PDE5-Hemmer als Trainingsunterstützung: Grundlagen und Erfahrungsaustausch

Dieses Thema im Forum "PE-relevante Supplemente und Medikamente" wurde erstellt von BuckBall, 30 Jan. 2015.

  1. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    19.04.2020
    Themen:
    301
    Beiträge:
    4,580
    Zustimmungen:
    9,277
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Welche Dosierung schwebt dir vor? Und nimmst du es nur situationsbedingt oder als Kur?

    Das ist normal und kommt von der veränderten Gewebedurchblutung. Besonders Rückenschmerzen machen sich dann in der ersten Einnahmewoche bei vielen bemerkbar. Normalerweise verschwinden diese Probleme aber bei einer kurweisen Einnahme nach spätestens einer Woche, weil der Körper sich dann an die veränderte Situation gewöhnt hat. Hast du es bislang schon mal mit einer Tadalafil-Kur versucht?

    Grüße
    BuckBall
     
    #41
    Palle gefällt das.
  2. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    28.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,338
    Zustimmungen:
    15,255
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Ich hatte drei mal 5 mg Cialis, aus deutscher Apo vor Ort eingenommen.
    Ich erwähne das, damit ich so weit es geht den Indischen Ausschuß ausschließen kann.
    Es sollte eine Kur sein, mit dem Kardiologen abgestimmt.
    Er wollte lieber Viagra nehmen.
    Das Geld spielt ja bei mir keine Rolle, zumindest nicht im Anfang, und nicht bei solchen Sachen.

    Nach 5 Wochen Pause fange auch ich erst mal langsam an.
    Werde das im neuen Trainings Log darlegen.

    Grüße...
     
    #42
    Madnox gefällt das.
  3. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    19.04.2020
    Themen:
    301
    Beiträge:
    4,580
    Zustimmungen:
    9,277
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Verstehe ich ehrlich gesagt nicht ganz. Indische Pharma-Präparate sind doch nicht pauschal mindere Ware. Die Ware, die du in der Apotheke kaufst, hat eine gute Chance, in Indien hergestellt worden zu sein ;) Gerade im PDE5-Hemmer-Bereich ist Indien ganz vorne mit dabei.

    Alles klar. Bei so kurzer Einnahme kann es durchaus noch zu spürbaren Nebenwirkungen kommen. Normalerweise verschwinden die wie gesagt im Laufe der regelmäßigen Einnahme binnen einer Woche.

    Aha, interessant. Viagra (Sildenafil) ist zur kurhaften Einnahme eher untypisch (wegen der relativ kurzen Halbwertszeit), höchstens zur gezielten Förderung der nächtlichen Erektionen. Wenn man seine EQ allgemein und dauerhaft steigern möchte, ist Tadalafil oft die interessantere und vor allem nebenwirkungsärmere Wahl (hängt aber vom jeweiligen Mann ab).

    Grüße
    BuckBall
     
    #43
    Madnox gefällt das.
  4. Madnox

    Madnox PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    08.04.2020
    Themen:
    38
    Beiträge:
    1,632
    Zustimmungen:
    2,621
    Punkte für Erfolge:
    2,730
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Mir währe gar nicht bekannt, dass diese überhaupt minderwertiger sind. Wenn man eine Fälschung erwischt, klar, aber sonst? Selbst die Roids aus Indien scheinen sehr hochwertig zu sein, da hätte ich also eher keine Bedenken. Vorallem, da die Pillen in Indien so billig sind, dass sich wirtschaftlich ein fälschen gar nicht lohnt.

    Dem schließe ich mich an, Cialis scheint bessere Resultate zu erzielen. Wenn es schon Silden als Kur sein sollte, dann direkt vorm Schlafen nehmen. Würde ich aber nur dann machen, wenn ich bei Tada tagsüber NW habe. Ansonsten ist die HWZ von Tada schon sehr vorteilhaft. :) Wobei die stärkere Wirkung von Silden durchaus auch einen Vorteil haben kann. Da währe dann die individuelle Frage, was wirkt stärker. Die kürzere HWZ aber stärkere Wirkung von Silden oder die längere HWZ und schwächere Wirkung von Tada. Pauschal ist sowas schwer zu beurteilen.

    Gruss Mad
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Okt. 2015
    #44
    BuckBall gefällt das.
  5. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    19.04.2020
    Themen:
    301
    Beiträge:
    4,580
    Zustimmungen:
    9,277
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ja, genau. Nur heutzutage drehen ja viele gleich am Panikrad, weil die EU-Zulassungen bestimmter indischer Hersteller ins Wanken kamen ;) Dennoch bleibt Indien einer der größten und wohl auch zuverlässigsten Pharma-Produktionsstandorte der Welt.

    Bei situationsbedingter Einnahme ist Sildenafil meines Erachtens die bessere Wahl (die unmittelbare Wirkung tritt zuverlässiger und stärker ein). Wenn man aber eine Kur versuchen möchte, würde ich immer erst Tadalafil probieren. Erzeugt dies nach 14 Tagen keine gewünschten Effekte (oder hat überraschend zu starke Nebenwirkungen), kann man noch immer umsteigen.
    Wie genau welcher der drei Hauptwirkstoffe bei einem wirkt findet man sowieso erst heraus, wenn man sie alle mal testet. Da gibt es durchaus erhebliche, individuelle Unterschiede.

    Grüße
    BuckBall
     
    #45
  6. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    28.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,338
    Zustimmungen:
    15,255
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Ja , der Kardiologe hatte nach meinem Gefühl nicht genügend Fachwissen.
    Ich mußte ihm durch meine Fragen erst auf manche Probleme hinweisen.
    Und ja, ich glaube auch, das jegliche Art von Pillen bei jedem Menschen andere Resultate hervorrufen können.
    Testen, ist wie so oft, die beste Möglichkeit.
    Für mich war die Antwort des Kardiologen wichtig, mit Hinblick auf den erlebten Herzkasper; und da hatte er keine große Bedenken.

    Werde zunächst nochmal eine 5 mg Cialis testen. Diesmal nur eine in der Woche.

    Und dann, wenn meine Pillen alle sind , mal ne Viagra ins Programm nehmen.

    Grüße...darty
     
    #46
  7. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    19.04.2020
    Themen:
    301
    Beiträge:
    4,580
    Zustimmungen:
    9,277
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Kann ich gut verstehen. Wenn du zur Risikogruppe zählst, bei der eine Kontraindikation vorliegt, kläre das auf jeden Fall vorher mit einem (kompetenten) Arzt ab. Wenn der dir grünes Licht für PDE5-Hemmer gibt, wunderbar :) Ansonsten würde ich eher die Finger davon lassen.

    Dazu sei gesagt, dass diese Dosierung wahrscheinlich kaum etwas bringen wird. Eine übliche Tadalafilkur arbeitet meist mit 2.5 bis 5 mg (sehr selten auch 10 mg) je Tag. Das ist dann schon eine recht niedrige Dosierung (Standarddosis bei gezieltem Gebrauch liegt bei 20 mg). Eine Gewöhnung des Körpers (und ein Abklingen der Nebenwirkungen) ist eben auch nur bei einer regelmäßigen Einnahme zu erwarten.
    Wenn du nur mal testen willst, ob Tadalafil überhaupt bei dir wirkt, sind solche Geringdosierungen natürlich probat. Allerdings kann es dann eben auch sein, dass du nicht viel von der Wirkung mitbekommst. Hat dir der Arzt diese Dosierung so aufgetragen? Falls ja, hat er erläutert weshalb er diese gewählt hat?

    Grüße
    BuckBall
     
    #47
    Palle gefällt das.
  8. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    28.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,338
    Zustimmungen:
    15,255
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Der Kardiologe hat keine Vorschläge gemacht. Ich hatte mich im Vorfeld über Cialis erkundigt.
    Halbwertzeiten bei Viagra und Cialis, Nebenwirkungen usw.
    Daher habe ich dann dem Arzt gesagt, was ich machen will, und er hat zugestimmt.
    Seine Bedenken waren eher in Richtung Dauerständer, wenn ich zu viel nehme.
    Von Kontrainikation hat er nichts erwähnt.
    Und Dauerständer, ich glaube die gibts bei Cialis nicht.

    Grüße...darty
     
    #48
    hobbit gefällt das.
  9. Bumselberti

    Bumselberti Im Ruhestand

    Registriert:
    23.09.2015
    Zuletzt hier:
    07.04.2017
    Themen:
    22
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    1,195
    Punkte für Erfolge:
    950
    Ich kann Dir meine Erfahrung mit 1ner 20 mg Cialis berichten.Ja,ich hatte in 24 Stunden so viel Erektionen und Ergüsse wie nie.Aber..toll war das trotzdem nicht.Steinharte,fast schon schmerzhafte Erektionen mit wenig Gefühl.Pfeifende,rote Ohrwascheln,Hitzegefühl teils wie Verglühen am Kopf.Mehrmals dachte ich an daran nen Notarzt zu rufen. Labiler Kreislauf.Nein das ist es nicht wert.Wäre ich darauf angewiesen,dann lieber keinen Sex
     
    #49
    hobbit gefällt das.
  10. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    28.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,338
    Zustimmungen:
    15,255
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Also wenn eine 20 er Cialis so rein haut bei dir, dann denke ich sollte ne 10 die Obergrenze sein.
    Ich werde dann doch lieber den sicheren Weg gehen.
    Nehme noch mal eine 5 mg und schaue wie es mir geht.
    Wenn die Nebenwirkungen erträglich sind und vollkommen weg, nehme ich die nächste.
    Auf diese Weise kann ich vielleicht den Körper daran gewöhnen und nach der 3 ten Einahme ne 10 er testen.
    Hätte hätte Fahrradkette, scheiße, ich fange jetzt an.:banghead:
    -------------------------------------------------------+++++++++++++++++++++++---------------------------------------------------------
    Da ich meist viel rede und <NICHTS mache, habe ich das diesesmal geändert.:bb05:
    07.10.2015 11:25 Uhr die erste 5 mg Cialis eingeworfen. Mit Cola zero 0,33 Dose.
    ---allgemeiner Libidozustand, jetzt vor der Einnahme: sehr gut bis ++, habe einen neuen Cokring rübergezogen.:D

    Gehe jetzt Einkaufen.

    Grüße darty:br_elk:

    Nachtrag: werde alles notieren und später einen Trainingslog aufmachen. Paralel dazu hier und bei Mad posten.P.P.+D.:gandalf:
     
    #50
    hobbit und Madnox gefällt das.
  11. Madnox

    Madnox PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    08.04.2020
    Themen:
    38
    Beiträge:
    1,632
    Zustimmungen:
    2,621
    Punkte für Erfolge:
    2,730
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    @Bumselberti Klingt so als würdest du den Wirkstoff nicht vertragen, könnte sein das du auf einen anderen PDE-5 Hemmer besser reagierst. Ich kenne den von dir beschrieben Zustand nur, wenn ich PDE-5 Hemmer mit anderen Wirkstoffen kombiniere. Wobei ich bei ersten mal Silden auch üble Nebenwirkungen hatte, sind aber schnell abgeklungen. Die Dosis sollte man auch beachten. Lieber etwas zu wenig, als zu viel.

    @The Darty Da freue ich mich schon darauf! Viel Erfolg.

    Gruss Mad
     
    #51
    Palle und hobbit gefällt das.
  12. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    19.04.2020
    Themen:
    301
    Beiträge:
    4,580
    Zustimmungen:
    9,277
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Das dürfte ein sehr seltener Fall sein - zumal du offenbar extrem sensibel auf Tadalafil reagierst (das eher den Ruf hat, vergleichsweise moderat zu wirken). Das ist allerdings im Grunde kein Nachteil, sondern ein Vorteil. Wenn du bei 20 mg Tadalafil schon derartige Wirkungen verspürt hast, fährst du mit 5mg wahrscheinlich optimal und auch noch günstig ;)
    Sofern du nicht auf PDE5-Hemmer angewiesen bist, muss aber natürlich auch eine Einnahme nicht sein. Jedoch geht es bei diesen Wirkstoffen (wie bei allem) immer um die Dosierung. Pauschal schlecht oder pauschal gut ist nichts davon ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #52
    Palle gefällt das.
  13. tommi

    tommi PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    20.11.2015
    Zuletzt hier:
    28.11.2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    70
    Kann hier jemand indische Generika-Hersteller empfehlen? Also nur die Herstellernamen und gegebenfalls den genauen Produktnamen. Sollte eigentlich rechtlich kein Problem sein. :nailbiting:

    Oh, und weiß jemand was der Unterschied zwischen normalen Cialis(Tablette) und dem Cialis Jelly ist?
     
    #53
  14. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    19.04.2020
    Themen:
    301
    Beiträge:
    4,580
    Zustimmungen:
    9,277
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Im Grunde fährt man immer gut, wenn man sich an die indischen "Riesen" hält. Das wären z.B. Ajanta, Aurora, Cipla, Cooper Pharma, McLeod Chem oder Ranbaxy. Bekannte und zuverlässige Generika-Produktnamen sind derweil:
    • Sildenafil (Viagra): Kamagra, Suhagra, SildaMax, Sildigra, Malegra, Sildalist, Eriacta
    • Vardenafil (Levitra): Snovitra, Valif, Vilitra
    • Tadalafil (Cialis): Apcalis, Tadacip, Tadalis, Vidalista, Vikalis
    Vor allem ist aber wichtig, dass man von einer seriösen Quelle kauft, als sich nur nach dem Hersteller- oder Produktnamen zu richten. Denn es gibt auch Abzockerläden, die auf ihrer Webseite angeben, bestimmte Herstellerprodukte auszuliefern, es dann aber nicht tun. Wichtig ist natürlich auch, dass man solche Medikamente nur einnimmt, wenn sie einem in einem versiegelten, unbeschädigten Blister mit passend aufgedruckten Herstellerinformationen und Haltbarkeitsdatum geschickt werden.
    Wir geraten hier aber in der Tat in die dunkelgraue Zone, wenn wir das jetzt näher vertiefen ;)

    Die "Jelly"-Produkte (zum Teil auch "Gel"-Produkte genannt) enthalten dieselben Wirkstoffe wie die klassischen PDE5-Hemmer in Tablettenform, sind aber bereits mit Wasser angereichert und deswegen eben als Gelee-ähnliche Substanz aus einem versiegelten Beutel in den Mund zu drücken. Sie haben einerseits den Vorteil, dass auch Menschen, die Probleme haben Tabletten zu schlucken, die Mittel problemlos einnehmen können. Zudem kann man dabei auf die weitere Einnahme von Flüssigkeit verzichten und der Geschmack ist etwas angenehmer als bei den Tabletten (weil Fruchtaroma beigemengt ist). Durch die flüssige Form wirken die Mittel auch etwas schneller als die Tabletten (etwa -25% bis -50% Wirkungsgeschwindigkeit). Wirkungsdauer, Wirkungsintensität und Nebenwirkungen sind mit den Tabletten vergleichbar - wobei auch hier die Dosierung entscheidend ist. Insgesamt sind sie also eine ganz nette Variante, wenn man mal weniger Vor- und Nachbereitung haben möchte, um das Mittel zu nehmen.
    Nachteil ist, dass die Jelly-Produkte meist 2-3x so teuer sind wie die klassische Tablettenform.

    Grüße
    BuckBall
     
    #54
    bloodymary, nobody und Palle gefällt das.
  15. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    28.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,338
    Zustimmungen:
    15,255
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Sehr gute Aufklärung, danke. I.V.

    darty
     
    #55
  16. grnwd

    grnwd PEC-Neuling (Rang 1)

    Registriert:
    27.12.2015
    Zuletzt hier:
    30.06.2016
    Themen:
    0
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen,

    folgende grundsätzliche Frage: Könnem die Hemmer genommen werden wenn keine Errektionsstörung vorliegt? Wäre es möglich, den Penis im schlaffen zustand (Blutpenis ca 3cm) zu vergrößern?
     
    #56
  17. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    28.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,338
    Zustimmungen:
    15,255
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Moin @grnwd , auch mal wieder da.
    Und immer noch ohne Hintergrundangaben, oder Maße deines Penis. Geschweige von deinem PE-Training.:spank:
    Das soll nun kein Vorwurf sein, aber man könnte deine Fragen natürlich viel besser beantworten.:gandalf:
    Natürlich kann man das.
    Es ist so, als wenn du ein Schmerzmittel einnimmst, aber keine Schmerzen hast.
    Aber........alle Pillen und Mittelchen haben in der Regel auch Nebenwirkungen, das sollte mit ins Auge gefasst werden.

    Ich nehme Cialis2,5 mg (Tadalafil) täglich, weil die NW, den Blutdruck zu senken, mir sehr gefallen. Außerdem verdünnen sie ein wenig das Blut und sorgen für einen schönen
    blutflußfördernden Effekt im Penis, schlaff und steif.
    Das muß nicht zwingend bei jedem so sein.:keineahnung:
    Verstehe ich nicht ganz.:keineahnung:
    Hat dein Blutpenis 3 cm und soll vergrößert werden, oder soll der Blutpenis um 3 cm verlängert werden, im schlaffen Zustand, versteht sich.:writing:

    Ein 20 cm NBPEL Penis der als Bluti daherkommt, wird sicher im schlaffen Zustand um 3 cm länger(möglich)

    Ein 3 cm langer Bluti wird mit Glück 0,5 cm länger.

    In beiden Fällen keine gesicherte Aussage und auf Dauer nicht bleibend.

    Und ja, natürlich sieht ein 20 cm NBPEL Penis im schlaffen Zustand auch als Bluti bei jedem anders aus.
    Denn so eine Saunakeule benötigt schon ein großes Schneckenhaus um sich zurückziehen zu können, falls der Körper das überhaupt kann. Vielleicht ist das aber auch nur eine besondere Beschaffenheit des Penismaterials.
    Keine Ahnung, bei kleinen Blutis die enorm wachsen im steifen Zustand, spricht man auch von Wundertüten. :bb09:
    Und die gibt es öfter als man denkt, aber da mußt du die Nutten im Puff fragen, die haben täglich wechselnde Männer mit tausend verschiedenen Schwänzen in der Hand, und überhaupt überall drin.:popp:

    Grüße an alle...Palle:rasta::br_elk::ruelps::dudu::popp::thumbsup3:
     
    #57
    Riffard gefällt das.
  18. Loverboy

    Loverboy PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    22.11.2015
    Zuletzt hier:
    28.05.2020
    Themen:
    48
    Beiträge:
    1,699
    Zustimmungen:
    2,594
    Punkte für Erfolge:
    6,430
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    69 Kg
    BPEL:
    19,3 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    20,3 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    14,0 cm
    Es ist schon gut das diese Mittel verschreibungspflichtig sind.
    Durch diese Gefäßerweiterung muss sich das Herz mehr anstrengen
    und das kann für Herzkranke das erste und das letzte mal sein das sie es eingenommen haben.
     
    #58
  19. butterrama

    butterrama PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    06.09.2016
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    4
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    172
    Punkte für Erfolge:
    151
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    17,2 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    18,1 cm
    EG (Base):
    12,8 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,2 cm
    Tag....
    Ich bin an 30 20mg cialis gekommen und wollte ne Kur machen um Regeneration zu verbessern, und effektiver zu trainieren...

    Jetzt stellt sich mir die Frage der Dosierung:
    Täglich 5 mg scheint so das normale zu sein, allerdings weiss ich nicht ob die Tabletten einfach so zu vierteln sind?!?!?
    Halbieren ginge ohhne dass es bröselt, das wären dann allerdings 10 mg. Zuviel?
    Ich hab mir überlegt einfach jeden zweiten Tag 10 mg zu nehmen, weiss aber nicht wie das mit der Haltwertzeit von 36 Stunden dann korrespondiert.
    Fragen über Fragen....
     
    #59
    Palle gefällt das.
  20. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    28.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,338
    Zustimmungen:
    15,255
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    @butterrama , das fatale an der Sache, die Cialis wirken bei jedem anders.
    Auch die Halbwertzeiten ändern sich. UND mit deinem L-Arginin wird alles noch mal verändert.

    Ich rate: ausprobieren, eine halbe mit reichlich Cola am ersten Tag, abends.
    Deine Morgenlatte sagt dir ob du noch eine am Tag brauchst.
    Morgens dann noch mal eine halbe, wenn du abends ein ausgedehntes Training vorhast.
    Eigentlich ist ja für ein großes PE-Training für dich als Anfänger zu früh. Erst recht fürs Pumpen.

    Ich habe merere Wochen 2,5 mg täglich genommen, um meinen Blutdruck zu senken.
    Nebenwirkung: bessere Libido, bessere EQ, Pumpen ging auch besser.

    Grüße...Palle

    Nachtrag: was für Gelantine nimmst du, und wofür?
     
    #60
    Little und butterrama gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fragen zur Einnahme von PDE5-Hemmern PE-relevante Supplemente und Medikamente 9 März 2016
Nebenwirkungen von PDE5-Hemmern PE-relevante Supplemente und Medikamente 15 Okt. 2015
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden