tantra-Tradition

Lange Vereinigung und Talorgasmus Die tantrische Vereinigung kann und soll lange dauern. Im Ritual soll die Vereinigung eine Stunde oder länger andauern, weil sonst die Bedingungen für eine Bewusstseinserweiterung nicht ausreichend vorhanden sind.
Dies erfordert eine Vorbereitung der Partner, speziell des Mannes, die Erektion eine Stunde lang zu halten, ohne zum Samenerguß zu kommen. Von beiden Partnern erfordert es die Fähigkeit, lange Zeit in relativer Unbeweglichkeit verharren zu können, ohne dass die sexuelle Erregung nachlässt

Der Mann sollte sich tendenziell weniger bewegen und es der Frau überlassen. Dies ist einer der Gründe, warum die so genannte Missionarsstellung weniger für tantrische Praxis geeignet ist.


...das hat auch Bezug zu meinem Thread über "Deep Penetration", welche ich als "Innige Vereinigung" übersetze. Auch und gerade in der Missionarsstellung. Und Sex, der 20 - 30 Minuten dauert, kommt bei Frauen nmE. ganz gut an. Gehen 30 min, dann gehen auch noch längere Zeiten, ganz nach Geschmack (und wie früh frau/man am nächsten Morgen aufstehen muss)

Kegelübungen helfen sehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

2short

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
21.12.2014
Themen
16
Beiträge
178
Reaktionspunkte
558
Punkte
680
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
5 Minuten sind aber definitiv zu wenig für die Frau.

Das hängt doch sehr von der Frau und der konkreten mentalen Erregung ab und lässt sich nicht verallgemeinern. Ich hatte auch 2 die ähnlich "schnell" wie ich waren (wobei ich zwar den Orgasmus sehr gut kontrollieren kann, mir aber 5 Min. heißer Sex wie oben geschrieben lieber sind als eine Stunde Pornoakrobatik). Oft waren die Frauen sogar schneller als in 5 Min. fertig. Für die anderen Damen wurde das "Vorspiel" erfunden.

Zudem führt die reine Penetration bei vielen Frauen nicht zum Orgasmus, egal bei welcher Dauer und es werden andere Techniken (orale oder digitale Stimulation der Klitoris) notwendig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dumpstar

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
21.12.2014
Themen
7
Beiträge
250
Reaktionspunkte
633
Punkte
720
PE-Aktivität
3 Jahre
Körpergröße
168 cm
BPEL
17,4 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
18,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
mh. Bedeutet das dass Tantra nix für mich ist wenn ich im Bett eher auf der aktiveren Seite sein möchte. Ist doch irgendwie eigenartig.
 

Sixte

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
28.12.2014
Themen
3
Beiträge
139
Reaktionspunkte
362
Punkte
212
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
12,7 cm
EG (Top)
12,2 cm
mh. Bedeutet das dass Tantra nix für mich ist wenn ich im Bett eher auf der aktiveren Seite sein möchte. Ist doch irgendwie eigenartig.
Das Zitat macht nur einen Vorschlag zur Kontrolle der Ejakulation. Klar kannst du auf der aktiven Seite sein. Ich wollte nicht Tantra propagieren. Tantra addressiert aber die Aufgabe, bei wenig Bewegung die Erregung zu halten, eine Art "Ballooning".
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Themenstarter
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,017
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Das hängt doch sehr von der Frau und der konkreten mentalen Erregung ab und lässt sich nicht verallgemeinern.
Das würde ich auch meinen und kann auch bei derselben Frau sehr unterschiedlich verlaufen. Manchmal braucht meine Freundin nur 2 Minuten, manchmal ist es eher nach 10 Minuten soweit - und manchmal kommt sie wegen äußerem Stress etc. auch gar nicht. Wichtig ist meines Erachtens vor allem, dass dem Mann es nicht einfach egal ist, ob die Frau auch ihren Spaß hat. Wie schnell sie aber kommt und auch wie viele Orgasmen sie meist hat, ist sehr verschieden - von Akt zu Akt und von Frau zu Frau. Soweit meine Erfahrungen.

Im Ritual soll die Vereinigung eine Stunde oder länger andauern, weil sonst die Bedingungen für eine Bewusstseinserweiterung nicht ausreichend vorhanden sind.
Dies erfordert eine Vorbereitung der Partner, speziell des Mannes, die Erektion eine Stunde lang zu halten, ohne zum Samenerguß zu kommen. Von beiden Partnern erfordert es die Fähigkeit, lange Zeit in relativer Unbeweglichkeit verharren zu können, ohne dass die sexuelle Erregung nachlässt
So kann das auch vielleicht ganz gut funktionieren ;) Insofern: Weniger (heftige) Bewegung, also auch weniger Reibung und Reizung. Eine solche "Vereinigung" (schönes Wort dafür :) ) ist dann eben auch was anderes als pornoinduzierter Hochgeschwindigkeitssex nach dem Motto "BANG-BANG-Der Pussyzerstörer" :facepalm2: Habe Tantra mit meiner Freundin früher viel getestet, ist aber schon ein paar Jahre her. Da haben wir auf jeden Fall viel mitgenommen und ins Liebesspiel eingebaut (bis heute), auch wenn in solchen Sachbüchern dann doch oft das Ideal überwiegt, weniger der direkte Realitätsbezug in die Schlafzimmer ;)

...das hat auch Bezug zu meinem Thread über "Deep Penetration",
Die Diskussion sollten wir auch nicht einschlafen lassen! Finde das Thema dort sehr interessant. Hast du meinen letzten Beitrag da schon gesehen, @Sixte?
@ Rest: Gemeint ist der Thread hier: "Deep Penetration": Mythos und Wirklichkeit | PE-Community.eu

Grüße
BuckBall
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,459
Reaktionspunkte
5,309
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
5 Minuten sind aber definitiv zu wenig für die Frau. Die Natur hat sich eben nie dafür interessiert, ob die Frau einen Orgasmus hat oder nicht, Hauptsache "er" funktioniert.

Das sehe ich nicht so. Denn jede Frau hat einen Kitzler. Wenn sie also ihren Kitzler während dem Sex reibt, kann sie auch sehr einfach und mitunter auch schnell kommen.
Deswegen ist es sinnvoll, wenn man darauf achtet, dass sich die Frau während dem Sex selbst den Kitzler reibt. Wenn sie dann gekommen ist, kann man entscheiden, ob man weitermacht oder auch kommt.
Daneben gibt es noch weitere Techniken und auch Vaginatraining, mit denen eine Frau ihre Orgasmusfähigkeit verbessern kann. Sollte eine Frau diese Techniken nicht kennen, kann man ihr das nahelegen.
Auch dadurch wird die Qualität nochmal erhöht.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Themenstarter
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,017
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
und auch Vaginatraining, mit denen eine Frau ihre Orgasmusfähigkeit verbessern kann
Vielleicht kannst du dazu ja mal einen eigenen Thread einstellen? Klingt soweit erst mal interessant. Vor allem für PE'ler in festen Beziehungen, die dann mal mit ihrer Partnerin drüber reden können ;)

Grüße
BuckBall
 

Sixte

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
28.12.2014
Themen
3
Beiträge
139
Reaktionspunkte
362
Punkte
212
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
12,7 cm
EG (Top)
12,2 cm
Wenn sie also ihren Kitzler während dem Sex reibt, kann sie auch sehr einfach und mitunter auch schnell kommen.
Davon halte ich wenig. Denn zum einen bedeutet es: "Ich stimuliere nicht genug". (Frage dann: Was könnte ich ändern? Es gibt viele Möglichkeiten, Z.B. Küssen. Z.B.: das eigene Schambein zur Stimulierung der Klitoris verwenden)
Zum anderen: Warum? Weil es ein Orgasmus-Protokoll abzuarbeiten gilt? Etwa "Sie muss ja kommen, warum kommt sie nicht" ? Das legt der Sache einen Ereigniszwang auf. Dann kommen Sachen wie Orgasmus-Faken auf. Nicht gut.

Deswegen ist es sinnvoll, wenn man darauf achtet, dass sich die Frau während dem Sex selbst den Kitzler reibt. Wenn sie dann gekommen ist, kann man entscheiden, ob man weitermacht oder auch kommt.
Jaja. Aber wenn sie merkt, dass du auf ihren Orgasmus wartest, dann hast du wieder diesen Ereigniszwang.

Ich wünsche mir eine Partnerin, die sich fallen lässt und mich "meine Sache" machen lässt. "Alles kann, nichts muss". Wobei sich das einfacher anhört, als es ist (siehe Ejakulationskontrolle).

Das gilt auch für ONS. Bloß weil Sex unter ONS-Bedingungen stattfindet, ändert sich doch meine Einstellung zum Sex nicht. Wenn sie merkt, dass sie sich fallen lassen kann, überträgt sich das auch auf die gegenseitige Einstellung nach dem Sex.

Daneben gibt es noch weitere Techniken und auch Vaginatraining, mit denen eine Frau ihre Orgasmusfähigkeit verbessern kann. Sollte eine Frau diese Techniken nicht kennen, kann man ihr das nahelegen.
So würde ich ihr das nicht nahelegen, jedenfalls nicht mit Bezug zu ihrer Orgasmusfähigkeit.. Stattdessen würde ich ihr Vaginatraining empfehlen, da sie damit mich besser stimulieren kann. Es können dann Spiele entstehen wie: "Er" versucht, seinen Orgasmus zu kontrollieren. "Sie" versucht, dieser Kontrolle entgegenzuwirken und "ihn" damit zu "bezwingen". Das durchaus erwünschte , aber indirekte Ergebnis kann dann sein: Statt dass sie ihn "bezwingt", bekommt sie (vorher) ihren eigenen Orgasmus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten