Kon5tas Trainingslogbuch

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von kon5ta, 7 Apr. 2015.

  1. kon5ta

    kon5ta PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    07.04.2015
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    291
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    Moin
    Neues Update mit neuen Gedankengängen.
    Ich habe drei Monate low/mid-eq-jelqs angewendet. da die eq nicht besser wurde und auch keine tempgains sichtbar waren habe ich ein Monat pausiert. Vor kurzem habe ich angefangen, etwas mit blutstaugriffen zu experimentieren. Siehe da: eq-Verbesserung und temp-gains. Ich vermute dass meine schwellkörper aufgrund intensiver blutstaugriffe in meiner früheren pe Vergangenheit zu sehr konditioniert sind um auf low eq jelqs anzusprechen.
    Nach der einmonatigen Pause hatte ich einen bpfsl Rückgang von 0,5 cm vorzuweisen. Ein klares Indiz für die Log Belastung durch das jelqen und damit ein klarer Nachteil.
    Ich werde in zukunft mit staugriffwn experimentieren und habe auch Lust, die bpfsl wieder zu pushen. Vermutlich mache ich beides paralell.

    Greetz
     
    #41
    Loverboy und achille gefällt das.
  2. Loverboy

    Loverboy PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    22.11.2015
    Zuletzt hier:
    11.12.2019
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1,562
    Zustimmungen:
    2,123
    Punkte für Erfolge:
    5,430
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    69 Kg
    BPEL:
    19,3 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    20,3 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    14,0 cm
    Herzlich Willkommen:
    Wie hoch ist dein NBPEL- Wert?
    Die Wärmelampe 30 cm vor dir auf gleicher höhe wie deinen Penis stellen.
    Ich selbst rolle erst ein Körnerkissen um den Penis rum (5Minuten - in Mikrowelle aufheizen.)
    und dann die Rotlichtlampe während des Trainings.
     
    #42
  3. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    12.12.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,989
    Zustimmungen:
    46,401
    Punkte für Erfolge:
    33,380
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    wäre spannend, wieder mal eine Fortsetzung zu lesen!
     
    #43
  4. kon5ta

    kon5ta PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    07.04.2015
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    291
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    Hallo Community,

    nach langer Zeit melde ich mich mal wieder zurück. Habe letzten Herbst ein Studium begonnen und mir dementsprechend weniger Zeit für PE genommen. Auch wenn Zuwächse weitestgehend ausblieben (ein plus von wenigen mm BPEL) möchte ich von den letzten Monaten berichten.

    Hatte als erstes mit Squeezing versucht die BPEL nachzupushen was mir meine ich ein Stück weit gelungen ist. Schließlich beträgt der Unterschied zwischen BPEL und BPFSL kaum mehr als einen cm. Ob diese 3 - 5 mm wirklich Gains sind oder sich durch Mess- und EQ-Unterschiede eingestellt haben kann ich nicht zu 100 Prozent sagen. Jedoch blieb das Wachstum insgesamt hinter meinen Erwartungen zurück und auch die EQ war nicht so stabil wie ich es mir wünschte. Zwar hatte ich bis einen Tag nach dem Squeezing einen angenehmen Pump, der die EQ verbesserte, aber ich kann mich dennoch zurückerinnern, bessere und in der Base stabilere Latten zu haben. Die Base neigt seit meiner Hangingversuchen 2015 wackelig und dünn zu sein und auch mein eq winkel ist bei ca 90 grad. Kurzfristig wird die Base nur dann fester, wenn ich erregiert gegen Gewicht kegel, was auch zu einem höheren Erektionswinkel führt. Aber wünschenswert wäre eine stärkere Erektion, die ohne Nachhelfen steinhart ist.

    Nunja da ich bis auf das Kegeln kein anderes Hilfsmittel hatte und sich im bpel nicht mehr wirklich was zu tun schien, schwenkte ich einfach auf manuelles Stretchen in Form von 2 Point Stretches um damit ich in irgendeinerweise vorwärts komme. Diese 2 monatige Phase war sehr enttäuschend, weil ich einerseits kaum bpfsl gains zu verzeichnen hatte und ich noch dazu versehentlich die ligs traf. Dies hatte EQ-Verschlechterungen zur Folge die ich anschliessend versuchte mit ersten Pumpversuchen in den Griff zu bekommen.

    Ich habe also angefangen zu Pumpen im Gedanken, ich könnte eventuell die Schwellkörper stärken und somit meine EQ verbessern. Dies war auch immer kurzzeitig (für ca 24 Stunden) der Fall, ähnlich wie beim Squeezen. Jedoch hatte ich nicht das Gefühl, dass dies keine echte harte Latte ist die ich da habe sondern nur eine durch den vorherige Ausdehnung der Schwellkörper optimierte.

    Das Pumpen habe nach einem Monat pausiert weil ich mich momentan in der Klausurenphase befinde. Ich merke auch, dass es nachhaltig bislang nicht wirklich was an meiner schwachen Base und dem Gefühl überdehnter Ligs ändert. Da ich gerade etwas Luft zur nächsten Klausur habe und mich auch die Lust am PE und auf eine steinharte EQ wieder einholt hatte ich mir gestern Gedanken gemacht was ich noch für Möglichkeiten habe dieses Defizit auszugleichen, nachdem ich Kegeln, Jelqen und vieles weiteres ausprobiert habe und trotzdem nicht mehr wirklich eine 10er Latte bekomme. Ich habe mich an den Ursprung des Problems erinnert, dem Hanging between the cheecks, das meine Ligs ausgeleiert hat welche seitdem überempfindlich sind. Bei dem Gedanken, das Defizit ausgleichen zu wollen, kam mir die Idee es mal mit Stretches zum Bauchnabel hin zu probieren, also genau in die entgegengesetzte Richtung. Eventuell besteht ja eine Disbalance in der Base, die sich damit ausgleichen lässt.

    Auch wenn ich in ganz Google keinen passenden Erfahrungsbericht finden konnte (EQ-Steigerung durch stretchen nach oben) habe ich gestern abend meine erste stretchsession absolviert, ohne die base bewusst auszuklammern (vgl. Extender). Und tatsächlich hatte ich nach der Einheit eine so kräftige base bei der Erektion, als hätte ich vorher gegen Gewicht gekegelt oder gepumpt. Das ist für mich ein Hoffnungsschimmer den ich weiter verfolgen werde und ich denke auch schon daran, in diese Stoßrichtung zu hängen (also OTS) wenn es sich dauerhaft als EQ-fördernd herausstellt.
    Von daher bleibt es spannend, ich werde berichten wie es sich entwickelt. :)

    LG Konsta
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Feb. 2017
    #44
    mo1111, achille, MaxHardcore94 und 4 anderen gefällt das.
  5. kon5ta

    kon5ta PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    07.04.2015
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    291
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    Hallo Community,
    lange ists her, ich melde mich nun wieder. Mache momentan eine sehr schwierige Phase durch und bin unter anderem auch wegen meinem besten Stueck etwas depressiv. Wie man meinem Blog entnehmen kann hatte ich seit Hanging Versuchen mit EQ Schwaeche zu kaempfen. Meine EQ ist zwar mittlerweile in Ordnung, jedoch ist es immernoch so, dass ich bei Stellungen in denen ich reinhaemmer sehr schnell das Gefuehl des Kontrollverlusts bekomme. Ich muss dann staendig abbrechen und es kommt kein wirklicher Schwung rein. Verglichen mit meinem frueheren Sexleben (vor 2015) ist das echt armseelig und ich mache mir grosse Vorwuerfe wegen dem Hanging.
    Ich glaube nachwievor dass ich durch zu starken Zug auf die ligs die Base geschwaecht habe, den Penis ein Stueck rausgezogen habe und dass die Muskeln nicht mehr richtig arbeiten/greifen. Ich merke dass auch bei Dingen wie Wasser lassen, dass sich der PC Muskel manchmal wie untrainiert anfuehlt.
    Ich werde nach meiner Rueckkehr nach Deutschland mal einen Urologen aufsuchen und das checken lassen. Was der machen soll weiss ich auch nicht, aber bin momentan echt am verzweifeln. Ich moechte wieder einen gesunden Penis haben.
     
    #45
  6. achille

    achille PEC-Professor (Rang 8) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    09.12.2019
    Themen:
    9
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    930
    Punkte für Erfolge:
    1,070
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Beließ dich mal über beckenboden Training.
     
    #46
  7. kon5ta

    kon5ta PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    07.04.2015
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    291
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    Die Sache ist die dass ich meinen Beckenboden schon immer kontrollieren konnte. Nachdem ich meine Ligs überdehnt habe glaube ich, dass die Muskeln um den Penis herum noch arbeiten aber innerhalb nicht mehr wie zuvor. Ich werde nochmal versuchen mich mehr auf Reverse kegel zu konzentrieren, habe aber keine große Hoffnung.
    Tut mir Leid dass ich so ne depri Stimmung habe, aber es kam in den letzten Wochen einiges zusammen. Und als ich über mein ganzes Leben nachgedacht habe, ist mir das vorher/nachher bezüglich Hängen eingefallen. Hab vorher rammeln können wie ein Hase, danach nurnoch mit angezogener Handbremse. Danke für jede Antwort.
     
    #47
  8. achille

    achille PEC-Professor (Rang 8) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    09.12.2019
    Themen:
    9
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    930
    Punkte für Erfolge:
    1,070
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Stress/Depressionen hauen natürlich auch ordentlich auf die libido,der Körper wird mit so einigem fertig,nur manchmal braucht es Zeit,kann mir nicht vorstellen,dass du wirklich was irreversibeles angerichtet hast.Versuch im kopf bisschen runterzufahren,meditieren/natur u setz deinen pe Schwerpunkt auf beckenboden u jelqen,in paar Wochen isset bestimmt schon wesentlich besser.
     
    #48
    lupus und Little gefällt das.
  9. kon5ta

    kon5ta PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    07.04.2015
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    291
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    Ich hatte es schonmal mit jelqen probiert vor 2 Jahren, aber ich habe die Befürchtung dass das auf die ligs geht. Did EQ ist auch weniger das Problem, sondern die Orgasmuskontrolle und das Gefühl, kein Gefühl mehr zu haben bei Stoßbewegungen. Und da es schon so lang besteht und mir jetzt so bewusst wird, trifft es mich doppelt. Ich hoffe wirklich dass das btc hanging damals nichts an der Wurzel/Nerven/Muskeln angerichtet hat. Danke für deine Antwort, kann grad jedes Gespräch gebrauchen.
     
    #49
  10. derfliesenleger

    derfliesenleger PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    22.10.2017
    Zuletzt hier:
    28.11.2019
    Themen:
    9
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    410
    Punkte für Erfolge:
    430
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    17,3 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    18,1 cm
    EG (Base):
    11,9 cm
    EG (Mid):
    11,7 cm
    EG (Top):
    10,5 cm
    Sind deine Werte aktuell? Wenn nicht solltest du noch mal vermessen. Nicht das die Differenz Bpfsl-BPEL zu groß ist.
    Ich würde dir auch dazu raten leichtes jelqen zu machen. Dazu noch Beckenboden Übungen.
     
    #50
  11. kon5ta

    kon5ta PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    07.04.2015
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    291
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    Beim bpfsl messen müsste ich ziehen, und das will ich vermeiden. Habe mir geschworen nie wieder die ligs zu belasten. Klingt etwas kleinlich, aber ich habe wirklich Angst was zu verschlimmern, gerade weil die EQ nicht so schlecht ist.
     
    #51
  12. kon5ta

    kon5ta PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    07.04.2015
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    291
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    Ich hatte auch schon länger versucht die BPEL nachzuziehen, ohne erfolg und mit bpfsl gains beim jelqen.
     
    #52
  13. kon5ta

    kon5ta PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    07.04.2015
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    291
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    Hallo zusammen,
    ich denke ich bin leider auf die Lösung gestoßen. Mir ist gestern Nacht etwas aufgefallen und ich kann mir nicht erklären warum ich das nie ernsthaft über die Jahfre registriert habe. Meine Penisspitze ist nahezu gefühllos, also ab der Stelle wo man einen Hänger ansetzt. Der Nervenschaden wird auch die Orgasmuskontrolle beeinflussen. Ich habe Blowjobs wohl hauptsächlich durch mein Hirn genossen. Ich denke ich habe mit zu festem Zug damals mit dem Hänger das Innere meines Penis gequetscht. Es ist für mich unbegreiflich wie ich das damals machen konnte und die taube Eichel danach ignoriert habe. Da dieser Zustand seid 4 Jahren besteht, habe ich keinerlei Hoffnung auf Besserung. Das ist ein lebensändernder Umstand für mich. Meine Freundin hat mich vor einer Woche verlassen und da erst hab ich angefangen alles zu reflektieren.
     
    #53
  14. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    12.12.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,989
    Zustimmungen:
    46,401
    Punkte für Erfolge:
    33,380
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    das kann eine plausible Erklärung liefern - hanging halte ich für eine ziemlich gefährliche Art der Penisverlängerung. (Die indischen Sufis (?) bekommen ja dadurch die längsten Penisse der Welt, die aber völlig gefühllos sind)
    Da offenbar Deine Erektionsfähigkeit erhalten geblieben ist, würde ich die Hoffnung nicht aufgeben. Nerven treten ja nicht irgendwo isoliert auf sondern setzen sich vom Ansatz bis in die Spitze des jeweiligen Organs fort. Geschädigte Nerven können sich auch regenerieren (für fachliche Erklärungen kontaktiere am besten @Terion). Das geht zwar verdammt langsam, aber ist möglich. Ob und wie Du das unterstützen kannst, weiß ich allerdings nicht. Ich würde mich an Deiner Stelle beim Onanieren völlig auf die Eichel konzentrieren.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du wieder volle Gefühle im Penis bekommst.
     
    #54
  15. kon5ta

    kon5ta PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    07.04.2015
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    291
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    Vielen Dank für deine Antwort. Es fängt leider schon unter dem Häutchen an, würde sagen die vordere Hälfte. Ich habe noch minimale Erregungsfähigkeit auf der Rückseite behalten, aber das wars auch. Der Rest fühlt sich eher unangenehm an, vorallem die Eichel.
     
    #55
  16. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    12.12.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,989
    Zustimmungen:
    46,401
    Punkte für Erfolge:
    33,380
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    warst Du schon mal bei einem Neurologen?
     
    #56
  17. kon5ta

    kon5ta PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    07.04.2015
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    291
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    Nein, bin aber im Februar zurück in Deutschland und dann ist das das erste was ich mache. Urologe kann ich mir denk ich sparen.
     
    #57
  18. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    12.12.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,989
    Zustimmungen:
    46,401
    Punkte für Erfolge:
    33,380
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    wo bist Du denn jetzt?
    Wird eigentlich Dein Glied komplett steif oder hast Du da ab der Hälfte auch Probleme?
     
    #58
    Halunke gefällt das.
  19. kon5ta

    kon5ta PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    07.04.2015
    Zuletzt hier:
    08.12.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    291
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    Ich denke eigentlich komplett... kann sein dass die Eichel zu weich ist, aber ist mir optisch nie so aufgefallen, bzw hab ich mich dran gewöhnt... hatte auch vor 5 Wochen mit die besten Erektionen seit langem, als meine Ex da war, zumindest bei den ersten zwei Malen. Momentan geht nicht viel da ich auch auf Antidepressiva bin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Jan. 2019
    #59
  20. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    12.12.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,989
    Zustimmungen:
    46,401
    Punkte für Erfolge:
    33,380
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    na das klingt schon mal gut - ich habe schon oft Penisse erlebt, die steinhart, aber die Eichel relativ weich war.
    Du kannst da aber auch mal austesten, indem Du jemanden bittest, aus zu testen, wie Dein steifes Glied auf Reize reagiert (klappt aber nicht wenn Du es selbst machst - das ist dann wie sich selbst zu kitzeln) ... zB mit verschiedenen Gegenständen (Feder, Fingekuppe, Fingernagel usw) an Deinem Penis entlang fährt. Du solltest das aber nicht sehen können, sondern Dich ganz auf das "Spüren" verlassen.
     
    #60

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Blutis Trainingslogbuch Trainingsberichte 5 Dez. 2019
Gangboys Trainingslogbuch Trainingsberichte 4 Nov. 2018
A O - Trainingslogbuch - Trainingsberichte 31 Aug. 2018
Trainingslogbuch: Bredman Trainingsberichte 2 Jan. 2018
lospollos01 Trainingslogbuch Trainingsberichte 26 Dez. 2017
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden