PeniMasterPRO: Fragen, Antworten und Erfahrungsaustausch

Dieses Thema im Forum "Strecker, Extender und Zuggurte" wurde erstellt von BuckBall, 23 Dez. 2014.

  1. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    20.01.2020
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,488
    Zustimmungen:
    7,710
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,8 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Probier das mal.
    Wie oft pumpst du mit dem Ball?
     
    Bomber99 gefällt das.
  2. LüP170

    LüP170 PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    03.11.2019
    Zuletzt hier:
    03.01.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    22
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    12,9 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Hallo @Bomber99,
    Ich hatte auch mal Versuche mit den Splittadapter gemacht.
    War schon sehr eng beim Anlegen, aber ich kam nachher fast nicht mehr raus.
    Meine Erfahrung ist folgende.
    Ich drücke den Pumpball bei geöffneten Ventil soweit zusammen, dass sich die Membran vorne an der Schleuse ein Stück herausdrückt. Diese Stellung halte ich und schließe das Ventil.
    Nun drücke ich den Pumpball erneut zusammen und setze die Eichel fest an die hervorstehende Membran an.
    Dann öffne ich das Ventil und die Eichel wird eingesaugt.
    Ventil schließen und erneut Vakuum mit dem Pumpball erzeugen.
    Nochmals Ventil öffnen und Eichel weiter einsaugen .
    Das wiederhole ich bis sich der Pumpball beim öffnen des Ventils sich nicht mehr entfaltet.
    Sollte beim Einsetzen in den Extender so ein schmatzendes Geräusch entstehen hat die Membran Luft gezogen.
    Dann pumpe ich nach.
    Den Zug im Extender am Anfang nicht zu hoch einstellen.
    Das Gewebe gibt mit der Zeit nach und dann stelle ich auch den Extender nach.
    Das sind bei mir gute 25mm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Dez. 2019
    Bomber99 gefällt das.
  3. Bomber99

    Bomber99 PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    28.11.2017
    Zuletzt hier:
    14.01.2020
    Themen:
    11
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    348
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    186 cm
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,8 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    12,7 cm
    Hab bisher immer 2 mal gepumpt.

    @LüP170 so hatte ich es eigentlich schon versucht, vielleicht muss ich den Dreh noch rausbekommen in den Split Adapter reinzukommen .
    Ich melde mich demnächst nochmal.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3 Dez. 2019
  4. Bomber99

    Bomber99 PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    28.11.2017
    Zuletzt hier:
    14.01.2020
    Themen:
    11
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    348
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    186 cm
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,8 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    12,7 cm
    Habe es jetzt wieder 2 1/2 Stunden lang versucht , klappt leider immer noch nicht.
    Ich schaffe es einfach nicht genug Vakuum aufbauen bzw schaffe es nicht dieses zu halten.
    Sobald ich etwas an der eichelkammer ziehe rutscht der penis raus..
    Kann es sein, dass ich anatomisch aufgrund meiner etwas längeren vorhaut( die ich natürlich versuche zurückzuziehen ) nicht geeignet bin für stretcher jeglicher art??
    Bin gerade etwas frustriert.
     
  5. LüP170

    LüP170 PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    03.11.2019
    Zuletzt hier:
    03.01.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    22
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    12,9 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Also irgendwas läuft bei Dir falsch.
    Bei mir ist das Vakuum so stark, dass ich ohne das Ventil zu öffnen keine Chance habe aus der Eichelkammer zu kommen. Ich muss sogar noch Druck drauf geben um das einigermaßen angenehm zu erledigen.
    Hast Du so gepumpt, das der Pumpball es nicht mehr schaft sich zu entfalten.
    Versuch es mal mit einer leichten Erektion, so daß die Eichel anschwillt, erst dann Zug darauf geben.
    Ich habe schon öfters eine starke Erektion im Extender gehabt, und das war problemlos.
    Als Letztes wäre noch ein Fehler beim Zusammenbau, was ich ja nicht glaube, oder das System ist undicht und es verliert das Vakuum.
     
    Bomber99 gefällt das.
  6. Bomber99

    Bomber99 PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    28.11.2017
    Zuletzt hier:
    14.01.2020
    Themen:
    11
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    348
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    186 cm
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,8 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    12,7 cm
    Undicht denke ich nicht, habe schon oft genug die Schleusen und Membran gewechselt..wenn, dass durch meine Vorhaut bzw. Frenelum eine undichte Stelle entsteht, so fühlt es sich an.
    Das mit der Erektion kann ich mal versuchen.
    Außerdem überlege ich mir anstatt dem pumpball den Schlauch anzuschaffen, kann dazu jemand was sagen ob der Schlauch etwas verbessert hat?
    Vielleicht sollte ich auch mal versuchen die Creme komplett wegzulassen, wird zwar schwer reinzukommen aber vielleicht verliert er dann weniger Luft.
     
  7. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    20.01.2020
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,488
    Zustimmungen:
    7,710
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,8 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Ziehst du die Vorhaut ganz zurück wenn du die Eichel einziehst oder nicht?
     
    Bomber99 gefällt das.
  8. Bomber99

    Bomber99 PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    28.11.2017
    Zuletzt hier:
    14.01.2020
    Themen:
    11
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    348
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    186 cm
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,8 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    12,7 cm
    Ja ich ziehe die Vorhaut ganz zurück allerdings habe ich das Gefühl, dass nachdem ich das 2. Mal gepumpt habe spätestens etwas mit eingezogen wird.. dann fühlt es sich so an als würde mehr die Haut als der penis gestretcht .
     
  9. Bomber99

    Bomber99 PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    28.11.2017
    Zuletzt hier:
    14.01.2020
    Themen:
    11
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    348
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    186 cm
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,8 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    12,7 cm
    Kleines update: habe jetzt mal versucht ohne Membran also nur mit der Schleuse zu arbeiten, dadurch konnte ich beim ersten Versuch deutlich mehr vakuum herstellen, allerdings dieses auch schlecht kontrollieren, könnte denke ich leicht zu quetschungen führen musste direkt mal Luft ablassen um mir nicht weh zu tun.
    Gibt es jemand der schon versucht hat auf die Membran zu verzichten bzw kann sich irgendjemand vorstellen was die Membran damit zu tun hat?
     
  10. badSanta

    badSanta PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    20.12.2018
    Zuletzt hier:
    31.12.2019
    Themen:
    5
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    249
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Ich verwende seit einiger Zeit den Schlauch und finde ihn viel besser als den Pumpball. Es ist viel leichter die Eichel in die Eichelkammer reinzusaugen und sowohl Halt als auch Komfort sind besser. Einziges Manko ist dass es sehr schwer ist, den Schlauch abzunehmen ohne Unterdruck zu verlieren. Ich trage den PM Pro deshalb mit dem Schlauch. Ist für mich kein Problem. Wird einfach durch den Bund der Boxershort fixiert. Aber sollte man im Hinterkopf behalten.

    Ob dein Problem dadurch gelöst wird, weiß ich aber nicht. Ich hatte nie Probleme den PM Pro mit dem PUmpball anzulegen und mir den Schlauch nur gekauft, weil beim Pumpball ein kleines Stück Plastik rausgebrochen ist und dauernd Luft ausgewichen ist. Deshalb würde ich dir auch dazu raten, zuerst zu kontrollieren ob Ventil und Pumpball beschädigt sind.

    Ich verwende übrigens von Anfang an mittlere Membran und Schleuse ohne Split Adapter. Mit dem Pumpball wurde so lange eingesagt bis es nicht mehr ging. Mit dem SChlauch wird ebenso verfahren. Probleme mit Rausrutschen hatte ich nur als ich ein anderes Gleitgel versucht habe.
     
    LüP170 und Bomber99 gefällt das.
  11. Bomber99

    Bomber99 PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    28.11.2017
    Zuletzt hier:
    14.01.2020
    Themen:
    11
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    348
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    186 cm
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,8 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    12,7 cm
    Kleine Momentaufnahme, habe jetzt tatsächlich geschafft das Ding reinzubekommen;)... tut allerdings schon etwas weh muss ich zugeben, liegt vermutlich daran dass ich auf die Membran verzichtet habe.
    Ich werds morgen nochmal mit der Membran versuchen weil sonst wäre das ja Quälerei auf Dauer... oder geht das allen so dass es mit dem Stangen extender schon auf ner Skala 6 von 10 an der Eichel wehtut...?
    15754952865546601947587152641952.jpg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 Dez. 2019
    adrian61 gefällt das.
  12. badSanta

    badSanta PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    20.12.2018
    Zuletzt hier:
    31.12.2019
    Themen:
    5
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    249
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Puh, das klingt aber nicht gut. Ich glaub du musst einfach noch üben wie du den Penimaster Pro am besten anlegst. Mach es wie in der Anleitung empfohlen und üb erstmal nur das anlegen und abnehmen. Aber weh tun sollte die Eichel auf jeden Fall nicht. Gut, nach 2-3 Stunden oder bei zu hohem Zug kann das Gewebe Lymphe ziehen oder Vorhaut die in die Eichelkammer gezogen wurde kann zu Zwicken beginnen. Was du beschreibst macht aber keinen Sinn.
     
    Bomber99 gefällt das.
  13. Bomber99

    Bomber99 PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    28.11.2017
    Zuletzt hier:
    14.01.2020
    Themen:
    11
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    348
    Punkte für Erfolge:
    375
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    186 cm
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,8 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    12,7 cm
    Nochmal eine Frage an alle PMP user.
    Zieht sich bei stärkerem Zug eure Eichel auch bis an den Rand der Kammer zurück, so dass sie gerade noch drin bleibt oder bleibt die bei euch vorne in der Eichelkammer.
    Das Problem hatte ich nicht nur beim Penimaster auch schon bei einem billigen Chinaexpander, ist für mich normal gewesen mir ist nur gerade aufgefallen, dass das vielleicht bei anderen gar nicht der Fall ist.

    Soviel dazu, einen schönen Abend noch
     
  14. badSanta

    badSanta PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    20.12.2018
    Zuletzt hier:
    31.12.2019
    Themen:
    5
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    249
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Keine Ahnung was du mit starkem Zug verstehst. Die Eichel sollte in der Eichelkammer bleiben. Bei mir hat mit dem Pumpball hin und wieder der untere Rand der Eichel ein klein wenig herausgeschaut und man hat dann auch an der verstärkten Lymphansammlung an der Penisspitze gemerkt, dass die Eichel nicht ordentlich in der Eichelkammer war. Aber jetzt mit dem Schlauch kann ich die Eichel leichter tief in die Kammer saugen und mir ist das nicht mehr passiert.

    Man sollte es aber grundsätzlich nicht mit der Zugstärke übertreiben. Das kann zu Verletzungen an der Eichel führen!
     
    adrian61 gefällt das.
  15. Toni1996

    Toni1996 PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    03.08.2017
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    5
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    473
    Punkte für Erfolge:
    550
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    14,8 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    12,2 cm
    EG (Mid):
    12,1 cm
    EG (Top):
    10,0 cm
    Du benutzt also auch den Schlauch, finde ich auch besser als das Pumpball, trägst du den PM auch nachts beim Schlaf? Bei mir ist das Problem seit gestern es ist wieder das Venitl kaputt gegangen, aber ich glaube weil ich das zu fest an der Eichelkammer gedreht hat und da kam Dan vom Venitl auch ein kleines knacksen, ich benutze die Blauen Membrane aber seit gestern rutscht der immer wieder aus selbst beim den gelben Membrane, vorallem das größte problem ist das bei mir immer wieder die Vorhaut mit eingezogen wird und wenn die nach meiner Saison den PM abmache, ist unter der Eichel ziemlich angeschwollen und etwas blau..
     
  16. badSanta

    badSanta PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    20.12.2018
    Zuletzt hier:
    31.12.2019
    Themen:
    5
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    249
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Nein, beim Schlafen kann ich ihn nicht lange tragen. Habe es mehrmals probiert, aber ich werde immer nach 2-3 Stunden wach und muss ihn dann abnehmen.

    Falls die Eichelkammer den Unterdruck nicht mehr hält, musst du wohl den Hersteller kontaktieren und hoffen, dass du Ersatz bekommst.
     
    Toni1996 gefällt das.
  17. Ichotolot1977

    Ichotolot1977 PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    25.07.2018
    Zuletzt hier:
    18.01.2020
    Themen:
    3
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    101
    PE-Aktivität:
    12 Jahre
    PE-Startjahr:
    2005
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    82 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Hi...ich nutze den PM schon seit 3 Monaten und ich bin immer noch schwer begeistert. Nur habe ich immer noch Probleme mit dem Vorhautbändchen, was nach 1 bis 1,5h Tragezeit sehr stark geschwollen ist und recht weh tut. Es verhindert leider, dass ich den PM jeden Tag für 1,5 bis 3h tragen kann, sondern 1 bis 2 Tage Pause machen muss, da mein Vorhautbändchen zu stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Dies ist wohl meiner Schwäche beim Vorhautbändchen geschuldet, welches ich vor Jahren durch das Stretchen per Hand eingerissen habe. Dies ist nie ganz verheilt, sondern dort ist leider eine kleine Lücke entstanden und auch geblieben.

    Habt Ihr Tipps und Tricks, wie ich verhindern kann, dass zuviel Lyphwasser in das Bändchen gezogen wird? Wenn ich dieses Problem noch lösen könnte, könnte ich jahrelang und mehrere Stunden den PM tragen, da ich Telearbeiter bin und somit voll durchstarten könnte.
     
  18. derfliesenleger

    derfliesenleger PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    22.10.2017
    Zuletzt hier:
    15.01.2020
    Themen:
    9
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    425
    Punkte für Erfolge:
    430
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    17,3 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    18,1 cm
    EG (Base):
    11,9 cm
    EG (Mid):
    11,7 cm
    EG (Top):
    10,5 cm
    Mit wieviel Zug trainierst du denn. Eventuell reduzieren. Ich weiß jetzt nicht wie groß deine Eichel ist. Vielleicht eine kleinere Schleuse nehmen. Oder einen Splitadapter probieren. Könnte eventuell die Ausdehnung minimieren.
     
  19. Kaltblut

    Kaltblut PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    24.12.2019
    Zuletzt hier:
    10.01.2020
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    12
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    149 Kg
    Hallo. Ich habe den Penimaster pro und bin eigentlich mit dem Teil zufrieden. Was mich aber stört ist dass man(n) durch den Kunststoff nicht sehen kann wie tief die Eichel in die Eichelkammer gezogen wird. Deshalb habe ich bei Amazon ein "viel billigeres" Gerät gekauft das eine ähnliche Eichelkammer hat, aber duchsichtig. Problem ist jetzt, dass das Vakuum nur mit einem Schlauch erzeugt und gehalten werden kann. Das Ventil von PM Pro passt nicht. Hat hier jemand eine Lösung? Vielleicht ein anderes Ventil das man aufkleben kann und das das Vakuum auch gut hält, bzw. mit einer "Vakuum-Zange" das Vakuum erzeugt werden kann. Dann könnte ich sehen, wie tief die Eichel eingezogen wird, und könnte sie besser fixieren. Wenn ich in meinem PM Pro nach ca. 1 h das Vakuum auflöse sehe ich oft an der Eichel dass sie nur halb in der Eichelkammer und im Vakuum war.
    Kennt jemand diese Probleme und gibt es da Lösungen?
    Danke im Voraus und ein schönes Wochenende.
     
  20. Spider59

    Spider59 PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    01.01.2020
    Zuletzt hier:
    20.01.2020
    Themen:
    1
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    10
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    @Kaltblut ,
    Ich kann da auch nicht weiter helfen, zeigt mir aber, dass Andere das gleiche Problem haben.
    Deswegen habe ich meinen PeniMaster Pro innerhalb der gesetzlichen Frist auch zurückgeschickt.
    Ich tendiere jetzt zum Phallosan forte wenn ich hier einen günstigen bekomme.
    L.G.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 Jan. 2020

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
BIETE PeniMasterPro Expander Neu & Originalverpackt Privater An- und Verkauf 19 Sep. 2017
BIETE PeniMasterPro Stangenexpander Privater An- und Verkauf 25 März 2017
Vorstellung und einige Fragen Einsteiger und Neuankömmlinge 2 Jan. 2020
Phallosan Forte - Offene Fragen Strecker, Extender und Zuggurte 30 Dez. 2019
Vorstellung + Fragen Einsteiger und Neuankömmlinge 22 Okt. 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden