Moin.

PerryPimmel

PEC-Fachmann (Rang 5)
Thread starter
Registriert
23.07.2018
Themen
2
Beiträge
134
Reaktionspunkte
489
Punkte
405
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
16,2 cm
NBPEL
14,0 cm
BPFSL
17,3 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
11,3 cm
EG (Top)
10,0 cm
Moin,

nachdem ich schon länger mitlese und bereits ein paar Tage angemeldet bin, wird es nunmehr Zeit sich vorzustellen und anzufangen.
Ich bin 35 Jahre alt, seit 25 Jahren insulinpflichtiger Typ I Diabetiker, relativ sportlich, mal Raucher und mal nicht (seit heute wieder nicht;) und grundsätzlich recht zufrieden mit mir selbst.
Meinen Penis fand ich allerdings immer etwas zu klein, auch wenn ich nie direkt etwas in der Art zu hören bekommen habe und auch meine Frau glaubhaft bekräftigt, da es ihr so absolut genügt...ich hätte gerne mehr.
Ich habe erste PE-Erfahrungen in 2004 gesammelt, allerdings sehr unstrukturiert, übermotiviert, planlos...mit der Folge, dass ich ernsthafte Probleme bekam, der Penis wurde seltsam fest im Schlaffzustand, ich hatte Schmerzen und Angst, obgleich ein Ultraschalluntersuchung damals ergab, dass wohl alles ok sei...aber das war es für mein Gefühl nicht. Ich habe PE dann gelassen, dem Pimmel gehts wieder gut, aber ich habe mich eben auch nicht wieder rangetraut.
Nun habe ich mich seit 4-5 Monaten wieder rangetastet, höre auf die PI´s und fühle mich gut, allein es fehlt die Struktur; das soll sich ändern. Ich habe vor 4-5 Monaten gemessen, allerdings nur NBPEL (12,5-13cm) und EG mid (10,5-11cm)...wie exakt das war, das kann ich nicht mehr genau sagen. Seitdem habe ich etwas rumprobiert, was geht (wegen der Vorgeschichte), nämlich Jelqing, Pumpen, Stretches in verschiedenen Varianten, alles mögliche...und es geht. Was ich allerdings merke, ist dass mein Bester Regenerationsphasen braucht, 5/2 wird deshalb nichts für mich sein. Ich beabsichtige aktuell folgendes (abgewandeltes) Einsteigerprogramm:

Tag 1: Erwärmung (IR), 15min Stretches inkl. 2 Point und Ease into, 15min mid EQ-Jelq, 10min Ballooning
Tag 2: "aktive" Erholung, also Massage, moderates Pumpen+Ballooning
Tag 3: wie Tag 1
Tag 4: wie Tag 2
Tag 5: Pause
Anschließend wieder von vorne, Kegeln immer zwischendrin

Ich habe mich natürlich vorher ausführlich vermessen (Tempgains ausgeschlossen, da vorher eine Woche pausiert) und es scheint, dass auch das unstrukturierte Training der letzten 4-5 Monate vernünftige gains gebracht hat (je nachdem wie verlässlich die damalige Messung war).
Die aktuellen Werte schwanken je nachdem, ob ich im Liegen, Sitzen oder Stehen messe, ich nehme den Durchschnitt der Werte bei nahezu max. EQ und Kegel (pralle Eichel):

BPFL: 16,7cm
BPEL: 15,8cm
NBPEL: 13,8cm
EG base: 12,0cm
EG mid: 11,0cm
EG top (unter Eichel): 10,0cm

Zu meinen Zielen: So viel Länge wie geht und dann Umfang draufpacken. Toll wäre mittelfristig NBPEL 16cm und EG mid 12,5cm...mal sehen, ich nehme was geht. Als magische psychologische Grenze sind bei mir die NBPEL 14,5cm, da man dann über dem deutschen Durchschnitt wäre...und dass meiner eventuell mal überdurchschnittlich wäre...das würde mich schon ziemlich glücklich machen.

Und zu guter letzt habe ich noch eine Frage: Ich habe eine Pumpe von der Lederwerkstatt, hätte aber gerne einen Zylinder mit 4cm Durchmesser...weiß jemand wo es solche kleinen Größen gibt? Vacutech.com finde ich interessant, allerdings sehr teuer und es dürfte Zoll anfallen (da über 150,00€).

Also, ich freue mich auf eine gemeinsame Zeit mit Euch, wünsche Euch allen tolle gains und freue mich auf Rat und Tat.
 

Bomber99

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
28.11.2017
Themen
13
Beiträge
227
Reaktionspunkte
419
Punkte
500
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
186 cm
BPEL
17,5 cm
NBPEL
14,8 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
12,7 cm
Ich würde an deiner Stelle mit dem Pumpen warten und erstmal das normale Einsteigerprogramm machen, einerseits weil dein Fokus wie du sagst auf der Länge liegt und Pumpen im Allgemeinen für die Breite mehr Zuwachs mitbringt und andererseits denke ich auch, dass es nicht gut für deinen Penis ist direkt mit dem Pumpen anzufangen.
 

PerryPimmel

PEC-Fachmann (Rang 5)
Thread starter
Registriert
23.07.2018
Themen
2
Beiträge
134
Reaktionspunkte
489
Punkte
405
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
16,2 cm
NBPEL
14,0 cm
BPFSL
17,3 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
11,3 cm
EG (Top)
10,0 cm
Ja, grds. gebe ich Dir recht. Allerdings kann ich das mittlerweile glaube ich ganz gut einschätzen...und pumpen tut mir einfach gut, ich fühle mich wohl damit...und das ist beim PE glaube ich ein wesentlicher Bestandteil. Und ich werde wie gesagt auch nur moderat pumpen, niedrige Drücke, nicht so lange, es soll wirklich eher so in Richtung aktiver Regeneration gehen.
Was den Längenfokus betrifft...deshalb suche ich ja einen engeren Zylinder, nur finde ich nichts unter 4,5cm.
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
750
Reaktionspunkte
2,443
Punkte
2,000
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Willkommen bei uns, Perry,
also unter 45mm ist mir auch noch kein Zylinder untergekommen, wird eher schwierig werden.
Wie ist denn dein EG-Wert direkt nach dem Jelqen? Bei mir ist der dann etwas größer. Wenn das bei Dir auch so ist müsste es mit nem 45er Zyli gehen.
Wenn Du eh erstmal für ein, zwei Jahre auf Länge gehst, kann es gut sein, das bis dahin dein EG auch noch nebenher größer geworden ist.
Und für die Länge ist eine PP nicht die erste Wahl, aber Du willst ja sowieso eher Lustpumpen :)
Auf gute Gains, der Hanauer

PS:
Ach ja, alternativ zur Lederwerkstatt gibt es bei Amazon auch einen 45er Zylinder mit der "guten" Ventilkupplung, suche dort mal nach BIG DINGELING Maximizer Tube
 
Zuletzt bearbeitet:

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
11.03.2018
Themen
30
Beiträge
1,015
Reaktionspunkte
2,151
Punkte
2,190
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
Jo, dann willkommen.

Ich würde immer in der selben Position messen, ein Durchschnitt ist da einwenig zu ungenau, da es ja hier um mm geht und kann eine kleine Positionsänderung viel ausmachen.
Letztendlich will man ja nur die ermittelten Werte direkt miteinander vergleichen können, um zu sehen wie gut die Übungen letztlich anschlagen.

Deine Übungsroutine hört sich doch ganz gut an; evtl. könntest du noch mal in der WDB nachschauen, ob du die einzelnen Übungen auch sauber durchführst.

Pumpe würde ich auch erstmal weglassen, es sei denn du möchtest mal deine Ehefrau einwenig verwöhnen. Ansonsten wäre wohl @Palle ein guter Ansprechpartner bei Fragen zu Pumpen.

Meistens gesellen sich auch mal paar mm Dicke zu den Längegains hinzu.
Siehe dazu diverse Tabellen.

Dann mal gut Gain.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,235
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
@PerryPimmel , Hallöchen hier im Pimmelforum.
Welche Form von Diabetis hast du I oder II
Es kann durchaus sein, das deine Keule nicht richtig durchblutet wird.
Wenn du mit einem PE-Programm Erfolge erzielt hast, ohne Schwierigkeiten, bleib erst mal dabei.
Solange du Pumpen zu Lustzwecken betreibst, ist alles in Ordnung. Es dürfen aber keinerlei Donuts oder Verfärbungen auftreten.
Nie über -4 inHg pumpen.
Ist die Pumpe zu groß, nimm einen Sleve und schneit ihn dir zurecht.
Hast du keinen, schick ich dir einen, Ich habe bei meiner letzten Lieferung zwei bekommen, und brauch sie wohl nicht.
Lustpumpen ist für mich: 4 x 20 Minuten im Rohr mit Kegeln, dann 20 Minuten High Ballooning mit Kegeln und Absahnen.

Ich pumpe, wie heute morgen auch 90 Minuten am Stück , während ich schlafe. mit der Morgenlatte.

Bitte achte auf deine Keule, und die Durchblutung. Morgenlatten sind ein sehr guter Indikator.

Viel Spaß und noch eine geile Zeit....Palle
 

PerryPimmel

PEC-Fachmann (Rang 5)
Thread starter
Registriert
23.07.2018
Themen
2
Beiträge
134
Reaktionspunkte
489
Punkte
405
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
16,2 cm
NBPEL
14,0 cm
BPFSL
17,3 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
11,3 cm
EG (Top)
10,0 cm
Typ I, aber mit der Durchblutung bestehen keine Probleme. Alles tip top, was das betrifft.
Ich habe ja die 4,5cm aus der Lederwerkstatt, das ist auch soweit ok. Nur etwas kleiner, also so dass es fast zum packing kommt, fände ich fürs Gefühl glaube ich ganz gut...Frage ist also, ob es 4cm Zylinder überhaupt gibt?! Außer Vacutech habe ich nichts gefunden und die sind echt teuer.
Naja, ist ja auch erstmal kein Muss.

Vielen Dank für die vielen Ratschläge und freundliche Aufnahme...ich bin gespannt, wie es in drei Monaten ist. Wird schwierig bis dahin nicht zu messen, mein Telefon ist exakt 14,5cm lang, das verleitet echt, einfach kurz ranzuhalten...aber ich werde versuchen zu widerstehen.
 

PerryPimmel

PEC-Fachmann (Rang 5)
Thread starter
Registriert
23.07.2018
Themen
2
Beiträge
134
Reaktionspunkte
489
Punkte
405
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
16,2 cm
NBPEL
14,0 cm
BPFSL
17,3 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
11,3 cm
EG (Top)
10,0 cm
Huhu.
Trainingsdisziplin läuft (muss mich manchmal eher bremsen), wenn die Quartalsmessung ansteht, werde ich auch ein Logbuch eröffnen.

Andere Frage, die ich gestern auch schon Halunke gestellt habe und die mich einfach ziemlich interessiert, über Antworten, wie es bei Euch so ist würde ich mich freuen.
(Vielleicht noch kurz zur Erläuterung, weshalb es mir so wichtig ist: ich hatte ja eingangs von meinem Mindestziel 14,5cm NBPEL geschrieben...endlich jedenfalls Durchschnitt sein. Nur, ob ich die habe oder nicht, hängt sehr an der Messmethode.)
Hier also meine Frage:

Thema Meßmethode NBPEL: es gibt ja verschiedene Meßmethoden, maximal, ohne Kegel, mit Cockring, im Sitzen, Stehen etc. Bei mir ist es so, dass wenn er richtig gut hart ist, ich “anspanne“ und auf der Bettkante sitze, ich derzeit auf ca. 14,8cm komme. Im Stehen, ohne Anspannen ca. 13,3cm, also ganz erhebliche Unterschiede.
Bei ersterem bin ich stolz, die zweite Variante ist aber wohl ehrlicher.
Wie messt Ihr? Und könnt Ihr eine solche Differenz auch feststellen? Wie sind wohl die “heiligen“ ;) 14,5cm Durchschnitt zu verstehen.

Danke schon mal allen für Antworten.

Übrigens, ich habe mir jetzt folgendes überlegt, wie ich künftig (standartisiert) messen werde...nämlich in meiner bevorzugten Bummsposition, darauf kommt es schließlich an. Gespreizt knieend, so dass man schön dicht am Boden/Bett/whereever ist, ihre Beine anhebt, sie auf die Seite dreht, wenn einem danach ist und alles sieht, was man grade macht (verständlich welche Position ich meine?;)
Dann bei 100% EQ, ohne “Anspannen“, 90 Grad Winkel, so will ich künftig messen.

Und da ich so viel nachgedacht und geträumt habe, hier mein Ziel: bei dieser Messmethode soll irgendwann mal eine 17,X rauskommen. Unrealistisch vielleicht, macht aber nix, das Schlimmste was passieren kann, ist dass ich mein Leben lang PE betreibe...und das ist eigentlich etwas gutes.

Gute Gains Ihr geilen Keulen.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,235
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Eigentlich ist es egal in welcher Position du mißt; es sollte aber immer die selbe sein, um die echten Gains zu erfassen.
Ich nehme die Doggystellung, also im knien oder stehen hinter ihr. Mit CR, bumse ich immer. Nach ein paar schönen Stößen ziehe ich den Pimmel raus und messe in der 90 Grad Stellung.
NBPEL also bis zum Fettpad. BPEL Den Zollstock in das Fettpad eindrücken.
Diese beiden Maße spührt ja auch dir Perle beim bumsen.
In der Scherenstellung kann ich meinen BPEL voll reinschieben und nicht wenige stoßen an den Gebärmuttermund. Diese kommt bei den Perlen teils positiv, teils negativ an.
Bei Perlen mit kleinen Perlen , die da innen mehr Platz haben, schiebt sich die Keule auch schon mal neben den Gebärmuttermund.
Da können dann sogar 240 Prügel-Träger , ihren Prügel voll einsetzen.

Analmäßig gehen die 240 Prügel ja fast immer, aber da kommste dir wie ein Kläranlagen-arbeiter vor. hahaha.

Grüße und Gains...Palle
 

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,197
Reaktionspunkte
1,112
Punkte
1,360
Da haste ja 4cm nbpel vor dir. Nicht,dass du verzweifelst.Das ist schon ne Ansage,die ich für ein bisschen hoch halte
 

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
10,874
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
Ich nehme die Doggystellung, also im knien oder stehen hinter ihr. Mit CR, bumse ich immer. Nach ein paar schönen Stößen ziehe ich den Pimmel raus und messe in der 90 Grad Stellung.
NBPEL also bis zum Fettpad. BPEL Den Zollstock in das Fettpad eindrücken.
Herrlich Palle, aber ich glaube mit der Messmethode bist Du hier weit und breit alleine.

17,X rauskommen. Unrealistisch vielleicht, macht aber nix, das Schlimmste was passieren kann, ist dass ich mein Leben lang PE betreibe...und das ist eigentlich etwas gutes.
Ganz ehrlich, Du hast mein Programm gesehen, viel trainiert aber nicht sehr lange jeden Tag - Ergebnis 1 mm / Monat und wenn Du einen Expander einsetzt bestimmt auch etwas mehr. Das kann man schaffen, aber KONTINUITÄT ist gefragt...
 

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,197
Reaktionspunkte
1,112
Punkte
1,360
Ich nehme die Doggystellung, also im knien oder stehen hinter ihr. Mit CR, bumse ich immer. Nach ein paar schönen Stößen ziehe ich den Pimmel raus und messe in der 90 Grad Stellung.
NBPEL also bis zum Fettpad. BPEL Den Zollstock in das Fettpad eindrücken.
Herrlich Palle, aber ich glaube mit der Messmethode bist Du hier weit und breit alleine.

17,X rauskommen. Unrealistisch vielleicht, macht aber nix, das Schlimmste was passieren kann, ist dass ich mein Leben lang PE betreibe...und das ist eigentlich etwas gutes.
Ganz ehrlich, Du hast mein Programm gesehen, viel trainiert aber nicht sehr lange jeden Tag - Ergebnis 1 mm / Monat und wenn Du einen Expander einsetzt bestimmt auch etwas mehr. Das kann man schaffen, aber KONTINUITÄT ist gefragt...
Aber,ob du das so auf 4 Jahre hochrechnen kannst. 4 Jahre 4.8 cm nbpe,. Öhm,bitte ja :)
 

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
10,874
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,341
Reaktionspunkte
13,354
Punkte
13,680
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Hi, zu dem Messen wurde aus meiner Sicht das wichtigste schon gesagt.
"Immer gleich messen"
Nur so kannst du sehen, ob und wieviel Gains du hinzugewonnen hast.

Nach meiner Meinung gehört aber ein Meßergebnis so erstellt, das es die normale Länge wiedergibt.
Sprich ohne Cockring, nicht nach einer Jelqeinheit usw.
So das die EQ gut ist, aber nicht verfälscht.

Aber wie gesagt, dass wichtigste ist immer gleich messen.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,828
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Hey Perry
die meisten hier messen im Stehen (Rücken gerade/an die Wand gelehnt). Die Frage dabei ist natürlich, welche Relevanz es für Dich hat, Dich mit den anderen vergleichen zu können. Ich würde Dir raten, es auch so zu machen und als Ego-Booster misst Du ich dann "für Dich" noch in der Position, wo Du das beste Resultat erzielst
 
S

Sansibar1986

Gelöschter Benutzer
Auch von mir ein herzliches Willkommen (bist übrigens der erste den ich hier willkommen heiße)

Da ich ja selber erst neu hier bin, kann und will ich dir erst gar keine Tipps geben. Aber die hast du eh bereits bekommen.
Wünsch dir aber jetzt schon viel Spaß und gute gains
 
S

Sansibar1986

Gelöschter Benutzer
@adrian
Hey Perry
die meisten hier messen im Stehen (Rücken gerade/an die Wand gelehnt). Die Frage dabei ist natürlich, welche Relevanz es für Dich hat, Dich mit den anderen vergleichen zu können. Ich würde Dir raten, es auch so zu machen und als Ego-Booster misst Du ich dann "für Dich" noch in der Position, wo Du das beste Resultat erzielst

Danke, diese Antwort hilft auch mir bei einer Sache weiter.
 
Oben Unten