Keules Trainingslog

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von Keule, 10 Aug. 2016.

  1. Keule

    Keule PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    19.05.2016
    Zuletzt hier:
    16.08.2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    16
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    So. Hallo nochmal ;)

    Nachdem meine Vorstellung in diesem Forum schon ein paar Monate zurückliegt werde ich nun aktiv mit dem PE anfangen. Hier mein damaliger Thread im Neulingsbereich:

    Der Keule hätte gern eine ;)

    Auszug aus meinen Startwerten:
    BPEL 16,7
    BPFSL 17,0
    NBPEL ca. 13,5
    EG 13

    Vorläufige Ziele:
    BPEL 18
    EG 13,5
    Abnehmen um den NBPEL so groß wie möglich zu machen
    EQ steigern!

    Inzwischen bin ich wieder Single und meine Angst vor neuen Frauen hat meine PE-Motivation nochmal gesteigert und mich dazu bewegt meine Bedenken beiseite zu schieben. Ich habe eine Exceltabelle, die ich täglich ausfülle und werde von Zeit zu Zeit Fragen, Updates, Messungen hier mit euch teilen. Begonnen habe ich vor 2 Tagen mit einer Anfängerroutine die ich langsam steigere.

    5 min Aufwärmen
    5 min Stretchen
    50 High EQ Jelqs
    10-20 min Ballooning
    5 min Abwärmen

    (Ich werde je nach Gefühl täglich steigern bis ich bei 10min stretch und 100-200 Jelqs bin.

    Ich werde außerdem versuchen über den Tag verteilt zu kegeln und ich habe mir ein nofap/noporn Programm vorgenommen, das vermutlich ziemlich schwierig wird...

    Meine bisherige Vorgehensweise und Erfahrungen:

    • Aufwärmen mit Kirschkernkissen und IR-Lampe (ist die eigentlich schädlich für die Augen?)
    • Stretchen 10*30s in alle Richtungen mit Festhalten der Base
    • Kommen wir zum problematischen Teil: Jelquen.

      Hier gibt es mehrere Probleme. Zum Einen der Griff. Welche Hand? Front/Back?
      Ich habe gemerkt, dass unterschiedliche Griffe auch eine unterschiedliche Wirkung haben, bzw. der Druck auf die verschiedenen Schwellkörper variiert. Wenn man starken Druck auf den unteren Schwellkörper legt bekommt man auch starken Druck auf die Eichel. Ich bevorzuge mehr Druck auf die seitlichen Schwellkörper zu legen, aber der Effekt ist dabei gefühlt sehr gering.


      Zum Anderen habe ich extreme Probleme damit meine EQ aufzubauen und auf hohem Level zu halten. Das ist auch beim Sex eins meiner Probleme. Um dem entgegen zu wirken habe ich meine NoPorn-Politik bereits wieder aufgegeben aber mein Penis scheint das Jelquen nicht sonderlich zu mögen und ich schaffe nur 5-8 High EQ jelqs bis ich ihn wieder aufpeppeln muss. Das macht den ganzen Vorgang extrem müßig.

    • Ballooning läuft mit visueller Stimulation ganz gut.
    • Abgewärmt wird wieder mit dem Kissen
    Ich habe ein wenig Angst davor, dass sich meine Adern stark vergrößern und dass ich durch PE meine Krümmung negativ beeinflusse, Außerdem habe ich Angst vor der ständigen Desensibilisierung meines Penis und dadurch Einbußen bei EQ und/oder Gefühl.

    Zum Abschluss noch etwas positives. Ich konnte es nicht lassen und habe direkt nach den heutigen 60 Jelqs mal den Zollstock rausgeholt. BPEL 17,3cm (Startwert 16,7). Diese Tempgains in der Länge motivieren mich ganz schön. Bleibt nur zu hoffen, dass man sie auch dauerhaft machen kann.

    Danke für's Lesen und eure Beiträge!
    Euer Keule.


    ++++++ edit

    Grad nochmal andere Trainingslogs durchgeschaut und ich habe mich glaube ich bei den High EQ Jelqs verwirren lassen. Ich werde wohl umgehend auf Mid EQ umsteigen :p
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Aug. 2016
    #1
    Riffard gefällt das.
  2. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    20.10.2017
    Themen:
    14
    Beiträge:
    3,224
    Zustimmungen:
    8,516
    Punkte für Erfolge:
    7,680
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Hey @Keule schön wieder von dir zu hören :)

    Meines Erachtens kannst du direkt auf 10 Min gehen. Aber wenn es dir so besser gefällt ist auch okay, die Tempgains sagen ja, dass es durchaus anschlägt ;)

    Direkt ins Licht für längere Zeit würde ich ehrlich gesagt nicht gucken.

    Welche Hand, die Frage stellt sich nicht wirklich, denn, es werden beide verwendet ;)
    Welchen Griff du nimmst, bleibt dir überlassen. Ich empfehle den front OK-Griff.
    Während die eine Hand den Jelq ausführt, fixiert die andere die Haut um sie nicht ständig mitzuziehen.
    Ist die ausführende Hand kurz vor die Eichel gekommen, geht sie zurück an die Base, während die andere Hand schon mit dem nächsten Jelq beginnt.
    Es klingt alles sehr kompliziert, ist aber irgendwann ein simpler Rhythmus den man quasi "von alleine" macht.

    Das kann durchaus passieren. Zumindest nach einer Routine sind meine Adern enorm ausgeprägt, nach mehreren Monaten waren sie immer markanter.
    Mir gefällt es, doof natürlich, wenn man es nicht mag.

    Solange du gegen die Krümmung jelqst, passiert eher das Gegenteil ;)

    Auch hier kann ich dir sagen, dass eher das Gegenteil passieren wird.

    :thumbsup3:

    Grüße
    Riffard
     
    #2
    marsupilami und Little gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Steffens Trainingslog Trainingsberichte Gestern um 11:20 Uhr
Sams Trainingslogbuch Trainingsberichte 14 Sep. 2017
Toni's Trainingslog Trainingsberichte 2 Sep. 2017
Trainingslog von lig Trainingsberichte 18 Juli 2017
Mein Trainingslog : Lets get into the gym! Trainingsberichte 29 Juni 2017