OP Verlängerung und Verdickung - Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "Operative Penisvergrößerung" wurde erstellt von Julian, 31 Aug. 2019.

  1. Julian

    Julian PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    31.08.2019
    Zuletzt hier:
    31.08.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    2
    Hallo zusammen,

    ich verfolge die Themen und Beiträge auf dieser Seite schon seit mehreren Jahren immer mal wieder.

    Nachdem ich nun doch schon einige interessante Infos über diese Seite sammeln konnte, wollte ich einen kleinen Beitrag zurückgeben. Auf diesem Wege möchte ich mich auch recht herzlich bei den Betreibern der Seite bedanken, weil ihr meiner Meinung nach einen sehr großen Mehrwert und Aufklärungsarbeit zu dem ganzen Thema "Penisvergrößerung" bietet!


    So..Seit langem hab ich mich wieder mal durch das Forum geklickt und mir ist aufgefallen, dass doch einige über eine operative Penisverlängerung und -verdickung nachdenken. Ich selbst habe eine operative Penisvergrößerung hinter mir und ich glaube ein ausführlicher Erfahrungsbericht kann hier von Nutzen sein.


    2009 habe ich mich das erste Mal mit Penisvergrößerung beschäftigt und wollte auch unbedingt einen größeren Schwanz haben.. vor allem in schlaffem Zustand hab ich mich nicht so gut damit gefühlt. (In ausgefahrenem Zustand waren es etwa 14cm Länge und ein Umfang von 11 cm. Hat zwar alles funktioniert und ich hatte auch regelmäßig Sex und später dann auch eine Freundin, mit der ich immer noch zusammen bin.

    Die nächsten drei Jahre hatte ich sehr viel ausprobiert.. zuerst wählte ich einen Stretchgurt, (damals noch nicht so komfortabel zu tragen wie heute vllt) den ich versuchte während meiner Arbeitszeit zu tragen. Als Azubi in einem Handwerksberuf war es aber völlig beschissen, wenn die Eichel immer wieder aus der Halterung herausrutscht oder der Zug doch zu fest eingestellt war. Brauch ich glaube ich nicht weiter erklären, weshalb das n bisschen umständlich war. Zuhause, mit den Kumpels unterwegs, beim Sport und während dem Schlaf wollte ich das Teil nicht tragen. Also erster Fail.

    Die zweite Wahl waren iwelche Wunderpillen für 300 $ oder so, die waren noch mehr Fail.. da hätte ich auch Pullmoll nehmen können.

    Die dritte Wahl war das manuelle PE, worauf ich damals über ein Buch (keine Ahnung mehr wie der Titel heißt) kam. Das war mir dann alles zu viel Aufwand und damals iwie zu umständlich. Nächster "Fail"

    Als vierter kam der Bathtube.. da wollte ich aber nicht jeden Tag baden oder duschen.

    Also entschied ich mich iwann dazu, eine OP zu machen und sparte ca 9000 €. Die OP war in Deutschland und von deutschen Ärzten und vergleichsweise teuer, da gab es auch günstigere Angebote, aber mir schien das damals einfach am "sichersten".
    Im Nachhinein betrachtet wählte ich den vermeintlich einfachsten und für mich damals vielversprechendsten Weg, um in kurzer Zeit schnelle Ergebnisse zu sehen. Klar, hätte ich das PE auch einfach disziplinierter durchziehen können. Aber ich damals eben nicht so ehrgeizig und hatte bestimmt auch n paar Komplexe, wenn man halt z.B. beim Duschen nach dem Sport andere Kaliber sieht und ich muss ehrlich sagen, ich habe mich auch von der Porno-Industrie beeinflussen lassen. Obwohl die damals noch gar nicht so groß war wie heute..

    9000 € gespart, nach NRW in die Klinik gefahren, Voruntersuchung gehabt und direkt nen Termin fix gemacht.
    Der OP-Termin war dann etwa 5 Monate später.
    Ich habe meiner Freundin von all dem erzählt, aber ansonsten geheim gehalten.
    Es waren 3 Tage Übernachtung in einem Hotel, sehr nah von der Klinik.

    Die OP war eigentlich recht kurz, ich habe eine Narkose bekommen.
    Die erste Nacht verbringt man in der Klinik und bleibt zur Beobachtung und danach darfst du schon gehen.

    Mein Schwanz war zuerst übertrieben angeschwollen und das tut natürlich alles weh.. Die Beine und der Bauch und alles. Du kannst echt schwierig pissen.. ficken oder wichsen ging auf jeden Fall gar nicht.
    Die Schwellung ging dann die Tage auch weiter zurück und nach ungefähr 5 Wochen ist alles wieder abgeschwollen.
    Die Verlängerung wurde durch die Durchtrennung einiger Bänder am Schambein vorgenommen und die Verdickung durch Eigenfett, das mir aus der Oberschenkelinnenseite und der Bauchdeck entnommen wurde. Hört sich nach voll viel an, aber ist es nicht. Am Bauch habe ich aber eine Narbe, die sieht ungefähr so aus, wie wenn dir ein Muttermal entfernt wurde. Nicht sonderlich störend, aber im Sommer beim Baden nervts mich manchmal schon ein klein wenig.
    Eine ziemlich beschissene Narbe hat man aber am Schambein. Da kommen die Ärzte durch, um die Bänder zu durchtrennen. Das muss ich sagen hat so 5-6 Jahre gedauert, bis sie nicht mehr krass gestört hat. Sie stört mich auch heute nicht mehr sehr.. sieht nur immer komisch aus, wenn ich mich längere Zeit nicht mehr rasiere, weil da keine Haare mehr drauf wachsen.

    Insgesamt ist mein Schwanz im schlaffen Zustand länger, im steifem Zustand aber immer noch die selbe Länge. Der Umfang hat jedoch echt auf 14,5 cm zugenommen. Am Anfang war es sogar noch fast 2 cm mehr, das Eigenfett baut sich aber wieder etwas ab nach einer gewissen Zeit. Und insgesamt etwas weicher dadurch. Im steifen Zustand iwie auch n bisschen weichere Haut, aber beeinflusst gar nix. Funktioniert alles einwandfrei.

    Nach all den Jahren nun, ist alles so geblieben, wie eben oben beschrieben. Ich bin zwar nicht komplett enttäuscht von dem Ergebnis und im schlaffen Zustand bin ich jetzt auhc nicht mehr so unzufrieden, aber wenn ich jetzt so zurückblicke würde ich die OP auf jeden Fall nicht nochmal wiederholen.

    1. Kannst du das Ergebnis mit PE auf jeden Fall günstiger, unkomplizierter und meist schmerzfreier erreichen.

    2. Merkst du, wenn du älter und reifer wirst, dass das viele "Komplexe" eigentlich völliger Quatsch sind.

    3. Die Kohle kann man besser investieren.

    4. Die ganze Prozedur mit Heilungsphase usw war nicht so ne coole Zeit.

    5. Die Narben und im Nachhinein das Risiko, das ich einging.



    Ich hoffe ich konnte euch mit meinem dann doch umfangreicher gewordenem Bericht ein bisschen beschreiben wie so etwas abläuft und was dich erwartet.


    Ich habe mich eben erst hier angemeldet um diesen Erfahrungsbericht zu schreiben und werde mich in Zukunft auch nur manchmal hier aufhalten. Also nehmt es mir nicht krumm, falls ich nicht sofort auf eventuelle Fragen antworte.


    LG
    Julian
     
    #1
    body27, alterfalter, adrian61 und 4 anderen gefällt das.
  2. Egi49

    Egi49 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    05.01.2016
    Zuletzt hier:
    09.12.2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    1,964
    Punkte für Erfolge:
    1,825
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    Hallo @Julian ,
    vielen Dank für die ausfühlichen Beschreibungen!
    Damit unterstützt Du voll meine Ansichten gegen eine OP !!!
    VG
     
    #2
    Halunke gefällt das.
  3. PerryPimmel

    PerryPimmel PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    23.07.2018
    Zuletzt hier:
    09.12.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    382
    Punkte für Erfolge:
    305
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    87 Kg
    BPEL:
    16,2 cm
    NBPEL:
    14,0 cm
    BPFSL:
    17,3 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    11,3 cm
    EG (Top):
    10,0 cm
    +3,5 eg?! Krass!!!
     
    #3
    body27 und von klein zu groß gefällt das.
  4. von klein zu groß

    von klein zu groß PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    15.11.2018
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    14
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    675
    Punkte für Erfolge:
    610
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    14,7 cm
    NBPEL:
    13,2 cm
    BPFSL:
    14,0 cm
    EG (Base):
    10,8 cm
    EG (Mid):
    11,0 cm
    EG (Top):
    10,4 cm
    +3,5 EG mehr ist wirklich ziemlich krass, ich glaube so mancher würde da sogar mehr zahlen für, um das zu erreichen. Bist du echt sicher das du dich da nicht verschrieben hast ?

    Will nicht wissen was im schlaffen dazu gekommen ist. Wahrscheinlich ist der jetzt imemr der größste bei den Duschen:D






    Wie sieht es den mit der Erektionsfähigkeit aus, ist die gleich geblieben ?




    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Sep. 2019
    #4
  5. Geisteskraft

    Geisteskraft PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    21.11.2018
    Zuletzt hier:
    09.12.2019
    Themen:
    15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    789
    Punkte für Erfolge:
    775
    Danke Julian für den Bericht. Gerne hätte ich, vielleicht per Unterhaltungsfunktion, gewusst wer in NWR das machte. In NRW ist mir niemand so richtig ein Begriff, der das anbietet. Dann noch ne Frage: Narbe? Y förmige Narbe?

    Der Bericht hinterlässt natürlich ein zweigeteiltes Echo. Einerseits entlarvt er mal wieder den Unsinn der Verlängerungsoperation. Hingegen lobt er ja passiv die Verdickungsoperation. Der Zuwachs kommt mir persönlich arg gross vor. Aber nun gut ich habs vorher/nachher nie live gesehen.
    Was mich auch stutzig ist, dass Du schreibst, dass es anfangs sogar nochmal 2 cm mehr Umfang waren. Das hiesse 16,5 cm vor dem Abbau!!??
    Na ja, da komme ich nicht mit, denn es darf ja bekanntlich keine zu grosse Fettmenge injiziert werden, sondern nur max. 50 ml.
    Das muss ja dann wie eine Wurst, kurz vorm Platzen, anfangs gewesen sein. Vor der Op Umfang 11cm. Nach der Op Umfang 16.5 cm. Hab ich ehrlich gesagt noch nie gehört
     
    #5
    Froggy, Kolben und adrian61 gefällt das.
  6. Digga01

    Digga01 PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    30.01.2019
    Zuletzt hier:
    18.11.2019
    Themen:
    6
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    51
    @Julian Von der Verdickung mit Eigenfett hört man ja die schlimmsten Sachen und das der Penis dann auch steif butterweich ist. Kannst du das näher erklären, wie fühlt sich das an? Wie kommt deine Freundin damit zurecht?
     
    #6

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Was bedeutet Verlängerung der Ligamentum Suspensorium? Operative Penisvergrößerung 9 Okt. 2019
Ehrliche Aussagen zur operativen Penisverlängerung auf Homepage Operative Penisvergrößerung 6 Juni 2019
Penismaster - Vorhautverlängerung? Strecker, Extender und Zuggurte 19 Juni 2018
Züricher Schönheitsklinik zur Penisverlängerung Operative Penisvergrößerung 17 Feb. 2018
Sensibiliät nach Penisverlängerungsop. und Stabilität? Operative Penisvergrößerung 12 Jan. 2017
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden