Karl der beinahe Große

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von slim_filter, 18 Apr. 2015.

  1. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,097
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Training heute war okay. Spüre ein leichtes ziehen im Schaft, während dem stretchen. Ist nicht schmerzhaft zieht nur anders als sonst.

    Habe das Gefühl ich bin im Übertraining, turtle gerade schon wieder denke es sind die 2P Stretches. Bleib jetzt mal bei 3 pro Routine und fahr das jelqing auf 10 minuten und schau dann wie es dann ist.

    Das Turtling verschwindet zwar immer so 30min nach dem Training, ganz koscher ist es mir aber nicht. Und ich will am 25ten wenigstens einen Millimeter Länge sehen :D

    Irgendwelchen Meinungen zu dem temporären turteln?
     
    #81
    BuckBall gefällt das.
  2. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    16.02.2020
    Themen:
    301
    Beiträge:
    4,578
    Zustimmungen:
    9,159
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Sobald die Schwellkörper nach dem Training verhärten, obwohl man dabei nicht das Gefühl hat, dass der Penis gut durchblutet und expandiert ist, ist das immer ein Warnsignal, dass man Ernst nehmen sollte. Ich würde es auch wie du machen und darauf mit einer leichten Intensitätsdrosselung reagieren.
    Man kann sich danach ja auch wieder Schritt für Schritt mit der Intensität nach oben tasten, um so eben eine gute Auslastung zu erreichen, ohne Turtling zu provozieren.

    Grüße
    BuckBall
     
    #82
    Leo gefällt das.
  3. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,097
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    @BuckBall

    Genauso isses aber die meiste Zeit kurz nach dem Training. Er ist irgendwie dicker also man fühlt es in der Hand, aber nicht mehr weich. Macht das jetzt einen Unterschied?

    Trotzdem fahr ich jetzt mal die Jelqs runter hab so das Gefühl es liegt eher an denen als an den Stretches.
    Weil nach den Stretches hing er ordentlich dick runter.
     
    #83
  4. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    16.02.2020
    Themen:
    301
    Beiträge:
    4,578
    Zustimmungen:
    9,159
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Nein, im Grunde nicht. Etwas dicker als normal ist er schnell mal, wenn die Haut gereizt oder die Schwellkörper beim anfänglichen Turtling "verklumpen".

    Wenn die Schwellkörper verhärten und sich irgendwie "belastet" anfühlen, dann liegt es mit großer Wahrscheinlichkeit an den etwas zu intensiven Schwellkörperübungen, nicht am Stretching. Letzteres würde sich eher in einem unangenehmen Ziehen oder stechenden Schmerzen äußern, wenn du es damit übertrieben hättest.

    Grüße
    BuckBall
     
    #84
    Palle gefällt das.
  5. Madnox

    Madnox PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    21.01.2020
    Themen:
    38
    Beiträge:
    1,632
    Zustimmungen:
    2,617
    Punkte für Erfolge:
    2,730
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Wie lange dauert es, bis die Verhärtungen wieder weggehen?
    Eine vorübergehende Verhärtung wird nicht so schlimm sein, da würde ich auch mal das PE Training reduzieren (vor allem die Schwellkörperbelastung).

    Wenn es dauerhaft bleiben sollte dann unbedingt zum Uro! Sowas kann nämlich gefährlich sein.

    Gruss Mad
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Mai 2015
    #85
    Leo, Palle und BuckBall gefällt das.
  6. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,097
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Nein nichts dauerhaftes alles gut :)
    Ich war vor 2 Monaten das letzte Mal beim Uro, der hat mich abgetastet und einen Ultraschall gemacht, er meinte alles gut. War damals nur zur Routine, weil im Freundeskreis einer IPP bekommen hat, war dann auch etwas "skeptisch". Ein hoch auf die Angst :D

    Okay dann fahr ich die jelqs mal runter auf 10 Minuten und schau das ich nicht über 50% EQ komme.

    Was mich nur echt wundert ist, dass wenn sie so hart sind und ich dann ausgiebig balloone (>10min) ist es komplett weg und kommt auch nicht wieder.

    Oh mann 3 Monate und ich fische bezüglich meiner körperlichen Reaktionen immer noch im trüben. Nervig.
     
    #86
    Leo und Palle gefällt das.
  7. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    16.02.2020
    Themen:
    301
    Beiträge:
    4,578
    Zustimmungen:
    9,159
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Vorbildlich :thumbsup3: Davor scheuen sonst viele junge Männer zurück.

    Mach dir da bloß nichts draus ;) Ich balloone seit Jahren und lerne immer mal wieder etwas Neues über meine Körperreaktionen. Das ist im Grunde ein laufender Prozess.

    Wenn die Verhärtung nach dem Ballooning komplett verschwunden ist (und da auch davor oder danach keine Überlastungsanzeichen hast), ist das aber eher ein Signal dafür, dass da in der Tat nichts im Argen ist, sondern vielmehr das Jelqing ein wenig ungünstig wirkt.
    Vielleicht drückst zu stark zu bei deinem Jelq-Griff, so dass die Schwellkörper mit einer Verhärtung reagieren? Das Ballooning kann so etwas dann oft lösen, es „spült“ die Schwellkörper mit milder Intensität durch. Unter anderem deswegen empfehlen wir es ja hier im Forum als abschließende Übung in jedem Programm – eine Art „Check-Up“ und lockernde „Massage“, wenn man so will. Natürlich sollte man auch da aufpassen, es nicht zu übertreiben. 10-15 Minuten Ballooning sind vollkommen okay, wenn man aber diese Zeit sehr deutlich überschreitet, kann auch das irgendwann zu viel werden. Zumal das restliche Training den Penis ja auch schon strapazierte.
    Dennoch: Der von dir skizzierte Weg ist auf jeden Fall sinnvoll. Achte besonders mal auf die Intensität der Jelqs (nicht nur auf die Dauer, sondern auch auf die Griffstärke) und schau, ob die Verhärtung besser wird, wenn du etwas lockerer jelqst.

    Grüße
    BuckBall
     
    #87
    hobbit, Palle und slim_filter gefällt das.
  8. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    17.02.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,087
    Zustimmungen:
    13,977
    Punkte für Erfolge:
    14,030
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Ich würde die Dauer des Trainings nicht reduzieren, da du dich an die Zeiten gewöhnt hast.
    Aber die Intensität würde ich drosseln.
    Und ja, ein Eisenbieger hat einen kräftigen Händedruck; aber warte mal, du machst doch Abi oder. Dann kommt es wohl vom BB, oder von der Grundsubstanz,
    bist ebend ein kräftiger Bursche.
    Was heißt sehr deutlich überschreitet. Ich habe schon 1-2 Stunden Ballooning gemacht, und es ist alles OK gewesen.
    Natürlich strengt das an, ich bin immer schweißgebadet danach, und zum Schluß ist es oft abgegangen, wie die Post, sozusagen als Belohnung.
    Ich war immer der Meinung, dass das Ballooning dem natürlichen G.-Verkehr am nächsten kommt.
    Aufpassen sollte man natürlich immer.

    Grüße und Gains...dyrty
     
    #88
    hobbit gefällt das.
  9. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,097
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Training wie vorher besprochen.

    Stretching wie gehabt, Jelqs runter auf 10 ( hab zusätzlich auch aufgepasst nicht zu fest zu drücken ). War soweit alles super die Erektion danach war eine sehr solide 9 bzw. fast 10.
    Keine ziehen im Schaft. Kann fast 15min später keine verhärteten Schwellkörper ausmachen. Hab es heute nach dem Training mit einem 2 min cool down unter kalten Wasser probiert, stand in einem Thread bei Thundersplace kann man ja mal ausprobieren.
    Zu meiner Überraschung zieht er sich in der Breite zwar etwas zusammen von der Länge bleibt er jedoch genauso wie direkt nach dem Training.

    Ansonsten mein 7 Minuten ballooning hab ich heute ziemlich kläglich verloren :D Hab noch versucht es mit einem harten Kegel aufzuhalten, sah auch erst so als ob es klappt, letztlich floss es dann aber doch in strömen :/

    Naja in 2 Tagen gibt es einen neuen Versuch.

    Lg schönen Sonntag morgen.
     
    #89
    Palle gefällt das.
  10. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    17.02.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,087
    Zustimmungen:
    13,977
    Punkte für Erfolge:
    14,030
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Mach dir nichts draus, das passiert wohl so manchen alten Hasen auch ab und an.
    Wie auch immer, es bleibt ne geile Sache.

    Grüße...darty
     
    #90
    hobbit gefällt das.
  11. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,097
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Training heute war ne 8/10
    Stretching war gut
    Jelqen Ok
    Erektion beim Edging (ballooning war heute nicht drin die Schönheit der Klasse war heute in Leggings unterwegs ohhh mein Gott was ein Cameltoe :/ ) war 8,5/10


    Ich bin seit gestern etwas am probieren mit einer Mummy, aber versage noch beim wickeln... Bräuchte einfach drei Hände. Meine jetztige Technik (Band um die Eichel, dann am Schrank langziehen dann wickeln) klappt jetzt schon ganz gut, hab aber ein paar Schwierigkeiten mit der Intensität, also ich drück mir meistens die Eichel ab, oder sie hält nicht außen.

    Werde wohl noch einige Versuche brauchen, oder ich hol mir den PeniMaster, aber das Geld hab ich gleich 3 mal nicht.
     
    #91
  12. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,097
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Heute ist komplett Off :/

    Ist einerseits dem Abistress und andererseits mäßigen Überlastungserscheinungen geschuldet.

    Hab heute eigentlich die meiste Zeit harte Schwellkörper gehabt, nur beim Pinkeln haben sie etwas aufgemacht.
    Entweder mein Beckenboden ist sehr einseitig trainiert, was ich mir kaum vorstellen kann, da ich mehr RK als normale Kegel mache. Oder ich habe beim Edging übertrieben. Das das Jelqen zu viel war kann ich mir kaum vorstellen, weil 30 - 50% Erektion für 10 Minuten, da hatte ich schon mehr und keine negativen Folgen.

    Vorstellbar wären auch die 2P stretches, vermutlich sind es wohl eher die, die rechte Tunica zieht auch immer etwas denke ich mach sie entweder zu fest oder allgemein noch zu viele.

    Letzte Möglichkeit wäre meine seelische Befindlichkeit bin durch das Abi und allgemein momentan sehr unter Spannung und etwas niedergeschlagen.

    Training für das nächste mal ist:

    2 Sets Basic Stretches a 30 Sekunden alle 9 Richtungen.
    2 2P Stretches
    10 min jelqen 30 - 50% EQ
    Balloonen für 5 Minuten

    Ich schau mal wie das klappt. RK und normale Kegel mach ich mal weiter wie bisher, wenn mein Schlaffi auf die Trainingsmodifikation nicht anspricht, lasse ich die Kegel mal komplett weg für eine Woche.

    Wenn nichts etwas bringt Wechsel ich auf einen 2/1 Rhythmus und schau was passiert.
     
    #92
  13. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,097
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Ich brauche euren Rat,mein Latein ist am Ende.

    Training gestern
    2 Sets stretching (9 Richtungen je 30 Sekunden)
    2 x 30 Sekunden 2P Stretches
    8 min low EQ jelq und 2 min mid EQ Jelq
    (Der Griff war wirklich leicht, hab extrem aufgepasst)
    5 min Ballooning ( 10/10 EQ)

    Training war soweit gut, nur hab danach wieder geturtelt. Sogar recht massiv, er war steinhart und ein gutes Stück härter.
    Ich hab früher ja schon mehr und härter gejelqt und da hatte ich kaum solche Überlastungserscheinungen..

    Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Entweder ich bin allgemein im Übertraining und turtle deswegen immer egal was ich mache, oder die Jelqs sind immer noch zu viel.
    Kann es auch sein das es am WarmUp liegt, weil meine Reissocke zu warm ist? Mir ist aufgefallen, dass ich nach dem Aufwärmen auch diese verhärteten Schwellkörper hatte, nicht so stark aber sie waren da.
    Nach dem Schlafen ist jetzt eigentlich alles wieder gut. Also ich würde heute trainieren mit einer kälteren Reissocke und nur 5min low EQ jelq. Ist das eine gute Idee?
    Oder ich nehm einfach eine komplette Woche off und mach weiter wie gehabt.
     
    #93
  14. Little

    Little PEC-Methusalem (Rang 12) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.02.2020
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,191
    Zustimmungen:
    8,779
    Punkte für Erfolge:
    10,180
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi Slim,
    generell bin ich ja ein Befürworter von moderatem Training.
    Aber 10 min. stretchen und 10 min. jelqen sehe ich schon an der unteren Grenze.
    Du bist ja auch schon eine Zeit dabei. Daher würde ich nicht noch weniger trainieren.

    Wie sieht es denn mit einer IR-Lampe aus, die Du dann während des Trainings benutzten kannst?

    Reissocke zu warm? Ich denke wenn es zu warm ist, dann sagt das der Gute sofort. Ich selbst wärme mit warmen Wasser in einem Becher auf und ab. Wenn das Wasser zu warm ist sagt er es mir. Wenn das Wasser zu kalt ist, so ist es nicht angenehm.
    Bist Du Dir den sicher das er Turtelt?
    Die Frage kommt daher da ich ja mehrere Verletzungen hatte. Und ich kann gar nicht sagen wie oft ich nach ihm schaue und mich dann frage ob alles in Ordnung ist (Und meistens ist es einfach unbegründet).

    Also mein Tipp wäre eher eine Woche Pause einzulegen und dann mit dem oben genannten Programm wieder anfangen und auch ein wenigzu steigern.
     
    #94
  15. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,097
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Für die IR-Lampe fehlt mir momentan das Geld. Ja ich bin mir definitiv sicher das er turtelt.
    Ich glaube mein Ding ist einfach sehr empfindlich. Er ist vielleicht momentan einfach überfordert. Also eine Woche Off, ich gönn ihm mal eine komplette Pause und nehm in nur zum pinkeln in die Hand.

    Nach der Woche mach da weiter wo ich aufgehört habe.
    Schon ein bisschen nervig :/ Aber werds schon hinkriegen :)
     
    #95
  16. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,097
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Ich hab des Rätsels Lösung! Also denke ich. Es ist einerseits Stress der das alles nochmal verstärkt, andererseits mein PC Muskel. Hab mir gerade eine Tutorial zu den RKs durchgelesen und ich mache sie zu lasch bzw.grundsätzlich falsch.

    Darum ist mein PC Muskel zu einseitig trainiert. Heißt das turteln (harte Schwellkörper) hat nichts mit dem Training zu tun oder nur insoweit das ich zu viele normale Kegel mache, ohne richtige RK's.

    Gerade ein paar richtige gemacht und es bessert sich während ich den RK halte.

    Meine Vermutung ist, dass bis jetzt noch keine Gains habe also keinen Millimeter liegt daran das ich ständig turtle, weil ich a) angespannt bin b) mein PC Muskel stärker als der BC ist.
    Heißt ich nehme die Woche off und bin sorgfältiger mit meinen RK's. Das sollte das Problem lösen.


    Es ergibt noch viel mehr Sinn, wenn ich bedenke, dass ich viele Jahre exzessiv onaniert habe und dabei schon immer viel kegelt habe. Dadurch war mein PC von Haus aus schon viel kräftiger als mein BC. Durch die zusätzlichen sehr kräftigen Kegel im Training und die falschen BC ist jetzt natürlich ein noch viel massiveres Ungleichgewicht entstanden
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Mai 2015
    #96
  17. Dakine

    Dakine PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    09.03.2018
    Themen:
    0
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    266
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    17,2 cm
    NBPEL:
    14,7 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,3 cm
    #97
  18. Leonie

    Leonie Im Ruhestand

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    780
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    Ich kenne dieses Turtling gar nicht. Ich kenne nur fette Donuts.
     
    #98
  19. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,097
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Toll Leonie!

    :goldenlike:
     
    #99
    Leonie gefällt das.
  20. alo

    alo PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    01.02.2015
    Zuletzt hier:
    17.02.2020
    Themen:
    13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    487
    Punkte für Erfolge:
    730
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    68 Kg
    kannst du, slim, mir das mit dem BC mal etwas genauer erklären? danke
     

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
KarlMags stellt sich vor Einsteiger und Neuankömmlinge 26 Aug. 2019
KarlMags ungefährlich Trainingsberichte 14 Aug. 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden