Trainingslogbuch: Bredman

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,708
Reaktionspunkte
12,548
Punkte
10,530
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Ich weiß dass das enttäuschend ist wenn nichts geht aber gerade EG braucht Zeit.
Manch einer hat auch EG gegaint nach dem er eine Pause von ein paar Monaten nach langer PE-Zeit gemacht hat.

Ich denke dass gerade Pausen im EG-Training sehr wichtig sind.
Für dich im speziellen wohl noch wichtiger wenn dein Penis so reagiert bei so einer Intensität:
Ein kurzes Update:
Die Pumpe hab ich nach ein oder zwei Wochen aus dem Training verbannt, weil es damit echt keinen Spaß gemacht hat. Wenn ich mir also nochmal eine kaufen sollte, sollte ich doch mehr Geld ausgeben und ein Auge weniger beim Zylinderdurchmesser zudrücken :D
Pumpe weg, also manuelle Übungen wieder her:

- Aufwärmen
- 5 min 2Ps
- 10 min 2P-Bundles (270°)
- 15 min Mid-High EQ Jelqing
- 5 min Erect Squeezes

War von da an mein Programm.
Das hab ich auch wunderbar durchgezogen bekommen. So gut wie gar keine Zeitprobleme mehr und nur ein oder zwei Mal musste ich das Training um einen Tag verschieben :happy:
Leider musste ich in den letzten paar Tagen feststellen, dass meine EQ beim Training und beim Sex stark nachließ und dass der kleine ab und zu zum turteln neigte.
Also reduziere ich das Jelqing um 5 min und lasse die 2Ps weg und schaue mal ob sich eine Besserung einstellt.
Als Rhythmus würde sich da 1 On / 2 Off anbieten.
Zudem würde ich mal folgendes versuchen: 6 Wochen Training + 2 Wochen Pause. So hast du alle 6 Wochen einen kleinen Decon.
Gemessen wird nach 2 Durchgängen.
@Kolben trainiert auch so und fährt ganz gut mit dem System. Wäre also mal einen Blick Wert (Sein Log im generellen).
Bei dir ein Trainingsprogramm zu gestalten finde ich echt schwierig. Bis auf die 10 Minuten Bundled/2-Ps whatever (mehr würde ich in einem EG-Programm auch nicht machen) fällt mir kaum was ein. Generell finde ich die Trainingszeit sehr niedrig um da irgendwas erwarten zu können um ehrlich zu sein.
Da müssen schon ein wenig größere Geschütze her...

Ich stelle mir folgendes vor:
- aufwärmen
- 10 min 2 Ps Bundled (wie du die aufteilst ist dir überlassen)
- 10 min Jelquen (schrittweise im Laufe der Wochen auf 15 min erhöhen) Zwischenfrage wie fest drückst du beim Jelquen zu?
- 5 min Nudelholzen(Bitte auf keinen Fall zu fest zudrücken :D ) / Alternativ 5 min Ulis
- 5 min Erect Squeezes
- Zum Abschluss vielleicht noch 10 min Cockring-Ballooning (Eventuell wäre das auch eine Übung die du zs. mit deiner Frau machen kannst ;) )

Selbst wenn dein Penis nach dem Programm turtelt oder am Tag danach hättest du einen weiteren Tag damit er sich wiederholen kann.
Außerdem wäre die Investition in eine IR-Lampe einen Blick Wert. Ich finde nach wie vor dass sich mit warmem Gewebe besser PE betreiben lässt.
 

bredman

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
13.12.2017
Themen
4
Beiträge
118
Reaktionspunkte
481
Punkte
475
PE-Aktivität
2 Jahre
Hi @MaxHardcore94
Erstmal danke, dass du dir die Zeit genommen hast :)
Gut möglich, dass ich mehr Pausen einbauen muss. Habe ich noch nicht wirklich ausprobiert.


Bei dir ein Trainingsprogramm zu gestalten finde ich echt schwierig. Bis auf die 10 Minuten Bundled/2-Ps whatever (mehr würde ich in einem EG-Programm auch nicht machen) fällt mir kaum was ein. Generell finde ich die Trainingszeit sehr niedrig um da irgendwas erwarten zu können um ehrlich zu sein.
Da müssen schon ein wenig größere Geschütze her...

Ich stelle mir folgendes vor:
- aufwärmen
- 10 min 2 Ps Bundled (wie du die aufteilst ist dir überlassen)
- 10 min Jelquen (schrittweise im Laufe der Wochen auf 15 min erhöhen) Zwischenfrage wie fest drückst du beim Jelquen zu?
- 5 min Nudelholzen(Bitte auf keinen Fall zu fest zudrücken :D ) / Alternativ 5 min Ulis
- 5 min Erect Squeezes
- Zum Abschluss vielleicht noch 10 min Cockring-Ballooning (Eventuell wäre das auch eine Übung die du zs. mit deiner Frau machen kannst ;) )
Die Trainingszeiten sind eben so niedrig, weil meine PI's sonst nicht mitspielen.
Mit mehr Pausentagen ließe sich das vielleicht tatsächlich umgehen.
Ein ähnliches Programm wie das was du vorschlägst habe ich auch schonmal probiert im 1on/1off Rhythmus und da hatte ich eben genau das Problem. Ich habe immer lieber die Trainingsintensität verringert als den Rhythmus, weil ich dachte, dass wenn meine PI's konstant gut sind, ich mehr von Training habe als wenn ich immer wieder turtle. Zudem bin ich einfach gerne allzeit einsatzbereit, vor allem wenn ich eine Partnerin habe ;)
Was das Jelqen angeht, bin ich mir ziemlich sicher fest genug zuzudrücken. Ich spüre auf jeden Fall einen ganz guten Druck in der Eichel aber es ist nicht unangenehm.
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,708
Reaktionspunkte
12,548
Punkte
10,530
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
ich mehr von Training habe als wenn ich immer wieder turtle.
Hat sich denn dein Penis direkt nach dem Training jedes mal zurück gezogen?
Zudem bin ich einfach gerne allzeit einsatzbereit, vor allem wenn ich eine Partnerin habe ;)
Vollstes Verständnis und volle Zustimmung!
Was das Jelqen angeht, bin ich mir ziemlich sicher fest genug zuzudrücken. Ich spüre auf jeden Fall einen ganz guten Druck in der Eichel aber es ist nicht unangenehm.
Ich hatte eher den Verdacht dass du zu fest zudrückst. Wenn es aber nicht unangenehm ist, kanns das wahrscheinlich nicht sein.

Naja musst wohl oder übel noch ein bisschen probieren und Erfahrungen sammeln ;)
 

bredman

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
13.12.2017
Themen
4
Beiträge
118
Reaktionspunkte
481
Punkte
475
PE-Aktivität
2 Jahre
Hat sich denn dein Penis direkt nach dem Training jedes mal zurück gezogen?

Nicht immer, aber schon sehr häufig und die EQ im Allgemeinen ist gesunken :rolleyes:


Ich hatte eher den Verdacht dass du zu fest zudrückst. Wenn es aber nicht unangenehm ist, kanns das wahrscheinlich nicht sein.

Nein, das denke ich auch nicht. Bei meinem letzten Programm hab ich genauso fest zugedrückt und hatte nach beinahe jedem Training nen dickeren Schlaffi ;)


Naja musst wohl oder übel noch ein bisschen probieren und Erfahrungen sammeln

Scheint so...
Ich werde nochmal ein bisschen stöbern und mich dann nochmal hier melden :)
 
Oben Unten