Kaufberatung zu Scherengriff-Pumpen

The_Lord_G

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.01.2015
Themen
17
Beiträge
1,120
Reaktionspunkte
2,020
Punkte
942
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
16,1 cm
EG (Mid)
15,4 cm
Ich würde eine der Beiden zurück schicken, meine ist auch von der Lederwerkstatt und die Qualität ist wirklich super, da denke ich nicht, dass du nochmal eine Zweite benötigen wirst. ;)
richtig;) aber hhab ich schon erwähnt dass ich 2 pumpen hab? eine primär pumpe und wenn was kaputt geht noch ne ersatzpumpw:happy:
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,920
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
45€ ist doch wirklich nicht viel Geld für eine Pumpe. Ich habe (glaube ich) damals für meine 70€ oder so gezahlt und fand den Preis gerechtfertigt.
Ja klar. Man muss immer wissen, was man für "gerechtfertigt" oder "angemessen" hält. Jedoch sollte man deutlich machen, dass die Trainingsqualität nicht automatisch steigt, nur weil man für ein Gerät mehr Geld ausgegeben hat. Es gibt auch gute günstige Geräte, die den teureren im Trainingsalltag in nichts nachstehen.
Viele User agieren da lieber preisbewusst und wollen keine relativ hohen Summen ausgeben, wenn sie vorher nicht einmal wissen, ob sie dieses Gerät dauerhaft benutzen werden. Manche kommen z.B. mit Vakuumtraining nicht gut klar. Wieder andere mögen die Verwendung von Extendern nicht. Und dann ist es eben extrem ärgerlich, wenn man voreilig viel Geld ausgegeben, aber nichts davon hat.

brauch man qualität, und qualität kostet halt oft
Qualität kann kosten. Aber Namen auch. Deswegen eben der Hinweis: Ein hoher Preis sagt nichts über die Qualität des Produkts aus. Und gerade auf dem Pumpenmarkt werden Käufer gerne mal abgezockt, weil die vermeintliche "Profi-Tauglichkeit" oder eine bestimmte Zylinderform dann plötzlich für einen vervielfachten Preis sorgen soll. Daran ist erst mal nichts pauschal gerechtfertigt. Es gibt keine "Profi-Pumper" - denn niemand verdient damit sein Geld ;) Und nur weil man viel Erfahrung mit dem Pumpen hat, braucht man auch nicht automatisch teure Vakuumgeräte.
Ich kann nur raten: Steigt lieber mit etwas Preisbewusstem ein. Entweder ihr seid dann schon zufrieden oder ihr müsst noch einmal teureres Gerät nachkaufen. Aber dann taten die ersten ausgegeben 20 Euro auch nicht weh. Und dann weiß man wenigstens ganz genau, ob man in Zukunft überhaupt regelmäßig mit so einem Gerät trainieren will.
Hat man schon Erfahrungen gesammelt, muss man selbst wissen, was man möchte. Allein, dass man sich dann ein neues Gerät kauft, spricht ja dafür, dass man mit dem vorherigen nicht zufrieden war. Dann muss man eben schauen, was einem gefehlt hat, damit man das Problem beim nächsten Kauf nicht wieder hat.

Grüße
BuckBall
 

Madnox

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,668
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
So eine PEC TEST Penispumpe oder ein Test ADS wäre doch was. Eine Pumpe die die Newbies für ein paar Tage testen können, um zu sehen, ob die Sachen was taugen. :)

Bei den aktuellen Pumpenpreisen von 45 € für ein Industrieprodukt, würde ich mir zwar keine 20€ Pumpe zum testen kaufen (ist ja schon fast 50% des Preises der Industrie Pumpe, mit Versand kommt man dann auch auf die Hälfte) aber Vorgehensweisen sind halt verschieden. Übrigens so eine 200€ (normale) Profi- Penispumpe, die es ja auch gibt, würde ich mir auch nicht zulegen.

Einen ADS zB würde ich auch nicht kaufen, wenn ich nicht wenigstens mal einen Mummy getestet hätte. Aber so ein Phallosan und co. ist preislich auch nochmal eine andere Nummer.

Gruss Mad
 
Zuletzt bearbeitet:

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,535
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Man kann bei dieser Diskussion kein Ende finden.
Es ist wie so oft im Leben, wenn sich über etwas unterhalten wird, wo die Teilnehmer aus völlig verschiedenen Abteilungen kommen.
1. Abteilung: eigenes zur Verfügung stehendes Geld für PE Utensilien.( Bei einem gemeinsamen Geldhaushalt, hat die Frau ja wohl das Mitspracherecht)
...und in der Regel bleibt es ja nicht bei einer Pumpe.und...(Studenten haben in der Regel nicht so viel Kohle für solche Dinge übrig).

2.Welchen Stellenwert haben die PE Utensilien für den einzelnen.( Allerdings muß ich eingestehen, hat alleine dieses Thema einen eigenen Stellenwert, und einen eigenen Thread verdient).In diesem Thread könnte man überhaupt mal darüber reden, was einem das PE wert ist. An Geld und an Zeit.( auch könnte man im Hinterkopf die Frage von PC-sucht mal beleuchten).0

3.Soll zunächst ein Testprogramm gefahren werden.

Diese Dinge spielen doch sicher eine Rolle mit.

Auch wenn mir das Geld nicht so wichtig ist, brauch ich für einen Hosen-Gürtel von Aigner nicht 250 € ausgeben.
Einer für 100€ tut es genau so gut.

Ich kann eine Pumpe von 10€ nicht mit einer von 30€ vergleichen; aber eine von 70€ das muß nicht sein.

Um es auf den Punkt zu bringen, nicht jeder fährt hier einen Merzedes Benz AMG cls 65, und würde, selbst wenn er das Geld hätte , nicht dafür ausgeben.

Grüße darty
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Lord_G

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.01.2015
Themen
17
Beiträge
1,120
Reaktionspunkte
2,020
Punkte
942
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
16,1 cm
EG (Mid)
15,4 cm
da hast du leider recht, und das bezieh ich nich nur auf pumpen. ich musste mir mal zu meinem abibball nen anzug-hemd kaufen, ich hatte mich für ein normales rotes entschieden. auf dem weg aus dem laden kamen wir den an nem BOSS regal vorbei, da hing das selbe hemd und war 5 mal teurer.... klar sind da vielleicht die nähte oder der stoff vqualitativ höher, aber macht das son enormen preisunterschied aus?
 

Madnox

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,668
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
2.Welchen Stellenwert haben die PE Utensilien für den einzelnen.

Ich denke das ist der entscheidende Punkt. Wenn mir etwas wichtig ist, dann gebe ich dafür schnell mehr Geld aus, dafür trinke ich beim Fortgehen z.B. nur Wasser oder mal einen Saft, während sich andere mit teurem Bier und Cocktails die Birne zuschütten. Der eine geht halt lieber teuer fort, der nächste kauft sich dafür lieber eine Penispumpe. :D PE ist ja wenn man ehrlich ist eher ein günstiger Sport, wenn man es mit anderen vergleicht. Vielleicht da mal eine Pumpe, etwas Gleitgel und alle Jahre mal einen ADS. In einem anderen Sport braucht man vielleicht eine Kletterausrüstung um zig hunderte Euro, HIFI Lautsprecher um tausende Euros oder ein Motorrad um 10.000€. Wer vom Sport/Hobby nicht "infiziert" ist, findet das alles überflüssig und Geldverschwendung, wer leidenschaftlich dahintersteht, kann sowas gar nicht verstehen. Versuch mal einen Briefmarkensammler zu erzählen, dass seine geschätzten Marken nur billiges Papier sind. :bag:

Gruss Mad
 
Zuletzt bearbeitet:

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,535
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
He,he, da haste jetzt aber was erwähnt.
Ich nenne UHC MOS Ultra High Current MOS PMA 2000 R
mit DENON Alpha Processing DCD 155o AR
und die dazugehörigen quadral AMUN MK IV
mein Eigen.
Aber mein zur Zeit im Betrieb befindliches Pumpset hat ca 50 € gekostet.LOL.

Wie gesagt, es kommt auf die Prioritäten an.

So, jetzt durfte ich auch mal auf die Kacke hauen.
Aber Pink Floyd kommt gut.

darty:happy::D:teufel_zwinker:
 

Madnox

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,668
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Ich bin ja auch so ein Verrückter, ich kaufe mir halt andere Sachen. Als Beispiel, ich habe jahrelang mit einem alten billigen rostigen Grill gegrillt, weil ich mir um 50€ keinen neuen kaufen wollte. Parallel dazu habe ich aber Unsummen für Supps und andere Wirkstoffe rausgehauen (bei denen viele über 50€ pro Monatsration gekostet haben). Ich bin ja hier auch nicht der Einzige, wenn ich daran denke, dass hier Supps gekauft werden die die Spermamenge erhöhen. Da würden die meisten auch sagen, was für ein Unsinn, jeder hat eben so seine eigene Wertschätzung.

Gruss Mad
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
Hey,

besitze die 2. Pumpe von deinen genannten Favoriten.
Sie heißt Minivac und ist komplett aus Plastik gefertigt.
Anfangs war ich sehr enttäuscht von der Qualität.
Jedoch mag ich inzwischen die Haptik.
zB kann man sehr kontrolliert Vakuum herabsenken durch den Druckknopf an der Seite.
Auch liegt sie sehr sicher in der Hand durch die viereckigen Griffe, die trotz des rutschigen Plastiks auch mit Gleitgel an den Händen noch gut bedienbar sind.
Für High-Pressure Pumper ist sie nicht geeignet.
Mehr als 10-13 inHg traue ich ihr auf Dauer nicht zu.
Habe jedoch nur 25€ bezahlt damals.
Sie arbeitet nach wie vor einwandfrei und bin sehr zufrieden.
Finde den Preis aber etwas zu hoch, siehe folgendes:


Zur ersten Pumpe von dir:

Mir wurde gesagt, dass diese Art von Pumpen alle vom gleichen Hersteller stammen und sich nur durch die Ziffernblätter unterscheiden.

Daher schau mal einfach auf ebay oder Amazon nach "Bremsentlüfter Vakuum Pumpe" und such dir eine mit geeigneter Skala auf dem Blatt.
Die meisten haben auch "in Hg" drauf.
Wenn dein Budget knapp ist, bist du mit denen für knapp 20€ am Besten preis-/leistungstechnisch beraten.

Lederwerkstatt liefert, muss man fairerweise noch sagen, ein "male" Ventil dazu.
Diese sind relativ teuer und bekommt man auch relativ schwer sonstwo.
Dafür ist im Ebaykit der Wasserauffangbehälter dabei;)
moin pe_pe,

passen die von dir genannten "bremsentlüfter" von ebay auf zb die zylinder der lederwerkstatt oder braucht man dazu noch einen "adapter"?weil zumindest rein optisch unterscheiden die sich nicht im geringsten,ausser dass sie nur halb soviel kosten. ich bräuchte einen konischen zylinder,da meine eichel recht empfindlich ist u somit fallen leider die meisten billigpumpen weg.
passen seperate zylinder allgemein auf jede pumpe oder gibt es da unterschiede je nach hersteller quasi wie die ladegerätproblematik bei samsung und apple?weil zylinder(zumindest grade)gibt es von fröhle bei ebay für um die 20€.also wenn der qualitätsstandart von fröhle u lederwerkstatt der gleiche ist,könnte man sich ja ne pumpe zusammenstellen...für den halben preis.nur sind die teile überhaupt kompatibel?

greetz
achille
 
Zuletzt bearbeitet:

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,920
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
ich bräuchte einen konischen zylinder,da meine eichel recht empfindlich ist u somit fallen leider die meisten billigpumpen weg.
Eigentlich sind die allermeisten Zylinder konisch (auch bei den günstigen Komplettsystemen) ;) Die geraden Zylinder sind meist das, was (sinnloserweise) extrem teuer ist.

Grüße
BuckBall
 
P

pe_pe

Gelöschter Benutzer
@achille

Kannst die Bremsentlüfterpumpe generell mit allen Zylindern benutzen.

Bei allen Zylindern ohne Venitil kannst du den Schlauch draufstecken.
Bei den Lederwerkstatt Zylindern ist dies nicht möglich, da sie eine CPC-Kupplung nutzen.
Das heisst, dass du den Schlauch nicht einfach so befestigen kannst.
Dazu benötigst du einen Male Adapter, den du am Schlauch befestigst und dann in das Zylinder verschraubte Ventil einrasten lässt.
Diesen Adapter benötigst du zusätzlich.

Zwischen Fröhle und den konischen Zylindern gibt es Qualitätsunterschiede.
Ich präferiere inzwischen günstigere Zylinder, da sie meistens durch geringere Wandstärke leichter sind.
Als Anfänger ist eh intelligenter günstigere Zylinder zuerst zu verwenden, da man aus dem eher kleiner gewählten Zylinder zum Anfang schnell rauswächst und man dann beim 2. Zylinder ggf mehr investiert, da der wahrscheinlich länger genutzt wird.

Auch würde ich mich nicht so sehr auf die konische Form festlegen.
Dieser Unterschied wird erst relevant, wenn man anfängt den Zylinder zu füllen und daher für dich noch vernachlässigbar.
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
@pe_pe
vielen dank dir für die ausführliche Antwort.
greetz
achille
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,920
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Auch würde ich mich nicht so sehr auf die konische Form festlegen.
Dieser Unterschied wird erst relevant, wenn man anfängt den Zylinder zu füllen und daher für dich noch vernachlässigbar.
Das kann ich nur bekräftigen. An der Ecke machen sich viele meines Erachtens unnötig einen Kopf und stürzen sich in Unkosten, obwohl die Zylinderform in den meisten Fällen so gut wie keinen Einfluss auf das Training hat.
Da ich in den kommenden Wochen den WDB-Pumpleitfaden ohnehin noch überarbeiten und erweitern wollte, werde ich dazu auch noch mal ein paar Hinweise aufnehmen.

Grüße
BuckBall
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
ich wollte den konischen Zylinder eigentlich hauptsächlich,weil die die eichel schonen sollen!?.nicht weil ivh einen grossartigen anderen effekt erwarte.in unkosten stürze ich mich ja nicht,weil die konischen doch anscheinend eh günstiger sind.

greetz
achille
 
Zuletzt bearbeitet:

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,920
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
ich wollte den konischen Zylinder eigentlich hauptsächlich,weil die die eichel schonen sollen!?
Ich persönlich kann das nicht bestätigen und könnte mir diese vermeintliche "Schonung" auch physikalisch nicht erklären. Die Form des Zylinders ist im Grunde irrelevant, solange die Ausdehnung des Penis nicht direkt durch die Zylinderwände begrenzt wird. Und da das auch bei einem konischen Zylinder eigentlich nicht passiert (anzuraten wäre es nicht, weil dann der Penis auch in unmittelbarer Nähe zur Ansaugöffnung der Pumpe ist, was potentiell verletzungsträchtig ist), hat man dabei auch keinen Vorteil. Sollte hier ein physikalisch Bewanderter eine andere Überzeugung haben, bitte Bescheid geben. Der Unterdruck sollte aber meines Erachtens in jedem Zylinder (unabhängig von der Form) gleich wirken.

in unkosten stürze ich mich ja nicht,weil die konischen doch anscheinend eh günstiger sind.
Ganz genau. Normalerweise gehen derartige Anfragen auch oft in die andere Richtung, weil sich Leute von geraden Zylindern eine gleichmäßige EG-Förderung an allen Stellen des Penis erhoffen. Auch hier dürfte aber gelten, dass konische Zylinder dafür genauso gut geeignet sind, solange sie die Penisausdehnung nicht direkt begrenzen.
Mit den Unkosten meinte ich auch nur, dass es keinen Sinn ergibt nur für diesen Zweck Geld für neue Zylinder auszugeben (egal ob nun gerade oder konische).

Grüße
BuckBall
 

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,348
Reaktionspunkte
14,010
Punkte
14,180
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Was du schreibst klingt für mich alles logisch. Vorteil macht der konische aus meiner Sicht nur dann, wenn er sich daher besser anlegen kann. Nur dann wird er ein wenig geschont. So meine Theorie.
Ich habe einen konischen Zylinder liege aber nur an der Base an.
Ich ringe schon länger mit mir einen anderen Zylinder zu kaufen.
Ich will einen geraden, aber einen der an der Base gerade so rein geht. Damit er sich mehr in der Mitte ausdehnen kann. Den mein kleiner verläuft auch konisch. Und ich hätte gerne in der Mitte und oben mehr eg.
Aber nach allem was ich gelesen habe scheint das nicht aufzugehen.:teufel_schalk:
Ich bin auch einer von denjenigen die lieber etwas mehr Geld ausgeben auch wenn es nicht sein muss. Wenn ich mir also einen solchen Zylinder holen würde, am besten noch mit einem breiten Rand dann kostet er schon ein wenig. Dann habe ich aber Angst, das er nicht rein passt, den der Penis ist ja nicht rund sondern eher oval.
Aber das Experiment würde mich schon reizen.
Was haltet ihr davon.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
9,920
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Ich will einen geraden, aber einen der an der Base gerade so rein geht. Damit er sich mehr in der Mitte ausdehnen kann. Den mein kleiner verläuft auch konisch. Und ich hätte gerne in der Mitte und oben mehr eg.
Aber nach allem was ich gelesen habe scheint das nicht aufzugehen.:teufel_schalk:
Ich bin auch einer von denjenigen die lieber etwas mehr Geld ausgeben auch wenn es nicht sein muss. Wenn ich mir also einen solchen Zylinder holen würde, am besten noch mit einem breiten Rand dann kostet er schon ein wenig.
Vermutlich ist bei derart exakten Größenvorstellungen der Selbstbau eines Zylinders sowohl der günstigste, als auch der beste Weg (Penispumpe mit Zylinder). Denn da kann man eben millimetergenau auswählen, was für eine Zylinderbreite man möchte. Und den breiten Rand könnte man sich da auch dran basteln. Nur so als Idee ;)

Grüße
BuckBall
 
P

pe_pe

Gelöschter Benutzer
Hey,

kann @BuckBall nur bestätigen.
Besitze beide Arten von Zylindern und beide wirken gleichstark auf die Eichel.
Die Unterschiede beginnen erst beim "Tube Packing" (Zylinder komplett füllen).
Dann nutzt man die konischen gerne als Zwischenschritt, als "Shaping" Tool, oder Aufgrund besonderer Anatomie oder speziellen Zielsetzungen.

Der Selbstbaulink gefällt mir.
Wenn ich wieder aktiver pumpe, baue ich mir einen 2-Stage-Zylinder selber.
Schon alles gefunden, was ich brauche:)
 

The_Lord_G

PEC-Veteran (Rang 7)
Thread starter
Registriert
08.01.2015
Themen
17
Beiträge
1,120
Reaktionspunkte
2,020
Punkte
942
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
16,1 cm
EG (Mid)
15,4 cm
"Tube Packing" (Zylinder komplett füllen).
sowas kannn ich mir gar nicht vorstellen.. ich hab nen konischen zylinder mit 6,7 cm durchmesser unten.. also sind das an der spitzem vielleicht 5,7 cm... wie soll man denn sonen zylinder komplett ausfüllen?
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
ich wollte den konischen Zylinder eigentlich hauptsächlich,weil die die eichel schonen sollen!?
Ich persönlich kann das nicht bestätigen und könnte mir diese vermeintliche "Schonung" auch physikalisch nicht erklären. Die Form des Zylinders ist im Grunde irrelevant, solange die Ausdehnung des Penis nicht direkt durch die Zylinderwände begrenzt wird. Und da das auch bei einem konischen Zylinder eigentlich nicht passiert (anzuraten wäre es nicht, weil dann der Penis auch in unmittelbarer Nähe zur Ansaugöffnung der Pumpe ist, was potentiell verletzungsträchtig ist), hat man dabei auch keinen Vorteil. Sollte hier ein physikalisch Bewanderter eine andere Überzeugung haben, bitte Bescheid geben. Der Unterdruck sollte aber meines Erachtens in jedem Zylinder (unabhängig von der Form) gleich wirken.

in unkosten stürze ich mich ja nicht,weil die konischen doch anscheinend eh günstiger sind.
Ganz genau. Normalerweise gehen derartige Anfragen auch oft in die andere Richtung, weil sich Leute von geraden Zylindern eine gleichmäßige EG-Förderung an allen Stellen des Penis erhoffen. Auch hier dürfte aber gelten, dass konische Zylinder dafür genauso gut geeignet sind, solange sie die Penisausdehnung nicht direkt begrenzen.
Mit den Unkosten meinte ich auch nur, dass es keinen Sinn ergibt nur für diesen Zweck Geld für neue Zylinder auszugeben (egal ob nun gerade oder konische).

Grüße
BuckBall

so habe mir ein scherenpumpset mit konischem zylinder zugelegt und kann dich @BuckBall bestätigen,der druck auf der eichel ist nicht geringer!(habe noch eine nahezu gerade "billigpumpe")

greetz
achille
 
Oben Unten