Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Themenstarter
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,872
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Lymphe entsteht nur, wenn der Penis nicht die Kondition für so hohen Vacuumdruck hat. Mit der Dauer, im Zylinder ist es genau so.
Lymphe lassen sich nicht zementieren; ist auch nicht der Sinn.

Mit weniger Druck, dafür länger steif in der Pumpe gibt die richtigen Gains.
 

Hoffnung

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
22.10.2018
Themen
2
Beiträge
138
Reaktionspunkte
399
Punkte
375
PE-Aktivität
5 Jahre
Körpergröße
192 cm
Körpergewicht
89 Kg
BPEL
23,3 cm
BPFSL
25,0 cm
EG (Mid)
15,4 cm
Hey @ Palle Für BPEL Fokus länglicher, schmalerer Zylinder ist richtig oder ? Dazu kommt bei mir ja die recht ausgeprägte BAseballschlägerform dazu (siehe Galerie). Wenn der Fokus eben eher auf BPEL liegen soll und weniger auf EG, wie viel Abstand müsste dann vom Schaftrand/Baserand bis zum Zylinderrand sein ?
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Themenstarter
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,872
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
@Hoffnung , mach dir nicht zu viele Gedanken.
Um den Penis in einer Pumpe in der Länge zu gainen, gehört es unheimlich viel Fachwissen. Und noch mehr reale Erfahrungen.
Nur wer sich im Pump-EP gut auskennt, sollte dieses Thema real beginnen.
Tatsache ist, es funktioniert, aber um welchen Preis
In der Woche 5-7 Stunden netto, nur fürs pumpen, sind schon heftig. Aber drunter komt nicht viel bei rum.
Und selbst das ist von Penis zu Penis natürlich verschieden.

Grüße....Palle

.
 

Hoffnung

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
22.10.2018
Themen
2
Beiträge
138
Reaktionspunkte
399
Punkte
375
PE-Aktivität
5 Jahre
Körpergröße
192 cm
Körpergewicht
89 Kg
BPEL
23,3 cm
BPFSL
25,0 cm
EG (Mid)
15,4 cm
@Hoffnung , mach dir nicht zu viele Gedanken.
Um den Penis in einer Pumpe in der Länge zu gainen, gehört es unheimlich viel Fachwissen. Und noch mehr reale Erfahrungen.
Nur wer sich im Pump-EP gut auskennt, sollte dieses Thema real beginnen.
Tatsache ist, es funktioniert, aber um welchen Preis
In der Woche 5-7 Stunden netto, nur fürs pumpen, sind schon heftig. Aber drunter komt nicht viel bei rum.
Und selbst das ist von Penis zu Penis natürlich verschieden.

Grüße....Palle

.


Vielen Dank erstmal für die erste Expertise. Da ich seit Jahren passionierter PE`ler bin, investiere ich im Tag sowieso durchschnittlich 90 Minuten für PE. Macht bei 5 bis 6 On Tagen ja ca 9 Stunden. Die Zeit könnte ich auch in Pumpsessions investieren. Würdest du mir die Basics für Längengains mit der Pumpe offenbaren oder mir eine gute Lektüre empfehlen ? @Palle Das einzige diesbezüglich, was ich bisher gefunden habe ist ein Thread aus Thunders place, in dem ein Pumpveteran entsprechende Zylindergrößen, je nach Trainingsziel (Dicke/Länge empfiehlt) Kann ihn bei Interesse gerne hier verlinken. Suche ihn dann wieder raus. Ansonsten: Ja ich bin gewillt, Zeit und Mühe in diesen neuen Abschnitt meiner PE Karriere zu stecken und hoffe, dass mein Schwanz auf das Training nochmal neu anspricht, da ich durch das jahrelange Training momentan nur noch bruchhaft Gains im mm Bereich mache. Der eine cm BPEL soll es ja noch werden, bevor ich dann dauerhaft nur noch auf EG gehe. Ich danke dir für jeden Rat und wünsche morgen einen guten Wochenstart !!
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Themenstarter
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,872
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
@Hoffnung , moin, das einzig schwierige ist die Sensiblität deinem Schwanz gegenüber.
Um mit einem Pumpzylinder in die Länge zu gainen, benötigst du eine Größe, wo der Penis bei der Einführung, natürlich steif, den Zylinder schon bis zur Wand ausfüllt.
Oder fast ausfüllt.
Einmal 20 Minuten bei moderatem Unterdruck pumpen.
Beim zweiten mal 20 Minuten mit etwas höheren Unterdruck ins Rohr rein.
Zwischendurch melken. Ca 10 Hübe 3 x
Wichtig ist natürlich reichlich Gleitcreme verwenden., damit der Penis schön nach vorne rutschen kann, also in die Länge.
Schmerzen sollten nicht kommen.
Natürlich mit einem zylindrischen Pumpzylinder arbeiten.

melken:
Man führt den steifen Penis in den Zylli ein, bei moderaten Unterdruck. So das er nicht vom Schwanz fällt, aber trotzdem fest sitzt.
Nach ein paar Minuten den Zylli fest in die Hand nehmen, oder beide Hände und den Schwanz wichsen.
10 mal hin und zurück, also nach vorn. Aber vorsicht , nicht zu dolle ziehen. Sehr sensibel vorgehen, aber dennoch bestimmt.

Treten nachher Donuts auf, hast du zu fest gearbeitet.

Wünsche dir gute Testergebnisse.

Grüße...Palle
 

Hoffnung

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
22.10.2018
Themen
2
Beiträge
138
Reaktionspunkte
399
Punkte
375
PE-Aktivität
5 Jahre
Körpergröße
192 cm
Körpergewicht
89 Kg
BPEL
23,3 cm
BPFSL
25,0 cm
EG (Mid)
15,4 cm
@ Palle Vielen Dank :) Dann weiß ich schon ziemlich genau, was ich bestellen kann. Würde dann natürlich eine mit Manometer nehmen, um den Druck entsprechend anpassen zu können. Wie viel Hg empfiehlst du ? EIne wichtige Frage betrifft noch meine Form. Wenn ich einen Zylinder nehme, der von der Base ausgefüllt wird, ist es im EGMid bereich extrem eng (Unterschied ca. 1,2 cm - Baseballschlägerform) . Wenn ich einen Zylinder nehme, der an der EGMig anliegt, ist es unten an der Base zu weit. Soll ich also eher nach EGmid bestellen (eng anliegend) und dafür auf beiden Seiten der Base ca 5 mm Platz in Kauf nehmen oder den EGMID einquetschen ? Das klingt dann eher ungesund. Allerdings gibt es ja wohl keine Zylinder in genau dieser Form oder ?? Ich danke dir nochmal für deine Unterstützung und wünsche eine gute Nacht.

LG Manu
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Themenstarter
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,872
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
@Hoffnung , In der Tat ist nicht ganz einfach.
Baseballschläger heiß das du eine Penisform hast, die zur Eichel hin dicker wird.
Da kannst du natürlich keinen konischen Zylinder nehmen.
Allerdings kommt es da wohl auf die Maße an.
Meß deinen Penis von der Basis an bis zur Eichel und auch diese einmal komplett durch.
Nun spielt aber auch die Elastizität des Penis eine Rolle.
Wenn du einen konischen Zylinder nimmst, liegt ja die Eichel gleich zu anfang an der Zylinderwand an.
Wenn sie groß ist.
Sind das alles nur Millimeter spielt das keine Rolle.
Du kannst auch eine Manschette an der Basis einsetzen, damit der Zylinder von Anfang an dicht ist.
Ich in deiner Stelle hätte mir ein paar Billigzylinder besorgt. Dildoging oder Eisdiele, usw.
Damit hätte ich Eperimentiert.

Also, erst mal richtig durchmessen.
 

Jango Dick Fett

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
06.08.2018
Themen
2
Beiträge
431
Reaktionspunkte
888
Punkte
955
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
65 Kg
BPEL
17,0 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
13,2 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,6 cm
Bei meiner LA-Pumpe, wie @Palle sie eine hat, welche ich im Komplettset erworben habe, ist der Schlauch auch immer frei von Feuchtigkeit. Reinige sie immer mit Seife und lauwarmen Wasser, wie beschrieben und hatte bis jetzt noch keinerlei Probleme. Ist sehr wichtig, dass man die Pumpe ordentlich trocknen lässt!
Wenn ich mal Geld übrig habe kaufe ich mir auch so eine. Überlege den elliptischen Zylinder zu kaufen. Was sagt ihr dazu?
 

Jango Dick Fett

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
06.08.2018
Themen
2
Beiträge
431
Reaktionspunkte
888
Punkte
955
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
65 Kg
BPEL
17,0 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
13,2 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,6 cm
Lymphe entsteht nur, wenn der Penis nicht die Kondition für so hohen Vacuumdruck hat. Mit der Dauer, im Zylinder ist es genau so.
Lymphe lassen sich nicht zementieren; ist auch nicht der Sinn.

Mit weniger Druck, dafür länger steif in der Pumpe gibt die richtigen Gains.
Ok ich teste das mal aus. Richtig hart nach dem kegeln mit Gewichten und dann „leichter“ Druck. Schauen wir mal. Gibt auch weniger lymphe bei weniger Druck bei mir
 

Jango Dick Fett

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
06.08.2018
Themen
2
Beiträge
431
Reaktionspunkte
888
Punkte
955
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
65 Kg
BPEL
17,0 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
13,2 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,6 cm
Da meine Lymphbahnen mit angegriffen sind, ist das Pumpen nicht ganz ungefährlich
Ist das eine Spätfolge vom pumpen oder hat es andere Grunde? Gute Genesung und auf ein baldiges
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Themenstarter
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,872
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Ne,ne, nix ernsthaftes. Die Lymphbahnen werden immer mit einbezogen.
Die sogenannten Donuts bestehen immer nur aus Lymphe.
So lange man die Vorhaut nach dem Pumpen noch über die Eichel bekommt ist alles halb so schlimm.
Einfach danach mit dem Donut etwas Ballooning machen.

Grüße...Palle
 

from6to7

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
26.01.2019
Themen
6
Beiträge
271
Reaktionspunkte
1,048
Punkte
940
PE-Aktivität
7 Jahre
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,2 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,3 cm
EG (Top)
12,4 cm
Apropos Donut und Lymphe. Ein bisschen Lymphe ist ja nicht so wild und fast unvermeidbar bei langen Pumpsessions wie du gesagt hast @Palle
Ein richtiger Donut zeichnet sich bei mir meistens gar nicht ab aber ein bisschen Lymphe sammelt sich trotzdem oft an. Die Haut um die Eichel ist ein bisschen röter als zuvor. Auch noch nach längerer PE Pause. Stört mich nicht weiter / schmerzt auch nicht. Trotzdem interessiert es mich ob das bei dir auch so ist Palle? Oder ob sich sonst bei deiner Haut Änderungen gezeigt haben über die vielen Jahre :)
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Themenstarter
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,872
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Nein, bei mir sind an der Keule keine Veränderungen. Auch nicht, wenn ich 2 Stunden im Rohr bin.
Lymphe, ja natürlich , die bilden sich rund um den ganzen Penis.
Donuts bekomme ich, wenn ich die Schläuche abnehme und sich der Druck nicht mindert.
Nach zwei Stunden werde ich wach, weil die Keule schmerzt; da ich nämlich einen Steifen im Rohr bekommen habe.
Hole dann die Keule raus und massiere. Und wenn er richtig steif ist, und kein Donut gehts wieder für 20 Minuten ins Rohr.
Morgens die Morgenlatte ins Rohr schieben, ist schon zur Routine geworden.
Grundsätzlich kann ich aber sagen, ist jeder Pumpertag irgendwie anders.
Und daas ist gut so.
In meinem alter funktioniert das nur mit Cialis. Täglich 10 mg; Vita D3;B12 und Eisen.

Schöne Grüße, gute Nacht....Palle
 

from6to7

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
26.01.2019
Themen
6
Beiträge
271
Reaktionspunkte
1,048
Punkte
940
PE-Aktivität
7 Jahre
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,2 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,3 cm
EG (Top)
12,4 cm
@Palle Ich habe vor nach dem Pumpen mit dem V+ nochmal eine Schippe drauf zu legen. Wie du mir damals empfohlen hast mit einem größeren Zylinder am Motor. Ich hatte mir damals noch so einen billigen Zylinder bestellt war mit dem aber nicht zufrieden und bin dann beim V+ ohne Innenschlauch geblieben.

Ich schwanke etwas bei der Zylinderwahl. Ich habe mittlerweile eine EG an der Base und Mitte des Schafts von 14,4cm. Ich pumpe täglich also das ist nichts zementiertes. Daher meine Frage zur Größe. Ich habe vor den konischen Zylinder zu bestellen bei der Lederfabrik. Empfehlst du mir bei der Größe 5,7cm Durchmesser oder 5,1? 14,4cm / 3,14cm + 1cm würde für den 5,7 sprechen. Mein zementiertes Maß spricht für 5,1. 5,1 wäre bereits ein paar mm größer als mein V+ Zylinder. Wäre also schon eine leichte Steigerung. Ich mag das eigentlich wenn der Penis eng im Zylinder anliegt wäre das bei 5,7cm überhaupt noch der Fall? Das kann ich mir kaum vorstellen. Und wie verhält sich das mit dem V+ Motor wenn im Zylinder noch einiges an Luft übrig ist. Mir geht es primär um Dicke. An der Eichel ist aber schon beim V+ Zylinder viel Unterdruck vorhanden so dass sich mit der Zeit Lymphe ansammelt. Also wenn es oben enger ist kommt mir das zu gute. Zwar ist der Zylinder konisch aber bei 15,7 wäre da nach wie vor zu viel Luft. Oder dann doch lieber einen geraden Zylinder von LA in 5,1. Hmm.

Du hattest mir mal 5,7 empfohlen wenn ich die oben genannten Punkte bedenke tendiere ich aber eher zur kleineren Variante. Aber ich kann da auch nur spekulieren weil ich da nicht so viel Erfahrung habe wie du. Daher wollte ich mich nun nochmal bei dir erkundigen bevor ich einen Fehlkauf mache.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Themenstarter
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,872
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
@from6to7 , deine Überlegungen sind gut und richtig.
Ich würde heute auch an deiner Stelle den 5,1 Zylinder nehmen.
Ich selber trainiere auch mit einem kleineren Zylinder.
Auch die Überlegung einen konischen Zylli zu nehmen hat was.
Es treten dann nicht so schnell Donuts an der Eichel auf.
Auch wenn der Penis im zweiten Pumpdurchgang die Zylinderwand berührt, pumpe ich normal weiter. Die Keule wird auf jeden Fall krass fett.
Du kannst den konischen oder den zylindrischen nehmen, auf jeden Fall für dieses Jahr einen 5,1 er.

Grüße und viel Erfolg....Palle
 

from6to7

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
26.01.2019
Themen
6
Beiträge
271
Reaktionspunkte
1,048
Punkte
940
PE-Aktivität
7 Jahre
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,2 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,3 cm
EG (Top)
12,4 cm
@from6to7 , deine Überlegungen sind gut und richtig.
Ich würde heute auch an deiner Stelle den 5,1 Zylinder nehmen.
Ich selber trainiere auch mit einem kleineren Zylinder.
Auch die Überlegung einen konischen Zylli zu nehmen hat was.
Es treten dann nicht so schnell Donuts an der Eichel auf.
Auch wenn der Penis im zweiten Pumpdurchgang die Zylinderwand berührt, pumpe ich normal weiter. Die Keule wird auf jeden Fall krass fett.
Du kannst den konischen oder den zylindrischen nehmen, auf jeden Fall für dieses Jahr einen 5,1 er.

Grüße und viel Erfolg....Palle

Super :) Das macht mir die Entscheidung leicht! Danke dir
 

Jango Dick Fett

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
06.08.2018
Themen
2
Beiträge
431
Reaktionspunkte
888
Punkte
955
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
65 Kg
BPEL
17,0 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
13,2 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,6 cm
@from6to7 , deine Überlegungen sind gut und richtig.
Ich würde heute auch an deiner Stelle den 5,1 Zylinder nehmen.
Ich selber trainiere auch mit einem kleineren Zylinder.
Auch die Überlegung einen konischen Zylli zu nehmen hat was.
Es treten dann nicht so schnell Donuts an der Eichel auf.
Auch wenn der Penis im zweiten Pumpdurchgang die Zylinderwand berührt, pumpe ich normal weiter. Die Keule wird auf jeden Fall krass fett.
Du kannst den konischen oder den zylindrischen nehmen, auf jeden Fall für dieses Jahr einen 5,1 er.

Grüße und viel Erfolg....Palle

Super :) Das macht mir die Entscheidung leicht! Danke dir
EG 14 mittig ist mal mein Ziel
 

LüP170

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
03.11.2019
Themen
2
Beiträge
18
Reaktionspunkte
36
Punkte
26
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
97 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
12,9 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Oben Unten