Tortoise kommt auf Kurs

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von Tortoise, 5 Nov. 2017.

  1. Tortoise

    Tortoise PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    20.07.2017
    Zuletzt hier:
    12.03.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    16,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Gut dann halt ich mich mal an 1-2 mal wöchtenlich. Das Training soll ja schließlich unter besten Bedingungen durchgeführt werden.

    Sorry, hatte den Fehler schon im ersten Satz, habs nachgebessert und den Rest doch wieder in EQ formuliert! Selbstverständlich war EG gemeint, danke für den Hinweis.

    Eine Sache noch:
    Worin liegt der Fehler, wenn sich durch das Jelqen ein Donut (ich hoffe das ist jetzt auch wirklich die Bezeichnung für das was ich meine) bildet? Zu viel Griff-Druck? Zu schnell? Falsche EQ?
     
    #21
  2. adrian61

    adrian61 PEC-Methusalem (Rang 12) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    15
    Beiträge:
    9,381
    Zustimmungen:
    24,671
    Punkte für Erfolge:
    12,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Die Pumpe lässt Du derzeit beiseite? Ansonsten kommt die Lymphansammlung aller Wahrscheinlichkeit davon

    Ansonsten solltest Du bei mid-EQ jelquen und der Druck sollte so sein, dass Du "eine reife Banane gerade mal leicht eindrückst"
    Wenn der Donut nur sehr leicht ist, lässt er sich beim Ballooning eigentlich auch recht gut wieder heraus massieren
     
    #22
    Tortoise gefällt das.
  3. Tortoise

    Tortoise PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    20.07.2017
    Zuletzt hier:
    12.03.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    16,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Die Pumpe lass ich aktuell wieder beiseite. Die befindet sich im Moment noch nicht mal am selben Ort wie ich. Das Pumpen hab ich nur mal zwischen den Feiertagen ein bisschen probiert, der Abwechslung und der Neugier halber. Es liegt also schon über 10 Tage zurück. Ob ich die Pumpe bald schon regelmäßiger einsetze mach ich auch von den Ergebnissen der ersten Zwischenmessung abhängig. Der Fokus ist für mich zunächst Länge. (Ohne festes Maß, und jaja, nach der ersten Messung werd ich ankommen mit "ich will die 20!!")

    Das mit den Bananen :facepalm2: da müsst ihr mir aber das Bild schärfen: drücke ich da eine Banane in Schale oder eine geschälte Banane?:fragezeichen: Ich weiß ich frag schon sehr doof, aber wenn mir das jemand beantworten könnte würd mir das weiterhelfen.
     
    #23
  4. adrian61

    adrian61 PEC-Methusalem (Rang 12) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    15
    Beiträge:
    9,381
    Zustimmungen:
    24,671
    Punkte für Erfolge:
    12,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Eine ungeschälte Banane ist wie Jelqing - wenn Du sie schälst, wird sehr schnell Edging draus :hilarious:
     
    #24
    Tortoise gefällt das.
  5. Tortoise

    Tortoise PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    20.07.2017
    Zuletzt hier:
    12.03.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    16,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Guten Abend zusammen,

    nach etwas längerer Schreibpause habe ich endlich wieder Zeit zum Schreiben gefunden. Auch wenn das aktive Forenleben gelitten hat, so konnte ich zumindest das PE ohne Einschränkungen betreiben. Auf meine Trainingszeiten mit 5 Einheiten pro Woche kam ich stets. Kommendes Wochenende steht die erste Messung an.

    Mein Plan hierfür wäre noch bis einschließlich Mittwoch zu trainieren und dann bis einschließlich Sonntag off. Am Mittwoch würde ich gern nochmal zu Abwechslung ein Pumpentraining absolvieren. Haltet ihr das für sinnvoll oder ist es ratsam sich in Geduld zu üben und lieber eine Woche später, also nach der Messung, eine Pump-Session einzubauen?
    Sonntags soll die Messung erfolgen. Durch die 4 Tage Pause möchte den Einfluss der Tempgains auf die Messergebnisse etwas reduzieren (darum auch die Frage ob das einmalige Pumpen sinnfrei ist und das Ergebnis letztlich nur unnötig verzerrt?).

    Ansonsten hat sich am Trainingsplan wenig geändert. Die einzige Änderung wäre beim Jelqen anzumerken. Die EQ habe ich konsequent versucht gering zu halten. Hierbei viel mir auf, dass bei gleichzeitig langer Zeit für einen Jelq (> 3 sec.) ich die Griffintensität erhöhen muss, da sonst die Nudel "herausflutscht" und das Jelq-Tempo somit negativ beeinflusst. Ist das normal, was habt ihr für Erfahrungen bei Jelqs mit Low-EQ gemacht?
    Zweite Änderung: Aufwärmen mit IR von 5 auf 10. Der kleine ist mittlerweile auf Wärme konditioniert. Sobald es etwas wärmer ist füllt er sich spürbar mehr mit Blut.

    Grüße und Gains
    Tortoise
     
    #25
    adrian61 gefällt das.
  6. adrian61

    adrian61 PEC-Methusalem (Rang 12) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    15
    Beiträge:
    9,381
    Zustimmungen:
    24,671
    Punkte für Erfolge:
    12,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Bei mehrtägiger Pause wird Pumpen keinen Einfluss auf Deine Messwerte haben - wenn dann also just for fun
    auf die Messung bin ich gespannt

    bei welcher EQ jeqst Du denn? Es liest sich als wärst Du bei 0
     
    #26
    TrickyDicky und Tortoise gefällt das.
  7. Tortoise

    Tortoise PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    20.07.2017
    Zuletzt hier:
    12.03.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    16,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Danke für deine Meinung @adrian61 , dann werde ich am Mittwoch freudig pumpen :D

    Die EQ liegt zwischen 10 und 20 Prozent. Seit ich aber stark low-EQ jelqe und auch bei den Stretches penibel darauf bedacht bin keinerlei EQ aufzuweisen ist die EQ im "Anwendungsfall" deutlich besser.

    ich auch @adrian61 , ich hab ehrlich gesagt bammel das sich so gar nichts getan hat :facepalm2:

    Ach noch was: kürzlich hatte ich wohl was gelesen, dass die Messung "kalt" erfolgte. Gut, nicht das ich jetzt extra vor der IR-Lampe aufgewärmt hätte. Aber Angst um die Messwerte im kalten Zustand habe ich dann dennoch, da ich meine diesen "ease-into-strecht"-Moment doch sehr deutlich wahrzunehmen beim Stretchen. Aber klar, im Ernstfall kann ich schlecht noch ein paar Strechtes einbauen um noch ein paar Milimeter rauszukitzeln ;)
     
    #27
    adrian61 und GreenBayPacker gefällt das.
  8. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Orakel (Rang 10) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1,481
    Zustimmungen:
    4,615
    Punkte für Erfolge:
    4,880
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    22,1 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Also ich mache meine Lampe vor dem Messen an.
    Beim BPEL oder NBPEL messen wärs mir sogar noch egal kalt zu messen aber beim BPFSL?
    Keine Chance ohne meine Lampe !
     
    #28
    GreenBayPacker und Tortoise gefällt das.
  9. Tortoise

    Tortoise PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    20.07.2017
    Zuletzt hier:
    12.03.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    16,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    @MaxHardcore94 denselben Gedanken wie du habe ich auch, nur beist mich jetzt schon das schlechte Gewissen wenn ich dran denke die Startwerte ja auch kalt aufgenommen zu haben. Das fühlt sich wie Cheating an. Aber wäre vermutlich verkraftbar wenn die zukünftigen Messungen allesamt im warmen Zustand erfolgen würden.
     
    #29
  10. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Orakel (Rang 10) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1,481
    Zustimmungen:
    4,615
    Punkte für Erfolge:
    4,880
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    22,1 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Mach dir keine Sorgen wegen dem schlechten Gewissen.
    Mess nur einfach wie du schon gesagt hast in Zukunft immer mit vorwärmen.
     
    #30
  11. Tortoise

    Tortoise PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    20.07.2017
    Zuletzt hier:
    12.03.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    16,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Noch was anderes, fast schon "off-topic":

    die Feiertage von Weihnachten und Silvester sind vorbei, langsam gehts in den Frühling und wie jedes Jahr kommt der innere sportliche Ehrgeiz hervor. Man tut was für das körperliche Wohl, stemmt Gewichte, schwingt sich aufs Fahrrad oder aber geht joggen. Nun eine Frage an diejenigen, die vielleicht dasselbe folgende Problem haben:

    Besonders in der kalten Jahreszeit beim Joggen, zieht es mir die Eier sonst wo hin. Die sind meinen Ohren näher als meinem Penis, und das schmerzt und nervt sehr.
    Aufgrund vergangener EQ-Schwäche und dem Rat zum Tragen eines CR gefolgt hatte ich damals ein umfängliches Set gekauft, welches auch Ringe für die Hoden beinhaltete. Letzte Woche hat das die Eier noch auf Platz gehalten. Heut war es nochmal ein paar Grad kälter, schwupps waren sie wieder weg. Nach der Tour wieder zuhause angekommen hatte ich mal den nächst-kleineren Ring angezogen(den ich eigentlich als CR verwende). Das kann man nicht verantworten DAMIT joggen zu gehen, die faulen dabei ab.

    Kurzum: wer von euch hat ähnliche Probleme beim Sport und was habt ihr für ein Hilfstmittel dagegen?
    PS: Im Sommer ist es nicht ganz so krass, da lassen sich die Hoden mit einem dicken Haargummi fixieren :)

    Schönen Abend und Gruß
    Tortoise
     
    #31
  12. Glglhj123

    Glglhj123 PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    10.01.2018
    Zuletzt hier:
    03.07.2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    195
    Punkte für Erfolge:
    185
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    165 cm
    Körpergewicht:
    75 Kg
    Hm, ich habe das nur sehr selten wenn die Unterwäsche sehr eng ist und der Penis komisch liegt. Dann kann es schonmal vorkommen dass ein Ei bei einem Tritt von unten nach oben hoch rutscht und das ist wirklich unangenehm, das glaube ich dir :0 wie sieht es denn bei dir aus? Ist es bei dir vllt auch etwas zu eng? Sonst versuche mal eine Unterhose, lange Unterhose und dann Jogginghose anzuziehen. Mache dich Zuhause kurz warm und lauf dann los. Dann müssten die Hoden ja warm genug sein und nicht nach mehr Wärme betteln ;)

    LG
     
    #32
  13. Halunke

    Halunke PEC-Orakel (Rang 10)

    Registriert:
    30.01.2017
    Zuletzt hier:
    20.07.2018
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,645
    Zustimmungen:
    3,928
    Punkte für Erfolge:
    3,280
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    17,9 cm
    BPFSL:
    20,4 cm
    EG (Base):
    15,5 cm
    Schwierig da was zu empfehlen, neben einem Haargummi. Ich glaube da ist schon der richtige Ansatz. Ich selber kenne den Sportsack, aber meine Hoden bleiben im Sack und ziehen sich nicht hoch.
     
    #33
    Tortoise gefällt das.
  14. adrian61

    adrian61 PEC-Methusalem (Rang 12) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    15
    Beiträge:
    9,381
    Zustimmungen:
    24,671
    Punkte für Erfolge:
    12,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    ich hab zwar das Problem nicht, aber Du kannst Dir eine Hodenmanschette besorgen, die mit Klettverschluss schließt
    Starre Ringe würde ich Dir beim Sport weder um Penis noch um die Hoden empfehlen
     
    #34
    Tortoise, TrickyDicky und Halunke gefällt das.
  15. TrickyDicky

    TrickyDicky PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    05.09.2016
    Zuletzt hier:
    20.07.2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    2,740
    Zustimmungen:
    7,816
    Punkte für Erfolge:
    6,430
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    BPEL:
    22,1 cm
    BPFSL:
    23,3 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    Ich glaube ich hatte sowas noch nie, aber beim Gedanken wird mir irgendwie flau. Wenn es von alleine passiert, dann ist es allerdings sicher unbedenklich. Zu irgendwelchen starren Cockringen beim Sport würde ich dir allerdings auch nicht raten, gerade wenn es kalt ist - da kann einfach zu viel unbemerkt eingeklemmt oder abgeschnürrt werden.
     
    #35
    Tortoise und adrian61 gefällt das.
  16. Tortoise

    Tortoise PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    20.07.2017
    Zuletzt hier:
    12.03.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    16,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Wow, danke erstmal an eure Feedbacks. (Nur warum kennt das Problem in der Form niemand? Ist das so selten?:woot:)

    @Glglhj123 (schwierig dich zu erwähnen, bis man die Buchstabenfolge mal halbwegs hat ;)): folgende Anekdoten zum Thema Sportkleidung:
    Anekdote 1: auch schon mit 15 Jahren zogen sich meine Eier (meist das Linke) in die Bauchöhle (?) zurück, wenn ich joggen gegangen bin. Vor allem im Winter sehr extrem, aber auch im Sommer stets der Fall. Damals hatte ich noch weite Sportkleidung getragen.
    Anekdote 2: mit 19 fing ich an Kraftsport zu betreiben. Dort gab es auch eine Vielzahl an Übungen die auf Geschwindigkeit aus waren, oder auch simple Übungen wie Seilspringen. Da war tierisch unangenehm wenn die Klamotten zu weit waren und die Eier völlig unkontrolliert hin und her klatschten. Seither bin ich auf Compression-Shorts umgestiegen. Also ja ich trage enge Shorts, aber
    Joggen geh ich übrings in kurzer Hose und darunter eine kurze Compression-Shorts. In langen Klamotten wird mir sonst zu warm. Anfängliches Frieren ist da in meinem Fall die bessere Option, denn nach ein paar Kilometern ist es von der Temperatur ganz nett.

    das muss ich gleich mal googlen was das ist :woot:
    Vielleicht mag das ja helfen. Grundsätzlich empfinde ich einen starren Ring wirklich nicht als angenehm. Wie gesagt, der Haargummi ist top, aber im Winter nicht mehr ausreichend.

    Kann ja nächste Woche mal ein Bild machen wenns wen interessiert wie das aussehen kann :hilarious:


    Ich hatte irgendwo mal in einem Sport-Forum gelesen, dass dieses Phänomen durch einen Reiz ausgelöst wird, der durch das Aneinanderreiben der Oberschenkelinnenseiten hervorgerufen wird. Ob da was dran ist? So dick bin ich auch wieder nicht, aber ja die Schenkel berühren sich dabei.

    Aber Grundsatzfrage zur Fixierung mit einem starren CR und deiner Aussage @TrickyDicky , dass da evlt was abgeschnürt wird:
    Nur mal theoretisch -> die Adern und Leitungen was in den Sack hinein und wieder heraus gehen, diese Funktion muss ja auch im kalten Zustand gegeben sein. Kann da ein "Kanalisieren" durch den CR wirklich beeinträchtigend sein? Aber wie gesagt, von dem starren CR oder ähnlichem, festen Fixieren halt ich nicht viel von. Muss die nächsten Wochen mal ausgiebig experimentieren.

    Grüße
    Tortoise
     
    #36
    adrian61 gefällt das.
  17. TrickyDicky

    TrickyDicky PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    05.09.2016
    Zuletzt hier:
    20.07.2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    2,740
    Zustimmungen:
    7,816
    Punkte für Erfolge:
    6,430
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    BPEL:
    22,1 cm
    BPFSL:
    23,3 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    Also mir wurde definitiv schon erzählt, dass man durch das lange Tragen des starren Cockrings derartige Probleme bekommen kann. Ob das jetzt tatsächlich von der Einschnürung bzw. Kanalisierung selber oder von der Reibung bzw. dem Druck auf Strukturen, die daran nicht gewöhnt sind kommt, weiß ich nicht so genau. Das wäre sicher eher eine Frage für jemanden, der damit persönliche Erfahrung hat oder für einen Arzt. Ich bin selber (auch) deshalb von der Idee eines starren Cockrings nicht gerade angetan.
     
    #37
    Tortoise, Halunke und adrian61 gefällt das.
  18. Glglhj123

    Glglhj123 PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    10.01.2018
    Zuletzt hier:
    03.07.2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    195
    Punkte für Erfolge:
    185
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    165 cm
    Körpergewicht:
    75 Kg
    Damit dürfte es eigentlich keine Probleme geben...diese Art von Enge meinte ich auch nicht. Meinte vllt eher unangenehme Passform.

    Bin auch nicht dick und meine Beine reiben immer anwinander. Unangenehm für die Oberschenkel, da manchmal wund, aber Auswirkungen auf die Hoden hat das bei mir nicht... Aber es scheint dich ja schon arg einzuschränken, warst du damit mal beim Arzt?
     
    #38
    Tortoise gefällt das.
  19. marsupilami

    marsupilami PEC-Orakel (Rang 10)

    Registriert:
    01.01.2015
    Zuletzt hier:
    20.07.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    2,303
    Zustimmungen:
    5,033
    Punkte für Erfolge:
    4,680
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Die Hoden werden vom Cremaster-Muskel nach oben bzw. bis in die Bauchhöhle gezogen (bzw. so ganz stimmt das auch nicht, sie werden eher an die Bauchdecke herangezogen). Dieser Druck an die Bauchdecke löst dann das Missempfinden aus.
    Dieser eigentliche Schutzreflex stammt wahrscheinlich aus der Zeit, in der unsere Vorfahren noch nackt durchs hohe Gras oder Unterholz gejoggt sind, auf der Jagd oder sonstiger Nahrungssuche.
    Daher hängt es auch nicht so sehr von der Außentemperatur ab, ob dieser Reflex ausgelöst wird, sondern ob man z.B. ein Kribbeln an den Innenseiten der Schenkel spürt. Das mit der Temperaturregulation erledigt eher die Muskulatur in der Hodensackhaut, die den Sack bei Kälte schrumpfen lässt.

    Dass dieser Cremasterreflex bei jemandem so ausgeprägt ist, habe ich auch noch nie gesehen. Nennt man dann ja wohl Pendelhoden und ist ein klinisches Symptom. Solange man aber keine starken Beschwerden hat, muss es nicht operiert werden.
    Das mit dem Foto ist eine gute Idee. Würde schon gerne wissen, wie sowas aussieht...
     
    #39
    Tortoise, Glglhj123 und TrickyDicky gefällt das.
  20. Tortoise

    Tortoise PEC-Talent (Rang 3) Threadstarter

    Registriert:
    20.07.2017
    Zuletzt hier:
    12.03.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    66
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    16,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Danke für eure Antworten! Und entschuldigt meine späte Rückmeldung. Momentan komm ich einfach nicht recht rum

    In Zukunft probier ich beim joggen einfach mal zwei Haargummis aus. Vielleicht ist das schon eine Variante die funktioniert (als ob ich das so einfach skalieren lassen würde, bin gespannt :hilarious:)

    @Glglhj123 beim Arzt war ich deshalb noch nicht. Beim nächsten Termin (die nächste eitrige Mandelentzündung kommt bestimmt :facepalm2:) frag ich da mal nach.

    @marsupilami natürlich ist es die Bauchdecke und nicht der Leistenkanal, bitte um Entschuldigung. Wenn sich der Reflex auf diese Art und Weise äußert würde ich der biologischen Begründung folgendes entgegen halten: wenn ich beim Joggen nicht ständig eine Hand im Schritt hätte um die Hoden am Wegschlupfen zu hindern, bzw. sie wegschlupfen liese, dann wäre ich langsamer als wie wenn die Hoden dort blieben wo sie hingehören. Was die Evolution sich dabei gedacht haben soll? Es sei wie es ist.
     
    #40
    adrian61 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Vorstellung von Tortoise Einsteiger und Neuankömmlinge 24 Juli 2017
Hier kommt Alex. Einsteiger und Neuankömmlinge 1 Feb. 2018
Wie und durch was bekommt ihr eine Erektion ? Potenz- und Erektionsprobleme: Beratung und Hilfe 27 Nov. 2016
Leonie geht fort - und kommt wieder - und verschwindet für immer Einsteiger und Neuankömmlinge 21 Juli 2015