Pendelhoden /Hodenhochstand

Rheinunikat

PEC-Professor (Rang 8)
Thread starter
Registriert
10.10.2019
Themen
7
Beiträge
334
Reaktionspunkte
2,558
Punkte
1,495
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,6 cm
NBPEL
16,1 cm
BPFSL
18,1 cm
EG (Base)
12,0 cm
Hey liebe Community,
Ich weiss nicht ob euch dieser Begriff etwas sagt aber mich beschäftigt dieses Thema immer mehr und ich würde gern mal eure Erfahrungen bzw Meinungen dazu hören.
Bei mir ist es so das meine Hoden sich manchmal aus dem Sack verabschieden und hoch in den Körper rutschen. Man kann sie wieder manuell ausdrücken. Passiert bei Kälte oder seit einiger Zeit immer häufiger beim Sex ... das nennt man einen Pendelhoden... medizinisch gesehen wohl kein Problem außer das wenn sie zu lange bzw oft im Körper sind es zu Unfruchtbarkeit kommen kann was mir als sxhwuler Mann jetzt nicht so wichtig ist...
Naja auf jedenfall rutschen sie beim Sex immer öfter in die Bauchhöhle und hab manchmal Mühe sie wieder rauszubekommen... erstens hasse ich dieses Gefühl und peinlich isses mir auch meinem Sexpartner gegenüber...
Eigentlich sollte sich in der Pubertät dieser Zugang zur Bauxhhöhle verschließen was es bei mir wohl nicht getan hat...auch zu kurze Samenleiter können das Problem sein...
Also eigentlich würde ich das gern per Op verschließen lassen ...was denkt ihr dazu? Oder kann Stretching das Problem auch lösen?
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,459
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Solange sich Deine Hoden üblicherweise außerhalb der Bauchhöhle befinden, ist das - zumindest medizinisch - kein Problem. Bei vielen Männern steigen schon bei einer starken Erektion die Hoden so hoch, dass sie neben dem Schwellkörper der zum Damm übergeht, nicht mehr sichtbar sind und beim (kurz vor dem) Orgasmus "verschwinden" sie mehr oder wenig komplett. Da ist überhaupt nichts Peinliches daran und das kommt auch so häufig vor, dass jeder schwule Mann das schon bei zahllosen Sexpartnern beobachten konnte. Wie Du ja wissen wirst, ist es sehr unterschiedlich, wie bei verschiedenen Männern der Hodensack bei Erregung reagiert; manche bleiben schlaff, andere ziehen sich stark zusammen, auf die Performance hat das alles keinerlei Einfluss.

Den Rückzug Deiner Eier kannst Du damit verhindern, dass Du einen Cockring - entweder um Schaft und Sack, oder separiert nur um die Eier trägst. Außerdem kannst Du den Sack stretchen bzw wird er im Lauf der Jahre ohnehin schlaffer, weil der Muskel, der die Hoden hoch zieht nach lässt. Meine Eier sind zwar selten in der Bauchhöhle verschwunden (können das aber nach wie vor, wenn ich beim Anlegen eines CR ungeschickt bin), bis ich etwa 30/35 war stiegen sie aber bei Erregung soweit hoch, dass sie sich neben meinem steifen Glied befanden statt darunter, was ich vor allem beim Stoßen manchmal als unangenehm/schmerzhaft empfunden habe.

Also: alles nicht schlimm bei Dir (lt Bildern hast Du einen Sportsack?!); lässt sich leicht ändern bzw wird sich auch von selbst eines Tages geben
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,459
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
...manche Eier sind halt recht empfindlich :D

hnag_1232.gif
 

erektionsfreund

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
17.04.2017
Themen
2
Beiträge
160
Reaktionspunkte
961
Punkte
820
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
18,5 cm
BPFSL
23,1 cm
EG (Base)
14,4 cm
EG (Mid)
13,9 cm
EG (Top)
13,4 cm
Das ist doch eine natürlich / biologische Reaktion.
So krass wie in dieser Animation habe ich das noch nie gesehen. Die sieht sehr lustig aus!
Ich kenne es von mir selbst, aber in einem anderen Zusammenhang. Wenn ich vor einer möglichen Auseinandersetzung stehe und ich extrem angespannt bin, dann kenne ich diese Reaktion. Dann läuft mir ein kalter Schauer über den Rücken und mein Hodensack schrumpft extrem zusammen.
Wenn das passiert, ist mein Körper in Alarm versetzt, meine Eier gefrieren und ich spüre eine Schockreaktion. Wahrscheinlich ist das nützlich, weil meine Aufmerksamkeit dann gesteigert ist, sowie meine Sinne aufs Äußerste geschärft werden, um für einen Angriff, auch wenn der gar nicht statt findet, vorbereitet zu sein.
Die anderen körperlichen Reaktionen sind allesamt lange nicht so drastisch zu spüren wie das Schrumpfen meines Hodensackes. Das ist außerdem das erste was ich überhaupt wahr nehme, bevor ich überhaupt bewusst merke, jetzt ist Alarm. Ich denke aber, dass dieser Mechanismus vorallem eine Schutzreaktion vor Gewalteinwirkung ist, um die Fortpflanzungsfähigkeit nicht zu verlieren.
 

Rheinunikat

PEC-Professor (Rang 8)
Thread starter
Registriert
10.10.2019
Themen
7
Beiträge
334
Reaktionspunkte
2,558
Punkte
1,495
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,6 cm
NBPEL
16,1 cm
BPFSL
18,1 cm
EG (Base)
12,0 cm
Es geht ja nicht um das Schrumpfen des Hodensacks sondern darum das die Eier in die Bauchhöhle rutschen..also ganz raus aus dem Sack
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,459
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Es geht ja nicht um das Schrumpfen des Hodensacks sondern darum das die Eier in die Bauchhöhle rutschen..also ganz raus aus dem Sack
Wie schon oben gesagt: medizinisch unbedenklich. Wenn es Dir peinlich ist (was es nicht sein sollte) verwende einen CR
 

DHT

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
18.12.2015
Themen
11
Beiträge
2,463
Reaktionspunkte
4,992
Punkte
2,180
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Der Pendelhoden ist nach Definition normalerweise die meiste Zeit im Hodensack gelagert und bei Reiz (Kälte oder Sex z.B.) durch Reflex in den Leistenkanal hochverlagert.
Das ist in der Regel kein Problem und nicht behandlungsbedürftig. Wäre der Hoden hauptsächlich oberhalb, also im Leistenkanal gelagert, sieht die Bewertung anders aus.
Würdest du bestätigen, dass er sich die meiste Zeit im Sack befindet?

Wie angesprochen, ist das Schamgefühl ungegründet und vermutlich nur von dir begründet wahrgenommen - deinem Partner vermutlich egal.

Stretching ist fragwürdig, da der Kremasterreflex entsprechend stark ausgeprägt ist bei dir.
 

Rheinunikat

PEC-Professor (Rang 8)
Thread starter
Registriert
10.10.2019
Themen
7
Beiträge
334
Reaktionspunkte
2,558
Punkte
1,495
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,6 cm
NBPEL
16,1 cm
BPFSL
18,1 cm
EG (Base)
12,0 cm
Ja die Hoden sind die meiste Zeit im Sack und uch habe im Netz auch gelesen dass man das nicht behandeln muss aber was ist wenn es mich einfach massiv stört weil es immer häufiger ist? Kann man so einen Eingriff auch ohne Notwendigkeit vornehmen lassen? Kann ja kein grosser Eingriff sein oder?
 

DHT

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
18.12.2015
Themen
11
Beiträge
2,463
Reaktionspunkte
4,992
Punkte
2,180
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Das klingt nach Pendelhoden. Wurde das ärztlich diagnostiziert?

Sicher, dazu musst du dies mit deinem Urologen idealerweise besprechen - dieser wird dir auch die Risiken und Vorgänge erläutern.
 

Rheinunikat

PEC-Professor (Rang 8)
Thread starter
Registriert
10.10.2019
Themen
7
Beiträge
334
Reaktionspunkte
2,558
Punkte
1,495
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,6 cm
NBPEL
16,1 cm
BPFSL
18,1 cm
EG (Base)
12,0 cm
Ja da mache ich mir jetzt einen Termin auch wegen dem frenulum
 
Oben Unten