Machen 6 Monate PE Sinn?

Lokomotive

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
31.05.2018
Themen
3
Beiträge
68
Reaktionspunkte
169
Punkte
230
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
86 Kg
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,3 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,0 cm
Servus allerseits!

Nachdem ich vor Jahren schonmal über das Penisdicke Forum gestolpert war hat mich irgendeine unseriöse Werbung die Tage irgendwie hierher gebracht.
Das anfängliche Interesse für PE, dass ich damals hatte ist jetzt auf einmal wieder da. Hauptgrund ist dabei sicherlich, dass meine Freundin in ein paar Monaten für ein halbes Jahr in Mexiko arbeitet und wir uns demnach weniger sehen. Da dachte ich mir, damit ich und mein bester Freund in der Zeit was zu tun haben, dass ich mich dem nächsten halben Jahr doch tatsächlich mal PE widme. Außerdem ist mir gerade schrecklich langweilig weil ich mich von einem Kreuzbandriss erhole und aktuell nur rumliege. Was so gar nicht meine Sache ist :/
Die penistechnische Ausgangslage ist eigentlich ganz gut. Jedoch warte ich noch auf das bestellte Lineal, bevor ich irgendwelche halbgaren Infos hier reinschreibe.
Hauptgrund ist dabei sicherlich herauszufinden, bzw. am eigenen Leib zu erfahren ob PE tatsächlich wirkt. Was mich tatsächlich immer schon interessiert hat.
Gleichzeitig interessiert mich inwieweit PE gut für die Selbstdisziplin ist.
Da ich jedoch eher der beständig sich neuen Unternehmungen zuwendende Typ bin - mal ausgenommen von Sport den ich liebe - wollte ich einmal fragen ob es überhaupt Sinn macht ein halbes Jahr PE durchzuführen?
Insofern ich mir zumindest zum gegebenen Zeitpunkt nicht vorstellen kann, dass ich PE weiterbetreibe sobald ich wieder mit meiner Freundin zusammen bin, insbesondere weil wir 2019 erst einmal ein paar Monate durch Asien reisen wollen.
So, ich freue mich dem Forum beizutreten und hoffe auf die ein oder andere hilfreiche Antwort :)

Liebe Grüße
die Lokomotive.

Ach, und ich bin 30 :)
 

SirDickButtderDritte

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
02.03.2018
Themen
1
Beiträge
314
Reaktionspunkte
802
Punkte
550
PE-Aktivität
1 Jahr
Hallo @Lokomotive, also in 6 Monaten kannst du auf jeden Fall erste Fortschritte machen. Wie Dauerhaft diese sind ist aber eine andere Frage. Nur braucht man für manuelles PE auch nicht viel und nach 6 Monaten fällt dir sicher was ein um zumindest ein wenig Erhaltungstraining zu betreiben. Einfach mal das Einsteigerprogramm anschauen: P01: Das PEC-Einsteigerprogramm
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
749
Reaktionspunkte
2,440
Punkte
1,955
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Servus Lokomotive,
Willkommen bei uns im Forum.
die 6 Monate werden sicherlich genug sein, um dein Ziel zu erreichen, nämlich um zu erfahren, dass PE wirkt.
Die ersten temporären Zuwächse wirst Du nach wenigen Wochen feststellen.
Wenn Du noch weitere Ziele bezüglich PE haben bzw entwickeln solltest, sowas wie zementierte Zuwächse, dann sind 6 Monate die Untergrenze oder fast etwas wenig.
Siehe PECs Frequently Asked Questions #27

Ich würde Dir raten, PE auszuprobieren, es wird Dir auf jeden Fall helfen, deinen Penis besser kennenzulernen. Und wenn es Dir Spaß macht, evtl sogar deine Erektionsqualität steigert, dann kannst Du ja dabei bleiben. Manche User verheimlichen es nicht vor der Partnerin, vielleicht ist deine Liebste ja begeistert und reicht Dir die Gleitmittelflasche oder nimmt Dir gar das Ballooning ab. Jedenfalls macht mir PE Spaß und hat mir physisch und psychisch Auftrieb gegeben.

Bin auf deine Messwerte gespannt :)

Viel Spaß, ich würd mich freuen wenn Du dabeibleibst!
Liebe Grüße, der Hanauer
 

Lokomotive

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
31.05.2018
Themen
3
Beiträge
68
Reaktionspunkte
169
Punkte
230
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
86 Kg
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,3 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,0 cm
Vielen Dank für die Rückmeldung ihr zwei!

Dann werde ich mich dem Vorhaben doch mal widmen :)
Dazu hätte ich dann auch gleich ein paar Fragen:
Ich bastel gerade meine PE Utensilien Bestellung zusammen
1. Welches gleitgel könnt ihr fürs Jelquen empfehlen?
2. Zu welcher Frequenz ratet ihr beim Jelquen?
3. wann ist die beste Tageszeit fürs Training? Blutzirkulationsmäßig, hormonell?

Danke für eure nette Aufnahme! Physischer und Psychischer Auftrieb klingt auf jeden Fall schonmal geil :)
 

Lokomotive

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
31.05.2018
Themen
3
Beiträge
68
Reaktionspunkte
169
Punkte
230
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
86 Kg
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,3 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,0 cm
Ach und Zuwächse die ich in 6 Monaten erreiche lassen sich dann auch schon zementieren? Und wenn ja, dass dauert dann auch nochmal wielange? :)
 

Spaßwürstchen

PEC-Legende (Rang 11)
PEC-Wohltäter
Registriert
28.03.2016
Themen
25
Beiträge
4,447
Reaktionspunkte
7,647
Punkte
6,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Min mal 1 Jahr
 

Lokomotive

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
31.05.2018
Themen
3
Beiträge
68
Reaktionspunkte
169
Punkte
230
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
86 Kg
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,3 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,0 cm
Also Insgesamt 1 Jahr PE; oder 1,5? Kann vielleicht noch wer sich den übrigen Fragen annehmen? Wäre echt Spitzenklasse!
 

Spaßwürstchen

PEC-Legende (Rang 11)
PEC-Wohltäter
Registriert
28.03.2016
Themen
25
Beiträge
4,447
Reaktionspunkte
7,647
Punkte
6,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
1.5 ... Vielleicht sogar eher 2
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,596
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Vielen Dank für die Rückmeldung ihr zwei!

Dann werde ich mich dem Vorhaben doch mal widmen :)
Dazu hätte ich dann auch gleich ein paar Fragen:
Ich bastel gerade meine PE Utensilien Bestellung zusammen
1. Welches gleitgel könnt ihr fürs Jelquen empfehlen?
2. Zu welcher Frequenz ratet ihr beim Jelquen?
3. wann ist die beste Tageszeit fürs Training? Blutzirkulationsmäßig, hormonell?

Danke für eure nette Aufnahme! Physischer und Psychischer Auftrieb klingt auf jeden Fall schonmal geil :)

1. ich nehme ganz normales Kokosöl (natürlich, bleibt geschmeidig und muss nicht nachgefettet werden, kein Parfüm ....)
2. die besten (empfohlenen Trainingsfrequenzen) siehst Du im Einsteigerprogramm
3. da ist jeder anders - ich bin eher frühmorgens am Werk, andererseits hat es auch viele Vorteile Abends zu trainieren vermehrte nächtliche Erektionen, Morgenlatte ... usw)

Zu Deiner Eingangsfrage: trainierst Du 6 Monate und dann nie wieder, wirst Du wohl die Gains wieder verlieren, aber ein halbes Jahr ist auch lange genug, um heraus zu finden, ob Dir PE gefällt und wenn ja, kannst Du auch bei einer längeren Reise ein Erhaltungstraining einbauen und später wieder "richtig" weiter trainieren
 

Lokomotive

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
31.05.2018
Themen
3
Beiträge
68
Reaktionspunkte
169
Punkte
230
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
86 Kg
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,3 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,0 cm
Servus Adrian!

Vielen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Fragen. Das mit dem Kokosöl klingt auf jeden Fall ganz interessant. Benutz du es denn im flüssigen Zustand oder mehr so fest/halbfest?

Hab mir auf jeden Fall jetzt schonmal Lineal, Schmirgelpapier (zur Kürzung des Lineals) und ne Infarotlampe bestellt. Mehr brauch ich dann eigentlich auch nicht um loszulegen, oder?

Ich hätte dann aber noch eine weitere Frage. Ich weiß jedoch nicht ob ich die hier stellen soll oder einen eigenen Thread dafür aufmachen sollte?

Und zwar frage ich mich. Je größer der Penis durch PE insgesamt wird, mit desto mehr Blut muss er ja auch versorgt werden. Was für mich dann ja erstmal den logischen Schluss zulässt, dass die EQ durch PE sich verschlechtert. Jetzt habe ich allerdings gehört das sich diese, insbesondere durch das Kegeln ja verbessert. Und auch die Muskulatur im Penis zunimmt. Aber wie sieht das aus wenn man deutlich älter wird? Muss man dann sein Leben lang PE machen um die EQ aufrechtzuerhalten?

Ich hoffe es ist verständlich was ich meine freu mich auf eure Antworten und nochmal vielen Dank, dass ihr mich hier so freundlich aufnehmt :)
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
749
Reaktionspunkte
2,440
Punkte
1,955
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Kokosöl ... im flüssigen Zustand oder mehr so fest/halbfest
Ich denke das ist eine eher akademische Frage, sobald das Zeug Kontakt mit deinem Körper hat ists eh sofort flüssig.
Ich bevorzuge es Halbfest, dann kann man es leichter aus dem Tiegel entnehmen. Aber bei den Temperaturen derzeit ist es bei mir flüssig, da es nicht im Kühlschrank steht.
Muss man dann sein Leben lang PE machen um die EQ aufrechtzuerhalten?
Gute Frage. Ja, die EQ kann durchs PE leiden, war bei mir stellenweise so. Allerdings kann dies durchs Kegeln kompensiert werde, wie Du schon angemerkt hast. Da ich noch nicht soooo alt bin (45) weiß ich es nicht genau, aber ich denke dass Kegeln bis ins hohe Alter so verkehrt nicht ist. Mit oder ohne PE.

Mach Dir keine Sorgen, wenn Du Fragen hast, immer raus damit :)
 

Lokomotive

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
31.05.2018
Themen
3
Beiträge
68
Reaktionspunkte
169
Punkte
230
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
86 Kg
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,3 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,0 cm
Hi Hanauer,

vielen Dank für die Antwort. Die Abnahme /Zunahme liegt dann der TSM Theorie nach an der Differenz zwischen BPFSL und BPEL
oder ist es die Abnahme der Sensitivität? Kann man der Abnahme der EQ vorbeugen?
Oder nochmal anders gefragt: Wie kommt es das einige User davon berichten das PE ihre EQ gesteigert hat und andere genau das Gegenteil sagen?

Danke für die ganzen Hilfen. Bin schon gespannt nächste Woche loszulegen! Dann hätte ich sogar 7 Monate Kennlernphase ;)
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,596
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Hab mir auf jeden Fall jetzt schonmal Lineal, Schmirgelpapier (zur Kürzung des Lineals) und ne Infarotlampe bestellt. Mehr brauch ich dann eigentlich auch nicht um loszulegen, oder?
ein Maßband wäre für den Umfang nicht schlecht, wobei Du den auch mit einem Stück Faden oder Streifen Papier messen kannst
Je größer der Penis durch PE insgesamt wird, mit desto mehr Blut muss er ja auch versorgt werden. Was für mich dann ja erstmal den logischen Schluss zulässt, dass die EQ durch PE sich verschlechtert.
auch die von Natur mit großen Penissen gesegneten Männer haben üblicherweise genug Blut, um ihre Penisse damit zu füllen - da musst Du Dir keine Gedanken machen. Die EQ kann sich dennoch durch PE verschlechtern (vor allem, wenn das Training nicht ausgewogen ist oder der BPFS gegenüber dem BPEL sehr schnell größer wird)
Aber wie sieht das aus wenn man deutlich älter wird?
Da gibt es Glückspilze, die auch in höherem Alter noch eisenharte Penisse haben, aber idR werden Erektionen schwächer - das ist der Lauf der Zeit. Gerade dann ist es aber gut, allgemein fit zu sein und PE als Pflege für den Penis weiter zu betreiben.
Ich hoffe es ist verständlich was ich meine freu mich auf eure Antworten und nochmal vielen Dank, dass ihr mich hier so freundlich aufnehmt :)
Nette Jungs werden hierimmer gerne aufgenommen

lg Adrian
Ich denke das ist eine eher akademische Frage, sobald das Zeug Kontakt mit deinem Körper hat ists eh sofort flüssig.
:thumbsup3:
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
749
Reaktionspunkte
2,440
Punkte
1,955
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Wie kommt es das einige User davon berichten das PE ihre EQ gesteigert hat und andere genau das Gegenteil sagen?
Das kann ich Dir für die anderen nicht beantworten, ich habe deren Trainingslogs nicht gelesen.
Die EQ-Abnahmen können, wie du ja schon selbst in Die TSM-Theorie und der ALP-Erweiterungsansatz gelesen hast, vom PE kommen, die Sensitivität geht meiner Meining nach ja nur mittelbar auf die EQ, eher auf die Beständigkeit der Erektion ein. Jetzt fällt mir erstmals auf, dass die Definition der EQ noch schwammiger ist als ich dachte (übrigens nettes Wortspiel: EQ<->schwammig).
Und das allseits beliebte Kegeln ist die Maßnahme der Wahl. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass auch das Jelqen die EQ wieder verbessert, das war zumindest meine Vermutung.
Ich gehöre auch zu denen, die beide Aussagen getroffen haben, EQ-Abnahme, wohl durchs Stretchen, und EQ-Zunahme, wohl durchs Kegeln und allgemeine Verbesserung der Durchblutung des Gehänges.
 

Lokomotive

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
31.05.2018
Themen
3
Beiträge
68
Reaktionspunkte
169
Punkte
230
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
86 Kg
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,3 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,0 cm
Sooooooo,

ich hätte ja nicht gedacht, dass es soooolange dauert bis dieses verdammte Lineal hier ankommt. Facepalm
Auf jeden Fall ein weiterer Grund sich von Amazon abzuwenden. Nun gut jetzt ist ja alles inklusive der Lampe und den anderen Sachen da!
Das bringt mich allerdings gleich zu weiteren - eigentlich banalen - Fragen:
Wie bekommt ihr das mit dem Messen im OK-Griff hin? Ich meine ich ziehe dann da an meinem Lümmel rum, habe aber ja immer meine Finger
um die Eichel - wie lege ich da das Lineal richtig an? Beim erigierten Glied ists ja nicht so wild. Aber bei den anderen Übungen hmmm
Außerdem hätte ich noch eine Frage: wie bereite ich mich auf die perfekte Messung vor? 2 Tage Enthaltsamkeit und keine großen Stimulanzienorgien sollten passen, oder?
Vielen Dank für eure Hilfe! Bin schon ganz gespannt darauf nächste Woche anzufangen!
Liebe Grüße
Die Lokomotive
 

Spaßwürstchen

PEC-Legende (Rang 11)
PEC-Wohltäter
Registriert
28.03.2016
Themen
25
Beiträge
4,447
Reaktionspunkte
7,647
Punkte
6,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Wenn du schon am Trainieren bist, dann solltest du vor der Messung ca. 5 Tage Pause machen. Desweiteren würde ich gerade vor der BPFSL Messung meinen Penis ordentlich aufwärmen.
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
749
Reaktionspunkte
2,440
Punkte
1,955
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
wie bereite ich mich auf die perfekte Messung vor? 2 Tage Enthaltsamkeit
Da schließ ich mich Spaßwürstchen an, die WDB spricht auch von 3-7 trainingsfreien Tage ( siehe Die korrekte Penisvermessung: Anleitungen und Methoden unter Punkt 1.c )
wie lege ich da das Lineal richtig an?
Halte das Lineal so nahe wie möglich, aber immer noch parallel zur Penisseelenachse, an deine Finger. Ich denke es ist praktikabler wenn der Handrücken Richtung Boden zeigt, also eher Front-OK-Griff. Lineal-Ende ab ins Fatpad und los geht's :)
 

Lokomotive

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
31.05.2018
Themen
3
Beiträge
68
Reaktionspunkte
169
Punkte
230
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
86 Kg
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,3 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,0 cm
Servus miteinander,

sooooooooo ich bin tatsächlich noch an Bord und habe es nun endlich hinbekommen mit der Vermessung. War auf jeden Fall eine sehr spannende Erfahrung - vielleicht hat sich der Eintritt in das Forum allein deshalb schon gelohnt :) Jedenfalls war es spannend zu sehen wie etwa die Körperhaltung sich auf die Messwerte auswirkt...Hab am Anfang etwa immer im Sitzen gemessen was zu total falschen Ergebnissen geführt hat. Aber auch die optimalen Vorraussetzungen zu schaffen, beispielsweise 3 Tage kein Sex zu haben erwies sich doch als wesentlich schwieriger als gedacht.. :D

However die Messung steht nun ja allerdings weitestgehend - ein paar Fragen habe ich eigentlich noch. Sind für den Vergleich der Daten aber wohl auch nicht so wichtig.
Es würde mich aber dennoch interessieren, und zwar: wenn ihr NBPEL und BPEL messt klappt ihr dann eure Eichel ans Lineal an?
Also vielleicht probier ich es nochmal verständlicher auszudrücken. Oh man. Ich meine wenn der Penis beispielsweise bei 17,5 BPEL ist, man die Eichel dann aber noch an das Lineal drückt, bzw. leicht hochklappt dann hat man ja 17,8 oder sogar 18.
Warum ich mir darüber Gedanken mache liegt daran, dass man beim BPFSL ja quasi das Maximum an Länge für die Vermessung rausholt also sollte man das ja eigentlich bei der BPEL auch machen für die richtige BPFSL Differenz. Oder halt eben nicht? Da bin ich noch ein bisschen ratlos.
Ich habe mich jetzt erstmal für die nicht angeklappten Maße entschieden.

Und hier sind Sie dann auch schon :D

BPFSL 19,7
BPEL 18,8
NBPEL 17,3
EG 12,5
FL 10-12

Wobei BPEL u. NBPEL sich halt nochmal nach oben verschieben würden wenn ich den Penis anklappe. Aber zumindest habe ich jetzt recht valide Startwerte.

Ich habe vor einer Woche auch schonmal probeweise ein wenig mit Kokosöl gejelqt - vielen Dank @adrian61 für den Tipp! Auf jeden Fall ein überraschend geiles Gefühl :) Nur tat mir am nächsten Tag etwas die Eichel weh? Wahrscheinlich war die EQ zu stark? Ausserdem habe ich bei manchen hier im Forum gelesen, dass sie an das Jelqen noch Balloning dranhängen. Da tut sich mir aber die Frage auf wie das geht? Eine superharte Erektion direkt nach dem Jelqen zu bekommen erscheint mir bisher doch recht schwer. Oder legt sich das mit der Zeit?

Sooo - nächste Woche will ich dann endlich loslegen. Bin schon gespannt :) Freu mich wenn ich noch ein paar Anregungen von euch bekomme! Werden aufregende 3 Monate! :D

Liebe Grüße
die Lokomotive
 
Zuletzt bearbeitet:

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,596
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Gut Ding braucht Weile - und das "Ding bei dem es bei PE geht, ist nun eben das beste :D

mach Dir wegen "vergebener" mm beim Messen mal keinen Kopf - wichtig ist, dass Du IMMER gleich misst. Ob Du nun Deine Eichel ein wenig nach oben drückst, ist dabei egal
Dass Dein Glied schon jetzt außergewöhnlich groß ist, weißt Du bestimmt - was sind denn Deine Ziele?
Nur tat mir am nächsten Tag etwas die Eichel weh? Wahrscheinlich war die EQ zu stark?
entweder war die EQ zu hoch, oder Du hast mit zu viel Druck gejelqt. Jedenfalls ein Zeichen, dass Du dabei die Eichel maximal expandiert hast (vorerst noch zu stark)
Eine superharte Erektion direkt nach dem Jelqen zu bekommen erscheint mir bisher doch recht schwer. Oder legt sich das mit der Zeit?
auch das ein Indiz, dass Du schon beim jelqen Deinen Penis überanstrengt hast. Wahrscheinlich hattest Du danach sogar ein leichtes Taubheitsgefühl. Dein Penis sollte danach auf Reize so reagieren wie immer und prall und steif werden - dann kannst Du auch wunderbar balloonen.

Das waren aber bislang nur kleine Anfängerfehler, bzw mangelnde Gewöhnung ...

viel Spaß mit Deinem Penis und dem Training
lg Adrian
 

Lokomotive

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
31.05.2018
Themen
3
Beiträge
68
Reaktionspunkte
169
Punkte
230
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
86 Kg
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,3 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,0 cm
Vielen Dank, dann mach ich erstmal so weiter und probiere den Druck etwas zu feinjustieren.

Gut Ding braucht Weile - und das "Ding bei dem es bei PE geht, ist nun eben das beste :D

mach Dir wegen "vergebener" mm beim Messen mal keinen Kopf - wichtig ist, dass Du IMMER gleich misst. Ob Du nun Deine Eichel ein wenig nach oben drückst, ist dabei egal
Dass Dein Glied schon jetzt außergewöhnlich groß ist, weißt Du bestimmt - was sind denn Deine Ziele?

Danke Danke. Das Wortpaar außergewöhnlich groß geht auf jeden Fall runter wie Butter :D
Ich bin auch soweit ganz zufrieden. Aber mal schauen wo die Reise noch hingehen kann :)

Mein primäres Ziel ist es tatsächlich erstmal in 3 Monaten diesen Moment zu erleben "Wow - das hat tatsächlich geklappt. Krass", um mich
anschließend für meine Selbstdisziplin auf die Schulter zu klopfen.
Von diesem freudigen Gefühl (das muss so geil sein :D ) abgesehen wären so 18,0- bis vielleicht 18,5 cm NBPEL, 13,5 cm EG und eine FL von 12-14
meine Ziele. Auch wenn ich glaube das ich bei @Halunke in seinem Log oder vielleicht auch irgendwo anders einmal gelesen hatte, dass die Steigerung der FL sich wohl eher schwierig gestaltet?!. However, dass wäre auch eher ein Bonus. Bin wie gesagt primär an NBPEL und EG interessiert und dem Erlernen des Kegelns - das gute Stück soll ja auch nach dem PE Programm noch eine brutale EQ aufweisen.
Aber erstmal schauen, welche Eigendynamik PE entwickelt und wieviel Freude ich letztendlich dabei habe :D

Würde jetzt erstmal mit dem Einsteigerprogramm anfangen 3on 2off?
Dachte an 7-10 Minuten stretchen und 7- 10 Minuten jelqen? Also langsam steigern? Oder vielleicht auch erstmal mit 5 Minuten anfangen?
Wie handelt ihr das mit dem Sex? PE früh morgens? Danach? Davor? Verminderte Durchblutung nach Orgasmus ist ja nicht so förderlich...oder alles erst auf einem viel höheren, erfahreneren Trainingslevel von Bedeutung und jetzt noch vernachlässigbar?

Bin gespannt auf eure Antworten und freu mich auf ein Feedback was die letzten Posts anbelangt. Ist ja doch alles wesentlich vielschichtiger als gedacht :)

Liebe Grüße
Die Lokomotive
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten