Mit Extender Zuwachs an BPEL möglich?

WantLong

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
24.10.2015
Themen
4
Beiträge
11
Reaktionspunkte
3
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
Hallo

Mein kleiner Freund ist zur Zeit 14.5cm lang (BPEL) und mein Ziel ist es auf ca. 18cm zu kommen. Der Umfang kann etwa gleich bleiben und die Länge im schlaffen Zustand ist mir egal.

Am einfachsten wäre natürlich einen Extender zu tragen (z.B. Phallosan). Ich könnte ihn ca. ein Jahr lang während dem Tag tragen (8h durchaus möglich) und in einem Jahr nur noch in der Nacht.

Ich habe nun einige Beiträge gelesen in denen von bis zu 4cm Gewinn an BPEL in einem Jahr möglich sein sollen. Allerdings gibt es dann auch Beiträge, welche sagen, dass man gar kein BPEL zulegen kann.

Was stimmt denn nun? Wäre v.a. auch interessiert an Erfahrungen von Anwendern.
 

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,903
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
Ich habe nun einige Beiträge gelesen in denen von bis zu 4cm Gewinn an BPEL in einem Jahr möglich sein sollen.

4cm in einem Jahr? Manche schaffen das vllt. nach Jahren Training. Ein (guter) Zentimeter ist da eher eine realistische Orientierung für das erste Jahr, nicht dass die Enttäuschung zu groß wird. ;)

Allerdings gibt es dann auch Beiträge, welche sagen, dass man gar kein BPEL zulegen kann.

Gibt es solche Beiträge? Würde mich doch sehr stark wundern, da so gesehen PE nichts bringen würde. Jeder, der einige Monate richtig und vor allem kontinuierlich trainiert hat, wird dir bestätigen, dass der BPEL vergrößert werden kann.
 

WantLong

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
24.10.2015
Themen
4
Beiträge
11
Reaktionspunkte
3
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
4cm in einem Jahr? Manche schaffen das vllt. nach Jahren Training. Ein (guter) Zentimeter ist da eher eine realistische Orientierung für das erste Jahr, nicht dass die Enttäuschung zu groß wird.

1cm in einem Jahr ist aber schon wenig, wenn man 5x pro Woche trainiert... Da geht doch die Motivation irgendwann flöten. Beim Krafttraining habe ich z.B. viel grössere Fortschritte.

Gibt es solche Beiträge? Würde mich doch sehr stark wundern, da so gesehen PE nichts bringen würde. Jeder, der einige Monate richtig und vor allem kontinuierlich trainiert hat, wird dir bestätigen, dass der BPEL vergrößert werden kann.

Ich meine bezüglich Extendern, nicht manuellem Training. Ich habe gelesen, dass Extender nur auf die NBPEL wirken sollen.
 

Pimpf

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
23.10.2015
Themen
2
Beiträge
15
Reaktionspunkte
35
Punkte
20
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
120 Kg
BPEL
13,4 cm
NBPEL
7,5 cm
BPFSL
13,5 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
11,0 cm
EG (Top)
9,0 cm
Hallo

Mein kleiner Freund ist zur Zeit 14.5cm lang (BPEL) und mein Ziel ist es auf ca. 18cm zu kommen. Der Umfang kann etwa gleich bleiben und die Länge im schlaffen Zustand ist mir egal.

Am einfachsten wäre natürlich einen Extender zu tragen (z.B. Phallosan). Ich könnte ihn ca. ein Jahr lang während dem Tag tragen (8h durchaus möglich) und in einem Jahr nur noch in der Nacht.

Ich habe nun einige Beiträge gelesen in denen von bis zu 4cm Gewinn an BPEL in einem Jahr möglich sein sollen. Allerdings gibt es dann auch Beiträge, welche sagen, dass man gar kein BPEL zulegen kann.

Was stimmt denn nun? Wäre v.a. auch interessiert an Erfahrungen von Anwendern.

Ich denke das einige Leute Schreiben das PE nicht Funktioniert, weil Sie wahrscheinlich 1 Woche lang Trainiert haben und erwarten das Sie in der Zeit 2cm Zulegen,
aber das man 4cm in einem Jahr Schaffen könnte halte ich auch für ausgeschlossen, ich denke man muss auch betrachten das dein Körper Zeit braucht um Zellen zu erneuern.

Ich würde es auch nicht Übertreiben, das kann einiges an Schaden verursachen.
 

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,903
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
1cm in einem Jahr ist aber schon wenig, wenn man 5x pro Woche trainiert... Da geht doch die Motivation irgendwann flöten. Beim Krafttraining habe ich z.B. viel grössere Fortschritte.

Es gibt auch viele, die nach kurzer Zeit aufhören, einfach weil die Erfolge nicht so groß sind wie am Anfang erwartet. Der Kosten-Nutzen-Faktor ist für manche dann doch etwas zu groß, aber das ist rein subjektiv. Du kannst natürlich sagen "1cm pro Jahr ist mir zu wenig, das lohnt sich nicht". Dann wirst du PE den Rücken kehren, doch ich verspreche dir eine Sache: Mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit sagst du dir nach 1-2 Jahren dann "Boah, hätte ich damals doch angefangen, dann hätte ich jetzt evtl. 1-2cm mehr".

Es bleibt dir überlassen ob dir die paar Zentimeter diesen Zeitaufwand wehrt sind, wenn du umfangreich trainierst kommt eine längere Ausdauer und evtl. eine bessere EQ mit dazu. Beim PE muss man langfristig denken, für paar Wochen mal am Lümmel ziehen und die 30cm-Keule erwarten ist dann doch eine etwas falsche Einstellung ;)

Ich meine bezüglich Extendern, nicht manuellem Training. Ich habe gelesen, dass Extender nur auf die NBPEL wirken sollen.

Alles was auf den NBPEL einwirkt, wirkt sich zwangsläufig auf den BPEL aus (ausgenommen beim Abnehmen). Der BPEL gibt die "gesamte" Länge des Penis an (von Knochen bis zur Spitze), der NBPEL gibt nur die "sichtbare" Länge des Penis an.

Wie die Erfolge bei ADS (All-Day-Stretcher) wie dem Phallosan nun aussehen kann man nicht genau sagen. Ich selber kenne hier niemanden, der ausschließlich einen ADS benutzt und auf manuelle Übungen verzichtet. Generell wird dir hier jeder manuelle Übungen, mindestens als Ergänzung, ans Herz legen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lampe

PEC-Koryphäe (Rang 9)
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
28
Beiträge
908
Reaktionspunkte
2,167
Punkte
2,325
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
19,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Ich finde hier aber auch 1cm im ersten Jahr ziemlich tief angesetzt. Wenn jemand ernsthaft und ausdauernd mit richtig Strukturieren Training ans werk geht, sind in 12 Monaten sicherlich auch mehr drin.
Ich geh sogar soweit und behaupte das 4cm in einem Jahr möglich sind wenn alle Vorraussetzungen optimal sind. Das heißt perfektes Training in der ausführung, disziplinieres Training vom zeitlichen her also ohne lange ausfälle, und natürlich muss auch die Veranlagung mitspielen.
 

Pimpf

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
23.10.2015
Themen
2
Beiträge
15
Reaktionspunkte
35
Punkte
20
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
120 Kg
BPEL
13,4 cm
NBPEL
7,5 cm
BPFSL
13,5 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
11,0 cm
EG (Top)
9,0 cm
Ein TV Sender hat auch mal darüber berichtet, es geht zwar hier um Phallosan,
aber es geht nicht direkt um das Produkt, sondern um den Inhalt was der Arzt da sagt:


Vieleicht hift es dir ja?

PS. Das gleiche ist mir nämlich passiert, denn als ich vor ein paar Jahren von PE erfahren habe,
hatte ich das auch ein paar Tage versucht und als mich die Motivation verlassen hatte und ich auch nicht glauben wollte das dies möglich ist,
ärgerte ich mich vor ein paar Tagen darüber das ich das nicht durchgezogen habe, hätte nämlich bestimmt 2cm mehr gehabt.

Beim Sport ist das nicht anders, man muss durchhalten wenn man ans Ziel kommen möchte.
 

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,903
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
Ich finde hier aber auch 1cm im ersten Jahr ziemlich tief angesetzt. Wenn jemand ernsthaft und ausdauernd mit richtig Strukturieren Training ans werk geht, sind in 12 Monaten sicherlich auch mehr drin.
Ich geh sogar soweit und behaupte das 4cm in einem Jahr möglich sind wenn alle Vorraussetzungen optimal sind. Das heißt perfektes Training in der ausführung, disziplinieres Training vom zeitlichen her also ohne lange ausfälle, und natürlich muss auch die Veranlagung mitspielen.

Klar 1cm ist recht tief angesetzt, aber besser zu tief als zu hoch. Wenn man sich an einem guten Zentimeter orientiert (1-1,5), dann macht man sicher nichts falsch was die Erwartungen angeht. 2cm kann man sicher auch gut schaffen, aber alles darüber wird dann doch sehr schwierig. Und über Idealbedingungen brauch man an sich auch nicht schreiben, schließlich sieht es in der Praxis in der Regel so aus, dass man als Anfänger erst mal Erfahrungen im Bereich PE sammeln muss und man am Anfang immer einige Fehler machen wird (Intensität, Trainingsplan, Übungen etc.). Und eben diese "Anfänger-Zeit" sollte man bei derartigen Fragen mit einbeziehen, zumindest sehe ich das so :)

Wenn man sich hier im Forum mal umsieht, dann sieht man auch was so ungefähr möglich ist.
 

WantLong

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
24.10.2015
Themen
4
Beiträge
11
Reaktionspunkte
3
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
Ich werde wohl zuerst einmal mit manuellem Training einsteigen. 30 min pro Tag und 5x pro Woche. Gibt es vielleicht Trainingspläne, welche man übernehmen könnte?

Ich denke das einige Leute Schreiben das PE nicht Funktioniert, weil Sie wahrscheinlich 1 Woche lang Trainiert haben und erwarten das Sie in der Zeit 2cm Zulegen,
aber das man 4cm in einem Jahr Schaffen könnte halte ich auch für ausgeschlossen, ich denke man muss auch betrachten das dein Körper Zeit braucht um Zellen zu erneuern.

Das habe ich nicht geschrieben. Ich habe nur gesagt, dass es Leute gibt, die sagen, dass Extender nicht funktionieren.

Alles was auf den NBPEL einwirkt, wirkt sich zwangsläufig auf den BPEL aus (ausgenommen beim Abnehmen). Der BPEL gibt die "gesamte" Länge des Penis an (von Knochen bis zur Spitze), der NBPEL gibt nur die "sichtbare" Länge des Penis an.

Upps, da habe ich was falsches gesagt. Ich habe oft gelesen, dass z.B. Phallosan nicht auf BPEL wirkt, sondern nur auf die schlaffe Länge.

Ein TV Sender hat auch mal darüber berichtet, es geht zwar hier um Phallosan,
aber es geht nicht direkt um das Produkt, sondern um den Inhalt was der Arzt da sagt:

Ich weiss nicht wie seriös das Video ist. ;)
 

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,903
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
Ic;)h werde wohl zuerst einmal mit manuellem Training einsteigen. 30 min pro Tag und 5x pro Woche. Gibt es vielleicht Trainingspläne, welche man übernehmen könnte?

Bevor du anfängst, alles erstmal ordentlich vermessen, damit du die Fortschritte dann auch wirklich dokumentieren kannst:
Die korrekte Penisvermessung: Anleitungen und Methoden

Und hier findest du alles wichtige zum Thema "Trainingsprogramme":
2. Trainingsprogramme | PE-Community.eu - Penisvergrößerung, Erektion, Sexualität - Forum und Wissensdatenbank
 

Vendasius

Im Ruhestand
Registriert
31.05.2015
Themen
11
Beiträge
678
Reaktionspunkte
1,295
Punkte
1,330
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
177 cm
Körpergewicht
105 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
16,5 cm
EG (Mid)
15,5 cm
EG (Top)
14,2 cm
BigLion,
setzte bei den Gains bitte nicht zu tief an. Im alten Forum waren 2 cm in einem Jahr Standard und ich habe in in der Zeit 4,5 cm Gegaint die bis heute nicht zurückgegangen sind.
Es hat zwar etwas gedauert bis ich Routine gefunden habe aber es ging ab da nur noch bergauf für mich mit den Gains. Ich Gaine zwar in Moment nicht wirklich was, aber ich habe immerhin etwas geschafft was mir keiner so schnell nachmachen können wird.

Man muss halt sein Training konditioniert durchziehen und auch planen können um neue Gains zu erzielen. Ich muss z.B einen Decondition Break machen und trainiere gerade mal alle 3-4 Wochen für 10 min mit 2/10 des normalen Kraftaufwandes und es bessert sich langsam mit dem Temp Gains.

Alles Gute und riesige Gains,
Vendasius a.k.a eure Serenity
 
C

Cremaster

Gelöschter Benutzer
Hi @WantLong,
ich finde deine Entscheidung mit dem Training so z beginnen, wie du geschrieben hast sehr gut.
Die Trainingpläne, die du hier vorfindest sind alle durchdacht, und der Erfolg ist schon oft durch Berichte unterstrichen worden. Ich betreibe PE nun seit Dez.2014, habe also noch kein volles Jahr absolviert.
Zu Beginn habe ich ausschließlich mit einem Stangenextender gearbeitet, ohne manuelle Übungen.
Der Grund hierfür war die Bequemlichkeit, es ist schlicht einfach sich auf die Couch zu legen und "machen zu lassen".
Nach einer Zeit habe ich jedoch festgestellt, daß die Zuwächse nicht so waren, wie es mir erhofft hatte:
Mein Dödel war zwar schlaff länger und "dehnfähiger", aber errigiert nahezu unverändert. Dann bin ich auf dieses Forum gestoßen, eine Zeit fleißig gelesen, und dann wußte ich den Grund.
Durch Extender jeglicher Art gainst du ausschließlich BPFSL, und nahezu nichts im Bereich BPEL, bzw. NBPEL.
Als ich dann vor ca. einem halben Jahr mit dem Jelqen begonnen habe, hat sich das Blatt gewendet.
Im September diesen Jahres bin ich dem Forum beigetreten, und habe mich vorgestellt.
Ich bekam sofort zu Beginn wertvolle Hilfe und Tipps für mein Training, die ich umgesetzt habe. Knapp einen Monat später habe ich erneut eine Messung gemacht, und erneut gegaint. Diese Werte habe ich dann auch in meine Signatur übernommen. Nun ist wieder ein Monat ins Land gezogen, aber ich werde erst im Dezember zum Lineal greifen, obwohl ich der Ansicht bin, daß erneut deutlich etwas nach vorne gegangen ist. Ich bin mir nun sicher mein erstes Ziel bereits im ersten Jahr zu erreichen....
Ich stretche nach wie vor fast ausschließlich mit dem Extender, und jelqe 3-4 mal die Woche. Manuelle 2Point Stretches mache ich auch seit 2 Monaten regelmäßig. Ich bin also der Meinung, daß man auch von Beginn an mit Geräten arbeiten kann, aber vollständig und erfolgreich wird dein Training nur mit zusätzliche manuellen Übungen.
Diese Erfahrung habe ich bereits gemacht, und mache sie immer noch.
Mit dem Stangenextender habe ich zu Beginn meinen BPFSL stark erhöht (War allerdings damals so blöd keine Anfanngsmessung zu machen), mit dem Jelqen habe ich gut NBPEL/BPEL nachgezogen. Das erste Jahr wird mit einem Zuwachs NBPEL von über 2 cm zu Ende gehen, was ich selber fast nicht glauben kann.....Ich schreibe immer nur von NBPEL, weil für mich dieses der relevante Wert ist , und ich aufgrund von Ernährung und Sport keine Gewichtsschwankungen habe/hatte, und ein äußerst geringes Fatpad habe. BPEL ist meistens der bessere Wert, um deine Fortschritte zu überprüfen, aber nur wenn dein Gewicht bzw Körperfettanteil sich ändert oder geändert hat.
Rein funktionell und optisch zählt aber lediglich der NBPEL, denn nur was ich versenken kann zählt.....:D:D
Nun stellt sich die Frage, ob es nun glückliche Fügung ist, oder vielleicht auch der Tatsache geschuldet, daß ich in meiner Unwissenheit zu Beginn mit dem Extender stark BPFSL gegaint habe, den ich mit dem Jelqen gut nachziehen konnte.
Um nun wieder auf deine Fragen zu kommen: du kannst von Beginn an mit Extendern stretchen, aber nur in Verbindung mit manuellen Übungen. Wenn dich das Geld nicht reut, kann es dir empfehlen. Allerdings würde ich einen Stangenextender bevorzugen, da ich die Ligs nicht überdehen möchte, da diese Gains nicht permanent sind.
Falls du dir beim Extender nicht sicher bist, kannst du auch rein manuell mit Plan trainieren.
Ich hoffe ich konnte dir ein paar für dich nützliche Infos liefern, und wünsche dir viel Spaß und tolle Gains.
Bless,
Cremaster
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,883
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Willkommen im Forum der Pimmelzieher.
@WantLong & @Pimpf .

4 cm in einem Jahr gainen, das muß heißen 4 cm im ersten Jahr gainen.
Und das wiederum ist durchaus möglich. Denn so mancher fährt sich fette Newbiegains im ersten Jahr ein, erst recht, und nur dann, wenn er dabei bleibt.
Im Jahr 4 Tage von 7 in der Woche , ein PE-Training auf den eigenen Penis abgestimmt, kommt gut.
Nur darf man nicht vergessen, das die 4 cm Augenwischerei sind.
Denn es fehlt der Anfangswert. Ein BPEL von 4 cm wird sich nie verdoppeln.
Man muß da realistisch bleiben, und das ganze in Prozente setzen.
Im ersten Jahr 10-20 % Zuwächse bei Optimalen Training und Peniskondition, das würde ich unterschreiben.
Natürlich gibt es da immer mal wieder Ausreißer in jede Richtung, die muß man streichen, wie das auch in einer ehrlichen Statistik gemacht wird.

Also Jungs haut rein, es lohnt sich auf jeden Fall.

Hallo @Vendasius ; Serenity, hört sich geil an.

Grüße und fette Gains in jede Richtung wünscht allseits darty
 

WantLong

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
24.10.2015
Themen
4
Beiträge
11
Reaktionspunkte
3
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
@Vendasius

Deine Gains sind ja recht krass. Was hast du denn für ein Training gemacht?

Im Jahr 4 Tage von 7 in der Woche , ein PE-Training auf den eigenen Penis abgestimmt, kommt gut.

Würdest du nur 4 Tage empfehlen und nicht 5 Tage? Und sollten die 4 Tage hintereinander sein, also z.B. Montag - Donnerstag? Und wie stimme ich das PE-Training auf meinen Penis ab?

Meine Freundin ist gegen eine Verlängerung, da es ihr in gewissen Stellungen (wenn ich oben bin) bereits jetzt weh tut, da ich anstosse. Ich mache es aber v.a. für mich, da ich es geiler finde.

By the way, wird durch PE eigentlich auch die Vorhaut entsprechend verlängert?
 

Vendasius

Im Ruhestand
Registriert
31.05.2015
Themen
11
Beiträge
678
Reaktionspunkte
1,295
Punkte
1,330
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
177 cm
Körpergewicht
105 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
16,5 cm
EG (Mid)
15,5 cm
EG (Top)
14,2 cm
@Vendasius

Deine Gains sind ja recht krass. Was hast du denn für ein Training gemacht?
Das kann ich nicht so direkt sagen. Am Anfang habe ich das nur so nebenbei gemacht weil ich nicht wirklich zu 100% daran glaubte das PE funktioniert. Ich habe da sehr unregelmäßig trainiert. 1 Tag lang habe ich mal ein Paar Stretches gemacht den nächsten einfach Jelqing betrieben und dann hatte ich die ersten Zuwächse. Habe mich dann auf den alten Seiten mehr und mehr Informiert hatte aber nicht wirklich die Übersicht wegen den ganzen Übungen. Also trainierte ich nach Gefühl. Erst nach circa 6 Monaten habe ich angefangen einen Plan zu machen.

Ich habe dann manchmal 1-4 Stunden lang Stretches ausgeführt, wobei das mit den 4 Stunden eher selten zu traf. Es bewegte sich mehr zwischen 1 1/2 Stunden und 3 Stunden. Ich hatte dann eine weile Erektionsprobleme und wollte deswegen schon zum Urologen gehen, aber als ich dann wieder anfing zu Jelqen hat sich die EQ wie stabilisiert. Dann habe ich auch alles mögliche ausprobiert. Behind The Leg Stretches (auch Bundled oder im Sitzen), 2 Pont Stretches und alles mögliche. Habe dann aber auch mal ein bisschen mit Pumpen experimentiert. Aber die wohl wichtigste Übung für mich war der Uli. Mit den habe ich die meisten Gains in die Dicke gekriegt, weshalb ich auch 2 cm Dicke geschafft hatte. Aber seitdem stagniert alles und ich muss wohl oder übel eine einjährige Pause machen.

Ich kann aber sagen das es bei sehr vielen sehr individuell ist. Wenn man es genau nimmt hatte ich sogar 5,5 cm Zuwachs in der BPEL. Die sind aber zurückgegangen weil sie Temporär waren und nicht lange anhielten. Da habe ich dann in 2 Wochen bis 1 Monat so 1 cm Zuwachs gehabt und hatte dann eine BPFSL von 22 cm bevor das auch zurück ging. Aber da sieht man ganz schnell das man dann sowas konstant machen muss damit die Werte sich festigen.

Jetzt fragen sich bestimmt einige warum noch PE mache obwohl ich eine Transfrau bin. Der erste Grund ist, ich will genug Gewebe haben falls ich eine GaOP mache. Und falls nicht das mir die Ärzte das Testosteron Steuer Gen ausschalten damit die Hoden Östrogen bilden. Wie manche sicher wissen ist es bei mir in Moment sehr kompliziert. Ich habe ja schon ein paar Vorbilder in Richtung Transfrau und dazu gehören z.B. Nina Radtke.

Ich lade mal ein Video zu dieser Verwandlung hoch damit man es besser versteht wie ich den Mut bekommen habe zu reden.

PS: Ich weiß das gehört gerade eigentlich nicht zum Thema aber ich muss es halt mal zeigen.

 

marsupilami

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
01.01.2015
Themen
6
Beiträge
2,392
Reaktionspunkte
6,054
Punkte
5,380
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
110 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,6 cm
Im alten Forum waren 2 cm in einem Jahr Standard und ich habe in in der Zeit 4,5 cm Gegaint die bis heute nicht zurückgegangen sind.
@Vendasius, aber war es nicht so, dass diese Gains durch PE auch in die Zeit des Endes Deiner Pubertät fielen? Und man deswegen nicht genau sagen kann, was davon jetzt wirkliche Gains durch PE und was einfach normales, pubertäres Peniswachstum war?

Außerdem schätze ich wie Du, dass Du durch das lange vorhergehende Tragen des Extenders Deine Schwellkörper wahrscheinlich sehr gut für die anschließenden Jelqs und Ulis vorbereitet hast. Schließlich ist es auch irgendwie die Philosophie des PEC-Anfängertrainings, durch Stretchen auf die Jelqs vorzubereiten. Daher auch der gute Zuwachs der erigierten Werte bei Dir im ersten Jahr. Aber wie gesagt, bitte mit Vorsicht zu genießen, wegen Pubertät. Und dann gibt es ja noch die individuellen Gewebseigenschaften, die den einen vielleicht zum Hard- den anderen zum Easygainer machen...
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,018
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Hallo und Willkommen WantLong!

Ich habe nun einige Beiträge gelesen in denen von bis zu 4cm Gewinn an BPEL in einem Jahr möglich sein sollen.
Ich möchte behaupten, dass jeder dieser Beiträge gute Chancen hat, nicht seriös zu sein :) 4 cm permanenter Zuwachs in einem Jahr ist eine absolut utopische Zahl, vor allem wenn wir von echten, bleibenden Zuwächsen reden (und nicht von mit Messfehlern aufgehübschten und großzügig gerundeten Prollwerten ;) ). Gehe eher von 1-2 cm im ersten Jahr aus, das entspricht den meisten Erfahrungsberichten. Sollte es etwas mehr werden, umso besser, aber damit planen sollte man nicht. PE kostet Zeit - auch wenn das in unserer schnelllebigen Zeit nicht gerade das beliebteste Credo ist ;)
Es ist derweil immer ganz wunderbar von perfekten Trainingsabläufen und den vermeintlichen Zuwachsaussichten, die man dann hat, zu schwärmen - doch so läuft das Leben nicht ;) Da kann so viel dazwischen kommen, sei es Alltagsstress oder individual-anatomische Hemmnisse, dass man gut beraten ist, wenn man sich an gängige und häufiger erreichte Ergebnisse hält.

Am einfachsten wäre natürlich einen Extender zu tragen (z.B. Phallosan).
"Einfach" ist das im Grunde nicht, zumal du damit vor allem auf dem BPFSL abzielst. Für den BPEL tust du da wenig bis nichts, sobald du erst mal die Ligs ausgeleiert hast - was auch gute Chancen hat, deine EQ anzugreifen. Ein isoliertes Extendertraining ist im Grunde wenig aussichtsreich, da fehlt das komplette Gleis der schwellkörperbasierten Übungen (zuvorderst: Jelqing).

Ich empfehle dir den Einstieg mittels des Einsteigerprogramms: P01: Das PEC-Einsteigerprogramm
Das kostet nichts und hat sich zahllose Male bewährt. Dazu nimmst du jetzt deine Startwerte umfassend und exakt auf und nach 3 Monaten Einsteigertraining misst du erneut. Danach kann man anhand deiner ersten Zuwächse schauen, wie man das weitere Training konzipiert.

Grüße
BuckBall
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,883
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Ich bezweifele das du alle Post gelesen hast, @BuckBall

darty
 

WantLong

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
24.10.2015
Themen
4
Beiträge
11
Reaktionspunkte
3
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
Eine Frage hätte ich noch zum Anfängertraining. Da wird ja auch Balloohing empfohlen. Kann ich das nicht weglassen? Ich sehe nicht ein wie das in der Länge oder Breite helfen soll. Das gibt ja höchstens mehr Sperma.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,018
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Da wird ja auch Balloohing empfohlen. Kann ich das nicht weglassen?
Ballooning ist eine leider von manchen vernachlässigte, aber im Grunde sehr hilfreiche Übung. Sie deckt verschiedene Funktionen ab - mit "mehr Sperma" hat sie erst einmal nichts zu tun. Vielmehr ist sie einerseits eine ideale Möglichkeit, um seine eigene Erregungs- und Orgasmuskontrolle zu verbessern. Gleichsam kann man sie gut mit den Beckenbodenübungen kombinieren (sozusagen Kegeln und Reverse-Kegeln unter "realistischen Bedingungen"). Weiterhin ist sie ein gutes Checkup, um die natürliche EQ zu prüfen sowie um festzustellen, ob das sonstige Training zu belastend ist. Bemerkt man beim Ballooning nach dem Training einen Verlust der EQ, Schmerzen oder Überlastungsgefühle, tut man gut daran, die Gesamtintensität des Trainings herunterzuschrauben.

Ich bezweifele das du alle Post gelesen hast, @BuckBall
Das habe ich auch nie behauptet. Ich sagte...
Ich möchte behaupten, dass jeder dieser Beiträge gute Chancen hat, nicht seriös zu sein :)
Und dazu stehe ich auch. Eine derart rasante Überdehnung von Gewebe (4 cm in einem Jahr) als echter Zuwachs halte ich für extrem selten bis kaum möglich. Auf jeden Fall wäre es komplett unsinnig so etwas als Standard oder universell für jeden zu erreichendes Ziel hinzustellen. Wer mit solchen Vorstellungen und Erwartungen ans PE herangeht, wird zu 99,9% enttäuscht. Und eben das war die Kernaussage.

Grüße
BuckBall
 
Oben Unten