Hashimoto

Steffen1993

PEC-Professor (Rang 8)
Themenstarter
Registriert
04.08.2017
Themen
5
Beiträge
346
Reaktionspunkte
1,798
Punkte
1,345
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
118 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,3 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Guten Morgen zusammen,

gibt es hier auch Leute, die unter Hashimoto leiden? Wir wirkt sich das bei euch aus? Habt ihr Probleme abzunehmen? Seid ihr eingeschränkt was eure Libido oder eure Erektionsfähigkeit angeht?

Ich wäre über nen Austausch sehr dankbar :)
 

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
11.03.2018
Themen
32
Beiträge
1,040
Reaktionspunkte
2,304
Punkte
2,290
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
Guten Morgen zusammen,

gibt es hier auch Leute, die unter Hashimoto leiden? Wir wirkt sich das bei euch aus? Habt ihr Probleme abzunehmen? Seid ihr eingeschränkt was eure Libido oder eure Erektionsfähigkeit angeht?

Ich wäre über nen Austausch sehr dankbar :)
Also, ich leide nicht darunter. Das scheint auch wieder was mit der Schilddrüse zu sein. Wenn alles runtergefahren ist, wie zb. Stoffwechsel, dann muss wohl eine entsprechende medikation her, ähnlich wie bei Schilddrüsenunterfunktion. So wie ich das bisher mitbekommen habe, kann man es dann einigermaßen gut in den Griff bekommen. Dadurch kann sich der Rest auch automatisch bessern, mehr Aktivität, Lebensfreude usw. Wenn die Libido ein Problem darstellen sollte, würde ich es erstmal mit Macca probieren, habe selber an mir bemerkt, dass das Libidosteigernd ist.

Ansonsten schau mal in diesen Thread rein, da wurde das Thema auch angerissen. Vielleicht findest du was interessantes:

https://www.pe-community.eu/threads/blutiger-neuling.5497/
 
Zuletzt bearbeitet:

og1807

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
13.12.2017
Themen
2
Beiträge
225
Reaktionspunkte
1,477
Punkte
306
Hallo,
Ich habe das vom Arzt prognostiziert bekommen und frage mich momentan auch, ob es Auswirkungen auf meinen gesamten Körper hat. Hab auch dir von dir erwähnten Veränderungen festgestellt.
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,455
Reaktionspunkte
5,287
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
gibt es hier auch Leute, die unter Hashimoto leiden? Wir wirkt sich das bei euch aus?

Hashimoto zum Glück nicht, aber eine Schilddrüsenunterfunktion, die auf einen Jodmangel zurückzuführen ist.

Habt ihr Probleme abzunehmen?

Ich habe etwas zugenommen. Und zwar nur an einer einzigen Stelle, nämlich da, wo man den Hosenknopf zumacht. Das fing irgendwann 2019 an.
Man sieht das eigentlich nicht, aber es ist schon ärgerlich, wenn man den Hosenknopf kaum zu kriegt. Also hab ich überlegt, woran das liegen kann.
Ich esse nicht mehr als sonst, ich bewege mich nicht weniger ... usw. Dann stiess ich kürzlich darauf, dass es an einer Schilddrüsenunterfunktion liegen muss, die auf einen Jodmangel zurückzuführen ist.

Also habe ich geguckt, warum ich einen Jodmangel habe. Und gestern habe ich es herausgefunden:
Ich habe zuviel Kohlgemüse gegessen. Ich habe das Zeug bald jeden Tag gegessen, teilweise auch roh. Und in dem Zeug ist ein Stoff drin, der verhindert, dass die Schilddrüse genug Jod aufnehmen kann.
Und wenn sie nicht genug Jod am Start hat, kann sie kaum Schilddrüsenhormone produzieren, was zur Folge hat, dass der Stoffwechsel runterfährt und man zunimmt bzw. Schwierigkeiten hat, abzunehmen.

Also hab ich alle "schilddrüsenunfreundlichen" Lebensmittel (Kohlgemüse, Rettich, Senf, rote Bete und Spinat) vom Speiseplan gestrichen.
Außerdem habe ich mich erkundigt, welche Vitamine für die Schilddrüse wichtig sind. Das sind A, D, Jod, Selen und Eisen. Nun werde ich verstärkt Lebensmittel essen, die diese Vitamine enthalten und auch supplementieren.
Mal gucken, ob sich die Unterfunktion dann legt.

Seid ihr eingeschränkt was eure Libido oder eure Erektionsfähigkeit angeht?

Nein, das funktioniert alles einwandfrei.
 

Rollo_82

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
16.12.2019
Themen
13
Beiträge
1,376
Reaktionspunkte
3,551
Punkte
2,860
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
129 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
gibt es hier auch Leute, die unter Hashimoto leiden? Wir wirkt sich das bei euch aus? Habt ihr Probleme abzunehmen? Seid ihr eingeschränkt was eure Libido oder eure Erektionsfähigkeit angeht?
Als ich das erste Mal beim Endokrinologen wegen der Hypophyse war, hatte er auch den Verdacht, dass ich eine Hashimoto-Thyreoiditis habe. Mein Schilddrüsenwert ist niedrig, aber zu hoch, um zu substituieren. Solange die Werte nicht zu weit abfallen, was oftmals mit einer Gewichtszunahme und Abgeschlagenheit einhergeht, sollte das Abnehmen nicht so ein Problem darstellen. Man muss halt eisern bleiben und es würde vielleicht schneller gehen, wenn alles normalwertig ist.
Ich habe das vom Arzt prognostiziert bekommen und frage mich momentan auch, ob es Auswirkungen auf meinen gesamten Körper hat. Hab auch dir von dir erwähnten Veränderungen festgestellt.
Prognose oder Diagnose?
aber eine Schilddrüsenunterfunktion, die auf einen Jodmangel zurückzuführen ist.
Nachgewiesen? Bei Schilddrüsenwerten ist es wie bei Testosteron, der Spiegel ist über den Tag sehr schwankend, eine einmalige Bestimmung ist nicht zielführend.
Also habe ich geguckt, warum ich einen Jodmangel habe.
Jod ist bei Hashimoto aber eher zu meiden. Mein Endokrinologe wies mich beim Verdacht auf Hashimoto darauf hin, zum Beispiel kein jodiertes Salz zu nehmen, oder sowas in die Richtung.
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,455
Reaktionspunkte
5,287
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Nachgewiesen? Bei Schilddrüsenwerten ist es wie bei Testosteron, der Spiegel ist über den Tag sehr schwankend, eine einmalige Bestimmung ist nicht zielführend.

Der TSH-Wert ist immer völlig in Ordnung. Die T3- und T4-Werte wurden bisher noch nicht untersucht.

Aber derzeit spricht alles dafür, dass ich eine (leichte) Schilddrüsenunterfunktion habe, die auf einen Jodmangel zurückzuführen ist. Und wie es dazu kam, habe ich geschildert.
Ich hab in dem Zusammenhang auch gelesen, dass Veganer, die viel (rohes) Kohlgemüse fressen, auch sehr oft an einer Schilddrüsenunterfunktion leiden. Das bezeichnet man umgangssprächlich auch als "Kohlkropf".
Ich bin zwar kein Veganer, hab in der Vegangenheit auch viel Kohlgemüse gefressen, desöfteren auch roh.

Jod ist bei Hashimoto aber eher zu meiden.

Ich hab ja zum Glück kein Hashimoto.
 

Lars Weinstock

PEC-Neuling (Rang 1)
Registriert
05.04.2021
Themen
0
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Punkte
2
PE-Aktivität
Einsteiger
Hallo, das habe ich. Libido und Gewicht sind für mich kein Problem, aber ich denke, viel hängt davon ab, ob die Krankheit kompensiert wird oder nicht. Das bedeutet, dass Sie eine Hormon-Blutuntersuchung benötigen, also gehen Sie besser zum Arzt.
 
Oben Unten