Trainingslog vom Hanauer

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von Hanauer, 2 März 2018.

  1. Hanauer

    Hanauer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    27.02.2018
    Zuletzt hier:
    05.12.2019
    Themen:
    4
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,363
    Punkte für Erfolge:
    1,120
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    So, auf @Cremaster 's Anregung hin verlager ich das in mein Log, hätt ja auch selber drauf kommen können das dort mal zu posten, hat ja in aezget's Log eher nix zu suchen...Mal sehen ob ich quer über Posts zitieren kann:
    Es kann sein, dass ich etwas (Kälte-)empfindlicher als andere bin, ich hab die letzten Wochen öfter mal ne Wollsocke über Penis und Hoden gezogen, an kühlen Tagen bevor ich morgens das Haus verlassen hab, um da unten alles schön warm zu halten. Die Durchblutung vom Penis ist ja seit PE-Einsteig viel besser geworden, auch die Berührungsempfindlichkeit. Es kommt mir so vor, als ob ich es aber auch eher spüre wenn ihm zu kalt ist.
    Jedenfalls reagieren meine Muskeln prinzipiell sehr schnell mit Verhärtungen wenn es zu kalt ist.

    @Cremaster: Was genau meinst Du mit Anbringung+Fixierung der Saugglocke? Ich find das recht straightforward. In den paar Wochen vor Beginn meines manuellen PE-Programms hab ich den täglich angelegt: Schwupp, Eichel rein, kurz anpumpen, Manschette runter, nachpumpen, Zuggurt, und fertig ist die Laube. Hatte nie einen merklichen Vakuumverlust.

    Naja, vielleicht ist es ja ne muskelphysiologische Besonderheit von mir, das mit der verschnupften Reaktion meines Penis auf den PF.

    Hat sonst wirklich niemand so eine Erfahrung gemacht???
     
    #21
    Cremaster und adrian61 gefällt das.
  2. Cremaster

    Cremaster Gelöschter Benutzer

    Gehst du ohne Protektorkappe "rein"?
    Bist du beschnitten?
    Hast du an dem Gurt vom Phallo an der Schlaufe noch die Polsterung, und wenn ja wieviel cm hat diese im Durchmesser?
    Ich habe den uralten Phallo, und habe die Polsterung komplett entfernt, und fahre damit besser: durch die Polsterung hast du einen Fulcrum (nicht schlimm in dem Fall!) , und durch diese "Umlenkung" des Zuges könnte es so bei dir zu einer "Kompression"/Minderdurchblutung kommen,
    Ist nicht schlimm, und auch echt selten - du bist der erste der von so etwas berichtet - aber wir versuchen mal die Ursache und die Lösung zu finden.
    Bless,
    Cremaster
     
    #22
    Hanauer gefällt das.
  3. Hanauer

    Hanauer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    27.02.2018
    Zuletzt hier:
    05.12.2019
    Themen:
    4
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,363
    Punkte für Erfolge:
    1,120
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Ja, ich lass die Protektorkappe weg, hab nie wirklich kapiert, wozu ich die hernehmen sollte, ich spür keinen Unterschied ob mit oder ohne.
    @adrian61 meinte mal, das bei mir als Beschnittenem die Eichel tendenziell unempfindlicher ist - was mein (Nicht-)Empfinden erklären würde.
    Gibts da Erfahrungsberichte von Spätbeschnittenen?

    Polsterung? Da gibts nur den Schaumstoffring, ca 90mm Gesamtdurchmesser, 17mm Durchmesser des Rundmaterials. Hab ein Foto gemacht und angehängt.
    Hab keine Ahnung, ob das schon für nen Fulcrum reicht. Was meinst Du?
    Mit "Kompression" meinst Du, dass der Schaft an der Umlenkstelle sich abflacht, so in der Art wie ein Knick im Gartenschlauch ?
    IMG_3424.JPG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17 Mai 2018
    #23
  4. Cremaster

    Cremaster Gelöschter Benutzer

    Ich gehe immermit Kappe rein, obwohl ich auch beschnitten bin.
    Wenn ich sie weglasse bekomme ich nach einer Zeit Bläschen an der Eichelspitze, und der gesamte Bereich um den Austritt der Harnröhre ist gereizt.
    Und nur weil du "nichts spürst" würde ich sie trotzdem tunlichst benutzen, denn ansonsten erweist du deiner "Restsensibilität" an der Eichel einen Bärendienst: sie wird zwar nich tbesser wenn du sie benutzt, aber wenn du sie wegläßt wird sie aufgrund des Strechens mit dem Phallo mit relativer Sicherheit (noch) schlechter.
    Man sollte das nicht unterschätzen was da an der Stelle auf den Bereich der Eichel einwirkt: Unterdruck kombiniert mit Zug, über einen durchaus erwähnenswerten Zeitraum.
    Da wird der Körper früher oder später eine Adaption einleiten.....;)
    17 mm ist nicht viel, und das Material ist nachgiebig, das sollte nicht unbedingt einen Fulcrum darstellen wie ich das im SInn hatte.
    Es ist wichtig darauf zu achten das der Penis bevor die Kappe mit dem Gurt zum Strechen verbunden wird schon richtig "vorgestrecht" ist, damit der Penis nicht während des Strechens immer mehr über die "Schlaufe" einfach drübergezogen wird, dabei kann es gut passieren das mehr Haut auf dem Kontaktbereich gezogen wird und nicht der ganze Penis und dadurch kann es zu leichten Durchblutingsstörungen und nervalen Reizzuständen kommen...ist so verbal in Textform müßig zu beschreiben...
    Wenn der Penis komplett im Phallo ist und Zug drauf ist, achte darauf das die Schlaufe wirklich maximal an der Base, bzw. an der Peniswurzel ist, damit das nicht passiert.
    Verstehst du was ich meine?;)o_O
    Also, teste das nochmal aus, und benutze ne Kappe.
    Wenn du nochmal einen Versuch unternommen hast würde ich mich über Feedback freuen.:bier:
    Bless,
    Cremaster
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17 Mai 2018
    #24
    Hanauer gefällt das.
  5. Hanauer

    Hanauer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    27.02.2018
    Zuletzt hier:
    05.12.2019
    Themen:
    4
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,363
    Punkte für Erfolge:
    1,120
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Ich danke Dir für das ausführliche Feedback!
    Ach du Schande, sowas hatte ich nie. Nachdem die Eichel raus war aus der Saugglocke hab ich immer eine optische Inspektion gemacht, die Eichel war immer wunderbar groß, aber niemals gereizt oder Schlimmeres. Nur von der Form her ungewohnt, halt der Negativabdruck der Glockeninnenseite, war aber nach ein, zwei Stunden wieder 'normal'.
    Gut vorgestrechetcht war mein Penis immer, aber trotzdem war dann an der Reibungsstelle, am Schaumstoffring, die Haut etwas gereizt. Bin da aber auch viel zu Fuß unterwegs gewesen. Ich hab dann noch meinen Hodensack durch den Ring gezogen, dann war die Situation besser. So gesehen wäre dann die "Fulcrum-Gefahr" auch gebannt.
    Ich denke schon, hasts ja gut beschrieben ;)

    Ich probiers demnächst mal wieder mit dem PF + auch Kappe. Ich hab grad keine Lust auf das Ding, ich peile mal Juni, nach meiner ersten Quartalsmessung, an. Klar gibts Feedback...

    LG, der Hanauer
     
    #25
    Cremaster gefällt das.
  6. Hanauer

    Hanauer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    27.02.2018
    Zuletzt hier:
    05.12.2019
    Themen:
    4
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,363
    Punkte für Erfolge:
    1,120
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Kurzer Bericht vom gestrigen Training:
    Sonst Jelqe ich im Bereich 30-60%, aber gestern hat es mit der niederen EQ gegen Ende des Jelqens nicht mehr so hingehauen, trotz Wärmezufuhr. Hatte vorher mit einer Bekannten gewhattsappt, und die ist recht scharf...und dann springt beim PE das Kopfkino an, und ich konnts nicht wegdrücken. Naja, es is wie es is.
    Also hab ich dann recht sanft dann für so 2 Minuten 70-90%-Jelqs gemacht um die 10 Minuten vollzumachen, dann hab ichs gut sein lassen, wollte nix übertreiben.
    Jetzt zum Eigentlichen: Ich hab hinterher noch 20 Minuten, ohne weiteres Kopfkino und trotz Abwärmen eine Erektion (80-90%) gehabt und bin heut früh von einer grandiosen Morgenlatte geweckt worden - das hatte ich in der Intensität lange nicht.
    Meint ihr, dass das an den High-RQ-Jelqs liegt? Ich würde es eher darauf schieben als auf den WA-Chat, denn der Chat war echt ganz brav (noch nichtmal was Zweideutiges dabei gewesen).
     
    #26
    adrian61 und Hannibal gefällt das.
  7. Hannibal

    Hannibal PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    26.10.2016
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1,068
    Punkte für Erfolge:
    945
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Base):
    15,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    @Hanauer - klingt super, weiter so!
    Probier das doch ein paar mal öfter... dann siehst du weiter... könnte durchaus sein dass die HiEQs das getriggert haben
     
    #27
    Hanauer gefällt das.
  8. Hanauer

    Hanauer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    27.02.2018
    Zuletzt hier:
    05.12.2019
    Themen:
    4
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,363
    Punkte für Erfolge:
    1,120
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    So Jungs, das erste Quartal ist nun auch bei mir rum, 3 Ruhetage, dann Messung gemacht, in der Signatur eingetragen.

    Nix außergewöhnliches zu vermelden. Hätte gefühlsmäßig gesagt, dass die (N)BPEL-Werte stärker als gemessen zugelegt hätten.
    Dafür wundern mich die Gains bei der EG-Messung, da war ich ja noch nicht auf Gains aus, ich denke das sind auch eher noch Temps. Und dass meine Eichel kleiner geworden ist glaub ich auch nicht, aber die EGtop-Messung ist eh schwierig und schlecht reproduzierbar bei mir.

    Und was jetzt? Mein Plan wäre es, die Stretch und Jelq-Zeiten auf 12 oder 15 Minuten zu erhöhen und in 3 Monaten schauen wir weiter.
     
    #28
  9. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,957
    Zustimmungen:
    46,141
    Punkte für Erfolge:
    33,380
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    so schnell vergeht die Zeit
    ich finde Deine Gains sogar großartig - vor allem, weil Du überall zugelegt hast und somit Deine ausgesprochen schönen Proportionen erhalten geblieben sind
    ich würde etappenweise von 12 auf 15 Minuten für das nächste Quartal steigern

    lg Adrian
     
    #29
  10. Hanauer

    Hanauer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    27.02.2018
    Zuletzt hier:
    05.12.2019
    Themen:
    4
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,363
    Punkte für Erfolge:
    1,120
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Danke, lieber Adrian, für deine Rückmeldung :)
    Super, dann sind wir uns ja einig ;)

    Und bei nur 15mm Differenz zwischen BPEL und BPFSL brauch ich auch nicht das Training asymmetrisch (etwas mehr Jelqen als Stretchen) zu gestalten, hab ich mir gedacht. Wär das eigentlich eine Option, wenn das Delta mal bei 25/30 mm liegen sollte?
     
    #30
    MaxHardcore94 und Cremaster gefällt das.
  11. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,957
    Zustimmungen:
    46,141
    Punkte für Erfolge:
    33,380
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    achte halt genau darauf, wie sich die Differenz auf Deine Erektion auswirkt - aber den Bildern nach zu schließen, dürftest Du ohnehin sehr harte Erektionen haben
     
    #31
  12. diewolle

    diewolle PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    04.06.2017
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    1,369
    Punkte für Erfolge:
    1,005
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    16,1 cm
    NBPEL:
    13,6 cm
    BPFSL:
    17,4 cm
    EG (Base):
    14,1 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    Nicht so bescheiden, deine Gains sind beeindruckend! Nahezu durchgehend 5mm gegaint in EL und EG! Bei dir scheint PE wirklich sehr gut anzuschlagen. Ob es daran liegt dass du bereits etwas an den Zeiten geschraubt hast? Ich werde gerade nämlich etwas neidisch :D
    Mach auf jeden Fall weiter so, so kommst du hoffentlich schnell an deine gesetzten Ziele.
     
    #32
    GreenBayPacker, Hanauer und adrian61 gefällt das.
  13. Cremaster

    Cremaster Gelöschter Benutzer

    Hi @Hanauer ,
    sehr schöne Zahlen!:thumbsup3:
    Das glaube ich eher nicht, denn dann wäre bei der Messung der EG-Top-Wert auch größer ausgefallen.
    Die EIchel wird nicht kleiner geworden sein, ich habe bei mir die Beobachtung gemacht das bei etwas unter 100% EQ die Eichel nicht ihre max. Erregung erreicht - vielleicht hängt das damit zusammen das sie von einem anderen Schwellkörper versorgt wird.
    Lange Rede kurzer SInn: Entweder hast du dich beim Messen der EG-Top einfach vermessen ( ist bei EG-Werten allgemein gut möglich) oder du wartst aufgrund der Meßsituation nicht bei "110" % EQ (auch nicht ungewöhlich;)) oder du warst einfach nicht bei max. EQ und hast trotzdem EG (base/Mid) gegaint, was eigentlich gegen Temps spricht.
    Schätze dich glücklich, einige würden leichter EG gainen, sind aber "gefangen in ihrer Tunica"...;):D
    Das sehe ich auch als optimal an, dann wärst du nach 6 Monaten bei 15 min pro Übung....perfekt!
    Ich würde allerdings sofart auf 15 min steigern, um damit einen wirklichen neuen Reiz zu setzen.
    Bei einer schrittweisen Steigerung (nach 3 Monaten mit Newbie-Gains!) sehe ich das Risiko das eine Steigerung von 1 min für das Gewebe keinen Reiz darstellt.
    In den ersten 3 Monaten finde ich das sehr gut, da man somit auch ein Übertraining verhindert und eben auch Newbie-Gains entstehen, aber nach 3 Monaten wird das nicht mehr der Fall sein bzw es verliert an Relevanz.
    "Ease into strech" ist ja auch ein Thema mit dem du arbeiten kannst: wie lange halte ich einen Strech?
    Das kannst du in den 15 min schrittwiese steigern, bzw. da noch eine kleine "Varianz" mit einbauen...wie sieht es da bei dir aus?
    Zum Thema Diff.:
    Ich sehe so 15 mm als sweet spot an, wenn man allgemein gut gaint (so wie du:D).
    Ich bin ja nicht mehr ein Anhänger der L1/G2-Geschichte und vertrete ehr die Nsicht das man recht lange in allen Bereichen gut gainen kann, wenn man weiß was man macht/braucht bzw. was bei mir wie anschlägt.
    Ich hatt emal aufgrund einer recht großen Diff. (habe diese damals nicht vermessen...:banghead:) EQ-Probleme, und bin deshalb auch recht verständnislos was das Dogma angeht erst 20 mm oder mehr DIff aufzubauen wenn man Länge gainen möchte.
    Das zu verallgemeinern ist Unsinn, da aufgrund der indivuduellen Tunicastruktur/-aufbau jeder Penis unterschiedlich auf Reize reagiert.
    Das spielt bei dir noch keine Rolle.
    Bless,
    Cremaster
     
    #33
  14. Hanauer

    Hanauer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    27.02.2018
    Zuletzt hier:
    05.12.2019
    Themen:
    4
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,363
    Punkte für Erfolge:
    1,120
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Hatte bisher nix an den Zeiten gedreht, ich wollte mich stoisch ans Einsteigerprogramm halten. Aber jetzt kann ich ja loslegen...
     
    #34
  15. Hanauer

    Hanauer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    27.02.2018
    Zuletzt hier:
    05.12.2019
    Themen:
    4
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,363
    Punkte für Erfolge:
    1,120
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    DANKE!!!
    Ich kann deinem Gedankengang nicht wirklich folgen...konntest Du bitte nochmal, aber schreib gaaaaanz langsam
    okay, mache ich, das mit dem Reiz klingt logisch, also eher nicht stufenweise (sorry Adrian;))
    Und die easy stretches werde ich auch einbauen, die hab ich schon mal ausprobiert, sind sehr nett.
    Mal sehen wann das relevant wird, ich denk ich kann mit der Diff gut leben, zumal die EQ so ganz okay ist.
    thx +schönen Sonntag!!!
     
    #35
    MaxHardcore94 und Cremaster gefällt das.
  16. Hanauer

    Hanauer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    27.02.2018
    Zuletzt hier:
    05.12.2019
    Themen:
    4
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,363
    Punkte für Erfolge:
    1,120
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Unbescheidenerweise....JA :)
    Je nach Tagesform und PE. Und nicht mehr so wie früher, als ich mit meiner Erektion noch Diamanten einritzen konnte ;)
     
    #36
    MaxHardcore94 und adrian61 gefällt das.
  17. Cremaster

    Cremaster Gelöschter Benutzer

    Ich versuch´s...
    Ich schließe eine fehlerhafte Messung mal aus, dazu machst du mir einen zu genauen Eindruck.;)
    Demzufolge schließe ich aus einem etwas geringerem EG-Top-Wert keine 110% Erektion.
    Wenn die Erektion nicht bei 110 % ist und die übrigen EG-Werte nen halben cm über der letzten Messung liegen, dann stellt das einen "fetten" Zuwachs dar - EG-Temps von 0.5cm nach 3 Tagen ohne PE kannst du getrost auschließen.
    Und wenn die EQ doch auf max war, dann hast du dich doch bei einer der Messungen etwas verhauen.
    So etwas kommt vor (z.b.ich war bei meinen ersten EG-Messungen mehr als trottelig...:rolleyes:) bei folgenden Messungen hat man dann "sein procedere" .
    Die Diff wird erst dann interessant wenn du nicht mehr gainst, bzw. es einen merklichen Rückgang der Gains zu verzeichnen gibt, oder wenn ein bestimmter Bereich betont angegangen werden soll: Länge oder EG, wenn ein Fokus gesetzt wird.
    Das dauert meiner Meinung nach recht lange bis das von Nöten ist, eine Ausnahme stellt jedoch ein "ungleichmäßiges Gainen" dar, d.h. wenn ein Wert schon "zu stark" angestiegen ist im Verhältnis zu einem anderen Wert: z.b. einer gaint Länge ohne Ende, aber keine EG-Gains oder umgekehrt....dann wäre es irgendwann an der Zeit einen Fokus zu setzen und dann kann die Diff. bzw. ihre Entwicklung u.U. wichtige Informationen liefern.
    Erfreu dich an deiner EQ!
    Bless,
    Cremaster
     
    #37
  18. aezget79

    aezget79 PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    14.02.2018
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    4
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    1,264
    Punkte für Erfolge:
    1,390
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    176 cm
    Körpergewicht:
    63 Kg
    BPEL:
    16,5 cm
    NBPEL:
    14,2 cm
    BPFSL:
    17,7 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Hey cool. Gratulier dir zu den gains. Nich so bescheiden.
     
    #38
    Hanauer gefällt das.
  19. Hanauer

    Hanauer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    27.02.2018
    Zuletzt hier:
    05.12.2019
    Themen:
    4
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,363
    Punkte für Erfolge:
    1,120
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    So, liebe Community,
    Nach dem das erste Quartal ja recht gut gelaufen ist, hab ich das Training nicht groß verändert und fahre seit Monatsanfang mit dem Einsteigerprogramm fort, allerdings auf 15-Minuten-Basis.
    Und ich versuche mich an den "easy stretches", das läuft noch nicht richtig rund, aber von Tag zu Tag etwas besser...bin gespannt was kommt
     
    #39
    aezget79 und marsupilami gefällt das.
  20. Hanauer

    Hanauer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    27.02.2018
    Zuletzt hier:
    05.12.2019
    Themen:
    4
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,363
    Punkte für Erfolge:
    1,120
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Gestern hab ich gemessen, nach 4 Ruhetagen.
    Alles beim alten geblieben, ist schon etwas demotivierend...fast jeden Abend ca. eine Stunde für nix.
    Vielleicht hat es ja wenigstens was zementiert.
    Ich hätte gedacht, dass die Ease-Intos dem BPFSL auf die Sprünge helfen, aber selbst dort ist nichts passiert.

    Was nun, Basisübungen rauf auf je 20 Minuten? Oder den PF re-aktivieren? Ich selbst überlege, den PF für 1-2 Stunden im 3/1-Rhythmus zu tragen und abends zu jelqen, was meint ihr?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Sep. 2018
    #40

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Blutis Trainingslogbuch Trainingsberichte Donnerstag um 19:41 Uhr
Ductil´s Trainingslog Trainingsberichte 1 Dez. 2019
Toms Trainingslog Trainingsberichte 4 Nov. 2019
Jigger´s Trainingslog Trainingsberichte 12 Okt. 2019
Saskes Trainingslog Trainingsberichte 25 Juli 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden