kamagra, tadagra, silagra, vilitra, delgra?? alles viagra oder was?

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
939
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Irgendwann bringt es aber die höhere Dosis auch nicht mehr wirklich. Sieht man ja an den Kiffern, die täglich 4 Gramm bestes Zeug rauchen. Die sind gar nicht mehr wirklich bekifft. Nur noch abgeplättet. Und tägliche Amphetamin-Schnupfer bekommen sogar Hunger, wenn sie was gezogen haben. Und gehen dann schlafen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,883
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Bei den Kiffern ist es auch eine Art der Verträglichkeit, wie bei den Alkos.
Bei mancher Dosis, wo andere aus den Latschen kippen, da holen die Nachschlag.

In meinem Bekanntenkreis kiffen ein paar schon 30 Jahre, und sind immer noch sau gut drauf.
Vielleicht haben die die Dosis immer im Auge behalten.:bj::ruelps::popp::rasta::essen02::bb04:

Grüße...darty:rasta:
 

Madnox

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,684
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Irgendwann bringt es aber die höhere Dosis auch nicht mehr wirklich. Sieht man ja an den Kiffern, die täglich 4 Gramm bestes Zeug rauchen. Die sind gar nicht mehr wirklich bekifft. Nur noch abgeplättet. Und tägliche Amphetamin-Schnupfer bekommen sogar Hunger, wenn sie was gezogen haben. Und gehen dann schlafen.

PDE-5 Hemmer greifen nicht in die Neurotransmitter ein, wodurch der Vergleich nicht gilt. Normal baut der Körper keine Toleranz gegenüber der Enzymhemmung auf, wodurch es auch zu keinen Toleranzen kommen sollte, das wurde auch von diversen Studien bestätigt. Nur was passieren kann ist, dass die Ursache der schlechten EQ durch die PDE-5 Hemmer nicht gelöst werden konnte und so mit laufender Ausbreitung immer mehr der Wirkung der PDE-5 Hemmer entgegen steht. So kann der Anschein enstehen, man würde eine Toleranz aufbauen, wobei dies genau genommen nicht der Fall ist.

Gruss Mad
 
Zuletzt bearbeitet:

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
939
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Der Geist adaptiert, eine Abstumpfung ist die Folge.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,883
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Aber auch dieser adaptierte Geist ist nicht zwingend bei jedem.

Nicht jeder bekommt gleich nen Ständer, nur weil sich vor ihm nen Minirock bückt und nen Blick auf den String frei gibt.

darty
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,018
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Mir ist auch keine Entwicklung einer Toleranz bekannt - und ich habe PDE5-Hemmer schon sehr häufig und auch (kurweise) regelmäßig zur Trainingsunterstützung verwendet. Auch von anderen PE-Anwendern, die Ähnliches getan haben, ist mir nichts über eine derartige Abstumpfung bzw. verringerte Wirkung dieser Medikamente bekannt.

Grüße
BuckBall
 
P

pe_pe

Gelöschter Benutzer
Mir ist auch keine Entwicklung einer Toleranz bekannt - und ich habe PDE5-Hemmer schon sehr häufig und auch (kurweise) regelmäßig zur Trainingsunterstützung verwendet. Auch von anderen PE-Anwendern, die Ähnliches getan haben, ist mir nichts über eine derartige Abstumpfung bzw. verringerte Wirkung dieser Medikamente bekannt.

Grüße
BuckBall

Hey Buckball,

kannst du etwas näher darauf eingehen in welcher Form und mit welcher Intention du PDE5-Hemmer zur Trainingsunterstützung genutzt hast?
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,018
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
kannst du etwas näher darauf eingehen in welcher Form und mit welcher Intention du PDE5-Hemmer zur Trainingsunterstützung genutzt hast?
Im Grunde habe ich das in dem Sticky hier schon einmal ein wenig ausgeführt: PDE5-Hemmer als Trainingsunterstützung: Grundlagen und Erfahrungsaustausch | PE-Community
Die dort erläuterte Verfahrensweise habe ich auch angewandt. Also verschiedendosierte Kuren mit allen Wirkstoffen auf dem Markt, Test als Booster beim Sex (Einzeleinnahme), temporäre oder dauerhafte Kombination mehrerer Wirkstoffe, Tests zur Maximaldosierung und Anwendung in Kombination mit verschiedensten Trainingstechniken (z.B. beim Vakuumtraining, als Durchblutungsförderer nach intensivem Extender-Training, als Jelq-Unterstützung).
Ich habe das Thema auch gleich noch mal auf meine Liste der Themen für die Überarbeitung meines Trainingslogbuchs gesetzt ;) Da würde ich dann auch detaillierter auf alles eingehen. Sofern vorher gezielte Fragen aufkommen, einfach stellen. Ich werde mich dann bemühen, meine entsprechenden Erfahrungen wiederzugeben.

Grüße
BuckBall
 

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
939
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Man kann übrigens auch mit eigener Gedankenkraft Anwendungszwecke erahnen. Da braucht es nicht unbedingt den wissenden Guru, der es einem serviert.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,883
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Na ich weiß nicht Leonie, ob das alle können. Jeder hat da so sein Fachgebiet, in dem er gewisse Vorhersagen treffen kann.
So wie beim Autofahren. In der Stadt fliegt ein Ball auf die Straße, logisch, da kommt gleich ein Kind hinterher.
Auf der Autobahn plötzlich , von einer Sekunde auf die folgende Wolkenbruch, Regen wie aus Kübeln.
Da muß ich sofort, aber wirklich sofort, die Warnblinkanlage einschalten, die Nebelschlußlichter anmachen, und runter mit der Geschwindigkeit.
Je breiter die Reifen, je langsamer fahren. Aber ein frisch gebackener Porschefahrer ist dann natürkich eine Gefahr für alle.
Und wenn ich hinter dem fahre, mache ich mich sofort aus seinen Dunstkreis, denn die Rutschpartie von dem ist vorprogrammiert.
Das gleiche natürlich auch im PE.
Mit 20 inHG pumpen ist wie ein Luftballon aufblasen.
Wenn du die Keule aus dem Zylinder rausholst, kannt du sehen wie in Zeitraffer, der Donut größer wird.
Da brauchste nur noch nen Platz auf`m Müll suchen.

Grüße und Gains...darty
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,018
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Man kann übrigens auch mit eigener Gedankenkraft Anwendungszwecke erahnen.
Das gilt natürlich immer. Aber würde man der Logik folgen, bräuchte es eigentlich nie irgendeinen Erfahrungsaustausch ;) Und das wäre dann doch sehr schade.

Grüße
BuckBall
 

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
939
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Ja, aber in deinem Sticky war schon so viel drin. Auf dem Klo muss man seinen After doch auch selber sauber kriegen, wenn man in die Welt des Klopapiers eingeweiht wurde.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,883
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
OK, das Bauchgefühl sollten wir nicht außer acht lassen, klar.
Die Logik ist in dem Moment dann unser Wächter, mit dem erhobenen Zeigefinger.

darty
 

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
939
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Natürlich darf jeder seine Fragen stellen. Aber manchmal wundert es mich, warum die Leute nicht selber darauf kommen. Ist aber nicht schlimm. Man kann auch selber mal auf dem Schlauch stehen. Nicht jeder ist kreativ, dafür hat er dann andere Vorteile.
 

Madnox

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
07.12.2014
Themen
38
Beiträge
1,632
Reaktionspunkte
2,684
Punkte
2,730
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Leonie wird halt meinen, dass vieles innerhalb der PE Szene "logisch" ist und nicht so ausgearbeitet sein müsste. Ich denke man sollte den Wert der Information nicht immer an der Notwendigkeit festmachen. Klar ist PE nichts kompliziertes und wenn man mal das Grundprogramm Jelq, Stretchen, ADS, Pumpe etc. kennen gelernt hat, benötigt man nicht unbedingt noch viele Informationen. Dennoch schaden sie ja nicht. Nehmen wir mal die Pumpe her. Die meisten werden mit einer Pumpe relativ schnell richtig umgehen lernen, auch wenn sie keine Theorie dazu gelesen haben. Man merkt ja nach wenigen Anwendungen wie man mit dem Ding umgehen muss, damit der Penis nicht überlastet wird, schöne Temp Gains auftreten und die EQ nicht negativ beeinflusst wird. Nur erstens darf man mal von sich nicht pauschal auf andere schließen. Wenn es vielleicht 9 von 10 schaffen, einer aber große Probleme hat, die er hätte durch das Lesen eines Stikies vermeiden können, hat der Stiki seine Berechtigung. Zweitens darf man den Wert auch nicht nur am unmittelbaren Nutzen der Information festmachen. Der größte Wert in der PE Community liegt meiner Meinung nach eher in der Motivation. Man tauscht sich gegenseitig aus, plaudert über dies und das und gleicht die Erfahrungen miteinander ab. Würde man nur mehr komplexes posten, würde es so eine Community gar nicht geben können. Wir befinden uns hier ja nicht in irgend einem Komplexen Thema wo man über Neurochemie oder breite Wirkungspektren von diversen Arzneien detaillierteste Informationen benötigt, bevor man mal loslegen kann. Aber ist nicht gerade das einfache und das intuitive am PE schön? Es gibt doch so viele Bereiche bei denen man sich richtig tief in die Materie einarbeiten muss, bevor man Erfolge erreichen kann, wirklich anzustreben ist dies aber doch auch nicht. Es geht doch um den Erfolg und nicht den Weg dorthin. ;)

Gruss Mad
 
Zuletzt bearbeitet:

Gatillo

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
21.12.2014
Themen
1
Beiträge
415
Reaktionspunkte
472
Punkte
420
PE-Aktivität
Einsteiger
Aber auch dieser adaptierte Geist ist nicht zwingend bei jedem.

Nicht jeder bekommt gleich nen Ständer, nur weil sich vor ihm nen Minirock bückt und nen Blick auf den String frei gibt.

darty

Ich schon!
 

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
939
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Noch eines zum Toleranzeffekt: Wer eh schon den ganzen Tag mit einer Mega-Libido herumläuft, wird natürlich nie eine Toleranz feststellen. Aber wenn eine solche Tablette eine schwächelnde Libido kompensieren soll, kann der "Aha-Effekt" einer solchen Tablette bei täglicher Nutzung tatsächlich verschwinden.
 

Sixte

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
28.12.2014
Themen
3
Beiträge
139
Reaktionspunkte
364
Punkte
212
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
12,7 cm
EG (Top)
12,2 cm
"Das Zeug" holt bei mir einen halben cm mehr BPEL bzw. NBPEL raus. Da aber schon bei normalem Jelqen meine EQ ziemlich hoch ist (durch die jahreszeitliche Wärme fast 100%) - sehe ich nicht, warum da PDE5-Hemmer noch was bringen sollen - es könnte, es könnte den Trainingserfolg beschleunigen, aber ein Training oberhalb der natürlich vorgegebenen Grenzen muss nicht sein. Wenn dann sowieso nur mit kleinen Mengen - habe bei Tadalafil bereits gute Wirkung mit ca 2 -3 mg. Und das täglich eingenommen steigert die Wirkung (Leichte Akkumulation wegen der langen Halbwertszeit).

Bei Daueranwendung sind bisher Wirkungsverluste (Toleranz) selten beschrieben worden. Eher das Gegenteil: Die Empfindlichkeit auf den Hemmer wird gesteigert. PDE5-Hemmer ersetzen aber nicht Testosteron, Libido und "Kopfkino".
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,883
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Ja ich glaube auch, das man das trennen sollte.
Langzeittherapie oder mal kurz nen aktiven Schub zum Bummsen.

Wie ist das Sixte, hast du bei so niedrigen Dosen auch Kopfppinne oder so ähnliche Nebenwirkungen gehabt, im Anfang.?
 
Oben Unten