Theorie? Größerer Penis= mehr Gains?

Dieses Thema im Forum "Theorien und neue Trainingskonzepte" wurde erstellt von Froggy, 18 März 2018.

  1. Sansibar1986

    Sansibar1986 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    22.07.2018
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    2,604
    Punkte für Erfolge:
    2,090
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    55 Kg
    BPEL:
    15,9 cm
    NBPEL:
    15,3 cm
    BPFSL:
    16,0 cm
    EG (Base):
    14,1 cm
    Grins, nein enttäuscht hast mich dadurch überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil, es klingt sehr motivierend. :happy:
     
    #21
  2. Froggy

    Froggy PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    11.03.2018
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    23
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1,277
    Punkte für Erfolge:
    1,260
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    176 cm
    Körpergewicht:
    91 Kg
    BPEL:
    15,7 cm
    NBPEL:
    12,8 cm
    BPFSL:
    16,5 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Kann das jemand nochmal erklären oder die These entkräften, dass ein größerer Penis nicht schneller wächst als ein kleinerer?

    Der Gedanke ist einfach der, dass bei dem großen Penis viel mehr Zellen/Gewebe vorhanden sind als bei einem kleineren Penis. Mache ich jetzt eine 20cm Jelqbewegung von der Base bis zur Wulst oder mache ich eine 10cm Bewegung; bei 20cm habe ich doch viel mehr Zellen gejelgt als bei 10cm. Wenn keine signifikanten Unterschiede bei den Gains zu verzeichnen sind, was ist denn bei dem Zwani mit den 10cm mehr Gewebe passiert, wollten die nicht wachsen?

    Wenn es tatsächlich so ist, dass es keine Unterschiede bei den Gains gibt, dann könnte das mMn ein Hinweis darauf sein, dass hauptsächlich nur die Tunica gedehnt wird und dadurch die Gains kommen; denn dann wäre es völlig wurscht wie lang der Penis ursprünglich war. Anders könnte ich mir das nicht erklären.

    Aber dann würde die ganze PE-Mechanik gar nicht so funktionieren wie wir uns das alle vorstellen und das wiederum würde ich auch eher ausschließen wollen.
    Ich bin verwirrt.:fragezeichen:
     
    #22
  3. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,103
    Zustimmungen:
    6,537
    Punkte für Erfolge:
    6,430
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    22,1 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Mehr Zellen hin oder her die These macht einfach keinen Sinn. Oder wachsen große Muskelberge etwa auch schneller als die kleinen?

    Solange nicht durch eine Studie erörtert wird was genau bei PE passiert können wir nur Thesen aufstellen.
    Die meisten glauben es handelt sich um Mikrorisse im Gewebe andere glauben an andere Erklärungen.

    Was haben Tunica-Gains mit der Größe des Penis zu tun?
     
    #23
    Sansibar1986 gefällt das.
  4. Froggy

    Froggy PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    11.03.2018
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    23
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1,277
    Punkte für Erfolge:
    1,260
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    176 cm
    Körpergewicht:
    91 Kg
    BPEL:
    15,7 cm
    NBPEL:
    12,8 cm
    BPFSL:
    16,5 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Interessanter Einwand.
    Aber ich denke schon, dass es einen Unterschied zwischen BB und PE gibt, also in der Mechanik.
    Bei BB musst du aktiv Gewichte stemmen wodurch der Muskel sich vergrößert. Bei PE wird der Penis(meistens) passiv bearbeitet.
    Einen 20cm Penis kannst du auch ohne Training haben, einen Mr. Universum-Body musst du dir antrainieren.
    Ich denke wir sind uns einig, dass ein 20cm Penis mehr Gewebe/Zellen hat als ein 10cm Penis, oder?

    Sollte der Penis wachsen, weil die vorhandenen Zellen einfach nur größer werden, warum sollte der Penis mit mehr Zellen dann nicht auch entsprechend mehr gainen?


    Das sind ja auch nur meine persönlichen Gedankengänge. Würde mich freuen, wenn es mal über diese Thematik ordentliche Forschungen geben würde.
    Ja, hast recht. Das Ligamentum wird an der Base gedehnt, dabei ist die Ausgangsgröße egal.
    Oder habe ich da ein Denkfehler? Lasse mich gerne eines besseren belehren.

    Davon abgesehen, solange der Penis wächst, egal ob groß oder noch größer, ist doch alles in Butter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Jan. 2019
    #24
    Nochnichtprall, Halunke und adrian61 gefällt das.
  5. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,103
    Zustimmungen:
    6,537
    Punkte für Erfolge:
    6,430
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    22,1 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Da geb ich dir Recht.
    Im PE ist es die Variation der Übungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten, der Zeit- sowie Krafteinsatz.
    Kann man schon ein wenig vergleichen. Schließlich ist PE stellenweise auch anstrengend. Also zumindest bei mir.
    Sind wir uns einig.
    Das ist eben die Frage auf die es derzeit keine "richtige" Antwort gibt. Wird durch unser wirken ein Zellwachstum ausgelöst oder werden die Zellen einfach nur gedehnt?
    Who knows ?
    Da wäre ich auch froh drüber. Dann könnte oder müsste man sein Programm eventuell ganz anders aufbauen.
    Und würde dann vielleicht besser gainen.
    Nein kein Denkfehler.
    Ich denke das der Penis auch durch bestimmte Übungen auch aus dem Körperinneren gezogen werden kann.
    Stichwort "expressive Übungen" mit denen mich mich derzeit auseinandersetze.
    Also hätten wir dann 3 Stellschrauben an denen wir arbeiten könnten.
    Einmal das Körperinnere+die Ligamente+Tunica.

    Ich finds aber toll dass Ihr euch Gedanken macht.
    Das muss ich an dieser Stelle echt mal sagen auch wenn wir unterschiedlicher Meinung sind ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Jan. 2019
    #25
    Nochnichtprall, Froggy, adrian61 und 2 anderen gefällt das.
  6. Sansibar1986

    Sansibar1986 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    22.07.2018
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    2,604
    Punkte für Erfolge:
    2,090
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    55 Kg
    BPEL:
    15,9 cm
    NBPEL:
    15,3 cm
    BPFSL:
    16,0 cm
    EG (Base):
    14,1 cm
    Grins, geht mir auch so. Gerade nach der letzten Stretch-Einheit tut mir manchmal schon der Arm weh, sodass ich mir gar nicht sicher bin, ob ich jetzt den Penis oder meinen Arm trainiert habe. :happy:
    Ich kann mir vorstellen, dass beides eine Rolle spielt. Denn durch das Dehnen entstehen ja Mikrorisse. Das wiederum löst ja den Zellwachstum aus.
    Wie gesagt, zumindest kann ich es mir so vorstellen. Find‘s aber auch schade, dass es darüber kaum Forschungen gibt.
     
    #26
  7. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    12,761
    Zustimmungen:
    38,762
    Punkte für Erfolge:
    27,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Das Grundproblem sehe ich vor allem darin, dass es wissenschaftlich BESTRITTEN wird, dass man den Penis durch PE vergrößern kann. Es ist also nicht mal eine UMstrittene Theorie. Offiziell also "Schlangenzahn und Hexenkraut" und nach etwas, das es nicht gibt, wird eben nicht geforscht. Warum die Medizinische Forschung, die ja doch zu 90% eine Männerdomäne ist, sich da solche Scheuklappen aufsetzt und wenig Interesse zeigt, ist mir unbegreiflich.
     
    #27
  8. Froggy

    Froggy PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    11.03.2018
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    23
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1,277
    Punkte für Erfolge:
    1,260
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    176 cm
    Körpergewicht:
    91 Kg
    BPEL:
    15,7 cm
    NBPEL:
    12,8 cm
    BPFSL:
    16,5 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Umso wichtiger finde ich, dass wir in diesem und ähnlichen Foren darüber reden können, auch wenn es hauptsächlich nur Spekulationen sind; trotzdem würde ich die hier gemachten Erfahrungen nicht unterschätzen, gerade deswegen weil es leider nichts wissenschaftliches gibt, sind diese Erfahrungen hier das einzige von was wir leben.
     
    #28
  9. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    12,761
    Zustimmungen:
    38,762
    Punkte für Erfolge:
    27,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    irgendwann kommt mal ein findiger Wissenschaftler, wertet da aus und wird berühmt ... @Terion das wäre doch etwas, womit Du den Nobelpreis bekommen könntest :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12 Jan. 2019
    #29
    Hannibal, Sansibar1986, Terion und 3 anderen gefällt das.
  10. Terion

    Terion PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    29.09.2016
    Zuletzt hier:
    15.08.2019
    Themen:
    7
    Beiträge:
    1,369
    Zustimmungen:
    3,227
    Punkte für Erfolge:
    3,180
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    15,6 cm
    BPFSL:
    18,8 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    11,8 cm
    Damit würde ich leider höchstens den Ig-Nobleprize gewinnen, aber das wäre auch ok. :D
     
    #30
  11. Sansibar1986

    Sansibar1986 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    22.07.2018
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    2,604
    Punkte für Erfolge:
    2,090
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    55 Kg
    BPEL:
    15,9 cm
    NBPEL:
    15,3 cm
    BPFSL:
    16,0 cm
    EG (Base):
    14,1 cm
    Nobelpreis ist Nobelpreis. :happy:
     
    #31
    Terion gefällt das.
  12. Sansibar1986

    Sansibar1986 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    22.07.2018
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    2,604
    Punkte für Erfolge:
    2,090
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    55 Kg
    BPEL:
    15,9 cm
    NBPEL:
    15,3 cm
    BPFSL:
    16,0 cm
    EG (Base):
    14,1 cm
    Das sehe ich genauso. Und dass PE funktioniert, wissen wir ja.
    Was mich nur etwas irritiert ist, warum man ab einen bestimmten Punkt das Training umstellen muss um weitere Gains zu erzielen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Jan. 2019
    #32
    Halunke gefällt das.
  13. Froggy

    Froggy PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    11.03.2018
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    23
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1,277
    Punkte für Erfolge:
    1,260
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    176 cm
    Körpergewicht:
    91 Kg
    BPEL:
    15,7 cm
    NBPEL:
    12,8 cm
    BPFSL:
    16,5 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Das hängt bestimmt mit der Abhärtung zusammen. Der Penis gewöhnt sich an die Belastung, sodass die Wachstumsreize reduziert werden.
    Bei BB wird auch empfohlen mindestens alle 6 Wochen die Übungen zu verändern, da der Muskel sich an die selbe Beanspruchung gewöhnt und dadurch das Muskelwachstum verlangsamt wird.
    So könnte ich mir das erklären.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Jan. 2019
    #33
    Sansibar1986 und Halunke gefällt das.
  14. Sansibar1986

    Sansibar1986 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    22.07.2018
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    2,604
    Punkte für Erfolge:
    2,090
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    55 Kg
    BPEL:
    15,9 cm
    NBPEL:
    15,3 cm
    BPFSL:
    16,0 cm
    EG (Base):
    14,1 cm
    An sich gebe ich dir ja recht in Sachen Muskelaufbau. Ich vergleiche nur ungern den Penis mit Muskeln. ABER evtl hast du recht wenn’s darum geht, dass die Zellen sich an das Training gewöhnen und dann einfach nichts mehr geht.
     
    #34
  15. jeffseid

    jeffseid PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    05.06.2017
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    5
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    605
    Punkte für Erfolge:
    585
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    21,8 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    also meine Theorie ist das es keine Penisgenetik gibt wie im Bodybuilding. Ich meine es geht ja beim PE um die Dehnung der Schwellkörper die man regelmässig überdehnen muss und immer härter trainieren muss um neue reize zu setzen. Ob es eine Grenze gibt ist schwer zu sagen nur wird es mit den Jahren immer schwieriger die Schwellkörper zu reizen. Ob ein größerer penis schneller Gains macht als ein kleinerer bei dem gleichen Training glaube ich nicht. Und nochmal zur gentik ich meine damit eher es gibt keine genetische Grenze. Es ist aber vielleicht genetisch abhängig wie schnell jemand gaint. Wie intensiv man ohne Verletzungen trainieren klann ist ja auich bei jedem anders. Auf jeden fall kann ich mir gut vorstellen das es in die Länge ganz weit nach oben gehen kann. Aber halt alles ein sehr unerforschtes Thema nicht wie Bodybuilding. Wer weiß vielleicht gibt es ja auch irgendwann Penisvergrößerungs Steroide die einen schneller gainen lassen durch das Training hahahahahaha
     
    #35
    adrian61 und GreenBayPacker gefällt das.
  16. jeffseid

    jeffseid PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    05.06.2017
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    5
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    605
    Punkte für Erfolge:
    585
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    21,8 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    Es gibt eher eine Trainingsgrenze als eine genetische Grenze
     
    #36
  17. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,103
    Zustimmungen:
    6,537
    Punkte für Erfolge:
    6,430
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    22,1 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Wenn es keine "Penisgenetik" geben würde, würden wir alle mit den selben Schwänzen auf die Welt kommen.
    Soviel dazu.
     
    #37
    Terion und adrian61 gefällt das.
  18. jeffseid

    jeffseid PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    05.06.2017
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    5
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    605
    Punkte für Erfolge:
    585
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    21,8 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    @MaxHardcore94 da gebe ich dir recht aber ich meinte auch das es vielleicht keine Genetische Grenze gibt was die Länge angeht, also könnte mir durchaus vorstellen das man nach 20 Jahren nur Stretching und Phallosan und was man sonst noch für seine Länge tun kann irgendwann 30cm Länge hätte. Ob das sinnvoll ist sei erstmal dahin gestellt. und wenn man wirklich nur ausschliesslich Länge trainiert und sonst nix :jimlad:
     
    #38
  19. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,103
    Zustimmungen:
    6,537
    Punkte für Erfolge:
    6,430
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    22,1 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    @jeffseid achso meintest du das.
    Ich denke schon dass uns Grenzen gesetzt sind. Egal ob in Länge oder Umfang.
    Alles was über 4 cm Längengain hinausgeht ist schon extrem ungewöhnlich.
    Ich will nicht sagen unmöglich aber da muss man extrem viel für investieren.
     
    #39
    Sansibar1986 gefällt das.
  20. jeffseid

    jeffseid PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    05.06.2017
    Zuletzt hier:
    17.08.2019
    Themen:
    5
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    605
    Punkte für Erfolge:
    585
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    21,8 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    findest du echt 4 cm Längengain sind so ungewöhnlich? Okay ch glaube es ist da vielleicht auch unterschiedlich manche gainen länge besser und manche Umfang besser. Aber ich denke immer beim Stretchen an diese Afrikaner die das erfunden haben wie die jeden Tag in ihren Lehmhütten früher an ihren Penissen gezogen haben :rasta:. Ich glaube halt das man selbst nach 20 jahren PE immer noch Gains machen kann, auch wenn es dann immer länger dauert. Das ist ja normal. Irgendwann braucht man für 1 cm Länge dann 5-10 jahre :wacky:
     
    #40

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Tsm Theorie Einsteiger und Neuankömmlinge 14 Okt. 2017
Extender up or down? (TSM Theorie) Strecker, Extender und Zuggurte 8 März 2017
Eine neue Theorie Theorien und neue Trainingskonzepte 25 Juni 2016
Neuanfang mittels PI-Theorie? Manuelle Penisvergrößerung 7 März 2016
WDB Discuss Die TSM-Theorie und der ALP-Erweiterungsansatz Theorien und neue Trainingskonzepte 4 Sep. 2015
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden