Nicht so lang, dafür recht dünn

pelvis

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
22.07.2018
Themen
2
Beiträge
37
Reaktionspunkte
100
Punkte
89
PE-Aktivität
2 Jahre
Hey liebe community!

Möchte mich nach 1 1/2 jahren als stiller mitleser endlich vorstellen. Nicht ganz uneigennützig - wie wohl die meisten hier :woot:
Und auch den grund wieso ich hier bin, werd ich wohl mit vielen teilen: ich will mehr!
Nachdem ich mich mehr oder weniger mit "wenig" abgefunden habe und mit der tatsache, nichts daran ändern zu können, bin ich auf euer forum gestoßen und konnt es fast nicht glauben - es funktioniert!
Zumindest bei den anderen :banghead:
Bei mir selbst bin ich mir nicht ganz sicher. Zwar hat sich der eine oder andre wert (positiv) geändert, bin mir aber nicht sicher, ob hier nicht die (bessere) eq eine größere rolle gespielt hat. Hab zwar sehr genau gemessen, wie's auch immer empfohlen wird. Zu beginn allerdings seitlich, was sich im nachhinein als ungenau heraus stellte. Das lineal etwas anders angesetzt, und der wert ist anders. Etwa ein jahr später hab ich den tipp von riffard gelesen, wie man den bpfsl am besten misst. Ab dann waren die werte wirklich vergleichbar.
Hab mit dem einsteigerprogramm begonnen und dann immer wieder etwas gesteigert, auch a-stretches und ease into probiert. Aber irgendwie ändert sich am bpfsl nichts. Trainiere sehr diszipliniert (von beginn an 5/2), kann allerdings keine infrarotlampe benutzen und somit fällt das aufwärmen auch weg.
Derzeitiges programm sieht so aus:
22 min ease into (aufgeteilt in 3 min einheiten) und anschließend 10 min jelqen.
Mir ist klar was sich jetzt alle denken - warum hat er sich nicht früher gemeldet? Kanns auch nicht wirklich sagen. Die zeit verfliegt, man probiert was anderes, hofft, misst, wird enttäuscht. Probiert das nächste.....
Lieber spät als nie - hoffentlich nicht zu spät oder zu viel verbaut:facepalm2:
Hoffe auf eure hilfe, vielleicht hat der eine oder andere eine idee was ich ändern könnt oder ev. falsch mache. Am aufwärmen bzw. der infrarotlampe allein, denk ich, kanns nicht liegen.
Zu viel zug, zu wenig? (Mit einer kofferwaage getestet komm ich etwa 4-5kg zug)
Meine ausgangswerte (in klammer die aktuellen:
Bpfsl 153(158)
Bpel 139(151)
Nbpel 115(127)
Eg low 105(110)
Eg mid 100(101)
Eg high 95(103)
Wo ich hin will? Mein ziel ist 140/110 (eg auch gern mehr), mein traum 150/120. Also dorthin, wo andere frustriert starten:facepalm2: :banghead:
Freu mich, nun teil der community zu sein und auch ein bißchen mit zu reden, nachdem ich 1 1/2 jahre mitgelesen habe und natürlich darauf, daß das training hoffentlich doch noch anschlägt und ich meinem ziel näher komme!

LG pelvis
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,758
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Willkommen im Forum Pelvis,

Vielleicht geht es Dir wie mir und Dein Glied spricht auf die classic Stretches nicht so an?! Versuch mal die 2point Stretches, die statt der Ligs eher die Tunica dehnen und außerdem auch positiver auf die Penisdicke wirken

lg Adrian
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
750
Reaktionspunkte
2,443
Punkte
2,000
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Ein Willkommen auch von mir!!!

Ich will mich gerne Adrian anschließen, vielleicht braucht dein Penis eine andere Art von Reizen, da Du bisher ja ganz klassisch vorgegangen bist und auch die ease into nicht viel bewirkten konnten ist der 2Point ein guter Ansatzpunkt.

Ich predige ja gerne die Wichtigkeit des Auf- und Abwärmens, wenn Du schon keine IR-Lampe benutzen kannst, probier doch mal die Reissocke/Wärmflasche als Alternative.

Und evtl kann eine Umstellung von deinem 5/2 Rhythmus auf 3/1 oder sogar 2/1 was ausmachen, vielleicht spricht ja dein Penis positiv auf häufigeren Ruhephasen an.

Probier mal was davon aus, auch wenn bei den aktuellen Temperaturen, das mit der Wärme eher Überwindungssache ist, aber in ein paar Wochen wirds ja wieder erträglicher.

Auf gute Gains, der Hanauer
 

aezget79

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
14.02.2018
Themen
4
Beiträge
853
Reaktionspunkte
1,330
Punkte
1,390
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
63 Kg
BPEL
16,5 cm
NBPEL
14,2 cm
BPFSL
17,7 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Hey liebe community!

Möchte mich nach 1 1/2 jahren als stiller mitleser endlich vorstellen. Nicht ganz uneigennützig - wie wohl die meisten hier :woot:
Und auch den grund wieso ich hier bin, werd ich wohl mit vielen teilen: ich will mehr!
Nachdem ich mich mehr oder weniger mit "wenig" abgefunden habe und mit der tatsache, nichts daran ändern zu können, bin ich auf euer forum gestoßen und konnt es fast nicht glauben - es funktioniert!
Zumindest bei den anderen :banghead:
Bei mir selbst bin ich mir nicht ganz sicher. Zwar hat sich der eine oder andre wert (positiv) geändert, bin mir aber nicht sicher, ob hier nicht die (bessere) eq eine größere rolle gespielt hat. Hab zwar sehr genau gemessen, wie's auch immer empfohlen wird. Zu beginn allerdings seitlich, was sich im nachhinein als ungenau heraus stellte. Das lineal etwas anders angesetzt, und der wert ist anders. Etwa ein jahr später hab ich den tipp von riffard gelesen, wie man den bpfsl am besten misst. Ab dann waren die werte wirklich vergleichbar.
Hab mit dem einsteigerprogramm begonnen und dann immer wieder etwas gesteigert, auch a-stretches und ease into probiert. Aber irgendwie ändert sich am bpfsl nichts. Trainiere sehr diszipliniert (von beginn an 5/2), kann allerdings keine infrarotlampe benutzen und somit fällt das aufwärmen auch weg.
Derzeitiges programm sieht so aus:
22 min ease into (aufgeteilt in 3 min einheiten) und anschließend 10 min jelqen.
Mir ist klar was sich jetzt alle denken - warum hat er sich nicht früher gemeldet? Kanns auch nicht wirklich sagen. Die zeit verfliegt, man probiert was anderes, hofft, misst, wird enttäuscht. Probiert das nächste.....
Lieber spät als nie - hoffentlich nicht zu spät oder zu viel verbaut:facepalm2:
Hoffe auf eure hilfe, vielleicht hat der eine oder andere eine idee was ich ändern könnt oder ev. falsch mache. Am aufwärmen bzw. der infrarotlampe allein, denk ich, kanns nicht liegen.
Zu viel zug, zu wenig? (Mit einer kofferwaage getestet komm ich etwa 4-5kg zug)
Meine ausgangswerte (in klammer die aktuellen:
Bpfsl 153(158)
Bpel 139(151)
Nbpel 115(127)
Eg low 105(110)
Eg mid 100(101)
Eg high 95(103)
Wo ich hin will? Mein ziel ist 140/110 (eg auch gern mehr), mein traum 150/120. Also dorthin, wo andere frustriert starten:facepalm2: :banghead:
Freu mich, nun teil der community zu sein und auch ein bißchen mit zu reden, nachdem ich 1 1/2 jahre mitgelesen habe und natürlich darauf, daß das training hoffentlich doch noch anschlägt und ich meinem ziel näher komme!

LG pelvis
Hi. Hast ja schon Gute gains eingefahren. Gratulier dir erstmal. Sehr cool.
Und warum kannst keine ir Lampe verwenden?
Peace
 

pelvis

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
22.07.2018
Themen
2
Beiträge
37
Reaktionspunkte
100
Punkte
89
PE-Aktivität
2 Jahre
Danke für die begrüßung!

2points hatte ich auch schon im programm. Aber entweder mach ich sie nicht richtig, oder ich hab sie nicht ganz verstanden.
Wenn ich versuche, mit der anderen hand die ligs zurück zu halten, kann ich nur ganz wenig zug aufbringen. Ansonsten schaff ich es nicht, gg die spannung der zughand zu halten.

Kann aus zeitgründen nicht zu hause trainieren. Daher fällt die IR leider weg. Werd versuchen, zumindest das augwärmen in das training zu integrieren.

LG
 

imafallenstar

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
17.06.2018
Themen
5
Beiträge
43
Reaktionspunkte
113
Punkte
61
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
14,7 cm
BPFSL
16,8 cm
EG (Base)
12,6 cm
EG (Mid)
11,6 cm
EG (Top)
11,5 cm
Hey liebe community!

Möchte mich nach 1 1/2 jahren als stiller mitleser endlich vorstellen. Nicht ganz uneigennützig - wie wohl die meisten hier :woot:
Und auch den grund wieso ich hier bin, werd ich wohl mit vielen teilen: ich will mehr!
Nachdem ich mich mehr oder weniger mit "wenig" abgefunden habe und mit der tatsache, nichts daran ändern zu können, bin ich auf euer forum gestoßen und konnt es fast nicht glauben - es funktioniert!
Zumindest bei den anderen :banghead:
Bei mir selbst bin ich mir nicht ganz sicher. Zwar hat sich der eine oder andre wert (positiv) geändert, bin mir aber nicht sicher, ob hier nicht die (bessere) eq eine größere rolle gespielt hat. Hab zwar sehr genau gemessen, wie's auch immer empfohlen wird. Zu beginn allerdings seitlich, was sich im nachhinein als ungenau heraus stellte. Das lineal etwas anders angesetzt, und der wert ist anders. Etwa ein jahr später hab ich den tipp von riffard gelesen, wie man den bpfsl am besten misst. Ab dann waren die werte wirklich vergleichbar.
Hab mit dem einsteigerprogramm begonnen und dann immer wieder etwas gesteigert, auch a-stretches und ease into probiert. Aber irgendwie ändert sich am bpfsl nichts. Trainiere sehr diszipliniert (von beginn an 5/2), kann allerdings keine infrarotlampe benutzen und somit fällt das aufwärmen auch weg.
Derzeitiges programm sieht so aus:
22 min ease into (aufgeteilt in 3 min einheiten) und anschließend 10 min jelqen.
Mir ist klar was sich jetzt alle denken - warum hat er sich nicht früher gemeldet? Kanns auch nicht wirklich sagen. Die zeit verfliegt, man probiert was anderes, hofft, misst, wird enttäuscht. Probiert das nächste.....
Lieber spät als nie - hoffentlich nicht zu spät oder zu viel verbaut:facepalm2:
Hoffe auf eure hilfe, vielleicht hat der eine oder andere eine idee was ich ändern könnt oder ev. falsch mache. Am aufwärmen bzw. der infrarotlampe allein, denk ich, kanns nicht liegen.
Zu viel zug, zu wenig? (Mit einer kofferwaage getestet komm ich etwa 4-5kg zug)
Meine ausgangswerte (in klammer die aktuellen:
Bpfsl 153(158)
Bpel 139(151)
Nbpel 115(127)
Eg low 105(110)
Eg mid 100(101)
Eg high 95(103)
Wo ich hin will? Mein ziel ist 140/110 (eg auch gern mehr), mein traum 150/120. Also dorthin, wo andere frustriert starten:facepalm2: :banghead:
Freu mich, nun teil der community zu sein und auch ein bißchen mit zu reden, nachdem ich 1 1/2 jahre mitgelesen habe und natürlich darauf, daß das training hoffentlich doch noch anschlägt und ich meinem ziel näher komme!
LG pelvis


Da bei mir das Manuelle ziemlich wenig geholfen hat, bin ich auf die Geräte umgestiegen.
Und mein Training sieht so aus;
Phallosan 3 Stunden Tragezeit im Grünen Bereich.
Danach 10-15 Minuten Jelqs, versuche auch da immer auf High EQ zu kommen. Jedoch gelingt es mir nicht immer ^^
Anschließend 10 minuten Pump Session mit dem Bathmate.

Und siehe da krasse gains gemacht, und das nur in 1 Monat ;)
 

pelvis

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
22.07.2018
Themen
2
Beiträge
37
Reaktionspunkte
100
Punkte
89
PE-Aktivität
2 Jahre
Dann werd ich auf jeden fall 2points wieder ins programm nehmen.
Was meint ihr: nach und nach die vollen 22 min stretching auf 2points umstellen oder nur einen teil?
Und wann soll ich das nächste mal messen um zu sehen, ob sich endlich was ändert?
Danke für den tipp imafallenstar, würd geräte aber nur verwenden, wenn wirklich gar nix mehr geht.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,234
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
[email protected], Aufwärmen ist immer dann Pflicht, wenn die Keule kalt ist.
Kein Läufer läuft ohne Aufwärmen los.
Zumindest solltest du etwas Ballooning machen .
Selbst in der Sauna ist der Sack und die Keule kalt, nur mal so zur Technik der Therme. Natürlich mach ich da kein PE, wäre ja auch nicht sinnvoll.
Obwohl, Kegeln geht immer.
Anschließend 10 minuten Pump Session mit dem Bathmate.

Das ist natürlich zu wenig. 3x10 Min. oder 2x20 Min. Wenigstens aber 1x20 Min. (Natürlich mit angewärmter Keule)

Grüße und noch viel Spaß....Palle
 

Alucard

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
15.07.2018
Themen
2
Beiträge
234
Reaktionspunkte
606
Punkte
590
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
120 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,0 cm
BPFSL
18,3 cm
EG (Base)
14,1 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
12,2 cm
Also zu dem Punkt zu @imafallenstar das hört sich echt interessant an, aber bin schon derselben Meinung wie @pelvis

Erst wenn manuelles nichts mehr bringt, dann komme ich auf diesen Trainingsansatz zurück.

Auch wenn ich Strecker schon hin und wieder nutze, aber beim Pumpen bin ich vorsichtig.

Aber ich muss gestehen, dass mit, der ja ohnehin Probleme damit hat, die Erektion zu halten, eine normale Pumpe bessere Erfahrungen gemacht habe, als mit dem Bathmate (waren aber auch mind. 2 Jahre Pause zwischen den beiden versuchen)

Kann sein, dass @Palle da seine Erfahrungen mitteilen kann.
Habe jetzt nicht so deinen Trainingslog im Kopf und weiß nicht wie du zum Bathmate stehst bzw. deine Erfahrung und möglicherweise dein Vergleich ist.

Also ich glaube ich würde mir eher wieder eine normale Pumpe holen (ist beim Umzug weg gekommen) als den Bathmate zu benutzen, aber bis dahin sind es noch mind. 6-12 Monate:p
 
Zuletzt bearbeitet:

pelvis

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
22.07.2018
Themen
2
Beiträge
37
Reaktionspunkte
100
Punkte
89
PE-Aktivität
2 Jahre
Danke @Palle und @Alucard!
Werds aber weiterhin ohne geräte probieren. Bei den anderen funktionierts ja auch. Entweder a) es funktioniert bei mir nicht (aber warum soll das so sein?) oder b) ich mach was falsch. Bin nach wie vor der meinung das ich zu b) gehöre. Vielleicht hab ich mit zu viel intensität begonnen und mir so die gains verbaut oder ich mach einen anderen grundsätzlichen fehler. Den versuch ich grad mit eurer hilfe zu finden.
Jedenfalls trainier ich weiter. Hab ab heute die 2points mit ins programm genommen. D.h. 12 min ease into, 6 min 2points und nochmal 4 min ease into. Damit bin ich wieder bei den 22 min.
Wieviel meint ihr, soll ich durch 2points ersetzen oder soll ich eventuell noch eine andere übung hinzunehmen? A-stretches sind ja auch sehr intensiv, bin mir aber nicht sicher ob ich die zugstärke allgemein noch erhöhen sollte.
Aufwärmen werd ich auch fix. Daran solls schließlich schon gar nicht scheitern.

LG
 

pelvis

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
22.07.2018
Themen
2
Beiträge
37
Reaktionspunkte
100
Punkte
89
PE-Aktivität
2 Jahre
Kleines update:
Werd wöchentlich eine weitere minute durch 2points ersetzen bis ich bei 10min bin. Dazu noch 12min ease into. Den trainingsrhythmus von 5/2 auf 3/1 + 2/1 (danke @Hanauer und @adrian61 für die tipps!) umstellen und die jelqdauer lass ich bei 10 min, habe aber mal schnelle jelqs (etwa 1 sek statt 3 bis 5) probiert und die pi's sind sehr gut!
Das ganze für 4 wochen und dann messen ob's nicht doch was bringt!

LG
 

pelvis

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
22.07.2018
Themen
2
Beiträge
37
Reaktionspunkte
100
Punkte
89
PE-Aktivität
2 Jahre
Ich lebe noch, also trainiere ich noch:woot:
Konnte 3 wochen nicht ganz so viel trainieren wie gewohnt, aber jetzt läufts wieder:)
Inklusive aufwärmen. Die 2points klappen auch schon ganz gut (so wie sie, ich glaub peacemaker, macht: zughand im front ok-griff, zweite hand hält base im back ok-griff zurück. Handballen kann man dann sehr gut und kraftsparend als hebel einsetzen).
Messungen zwischendurch vom bpfsl zeigen keine änderung, auch keine tempgains. Aber pi's nachwievor gut, also bleib ich dran.
Wünsch euch einen schönen Sonntag!!
 

pelvis

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
22.07.2018
Themen
2
Beiträge
37
Reaktionspunkte
100
Punkte
89
PE-Aktivität
2 Jahre
Endlich rührt sich ein bißchen was. :happy_ani:Bpfsl hat 2mm zugelegt. Von Natur aus mit etwas zu viel Skepsis beschenkt, bin ich mir (noch) nicht sicher, ob er sich vielleicht nur, ausgelöst durch die ease into stretches, besser für die bpfsl-Messung in die Länge ziehen läßt? Na, jedenfalls die nächsten 2 Monate werd ich noch beim jetzigen Ablauf bleiben (2x3 min classic, 4x4 min 2point,100 highjelqs). Dann, wenn sich bis dahin nix mehr ändern sollte, 4 min draufpacken.
Gute gains euch allen!
 

Novize

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
17.04.2018
Themen
4
Beiträge
329
Reaktionspunkte
575
Punkte
565
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
16,8 cm
NBPEL
16,4 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,6 cm
EG (Mid)
14,8 cm
EG (Top)
14,5 cm
grösser ...dicker...länger ;)
 

Novize

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
17.04.2018
Themen
4
Beiträge
329
Reaktionspunkte
575
Punkte
565
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
16,8 cm
NBPEL
16,4 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,6 cm
EG (Mid)
14,8 cm
EG (Top)
14,5 cm

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,234
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Oben Unten