Sammys Trainingslog

Sammy Bresl

PEC-Kundiger (Rang 4)
Themenstarter
Registriert
27.01.2015
Themen
2
Beiträge
44
Reaktionspunkte
153
Punkte
110
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,2 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
11,4 cm
EG (Mid)
11,3 cm
Denkst du, dass es sinnvoll ist den Plan genau zu strukturieren?


Mir hat für einen genauen Überblick ne Kalorienzähler-App geholfen (zum Beispiel "FDDB", gibts kostenlos), auch wenn du nicht genau weißt, wo dein tatsächlicher Kalorienbedarf liegt. Zur Ermittlung hab ich folgendes gemacht: mit der Faustformel grob ausgerechnet, dann mich kalorienmäßig darauf hingearbeitet und nach 1 und 2 Wochen mal auf der Waage nachgeschaut, ob sich das Gewicht verändert hat. hat es nicht, also liegt mein tagesbedarf derzeit bei ca. 3000 kcal....

Sehr cool :thumbsup3:

Ich hab mir die App mal runtergeladen. Das hilft mir definitiv weiter! Früher hatte ich mal versucht genau nach Plan zu essen aber das nimmt mir zu viel Lebensqualität, da man nicht wirklich flexibel ist.
Auf die Idee das Ganze zu loggen und dann auszuwerten bin ich noch gar nicht gekommen...
Danke :)
Ich werde bei Gelegenheit berichten, was sich getan hat :D
 

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,877
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
Ich werde bei Gelegenheit berichten, was sich getan hat :D


Also in meinem BEkanntenkreis waren alle mit der App zufrieden...mein Trainer hat mir noch "Fatsecret" empfohlen, aber noch ne zweite App ist halt auch aufwendig....
 

Sammy Bresl

PEC-Kundiger (Rang 4)
Themenstarter
Registriert
27.01.2015
Themen
2
Beiträge
44
Reaktionspunkte
153
Punkte
110
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,2 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
11,4 cm
EG (Mid)
11,3 cm
Also in meinem BEkanntenkreis waren alle mit der App zufrieden...mein Trainer hat mir noch "Fatsecret" empfohlen, aber noch ne zweite App ist halt auch aufwendig....

Sie macht auch einen brauchbaren Eindruck... Da bin ich mal gespannt :)
 

Sammy Bresl

PEC-Kundiger (Rang 4)
Themenstarter
Registriert
27.01.2015
Themen
2
Beiträge
44
Reaktionspunkte
153
Punkte
110
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,2 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
11,4 cm
EG (Mid)
11,3 cm
Jetzt gibt's hier mal wieder ein Update von mir :)

Mein Training läuft mittlerweile wieder relativ gut. Kann wieder direkt vor'm Jelquen stretchen und die EQ ist auch wieder passabel. Könnte tatsächlich am Essen gelegen haben. An der Stelle nochmal vielen Dank an Driver für seine Tipps!
Im Moment läuft der Endspurt der ersten drei Monate. Bis Dienstag wird noch wie gewohnt trainiert, danach gibt's urlaubsbedingt ne Woche Pause und dann kann ich hoffentlich ein paar Zuwächse verbuchen.

Bei den ganzen Erfolgsberichten, die man hier so liest, kommt ja fast sowas wie Erwartungsdruck auf :D

Grüße
Sammy
 

Sammy Bresl

PEC-Kundiger (Rang 4)
Themenstarter
Registriert
27.01.2015
Themen
2
Beiträge
44
Reaktionspunkte
153
Punkte
110
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,2 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
11,4 cm
EG (Mid)
11,3 cm
Hallo zusammen,

jetzt gibt's auch von mir mal ein längeres Update :)
Aber ich fang mal von vorne an...

Das Training bisher:
Wie auf der vorigen Seite geschrieben, habe ich die letzten Monate nach folgendem Plan im Rhythmus 2on/1off trainiert:

5 Min Aufwärmen (IR-Lampe)
15 Min Mid-EQ-Jelqs
10 Min 2P-Stretches
5 Min Ballooning

Das lief mal mehr, mal weniger gut. Meistens war die EQ das Problem für ausgefallene Trainingstage. Dazu aber später noch mehr.
Insgesamt ist das Training aber recht konstant verlaufen, das heißt, dass ich nie viele Tage pausiert habe.

Die Messung:
Jetzt kommt der interessanteste Teil des Ganzen :D
Zuerst nochmal die Ausgangslage vom 27.01.15 (das Datum ist nicht ganz richtig. Ich hatte ein paar Tage vorher vermessen):

BPFSL: 18,2 cm
BPEL: 16,3 cm
NBPEL: 13,5 cm
EG mid: 11,2 cm
EG base: 11,1 cm

Und die neuen Werte - gemessen nach 6 bzw. 8 Tagen Pause:

BPFSL: 18,5 cm (+0,3 cm)
BPEL: 17,0 cm (+0,7 cm)
NBPEL: 14,2 cm (+0,7 cm)
EG mid: 11,3 cm (+0,1 cm)
EG base: 11,4 cm (+0,3 cm)

Damit bin ich vollstens zufrieden :happy: Leider hat sich am Gewicht und damit am Fatpad wenig getan aber das kann ich verschmerzen...

Der Ausblick:
Da das Training relativ gut angeschlagen hat, habe ich eigentlich nicht vor recht viel zu ändern. Meine BPFSL von 18,5 cm habe ich das erste Mal Mitte Februar gemessen. Es hat sich also seit knapp zwei Monaten nichts mehr in der Richtung verändert. Ich denke, dass ich die Stretchzeit deshalb um 5 Minuten erhöhe.
Ist das ausreichend oder sollte man lieber gleich auf 20 Minuten erhöhen?

Bei der Jelqzeit werde ich ein wenig reduzieren auf 12-13 Minuten. Ich merke manchmal noch, dass mein Dödel die vollen 15 Minuten nicht so gut wegsteckt wie er sollte.
Das Training für die kommenden 3 Monate sähe also in etwa so aus:

5 Min Aufwärmen (IR-Lampe)
15 Min 2P-Stretches
12-13 Min Mid-EQ-Jelqs
5 Min Ballooning

Spricht etwas dagegen oder habt ihr andere Vorschläge?

Außerdem habe ich in letzter Zeit wieder mal Probleme mit der EQ. Ich bin noch auf Ursachenforschung, habe aber noch keinen Schuldigen gefunden. Es ist nicht so, dass gar nichts mehr geht aber ab ca. 50-60% EQ macht er "dicht". Ich spüre dann zwar so etwas wie Druck in den Schwellkörpern, sie sind aber noch lange nicht bis Maximum gefüllt. Um das hinzubekommen ist schon etwas mehr Aufwand nötig und wenn ich dann um die 90% erreiche, kann ich die EQ nicht wirklich lange halten.
Aus diesem Grund werde ich es die nächsten Wochen verstärkt mit Kegel-Übungen probieren. Die sind in letzter Zeit sträflich von mir vernachlässigt worden. Sollten alle Stricke reissen, liegt hier noch ne Cialis-Kur rum. Die soll aber definitiv das letzte Mittel bleiben.

So, das reicht jetzt für's Erste.

Gruß
Sammy
 

Jeromeee

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
29.01.2015
Themen
14
Beiträge
456
Reaktionspunkte
534
Punkte
810
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
170 cm
Körpergewicht
75 Kg
BPEL
17,9 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,9 cm
EG (Mid)
13,5 cm
gratulation zu deinen erfolgen =)scheinst alles richtig gemacht zu haben
 

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,585
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Komisch das ich erst jetzt den Thread gesehen habe..Normalerweise springen mir Threads mit Zwischenmessungen immer sofort ins Auge :D
Erstmal Herzlichen Glückwunsch! Das sind echt super Zuwächse!
Ich denke, dass ich die Stretchzeit deshalb um 5 Minuten erhöhe.
Ist das ausreichend oder sollte man lieber gleich auf 20 Minuten erhöhen
Ich würde vielleicht noch 5 min Normale Stretches hinzufügen, mit 2-Point-stretches geht man hauptsächlich auf die Tunika was natürlich die sauberen gains sind, dennoch sind sie viel schwieriger zu erhalten als "Lig-gains". An deiner Stelle würde ich die standart stretches mal mit reinnehmen und dann nach 1-2 Monaten den Bpfsl messen ob sich was getan hat. Ansonsten muss man nochmal was verändern an deinem Programm.

Zu deinen EQ Problemen, mir hat leichtes mid-Jelging geholfen die EQ wieder in Griff zu bekommen, da du diese aber bereits machst muss man umdenken.
Du machst Sport oder? Hab jetzt deinen kompletten Verlauf nicht mehr im Kopf, aber vielleicht probierst du mal L-alanin aus, das pusht den Stoffwechsel extrem nach oben, der ganze Körper kribbelt und das Blut schießt nur so durch Muskeln und Arterien. Wie gesagt es macht sich sehr gut beim Sport und falls du direkt danach jelgen willst kommt es dir nochmal zugute da der Blutfluss angeregt wird und durch das Kribbeln im Penis die EQ steigt! Versuche es doch einfach mal bevor du eine Cialis Kur anfängst, das sollte wirklich nur der letzte Schritt sein.

Viel Erfolg weiterhin, bei Fragen melde dich einfach!

Anmerkung der Moderation
Weitere Informationen zum Thema Beta-Alanin finden sich hier: Beta-Alanin | PE-Community
 

Sammy Bresl

PEC-Kundiger (Rang 4)
Themenstarter
Registriert
27.01.2015
Themen
2
Beiträge
44
Reaktionspunkte
153
Punkte
110
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,2 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
11,4 cm
EG (Mid)
11,3 cm
Hey,

vielen Dank für die Glückwünsche :)

Ich würde vielleicht noch 5 min Normale Stretches hinzufügen, mit 2-Point-stretches geht man hauptsächlich auf die Tunika was natürlich die sauberen gains sind, dennoch sind sie viel schwieriger zu erhalten als "Lig-gains". An deiner Stelle würde ich die standart stretches mal mit reinnehmen und dann nach 1-2 Monaten den Bpfsl messen ob sich was getan hat.

Ok, dann pack ich die mal mit rein ;) Habe sie rausgelassen, da sie bei meinem ersten Versuch vor ein paar Jahren ziemlich auf meine EQ geschlagen haben. Damals war intensitätstechnisch sowieso alles viel zu grob :D Ich geb ihnen also nochmal ne Chance.

In jedem Fall schon mal vielen Dank für deine Tipps!

Gruß
Sammy
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,930
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Glückwunsch zu den Zuwächsen, Sammy :thumbsup3:

Da das Training relativ gut angeschlagen hat, habe ich eigentlich nicht vor recht viel zu ändern.
So sehe ich es auch. Die leichte Erhöhung des Stretching-Pensum ergibt wegen des Stillstands beim BPFSL durchaus Sinn. Du kannst gleich auf 20 Minuten gehen - oder aber du setzt erst mal 15 Minuten an und steigerst das dann testweise jede Woche um 1-2 Minuten (bis du bei 20 ankommst). Auf die Weise kannst du dann testen, wie dein Penis darauf reagiert. Für die zusätzlichen 5 Minuten würde ich wie Alex Standard-Stretches empfehlen, wahlweise auch JAIs. Wenn du die Ligs mehr miteinbeziehen willst, wären auch Helis eine Option. Die sind nach dem Einsteigerprogramm meist sehr beliebt.

5 Min Aufwärmen (IR-Lampe)
Nur noch mal, um Missverständnissen vorzubeugen: Die IR-Lampe sollte nicht nur wegen eines "Aufwärmens vorab" genutzt werden, sondern während der eigentlichen Ausführung der Übungen. Nur so profitiert das Gewebe unmittelbar von dem Wärmeeinfluss, ist dehnbarer und besser durchblutet. Aber vielleicht machst du das ja auch ohnehin schon und ich interpretiere nur zu viel in die Zeile hinein :p

Außerdem habe ich in letzter Zeit wieder mal Probleme mit der EQ. Ich bin noch auf Ursachenforschung, habe aber noch keinen Schuldigen gefunden.
Lockeres Jelqing (Mid oder Low) kann da gut Abhilfe schaffen. Unter dem Aspekt gesehen, würde ich vielleicht auch erst mal nur 15 Minuten Stretching empfehlen (also das Pensum nicht noch mal um 5 Minuten erweitern) und dafür die Jelq-Zeit auf volle 15 Minuten erhöhen - zumindest solange bis sich die EQ wieder stabilisiert. Denke daran, dass du die Jelqs möglichst locker ausführst, also nicht zu viel Druck ausübst, der die Schwellkörper überlasten könnte.
Mit einer Distanz von 1.5cm bei BPEL und BPFSL kann es gut sein, dass die EQ etwas gelitten hat. Wenn der BPFSL also eine Etappe lang stagniert, wäre das im Grunde nicht weiter schlimm (solange sich deine EQ dann wieder restauriert und dein BPEL wächst).

Grüße
BuckBall
 

Sammy Bresl

PEC-Kundiger (Rang 4)
Themenstarter
Registriert
27.01.2015
Themen
2
Beiträge
44
Reaktionspunkte
153
Punkte
110
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,2 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
11,4 cm
EG (Mid)
11,3 cm
Hey Buck, vielen Dank! :)

So sehe ich es auch. Die leichte Erhöhung des Stretching-Pensum ergibt wegen des Stillstands beim BPFSL durchaus Sinn. Du kannst gleich auf 20 Minuten gehen - oder aber du setzt erst mal 15 Minuten an und steigerst das dann testweise jede Woche um 1-2 Minuten (bis du bei 20 ankommst). Auf die Weise kannst du dann testen, wie dein Penis darauf reagiert. Für die zusätzlichen 5 Minuten würde ich wie Alex Standard-Stretches empfehlen, wahlweise auch JAIs. Wenn du die Ligs mehr miteinbeziehen willst, wären auch Helis eine Option. Die sind nach dem Einsteigerprogramm meist sehr beliebt.

Ok, dann werd ich die mal mit reinpacken. Ich hatte ja oben schon geschrieben, dass sie mir früher mal Probleme bereitet haben, allerdings habe ich sie gestern die besagten 5 Minuten getestet und empfand es sogar als recht gut. Eine mäßige Intensität vorausgesetzt :D
Ansonsten werde ich mich - wie du sagst - langsam vorarbeiten und mich über die nächsten Wochen von 15 auf 20 Minuten steigern - passable EQ vorausgesetzt...

5 Min Aufwärmen (IR-Lampe)
Nur noch mal, um Missverständnissen vorzubeugen: Die IR-Lampe sollte nicht nur wegen eines "Aufwärmens vorab" genutzt werden, sondern während der eigentlichen Ausführung der Übungen. Nur so profitiert das Gewebe unmittelbar von dem Wärmeeinfluss, ist dehnbarer und besser durchblutet. Aber vielleicht machst du das ja auch ohnehin schon und ich interpretiere nur zu viel in die Zeile hinein :p

Ups, das war mal wieder semioptimal formuliert :D Damit wollte ich nur sagen, dass ich keinen Kaltstart mache, sondern mich vor Beginn der Übungen erst mal vor die Lampe setze und noch andere Dinge, wie z.B. im Forum lesen, mache. Wenn er dann schön warm ist, beginne ich mit dem Training. Die Lampe ist währenddessen natürlich permanent an.

Lockeres Jelqing (Mid oder Low) kann da gut Abhilfe schaffen. Unter dem Aspekt gesehen, würde ich vielleicht auch erst mal nur 15 Minuten Stretching empfehlen (also das Pensum nicht noch mal um 5 Minuten erweitern) und dafür die Jelq-Zeit auf volle 15 Minuten erhöhen - zumindest solange bis sich die EQ wieder stabilisiert. Denke daran, dass du die Jelqs möglichst locker ausführst, also nicht zu viel Druck ausübst, der die Schwellkörper überlasten könnte.
Mit einer Distanz von 1.5cm bei BPEL und BPFSL kann es gut sein, dass die EQ etwas gelitten hat. Wenn der BPFSL also eine Etappe lang stagniert, wäre das im Grunde nicht weiter schlimm (solange sich deine EQ dann wieder restauriert und dein BPEL wächst).

Ok, dann behalt ich das mal so bei. Ein zu fester Griff ist tatsächlich ne Möglichkeit. Mein persönliches Optimum hab ich noch nicht so raus. Außerdem muss man anfangs immer seinen Tatendrang etwas unterdrücken :D Man will ja gainen... :p

Danke nochmals!

Gruß
Sammy
 
Oben Unten