PDE5-Hemmer als Trainingsunterstützung: Grundlagen und Erfahrungsaustausch

Dieses Thema im Forum "PE-relevante Supplemente und Medikamente" wurde erstellt von BuckBall, 30 Jan. 2015.

  1. MrRountry

    MrRountry PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    15.05.2015
    Zuletzt hier:
    01.11.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    598
    Punkte für Erfolge:
    575
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Krass was alles im internet geht. :stielauge: Naja danke für's aufklären, werd ich ab jetzt wohl ein bisschen genauer hinschauen. :D
     
    #21
    Pferdefreund und Palle gefällt das.
  2. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    28.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,338
    Zustimmungen:
    15,254
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Pisst euch nicht an, alles halb so schlimm.
    Ein phedophiler Drecksack der da seine Filme im Netz bestellt, dem sollten man die Eier abschneiden; OK.
    Aber ein normaler Bürger der da ein paar Generika im Netz bestellt, für den Eigenbedarf, oder auch mal ne Tüte Gras probieren möchte, mein Gott, das sind für mich Kavaliersdelikte.
    Natürlich halten da jetzt wieder die Moralapostel nen Standpauke. Aber was solls.
    Wie sagen die Weiber das so schön:
    Brave Mädels kommen in den Himmel,
    böse, überall hin.

    Viagra und Cialis kann man bei jeden Hausarzt sich verschreiben lassen.
    Ich habe es gestern von meinem Kardiologen bekommen. Privatrezept, kostenlos.

    Cialis 2 St 72 €, 4 St. 113 € , so viel zu eurem Preis ohne Rezept von 0,76 € pro Pille.
    Man hat nachgewiesen, das sogar gemahlene Leuchtstoffröhren in den Pillen waren. Den nachgemachten Viagra und Cialis.

    Ich werde euch nach meinen Testversuchen im PE-Pumpen berichten.

    Grüße und Gains...darty
     
    #22
    Pferdefreund, MrRountry und hobbit gefällt das.
  3. MrRountry

    MrRountry PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    15.05.2015
    Zuletzt hier:
    01.11.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    598
    Punkte für Erfolge:
    575
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Da bin ich deiner meinung was die pedophilen angeht. Natürlich sind das alles kavaliersdelikte, aber wenn man vorbestraft ist guckt man lieber zweimal hin.

    Was die preise angeht wusste ich wie gesagt nicht das diese preise nicht stimmen, hatte wie gesagt nur einmal aus spaß im internet das zeug bestellt.
     
    #23
    Pferdefreund gefällt das.
  4. The_Lord_G

    The_Lord_G PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    08.01.2015
    Zuletzt hier:
    21.10.2019
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1,120
    Zustimmungen:
    1,861
    Punkte für Erfolge:
    942
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    19,3 cm
    NBPEL:
    18,1 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Base):
    16,1 cm
    EG (Mid):
    15,4 cm
    nee bganz und gar nich deshalb hol ich mir das auch nich... aber hab maL mit dem gedanken gespielt-...
    total flasch ausgedrückt, vergiss den satz :D
     
    #24
    Pferdefreund, Palle und MrRountry gefällt das.
  5. Leonie

    Leonie Im Ruhestand

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    897
    Punkte für Erfolge:
    780
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    Ja, genau! Den Impotenten kann man es ja aus der Tasche ziehen.
    Wenigstens wirken die bis zu 3 Tage.
    Früher kostete ein einziger schäbiger Viagra-Fick 25 Mark.
    Und wenn er trotzdem nicht stand...tja, Pech gehabt.
     
    #25
    Pferdefreund gefällt das.
  6. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    28.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,338
    Zustimmungen:
    15,254
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Ich muß mich revidieren, da ich eben in der Apo war.
    4 St 67 € a. 10 mg

    darty
     
    #26
    Pferdefreund gefällt das.
  7. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    19.04.2020
    Themen:
    301
    Beiträge:
    4,580
    Zustimmungen:
    9,276
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ja... die Preise für die Originalprodukte sind wirklich extrem.

    Da hätte ich jetzt gerne mal einen Link zu einer verlässlichen Quelle :) Also: Bei allen anständigen Generikaherstellern aus Indien, braucht man sich keine Sorgen machen, dass diese von minderer oder schlechterer Qualität als die Originale sind. Eben jene Generika werden ja auch in deutschen Apotheken verkauft.
    Die Generika bewegen sich bei ihrem Preis (ca. 0,75 bis 1,5 Euro je Pille) wirklich nahe der Herstellungskosten (ein paar Cents je Pille, wobei das Teuerste die Verpackungskosten sind), während die Apothekenware ca. 5000% (!) über diesem Preis liegt. Bei so einer völlig abgedrehten Gewinnspanne wundert es mich persönlich wenig, dass viele Daueranwender auf die Generikabestellung abseits der Apotheken umsteigen. Da geht es manchmal gar nicht um "Rezept haben oder nicht", sondern schlicht um den Preis.

    Grüße
    BuckBall
     
    #27
    Pferdefreund, hobbit und Palle gefällt das.
  8. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    28.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,338
    Zustimmungen:
    15,254
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Ja, gebe ich dir Recht.
    Zumal man auch nicht weiß, ob solche Berichte nicht von der deutschen Pharmake in Umlauf gebracht werden.
    Mal schaun, vielleicht finde ich den Bericht noch mal im Netz.
     
    #28
    Pferdefreund gefällt das.
  9. Madnox

    Madnox PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    08.04.2020
    Themen:
    38
    Beiträge:
    1,632
    Zustimmungen:
    2,621
    Punkte für Erfolge:
    2,730
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Man muss aber fairerweise auch dazu sagen, dass die einen es entwickelt haben, die anderen es nur nachbauen. Die Hauptkosten liegen ja nicht in der Produktion, sondern der Forschung und dann der Zulassung (Humanstudien sind extrem teurer), das kostet Unsummen und manche Medikamente werden dann doch nicht zugelassen. Pfizer der Entdecker von Viagra, ist kurz vor der Pleite gestanden, als er sich mit der blauen Wunderwaffe retten konnte.

    Gruss Mad
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Juli 2015
    #29
    Pferdefreund und BuckBall gefällt das.
  10. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    28.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,338
    Zustimmungen:
    15,254
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    @Madnox
    @BuckBall
    ja da sind wir nun an einem neuen Punkt.
    In wie weit sollten wir deutsche Unternehmen, die solches und ähnliches entdeckt und entwickelt haben, unterstützen, mit unserem Kauf.
    Und in wie weit möchten wir uns in Sicherheit wiegen, was Fremdstoffe in solchen Generika anbelangt.

    Und welche Möglichkeiten haben wir denn, um der Wahrheit etwas näher zu kommen.

    Denn Geld, wollen alle verdienen.

    Grüße...darty
     
    #30
    Pferdefreund, Madnox und hobbit gefällt das.
  11. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    28.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,338
    Zustimmungen:
    15,254
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Hier, eben gefunden, im Netz:
    Seite:
    Impotenz-Wiki.de
    Viagra online kaufen-ohne Rezept,Rezeptfrei.

    Dort steht u.a.

    Seit die Nachfrage nach Viagra drastisch gestiegen ist und Pfizer die Pille auf Hochtouren produziert, fallen die Preise. Für eine 12-Stück Packung wurden Anfang Mai 1998 von Apotheken noch Preise von 300 Euro aufwärts verlangt. Inzwischen sind die Preise auf unter 200 Euro gesunken. Zugelassene Viagra Generika (24-Stück) bekommt man inzwischen sogar für unter 60 Euro. Bei weniger seriösen Online-Händlern kann man 30 Viagra-Pillen bereits für unter 40 Euro kaufen. Anoynm und ohne Rezept.

    Doch - abgesehen davon dass man sich strafbar macht - kann niemand sicher sein, ob in der zugestellten Viagra-Packung nicht nur ein blaugefärbtes Placebo enthalten ist. Oder schlimmer noch: gefährliche Substanzen. Mit einer versteckten Kamera hat die ARD vor kurzem einen Test gemacht und acht Viagra-Fälschungen untersuchen lassen. Mit einem erschreckenden Ergebniss, in einigen Fälschungen wurden gesundheitsschädliche Substanzen gefunden: unter anderem Rattenkot, Dreck, Bleifarbe und Aufputschmittel.

    Es ist im weiteren Verlauf von dem englischen Arzt Dr.ED, die Rede.
    Dort könne man gefahrlos andocken.
    Es wird geprüft, informiert und ein Rezept ausgestellt, an die Apo gegeben und ausgeliefert.
    Ohne irgendwelche Schwierigkeiten.

    Werde mich auch da, gleich mal schlau machen.

    schönen Sonntag...darty
     
    #31
    Pferdefreund, Madnox und hobbit gefällt das.
  12. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    19.04.2020
    Themen:
    301
    Beiträge:
    4,580
    Zustimmungen:
    9,276
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Klare Sache. Ich würde allerdings gerne mal eine Gegenüberstellung von vergangenen Kosten und entsprechenden Gewinnen bis zum heutigen Tage sehen. Ich denke, da würde dann schnell deutlich werden, dass die noch heute riesige Diskrepanz zwischen Herstellungs- und Verkaufskosten zumindest nicht mehr ehemaligen Forschungskosten angelastet werden kann ;)

    Man schaue mal hier herein: DER 800-MILLIONEN-DOLLAR-MYTHOS Was kostet die Entwicklung eines Arzneimittels wirklich?
    Dort wird recht schön gezeigt, dass die Pharmabranche gerne mal übertreibt, wenn es um die Angabe der Entwicklungskosten von Medikamenten geht. Und dagegen halte man dann mal die Umsätze von Pfizer: Allein 2010 haben sie knapp 70 Milliarden Dollar Umsatz gemacht. Tendenz steigend. Die ehemaligen Forschungskosten sind nur noch ein Witz, angesichts solcher Summen.
    Ich behaupte daher mal, sie würden noch immer nicht verarmen, selbst wenn sie die Kosten ihres Flagschiffs Viagra ein wenig den tatsächlichen Produktionskosten anpassen würden ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #32
    bloodymary, Pferdefreund, pe_pe und 3 anderen gefällt das.
  13. Pumpenfreund

    Pumpenfreund PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    07.08.2015
    Zuletzt hier:
    28.10.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    243
    Punkte für Erfolge:
    345
    PE-Aktivität:
    15 Jahre
    PE-Startjahr:
    2000
    Körpergröße:
    189 cm
    Körpergewicht:
    111 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    21,3 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    14,8 cm
    EG (Top):
    15,0 cm
    Ich habe bislang Erfahrungen mit Cialis und Levitra gesammelt. Die Beiden haben bei mir durchaus unterschiedliche Wirkungen:

    - Cialis hat bei mir eine schöne, langfristige Wirkung. Wohl bedingt durch die Halbwertszeit von fast 18 Stunden, wirkt sich das gute Zeug bei mir für mehrere Tage aus. Wenn ich also am Freitag abend eine 'normale' 10mg Dosis nehmen, habe ich bis Montag/Dienstag immer noch eine Wirkung. Primär kommen Erektion schneller, bin also leichter Erregbar. Auch hält die Latte länger und ist durchgängig härter.
    Eine Wirkung von PLUS100% habe ich allerdings eher nicht, sondern eher schöne, konstante 100%...

    - Bei Levitra ist das z.T. anders. Levitra schlägt bei mir recht stark an, hier habe ich schon sehr pralle Erektionen, auch durchaus über 100%. Auch habe ich das Gefühl, dass die Wirkung bei mir mehr 'Geilheit' erzeugt. Die Reaktionen kommen sehr schnell und sind sehr hart, das Gefühl von mehr Geilheit ist schon fast mit Schwindel zu beschreiben. Es fühlt sich an, als ob man von seiner eigene Latte 'berauscht' wäre...

    Was Nebenwirkungen angeht, kenne ich die 'verstopfte' Nase durch das Anschwellen der Schleimhäute. Allerdings hält sich dies nicht immer langfristig, häufig geht die Schwellung auch recht schnell zurück.

    Desweiteren kenne ich den 'Flush', also das leichte rotwerden im Gesicht. Ist nicht soo schlimm, wenn man im Sommer ein bisschen Bräune im Gesicht hat. Auch leichte Rückenschmerzen hatte ich einmal, das ist schon eher unangehm. Dies hatte ich bei Levitra.

    Insgesamt habe ich festgestellt, dass

    - bei Levitra die Nebenwirkungen stärken bei mir sind, Cialis sich für mich also verträglicher auswirkt

    - diese Nebenwirkungen bin mir nicht immer gleich sind. Seit ich einige Kilo Gewicht verloren habe, ist z.B. der Flush verschwunden. Seit dem macht auch das Levitra wieder mehr Spass..

    Es scheint also so zu sein, dass die Wirkung auch abhängig von der Körperlichen Verfassung ist.

    Zusammenfassend kann ich sagen, dass für den 'Hausgebrauch' Cialis die ideale Wahl ist. Wenn's aber mal 'hochher' gehen soll, ist Levitra schon ne geile Sache. Bin auch schon mit 'Cialis-Unterstützung' in die Sauna gegangen, das ist schon nett, Mit Levitra würde ich mich DAS NICHT trauen....
     
    #33
  14. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    Hey @Pumpenfreund ,

    Levitra Generika steht bei mir auch noch auf der Liste.
    Mit Cialis habe ich bereits etwas experimentiert.

    Aus deinem Namen schließe ich, dass du gerne pumpst;)

    Hast du schonmal mit Levitra gepumpt?
    Hört sich eigentlich nach einer idealen Kombo an.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24 Aug. 2015
    #34
    Palle und Pferdefreund gefällt das.
  15. Pumpenfreund

    Pumpenfreund PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    07.08.2015
    Zuletzt hier:
    28.10.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    243
    Punkte für Erfolge:
    345
    PE-Aktivität:
    15 Jahre
    PE-Startjahr:
    2000
    Körpergröße:
    189 cm
    Körpergewicht:
    111 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    21,3 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    14,8 cm
    EG (Top):
    15,0 cm
    Hi Pe_pe,

    nein, mit Levitra noch nicht. Da mir die Nebenwrkungen zu heftig waren, hatte ich das ne ganze Zeit abgesetzt und nur noch Cialis genommen. Damit lässt sich aber auch fein pumpen - ich muss nur an pumpen denken und schon springt der Kleine in den Zylinder... ;)

    Nachdem ich jetzt ein paar Kilo abgenommen habe, hatte ich vor zwei Wochen mal die letzte Levitra genommen (muss ja weg das Zeug) und dabei festgestellt, dass die Nebenwirkungen (primär Flush und das Gefühl von Bluthochdruck im Kopf) so gut wie weg waren. Ich werde bald mal wieder zum Arzt meines Vertrauens und dann hol ich mir auch dafür wieder nen Rezept.... Mal schauen, wie dann das Pumpen damit wird...

    Hatte bislang Levitra so zwischendurch mal genommen, z.B. wenn ich eine nette Zeit in nem passenden 'Kino' verbringen wollte. Da wars dann z.T. schwer die Hose wieder zu zu bekommen... ;)
     
    #35
  16. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    19.04.2020
    Themen:
    301
    Beiträge:
    4,580
    Zustimmungen:
    9,276
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Zum Pumpen ist im Grunde Sildenafil der empfehlenswerteste PDE5-Hemmer, weil er die stärkste Wirkung auf kleinstem zeitlichen Raum hat. Die Wirkung kann also gezielt für eine Pump-Session dosiert werden, während Vardenafil (Levitra) und Tadalafil (Cialis) deutlich länger (und auch weniger intensiv) wirken.
    Natürlich kann man aber auch die anderen beiden Wirkstoffe dafür verwenden, man hat dann nur einen großen Anteil der Wirkung außerhalb der Pump-Session.

    Das ist bei mir ähnlich - bei Vardenafil sind die negativen Begleiterscheinungen für mich am Ausgeprägtesten. In dem Fall empfehle ich dir mal klassisches Sildenafil (Viagra), das hat bei mir weniger starke Nebenwirkungen als Levitra, dafür aber eine stärkere Wirkung. Zudem ist es günstiger ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #36
  17. Pumpenfreund

    Pumpenfreund PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    07.08.2015
    Zuletzt hier:
    28.10.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    243
    Punkte für Erfolge:
    345
    PE-Aktivität:
    15 Jahre
    PE-Startjahr:
    2000
    Körpergröße:
    189 cm
    Körpergewicht:
    111 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    21,3 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    14,8 cm
    EG (Top):
    15,0 cm
    Hi BuckBall,

    was mir an Cialis so gefällt, ist die 'sanfte' lange Wirkdauer, das empfinde ich als sehr angnehm. Ich habe da da drei bis vier Tage was von, finds halt nett wenn man einige Tgae mit ner leicht angespannten Keule in der Hose unterwegs ist. Die Kombi mit L-Argenin unterstützt das auch noch.
    NUR wegen Pumpen eines davon zu nehmen, ist allerdings nicht mein Weg. Das Ganze ist bei mir auch immer in andere 'soziale Aktivitäten' eingebettet.. ;).

    Was Du zu Pyguem schreibst, war mir durchaus bewusst. Bin jetzt Anfang 40, da kann man schon mal auf die Prostata schauen. Und in der Kombi mit Zink und vielleicht Lecithin solls ja zusätzlich guten Einfluss auf die Menge haben. Das probiere ich gerade (seit einer Woche) herauszufinden...
    Aber auch davon unabhängig, soll Pygeum gut für die Prostata sein. Werde das aber mal mit meinem Urologen klären. Ich mache damit jetzt erst mal 3 Monate weiter und werde berichten...
     
    #37
    Palle, Pferdefreund und pe_pe gefällt das.
  18. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    19.04.2020
    Themen:
    301
    Beiträge:
    4,580
    Zustimmungen:
    9,276
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Alles klar. Dann ist Tadalafil (Cialis) in der Tat die beste Wahl. Als Erektionsunterstützung mit "natürlichem Ergebnis" ist dieser Wirkstoff ideal.

    In dem Fall könntest du auch mal über eine kurweise Einnahme von Tadalafil nachdenken. Dies fördert die Schwellkörper dauerhaft und unterstützt eben die Durchblutung des Penis. Man wählt für so eine Kur dann eine geringe Tagesdosis von 2.5 mg bis maximal 10 mg.

    Jap, alles klar. Wenn die Samenmenge das Ziel ist, ist das durchaus einen Versuch wert.
    In der Hinsicht empfehle ich dir auch mal diesen Thread: Stärkere Ejakulation und mehr Ejakulat | PE-Community
    Da findest du eine Menge Anreize und Erfahrungsberichte zum Thema ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #38
  19. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    28.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,338
    Zustimmungen:
    15,254
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Hallöchen;
    nun ist ja einige Zeit vergangen und somit wäre doch eigentlich ein Resümee an der Reihe.
    @Pumpenfreund ,@pe_pe ,@Madnox ;
    wie ist es euch in letzter Zeit ergangen.
    Da wollte der ein und andere doch was ausprobieren.
    Ich werde ebenfalls in den nächsten Tagen mit Cialis einen neuen Test machen.
    Werden die Nebenwirkungen bei entsprechender guter körperlicher Kondition nicht mehr so stark auftreten.?
    Ich hatte durch Cialis starke Muskelschmerzen.
    Bei Beginn aber gute Pumpergebnisse.

    In meinem alter ist es ja nun schon fast Bedingung nach mehreren High Pumpsessions und anschließenden Sexdates mit solchen Hilfsmitteln zu arbeiten. Ich glaube da reiße ich mir auch keine Krone aus dem Gebälk wenn ich das zugebe und kann das auch gut einschätzen.

    Grüße an alle
     
    #39
  20. Madnox

    Madnox PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    08.04.2020
    Themen:
    38
    Beiträge:
    1,632
    Zustimmungen:
    2,621
    Punkte für Erfolge:
    2,730
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    @The Darty Ich hab ja eine lange PE Pause hinter mir, ein neues Resümee gibt es bei mir nicht. Mein Fazit von damals war, dass man mit PDE-5 Hemmer tatsächlich auch bei EQ Schwankungen dauerhaft High EQ EG trainieren kann und was ich davon halte, weiß man ja. :D Also ich fand die PDE-5 Hemmer sehr nützlich und denke dass die meisten PEler dadurch ganz anderer Möglichkeiten hätten, was die EQ Qualität anbelangt. Denn dass es oft bei der EQ beim EG Training mangelt, halte ich nicht für ungewöhnlich. Der Jelq ist keine natürliche Handlung und ob die Nerven und das Gewebe dafür wirklich ausgelegt ist, mag ich bezweifeln. Der Stretch oder eigentlich alle PE Übungen können die EQ auf Dauer herabsetzen oder es erschweren sie zu halten. Dann kommt noch dazu, wenn man andauernd lang jelqt oder andere EG Übungen durchführt, muss man sich ständig erregen und das macht eine Abstumpfung auch wahrscheinlicher. Auch hier sind PDE-5 Hemmer top.

    Wenn man dann am Abend trainiert oder Cialis verwendet hat man die nächtliche Regeneration auch noch dabei, was die EQ allgemein anheben kann. Also bis auf die Rückenschmerzen die ich hatte, könnte ich nichts negatives finden aber lange und breit über die Vorteile lamentieren. :D Natürlich wenn man eine top EQ hat braucht man es nicht, aber ich denke das ist eher die Seltenheit bei den PEler als die Regel. Wird wohl daran liegen, dass der Penis nicht für PE ausgelegt ist und die EQ allgemein ja nicht so rosig ist, wie immer behauptet. Siehe die Umfragen warum soviele Frauen beim Sex unbefriedigt sind = schlechte EQ.

    Gruss Mad
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Okt. 2015
    #40
    joytoy gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fragen zur Einnahme von PDE5-Hemmern PE-relevante Supplemente und Medikamente 9 März 2016
Nebenwirkungen von PDE5-Hemmern PE-relevante Supplemente und Medikamente 15 Okt. 2015
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden