...Neu...

Tsixab

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
01.03.2018
Themen
1
Beiträge
3
Reaktionspunkte
15
Punkte
17
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
90 Kg
BPEL
16,5 cm
NBPEL
14,0 cm
BPFSL
16,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
hallo zusammen,

Ich bin dann mal der neue Neue.

Habe mir jetzt seit gestern einen groben Überblick verschafft und mich dazu entschlossen hier anzumelden.

Ich bin kein sehr schreibfreudiger Typ, daher hoffe ich ihr seht mir das nach.


Zu meiner Person:
* Ich bin Mitte 30, verheiratet und habe 3 Kinder (1,5 Jahre und 2mal 4 Jahre alt)
* Penis: ich habe ihn noch nicht nach den "PE-Regeln" vermessen, da ich das Forum gestern erst entdeckt habe und derzeit auch mit Fieber krank im Bett liege. Ich denke die Werte sehen gesund anders aus ;)
Generell aus "früheren oberflächlichen Messungen" weiß ich, dass ich längentechnisch etwas unter dem deutschem Durchschnitt liege. Im Umfang dafür drüber. Genaue Messungen liefere ich natürlich nach.
Was ich aber vllt allgemein sagen kann: ich bin beschnitten und habe eine Vasektomie hinter mir.
Mein Wunsch für meinen Blutpenis wäre: (nicht nach Priorität geordnet)
1. im schlaffen Zustand: länger. Saunabesuche etc. wären dann angenehmer, da er sich schon oft "klein macht".
2. Im errigierten Zustand: Längenzuwachs von 1-2+ cm und
3. Umfangzuwachs von 1+ cm fände ich super.


Sex mit meiner Frau ist gut, könnte aber besser sein. Liegt aber auch am Altagsstress und Zeitmangel (die Kinder halten einen ganz schön auf Trapp). Wir wollen beide etwas für ein besseres Sexleben tun. Sie macht Beckenbodentraining und ich würde sie gerne mit längerem Durchhalten verwöhnen (wenn es richtig zur Sache geht, komme ich leider recht schnell - habe aber auch dazu schon ein paar Sachen gelesen, die ich schon ausprobiere und lerne) und gerne auch mit einem größeren und dickeren Penis (ich weiß, dass sie - wenn sie sich entscheiden müsste - für mehr dicke entscheiden würde).


Mir brennt noch eine Frage auf den Lippen:
Das Einsteigerprogramm, dass man ja 3 Monate durchziehen soll schreckt mich etwas ab. Und zwar vom Zeitaufwand. Ich bin jemand, der wenn er etwas anfängt meistens auch durchzieht. Leider wird es mir nicht möglich sein 5mal pro Woche 30 Minuten für das PE-Training zu gönnen. Mit 3 Kids und voll berufstätig nutze ich die (kinderfreie) Freizeit um mit meiner Frau zu verbringen oder allgemeinen Sport zu treiben (und der Sport kommt schon oft zu kurz).
Ich bin auch auf dieses Forum gestoßen, da ich nach Erfahrungen zum Phallosan forte gesucht hab, schließlich klang das Werbeversprechen sehr nett. Allerdings bin ich da äußert skeptisch. Trotzdem reizt es mich natürlich sehr, vor allem, da der Zeitaufwand minimal wäre und ich mir gut vorstellen könnte das Teil Nachts zu tragen.

Was könnt ihr mir hier raten? Macht ein PE-Training mit vllt 10-15 Minuten am Tag 3-4 mal die Woche überhaupt Sinn? Und selbst das wäre evtl. schon stressig unterzubringen. Und Das ganze soll ja auch nicht in Stress ausarten ;)
Macht ein Phallosan vllt dann doch Sinn? So quasi: besser als nichts.

Freue mich über euer Feedback. Und wie gesagt, zahlen Lieder ich nach, sobald ich wieder gesund bin.

Grüße in die Nacht!
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,869
Reaktionspunkte
135,268
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
hey @Tsixab
Deine Vorstellung gefällt mir ebenso wie Deine Vorstellungen/Erwartung gegenüber PE. Es ist Dir ja klar, dass Du Dich auf einen längeren Trainingszeitraum einlassen wirst, der auch relativ zeitaufwändig ist. Wenn Dir (als 3facher Vater verständlich) die Zeit sehr knapp ist, kannst Du versuchen, statt der Stretchübungen einen Phallosan ein zu setzen. Anfangs wenigstens 5x wöchentlich 10 Minuten zu jelqen solltest Du aber doch aufwenden können (zB beim Duschen). Da Ihr beide ja an einer Optimierung Eures Sexlebens arbeitet, wird Dir Dine (eingeweihte) Frau bestimmt die Kids so lange vom Halse halten können.
Ich würde Dir raten: versuche mal einen Monat lang das Einsteigertraining, währenddessen Du Dich mit PE richtig vertraut machst und auf Deinen Phallo wartest (lies insbesondere die Threads und Diskussionen dazu) und dann beginnst Du langsam damit, ihn ein zu setzen. Solange Du nicht wirklich damit vertraut bist, würde ich Dir aber abraten, ihn während des Schlafs zu tragen. Abends eine Jogginghose und ein paar Stunden PF sollten für den Anfang bestimmt genügen.
 

Tsixab

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
01.03.2018
Themen
1
Beiträge
3
Reaktionspunkte
15
Punkte
17
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
90 Kg
BPEL
16,5 cm
NBPEL
14,0 cm
BPFSL
16,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
@adrian61 (danke fürs Feedback!) und alle anderen:
So, habe mich dann mal belesen und vermessen (siehe mein Profil - wie bekomme ich eigentlich die Daten in die Signatur?).
Was würdest du/ihr raten, wegen meines Zeit-Problems?
Da bei mir BPFSL und BPEL genau gleich sind, sollte ich irgendeine Übung "fokussierter" trainieren?

Ich könnte mir jetzt vorstellen:
  • morgens: aufwärmen, stretching und jelqing. Alles zusammen 20 Minuten.
  • Über den Tag: Beckenboden
  • Abends: Ballooning
Rhythmus: 1 On / 1 Off

Zum Ballooning: ist es für das Training irgendwie wichtig ob Ballooning oder Edging? Also spricht etwas dagegen nach 2-3 Mal "Antäuschen" zum Orgasmus zu kommen? Ich würde mal insgesamt 20 Minuten einplanen.

Einen Phallosan werde ich mir vorerst nicht bestellen. Will es nicht übertreiben und dann doch lieber die 10 Minuten manuell Stretchen.

Bin auf euere Meinungen gespannt.

Viele Grüße
 

marsupilami

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
01.01.2015
Themen
6
Beiträge
2,392
Reaktionspunkte
6,051
Punkte
5,380
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
110 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,6 cm
Hi @Tsixab ,
von mir auch nachträglich noch ein herzliches Willkommen in diesem erlauchten Club der Pimmelwalker! :D

Ich verstehe als selbst zweifacher Familienvater sehr gut, dass Dir die Zeit zum regelmäßigen PE knapp wird. By the way: Was mir beim Lesen deines Eingangsposts durch den Kopf ging war nur "er hat drei Kinder, er hat guten Sex mit seiner Frau - scheint also untenrum alles zu funktionieren (na ja, halt bis auf die Vasektomie, die Euch weiteren Kindersegen ersparen wird...) - wozu will er denn dann PE betreiben?"

Aber Du musst natürlich wissen was Du tust. Meine Quintessenz aus 23 Jahren bisheriger Berufstätigkeit, 22 Jahren Ehe und 18 Jahren Vaterschaft ist jedenfalls, dass ich es heute bereue, nicht mehr Zeit für Frau, Kinder und sonstige Dinge, die einem langfristig gut tun (Sport, Freunde) investiert zu haben. Insofern solltest Du kein schlechtes Gewissen haben, wenn PE mal wegen Deiner Familie "hinten runterfällt". Durch PE bekommst Du ein paar cm mehr. Durch qualitative Zeit mit Deinen Liebsten bekommst Du Erfüllung und Glück...
 

Tsixab

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
01.03.2018
Themen
1
Beiträge
3
Reaktionspunkte
15
Punkte
17
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
90 Kg
BPEL
16,5 cm
NBPEL
14,0 cm
BPFSL
16,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Dessen bin ich mir bewusst. :)

Gibt’s Feedback/Meinungen zu meinen Fragen?
 

GreenBayPacker

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
PEC-Wohltäter
Registriert
22.09.2015
Themen
13
Beiträge
2,015
Reaktionspunkte
6,151
Punkte
7,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
89 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
16,2 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,1 cm
EG (Top)
12,0 cm
wie bekomme ich eigentlich die Daten in die Signatur?
Am leichtesten hier:
PEC Tools - SigTabMaker: Erstellen einer tabellarischen Zuwachssignatur
as würdest du/ihr raten, wegen meines Zeit-Problems?
Schwierig. Ohne Zeit kein Training. ;)
Da bei mir BPFSL und BPEL genau gleich sind, sollte ich irgendeine Übung "fokussierter" trainieren?
Nein. Zu Beginn des Trainings wachsen die Werte in der Regel sehr ausgeglichen. Mit dem Einsteigerprogramm brauchst du dir darüber noch keine Gedanken zu machen.
Zum Ballooning: ist es für das Training irgendwie wichtig ob Ballooning oder Edging? Also spricht etwas dagegen nach 2-3 Mal "Antäuschen" zum Orgasmus zu kommen?
Bei den meisten ist es so, dass sich der Penis nach dem Absahnen zurückzieht und die max. andauernde Durchblutung durch das Ballooning nicht stattfindet. Kannst es ja selbst mal testen. ;)
LG, GreenBayPacker
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,869
Reaktionspunkte
135,268
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Was würdest du/ihr raten, wegen meines Zeit-Problems?
vorerst ist die Trainingszeit noch nicht besonders lang - später eventuell das Training splitten
Zum Ballooning: ist es für das Training irgendwie wichtig ob Ballooning oder Edging? Also spricht etwas dagegen nach 2-3 Mal "Antäuschen" zum Orgasmus zu kommen?
nachdem Du ja mit Deinem Penis nicht nur spielst, sondern wohl auch noch Deine Frau beglückst, solltest Du versuchen beim Balloning zu bleiben, die hohe Durchblutung eine Zeitlang halten und dann .... na Du weißt, worauf ich raus will ;)
Einen Phallosan werde ich mir vorerst nicht bestellen. Will es nicht übertreiben und dann doch lieber die 10 Minuten manuell Stretchen.
ist sicher gut für den Anfang
lies dazu den sehr spannenden Thread von @Cremaster
Einsteigertraining mit Streckern möglich oder gar sinnvoll?
 

Harry

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
04.07.2017
Themen
11
Beiträge
50
Reaktionspunkte
93
Punkte
190
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
18,4 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,5 cm
Hi
hallo zusammen,

Ich bin dann mal der neue Neue.

Habe mir jetzt seit gestern einen groben Überblick verschafft und mich dazu entschlossen hier anzumelden.

Ich bin kein sehr schreibfreudiger Typ, daher hoffe ich ihr seht mir das nach.


Zu meiner Person:
* Ich bin Mitte 30, verheiratet und habe 3 Kinder (1,5 Jahre und 2mal 4 Jahre alt)
* Penis: ich habe ihn noch nicht nach den "PE-Regeln" vermessen, da ich das Forum gestern erst entdeckt habe und derzeit auch mit Fieber krank im Bett liege. Ich denke die Werte sehen gesund anders aus ;)
Generell aus "früheren oberflächlichen Messungen" weiß ich, dass ich längentechnisch etwas unter dem deutschem Durchschnitt liege. Im Umfang dafür drüber. Genaue Messungen liefere ich natürlich nach.
Was ich aber vllt allgemein sagen kann: ich bin beschnitten und habe eine Vasektomie hinter mir.
Mein Wunsch für meinen Blutpenis wäre: (nicht nach Priorität geordnet)
1. im schlaffen Zustand: länger. Saunabesuche etc. wären dann angenehmer, da er sich schon oft "klein macht".
2. Im errigierten Zustand: Längenzuwachs von 1-2+ cm und
3. Umfangzuwachs von 1+ cm fände ich super.


Sex mit meiner Frau ist gut, könnte aber besser sein. Liegt aber auch am Altagsstress und Zeitmangel (die Kinder halten einen ganz schön auf Trapp). Wir wollen beide etwas für ein besseres Sexleben tun. Sie macht Beckenbodentraining und ich würde sie gerne mit längerem Durchhalten verwöhnen (wenn es richtig zur Sache geht, komme ich leider recht schnell - habe aber auch dazu schon ein paar Sachen gelesen, die ich schon ausprobiere und lerne) und gerne auch mit einem größeren und dickeren Penis (ich weiß, dass sie - wenn sie sich entscheiden müsste - für mehr dicke entscheiden würde).


Mir brennt noch eine Frage auf den Lippen:
Das Einsteigerprogramm, dass man ja 3 Monate durchziehen soll schreckt mich etwas ab. Und zwar vom Zeitaufwand. Ich bin jemand, der wenn er etwas anfängt meistens auch durchzieht. Leider wird es mir nicht möglich sein 5mal pro Woche 30 Minuten für das PE-Training zu gönnen. Mit 3 Kids und voll berufstätig nutze ich die (kinderfreie) Freizeit um mit meiner Frau zu verbringen oder allgemeinen Sport zu treiben (und der Sport kommt schon oft zu kurz).
Ich bin auch auf dieses Forum gestoßen, da ich nach Erfahrungen zum Phallosan forte gesucht hab, schließlich klang das Werbeversprechen sehr nett. Allerdings bin ich da äußert skeptisch. Trotzdem reizt es mich natürlich sehr, vor allem, da der Zeitaufwand minimal wäre und ich mir gut vorstellen könnte das Teil Nachts zu tragen.

Was könnt ihr mir hier raten? Macht ein PE-Training mit vllt 10-15 Minuten am Tag 3-4 mal die Woche überhaupt Sinn? Und selbst das wäre evtl. schon stressig unterzubringen. Und Das ganze soll ja auch nicht in Stress ausarten ;)
Macht ein Phallosan vllt dann doch Sinn? So quasi: besser als nichts.

Freue mich über euer Feedback. Und wie gesagt, zahlen Lieder ich nach, sobald ich wieder gesund bin.

Grüße in die Nacht!
hi..
Denn phallosan kann ich dir empfehlen ..trage ihn im Schnitt 8 std täglich ,wenn ich Nachhause komme lege ich ihn ab geh duschen und Jelqe 15 min. In 6 Monaten 1cm mehr Bpel..liege was die Zuwächse angeht im Durchschnitt
 

kafentzis1

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
01.03.2018
Themen
2
Beiträge
38
Reaktionspunkte
94
Punkte
74
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
15,5 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
16,0 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
12,0 cm
Hallo Tsixab,
Willkommen in der PE Community.
Bin auch neu hier und mache meine ersten Erfahrungen mit PE.
Ich kann dir nur garantieren das du hier auf super nette zuvorkommende und hilfsbereite Menschen triffst die mut Geduld jede auch noch so komische Frage dir beantworten.
Wünsche dir und deiner Familie erstmal nur das beste und gutes gainen natürlich.
MfG
Tasso
 

Terion

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,417
Reaktionspunkte
3,635
Punkte
3,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Meine Quintessenz aus 23 Jahren bisheriger Berufstätigkeit, 22 Jahren Ehe und 18 Jahren Vaterschaft ist jedenfalls, dass ich es heute bereue, nicht mehr Zeit für Frau, Kinder und sonstige Dinge, die einem langfristig gut tun (Sport, Freunde) investiert zu haben. Insofern solltest Du kein schlechtes Gewissen haben, wenn PE mal wegen Deiner Familie "hinten runterfällt". Durch PE bekommst Du ein paar cm mehr. Durch qualitative Zeit mit Deinen Liebsten bekommst Du Erfüllung und Glück...

Sehr wichtig, dass das gesagt wurde! Die häufigsten Dinge, die Männer auf dem Sterbebett bereuen, sind, dass zu wenig Zeit in soziale Kontakte investiert wurde, aber dafür zu viel gearbeitet. Nehmt euch das zu Herzen!
Ihr lebt nicht, um zu arbeiten, sondern arbeitet, um zu leben.
 
S

samsj

Gelöschter Benutzer
Hallo auch von mir. Deine Vorstellung ist wirklich toll.
Ich kann dir nur raten, dich nicht zu stressen, ich glaube, dass bringt gar nichts. Vor allem läufst du Gefahr, vor lauter fokussieren auf sichtbare und fühlbare Ergebnisse, Verletzungen zu ziehst!

Mit Phallosan und ähnlichen Geräten hab ich leider auch keine Erfahrungen. Ich würd dir aber nahelegen mit dem Einsteiger Programm zu starten und es eine Zeit lang durchzuziehen.
Du wirst es sicher selbst merken, wenn du bereit für mehr bist.

Viel Erfolg
sams
 

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
11,340
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
hi @Tsixab , ich bin auch Vater von 2 Kindern (6 + 9 Jahre) mit wenig Zeit für meinen Penis, das Problem habe ich auch schon oft in meinem Trainingslog beschrieben. Aber dennoch war es mir so wichtig, dass ich zum Teil auch im Office im Bad 3 x 5 Min Dry Jelks mache und abends, wenn ich die 10-15 Min allein finde. Mein Wachstum siehst Du in der Signatur, also es lohnt sich auf jeden Fall, auch mit manuellem Stretching.

Viel Erfolg und willkommen im Forum.
 
S

Spargelstecher

Gelöschter Benutzer
Auch ein herzliches Hallo von mir. Am besten sich selbst kein Druck machen, wie schon erwähnt wurde, das funktioniert 1a. Ich habe angefangen ohne irgendwas zu messen und hab’s einfach ausprobiert und habe dann die Veränderung über die ersten Monate wahrgenommen und gedacht :“Mensch, das funktioniert wirklich“. Wenn man es so angeht und einfach das Programm durchzieht (was ich momentan auch tue, nur etwas erweitert) kann es quasi garnicht schief gehen. Man kann auch mal die Pumpe ansetzen für nen temp gain und sich einen kleinen „Motivationsschub“ gönnen.;)
 
Oben Unten