Kaufempfehlungen für Vakuumpumpen und Zubehör?

Dieses Thema im Forum "Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte" wurde erstellt von Willi, 25 Feb. 2015.

  1. derFASTzufriedene

    derFASTzufriedene PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    01.08.2015
    Zuletzt hier:
    30.05.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    206 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,3 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Vielen Dank für deine Meinung Dampfhammer.
    @pe_pe Die Manchette war nicht dabei. Und aus dem Fröhleshop geht nicht ersichtlich hervor welche Manchette man da drauf packen kann.
    Schade.
    Grüße
     
    #21
    acidbmwfan1 gefällt das.
  2. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    12.07.2018
    Themen:
    300
    Beiträge:
    4,831
    Zustimmungen:
    8,792
    Punkte für Erfolge:
    7,680
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Eigentlich nicht. Genaugenommen gibt es gar keinen. Was du in deinem Text beschreibst, ist doch eigentlich nur der Unterschied zwischen einem breitrandigen Zylinder und einem schmalrandigen ;) Das hat mit "billig" und "teuer" nichts zu tun, sondern ist schlicht eine Frage der Form. Zylinder bekommt man in verschiedensten Formen, in den verschiedensten Shops zu verschiedensten Preisen. Ein hoher Preis ist keine Garantie für gute Qualität. Und man muss auch nicht zwingend viel Geld ausgeben, um einen breitrandigen Zylinder zu bekommen.
    Gerade als Pumpeinsteiger würde ich immer erst mal eine günstige Pumpe kaufen, um zu testen, ob man es überhaupt verträgt und mag. Und wenn man schon viel Geld für einen Zylinder ausgeben will, empfehle ich eher die Anschaffung eines VitallusPlus-Zylinders (nur des Zylinders, nicht des Gesamtprodukts). Mit dem kann man a.) bequemer pumpen (weil der Zylinder nicht starr ist, wie bei anderen Trockenpumpen) und b.) auch gleich darauf setzen, dass die Kompressionshülle die Lymphe hemmt.

    Das kann ich z.B. überhaupt nicht bestätigen. Der Druckschmerz ist bei diesem Zylinder (wie bei allen breitrandigen) zwar geringer, aber keinesfalls nicht vorhanden. Und an "stundenlanges Pumpen" ohne Manschette wäre da für mich genausowenig zu denken, wie bei einem dünnrandigem Zylinder. Das kommt aber auch immer sehr auf das Fatpad am Schamhügel an. Bei dir sind es 3 cm, bei mir nicht mal 1. Gerade bei Männern mit wenig KFA ist eine Manschette meist eine sinnvolle Ergänzung.

    Die Manschetten sind sehr dehnbar und daher im Grunde universell einsatzbar. Du kannst also zur Not einfach universelle Pumpmanschetten kaufen und die über den Zylinder ziehen. Manschetten gehen bei sorgsamer Behandlung normalerweise auch nicht kaputt, von daher ist es meist eine einmalige (oder zumindest sehr seltene) Investition.
    Diese hier dürften z.B. passen: http://www.amazon.de/You2Toys-5013950000-Ersatzmanschette-für-Pumpen/dp/B004D755GU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1442402774&sr=8-1&keywords=penispumpe+manschette

    Wasserlöslich ist in der Tat wichtig, die Marke ist eher zweitrangig. Ich selbst nutze seit Jahren dieses hier und bin zufrieden: http://www.amazon.de/Joydivision-Aq...=UTF8&qid=1442402799&sr=8-3&keywords=gleitgel
    Wie bei allen wasserlöslichen Gleitmitteln werden diese aber nach dem Auftragen schnell klebrig und trocken, so dass man beim Verlassen der Pumpe oft noch einmal nachschmieren muss, um die Manschetten abstreifen zu können.

    Grüße
    BuckBall
     
    #22
    pe_pe und Little gefällt das.
  3. derFASTzufriedene

    derFASTzufriedene PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    01.08.2015
    Zuletzt hier:
    30.05.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    206 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,3 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    @BuckBall
    vielen Dank für deine sehr Hilfreiche und ausführliche Antwort.
    Ich denke jetzt hab ich alles was ich brauch und weis was ich wissen sollte.
    Hab heute meine ersten 5 minunten hinter mir.
    Das Pumpen selbst ist garnicht unbedingt unangenehm. Nur weis ich nicht wie man während des gesammten Pumpvorgangs eine Erektion aufrecht erhalten soll :D
    Bzw. während des Pumpen merkt ich garnicht dass die Erektion nachlässt, da durch Unterdruck immernoch groß. Nur sofort nach dem Druckausgleich ist der Penis wider auf Schlaffizustand zurück.
    Na ich werde übermorgen eine IR-Lampe zu ziehen. Vielleicht ist es dann noch angenehmer. :D
    Ich bin gespannt wie es weiter geht.
     
    #23
  4. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    12.07.2018
    Themen:
    300
    Beiträge:
    4,831
    Zustimmungen:
    8,792
    Punkte für Erfolge:
    7,680
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Das soll es auch auf gar keinen Fall sein. Sobald Schmerzen oder auch nur "unangenehme Gefühle" auftauchen, solltest du stoppen und es noch mal mit weniger Unterdruck versuchen. Das nur schon mal für die Zukunft ;)

    Ich empfehle Kopfkino und aktives Kegeln. Sollte das nicht genügen, um die Erektion für die gesamte Dauer im Zylinder zu erhalten, kann man auch mit externen Reizen (Literatur, Bilder, Comics, Videos) nachhelfen. Darauf würde ich aber verzichten (zwecks Vermeidung von Abstumpfung) bzw. es wohldosiert einsetzen.

    Eine IR-Lampe ist wirklich eine ideale Anschaffung für das PE - bringt dir allerdings beim Vakuumtraining wenig. Der Zylinder fängt einen Großteil der Strahlung ab, so dass keine bzw. nur sehr wenig Hitze im Zylinder ankommt. Beim Pumpen sollte man dann eher auf eine kleine Heizdecke oder ein Wärmekissen setzen.
    Ich nutze z.B. diese hier: http://www.amazon.de/PFP1037-Weiche...TF8&qid=1442406777&sr=8-15&keywords=heizdecke
    Zur Not kann man aber auch die IR-Lampe verwenden. Es kommt immer noch Wärme an, nur eben längst nicht so viel, als wenn man sie auf die nackte Haut strahlen lässt.

    Grüße
    BuckBall
     
    #24
    pe_pe und Little gefällt das.
  5. Dampfhammer2000

    Dampfhammer2000 PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    13.02.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    503
    Punkte für Erfolge:
    465
    PE-Aktivität:
    15 Jahre
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    NBPEL:
    14,1 cm
    EG (Mid):
    14,7 cm
    also schon alleine von der ausführung und der verarbeitungsqualität sehe ich einen rießen unterschied zu meiner 20€ billigpumpe. der lap-zylinder ist extrem stabil gebaut und hochwertig verarbeitet. auch die clp/lt-kupplung finde ich super. man kann schnell wechseln und vor allem kann man einfach den schlauch mit der pumpschere abnehmen ohne druckverlust. mich hat das "rumgebaumel" des schlauches und des griffes immer gestört, wenn ich mal kurz was machen wollte, bzw. durch die wohnung laufen musste.

    dann noch das problem mit der pumpe selbst. bei meiner ersten vakuumpumpe war so ein pumpball dran. den kannst du getrost in die tonne klopfen! bei den nächsten hatte ich zwar einen scherengriff, aber bei diesen billigteilen sind diese eben schrott. billigstes plastik, ständig werden sie undicht, gehen kaputt... ne danke. dann lieber einmal in etwas gescheites investieren und dann habe ich die nächsten jahre meine ruhe. aber jeder soll seine eigenen erfahrungen machen.
    bin jedenfalls von meiner neuen pumpe und zylinder überzeugt und finde die investition hat sich absolut gelohnt!
    btw, ich habe heute meine billigzylinder inclusive scherengriffe im müll entsorgt.

    ich ging jetzt einfach mal von mir aus. die dünnwandigen schmerzen bei mir schon nach wenigen minuten. habe auch schon mehrere manchetten durchprobiert, doch dieses problem habe ich nie in den griff bekommen. bei mir verteilt sich der druck bei einen breiten fuß so stark, das ich nun gar keine manchette mehr benötige. aber wenn man da trotzdem probleme hat, kann man ja einfach zusätzlich eine manchette anbringen.
     
    #25
  6. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    12.07.2018
    Themen:
    300
    Beiträge:
    4,831
    Zustimmungen:
    8,792
    Punkte für Erfolge:
    7,680
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    "Stabil" sollten eigentlich alle Zylinder sein. Wenn sie so dünnwändig sind, dass sie leicht zerbrechen können, wären sie in der Tat für die Tonne. So etwas ist mir bislang aber auch noch nicht untergekommen.

    Klar, eine solche Kupplung ist ganz nett. Für mich aber nicht den Aufpreis wert. Ich besitze verschiedene Pumpen aus beiden Bereichen (günstige Komplettsets und teure mit Kupplung). Für das Training hat die Kupplung aber im Grunde Null Relevanz, sie erhöht höchstens den Bequemlichkeitsfaktor ein wenig.

    Jup, an der Ecke ist die Kupplung hilfreich. Wirklich mobil ist man mit einem Zylinder am Penis aber sowieso nicht, so dass ich es auch immer für vertretbar gehalten habe, den Griff noch mitzutragen (die 300 g belasten meist nicht ;) ). Soviel läuft man mit dem Zylinder ja auch normalerweise nicht durch die Gegend, oder? Also ich zumindest nicht :)

    Pumpbälle sind in der Tat nicht das Wahre. Scheren- oder Zuggriffpumpen (oder gleich eine batteriebetriebene Pumpvorrichtung) ist da schon schöner. Aber auch das hat nichts mit dem Preis zu tun. Es gibt viele günstige Pumpen, die keine Bälle benutzen.

    Also einen Scherengriff zu zerstören, hielt ich immer für kaum möglich ;) Und "undicht" sollten die Pumpen eigentlich nie sein. Natürlich gibt es immer einen leichten Druckabfall, aber da die Einzelsessions sowieso nur maximal 20 Minuten laufen, braucht man meist nur 1-2 Mal Unterdruck nachziehen, wenn dieser mal etwas absinkt.

    Da spricht auch nichts gegen. Wenn man sich entschieden hat, häufig zu pumpen, kann man auch eine teure Penispumpe kaufen. Es ist nur eben nicht zwingend notwendig und hat auf das Training auch eigentlich keinen Einfluss.
    Besonders Einsteiger beim Pumpen glauben schnell, dass wenn sie viel Geld ausgeben, dass sie dann auch die beste Ware für das Training bekommen. Dusselige Begriffe wie "Profi-Pumpen" (als würde es auch nur einen "professionellen Pumper" auf der Welt geben ;) ) tun dann ihr übriges, um Leute zu unnötigen Investitionen zu verleiten. Doch das Training profitiert da kaum von. Um gut trainieren zu können, sollte man auf bestimmte Marker achten (z.B. Druckablassventil, stabiler Zylinder, vernünftige Pumpvorrichtung, hinreichend breiter Rand und/oder genügend Manschetten, vorhandenes Manometer), nicht auf den Preis der Pumpe. Es gibt Billigsysteme, die von der Handhabung einer teuren Pumpe mit unnötigem Schnickschnack haushoch überlegen sind. Und gerade wenn man ins Pumpentraining hineinschnuppert ist sowas dann einen Blick wert, weil eben nicht gleich 100+ Euro draufgehen.

    Ja genau. Bei mir sind es dann eben wenige Sekunden, aber das kommt auch immer auf den Unterdruck an. Mit -1 oder -2 inHG mag das eine Weile gut gehen. Trainiert man aber Richtung -4 bis -6 inHG sieht die Sache schnell anders aus.

    Ja, schon klar :D Ich wollte auch mit meinem Einwand oben nur klarstellen, dass es da auch noch andere Parameter gibt, die man beachten sollte. Der gewählte Unterdruck, die eigene Druckempfindlichkeit sowie die Körperstatur sind auch sehr wichtig, wenn es darum geht, wie gut man diesen oder jenen Zylinder verträgt.

    Ja, das ist mitunter dann aber nur mit (wiederum teuren) Spezialmanschetten möglich. Je nach Breite des Rands kommen die Universalmanschetten dann irgendwann an ihre Grenzen bzw. reißen letztlich doch, wenn sie über den extrabreiten Rand gezerrt werden.
    Ich selbst habe es mittlerweile so gelöst, dass ich mit 3-4 Manschetten übereinander pumpe. Seitdem habe ich eigentlich nie Druckschmerzen (auch nicht bei hohem Unterdruck) oder Druckabfall und auch so gut wie nie Probleme mit eingezogener Hodenhaut.

    Mein Fazit an der Ecke ist: Der erfahrene Pumper mit großem Interesse an Komfort, kann ruhigen Gewissens auf teurere Zylinder setzen. Aber der Laie und PE-Einsteiger kann sich diese Ausgabe erst einmal sparen, sollte sich stattdessen gut einlesen und kann danach ein gutes Einsteigermodell wählen, für dass er vielleicht 15-30 Euro zahlt.

    Grüße
    BuckBall
     
    #26
  7. pe_pe

    pe_pe Gelöschter Benutzer

    @derFASTzufriedene

    Hey,

    ist ja dreist, dass keine Manschette mitgeliefert worden ist.

    Sowohl im Produktbild auf ebay als auch auf der offiziellen Fröhle-Page ist die Manschette mit dabei.
    Ich würde den Verkäufer direkt anschreiben und ihn bitten die Manschette nachzuliefern.

    Falls dieser sich querstellt, gibt es diese auch auf hitmeister.de für ca 3-4 €.
    Die Manschette ist ein breiterer Silikonring, der gut den Druck abfedert.
    Ansonsten die von Buckball vorgeschlagene Option.

    Hoffe, dir hat die erste Session Spass gemacht.
    Es dauert etwas bis sich dein Penis an den Druck gewöhnt hat und man dauerhaft eine EQ im Zylinder halten kann.
    Zylinder Melken ist dabei ziemlich hilfreich ;)

    Wie findest du die Vakuumpumpe?
     
    #27
  8. derFASTzufriedene

    derFASTzufriedene PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    01.08.2015
    Zuletzt hier:
    30.05.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    31
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    206 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,3 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Jap das war wohl ein Versehen @pe_pe .
    Die Manchette wird nachgeliefert.
    Die Vakuumpumpe ist sehr stabiel und liegt schön schwer in der Hand. Es klemmt nichts. Ein Ventil ist auch dran zum Druckausgleich, auch wenn man es etwas suchen muss :D
    Der Zylinder ist auch prima. Lufdicht, stabiel und auch ohne Manchette hab ich keine Schmerzen. Kleiner hätte er auch nicht sein dürfen. Der Penis dehnt sich bei den -1 -2 inHg schon recht weit in die Breite aus.
    Die IR-Lampe bringt wirklich mehr Wärme auf die Bauchregion als in den Zylinder wie @BuckBall schon gesagt hat. Aber wirklich kalt ist mir eh nicht :D
    Ich denke ich fahre mit der getesteten Empfehlung von pe_pe sehr gut. :) Danke dafür nochmal
     
    #28
    acidbmwfan1, BuckBall und pe_pe gefällt das.
  9. pumper710

    pumper710 PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    09.01.2018
    Zuletzt hier:
    03.02.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    12
    Möchte unbedingt meinen Schwanz und die Hoden gleichzeitig pumpen. Wie mach ich das am besten?
     
    #29
    Palle gefällt das.
  10. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12) PEC-Top-Poster

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    20.07.2018
    Themen:
    29
    Beiträge:
    4,371
    Zustimmungen:
    11,044
    Punkte für Erfolge:
    10,230
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Es gibt entsprechende Pumpzylinder.
    Bei Dildoking, Lederwerkstatt oder auch im COLT-Männermagazin informieren.

    Grüße...Palle
     
    #30
    adrian61 und GreenBayPacker gefällt das.
  11. pumper710

    pumper710 PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    09.01.2018
    Zuletzt hier:
    03.02.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    12
    Super danke. Im Moment nehm ich nen selbst gebauten. 14cm Öffnung und 22cm Länge.
     
    #31
  12. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12) PEC-Top-Poster

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    20.07.2018
    Themen:
    29
    Beiträge:
    4,371
    Zustimmungen:
    11,044
    Punkte für Erfolge:
    10,230
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    @pumper710 , na dann lichte doch mal deinen Zylli hier ab.

    Grüße...Palle
     
    #32
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ideen fürs erste Date Off-Topic 11 Juli 2018
Extension für die Badeshort? Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co 20 Juni 2018
Mann sein, was ist das für euch ? Off-Topic 9 Juni 2018
Fake phallosan Forte Eichel Pump Sauger für 20 Euro nachkaufen? Strecker, Extender und Zuggurte 7 Juni 2018
Penis Pumpen für Sexdate Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte 29 Mai 2018