Gesundes Mastubieren

Hyperlord

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
26.12.2016
Themen
10
Beiträge
3,819
Reaktionspunkte
14,111
Punkte
9,430
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
69 Kg
NBPEL
15,8 cm
Ich kann ohne Regung kommentieren, wo ist das Problem? Mir können Frauen und Mädchen ja gefallen, es geht darum, was es in mir auslöst. Und da spüre ich keinerlei Regung, kann also mit klarem Geist den Damen, respektive Bildern gegenübertreten. Ich bleibe von all dem unberührt, das ist alles.
Von mir heraus, also aus meiner Initiative, finden keine Sexuellen Wünsche statt.

Was ist genau das Verständnisproblem?
 

Hyperlord

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
26.12.2016
Themen
10
Beiträge
3,819
Reaktionspunkte
14,111
Punkte
9,430
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
69 Kg
NBPEL
15,8 cm
Bitte Ästhetik nicht mit Sexualität gleichsetzen, Danke.
So kann man es in einem Satz natürlich zusammenfassen, Danke dafür!

"Die Jugend" würde zusammenfassend sagen: Bitches, Alta!? Bockt misch ned, Alta!
 

mockel

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
07.08.2017
Themen
2
Beiträge
487
Reaktionspunkte
3,869
Punkte
2,380
PE-Aktivität
8 Jahre
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,2 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
14,1 cm
Es ist wahrscheinlich schon alles ausführlich gesagt, dennoch möchte ich auch gern etwas dazu beitragen, weil das Thema einfach geil ist und auch geil macht, wenn man(n) sich inner Gruppe austauscht. Ich weiß nicht, ob sich der Eine oder Andere kennt, oder sogar miteinander befreundet ist. Aber es geht hier wirklich beherzt und rücksichtsvoll zu. Dadurch sitzt auch wieder alles lockerer.
Man hat kompetente Gesprächspartner zum Quatschen und miteinander austauschen,
dadurch machen einfach viele Dinge mehr Spaß. Durch diese positiven Gespräche wird masturbieren oder das klassische Wichsen nicht mehr zum monotonen rumgeraspel an der Latte, sondern ein geiler, glückbringender und schöner Moment. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,897
Reaktionspunkte
135,955
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Gerade jetzt in "Isolationshaft", Home-office und mehr Freizeit widme ich mich wieder viel häufiger der Freude des Masturbierens, wobei ich mich vor allem durch erotische Lese-Geschichten in Stimmung bringe. (Danke @Little für den Link) Sehr deutlich habe ich beim Herumprobieren wieder den Unterschied zu der Art von Erregung gespürt, die das Ansehen von Pornofilmen (mir) verschafft.
 

Rmesgs

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
01.07.2019
Themen
3
Beiträge
155
Reaktionspunkte
1,345
Punkte
295
PE-Aktivität
Einsteiger
Gerade jetzt in "Isolationshaft", Home-office und mehr Freizeit widme ich mich wieder viel häufiger der Freude des Masturbierens, wobei ich mich vor allem durch erotische Lese-Geschichten in Stimmung bringe. (Danke @Little für den Link) Sehr deutlich habe ich beim Herumprobieren wieder den Unterschied zu der Art von Erregung gespürt, die das Ansehen von Pornofilmen (mir) verschafft.

Darf die Allgemeinheit auch von dem Link profitieren?
Bitte Link teilen :)
 

klausheinrich

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
21.01.2020
Themen
0
Beiträge
23
Reaktionspunkte
82
Punkte
50
BPFSL
17,0 cm
Sind schon interessant , die Darstellung der verschiedenen Meinungen zur Masturbationen u.ä. Das hier genannte Anfänger Programm - ich führe z Z noch nicht regelmäßig aus - aber schon die Beschäftigung mit meinem Glied bringt mir jedesmal sexuelle Stimmung . Zunächst werde Ich in dieser Art weitermachen.
 

Blutwurst

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
03.01.2019
Themen
12
Beiträge
804
Reaktionspunkte
10,226
Punkte
4,825
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
19,5 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
13,8 cm
EG (Top)
13,7 cm
Was ist das für ein Link? Ich hätte auch Interesse daran, an den Terabytes 0815-Porn im Net habe ich kein Interesse und die wenige erotische Literatur, die ich habe, ist auch schon mehrmals gelesen. Leider gibt es kaum anspruchsvolle Erotik/Pornografie im Internet, die es lohnt auch mal in Ruhe anzusehen
 

erektionsfreund

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
17.04.2017
Themen
2
Beiträge
160
Reaktionspunkte
1,105
Punkte
900
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
18,5 cm
BPFSL
23,1 cm
EG (Base)
14,4 cm
EG (Mid)
13,9 cm
EG (Top)
13,4 cm
Gerade jetzt in "Isolationshaft", Home-office und mehr Freizeit widme ich mich wieder viel häufiger der Freude des Masturbierens, wobei ich mich vor allem durch erotische Lese-Geschichten in Stimmung bringe. (Danke @Little für den Link) Sehr deutlich habe ich beim Herumprobieren wieder den Unterschied zu der Art von Erregung gespürt, die das Ansehen von Pornofilmen (mir) verschafft.

Im Moment ist das gerade wirklich eine sehr schwierige Zeit besonders für Singles. Als Pärchen ist es nicht weiter tragisch, dass man nirgends hin gehen kann unter Leute. Man hat ja seinen Partner. Da ich alleinstehend bin, spiele ich vermehrt an meinem Penis. Irgendetwas muss ich ja in der Einsamkeit anstellen. Und so bin ich eigentlich von morgens früh bis abends spät am wichsen. Der Pornokonsum steigt natürlich auch entsprechend.
Ich habe zum Beispiel cumshots gefunden, die fast unglaublich sind. Da spritzt das Sperma in hohem Bogen und mit vielen, vielen Schüben raus und hört und hört nicht auf. Ich konnte es kaum glauben, dass jemand so viel Sahne in sich drinnen gespeichert haben kann.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,877
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
@Hyperlord , interessant, deine Entwicklung. Aber ich denke normal, wenn man bedenkt wie du vorgegangen bist.
Ich habe gelernt, das man nicht onanieren darf; das sei Sünde, und man müsse diese Kraft für Gott aufwenden.
Ebenso darf man nicht einfach seinen Samen verschwenden, der wird nur für die Fortpflanzung benötigt.

Daher dürfen katholische Prister nicht heiraten, denn sie müssen ihre Kraft für Gott verwenden.

So war das mal früher, und es sicher noch in vielen katholischen Köpfen heute so.

Ich bin dann angefangen auf der Suche nach der Wahrheit, alles in Frage zu stellen, was mir meine Eltern und die katholische Kirche beigebracht haben.
Und dadurch erkannte ich die Doppelmoral, die auf der ganzen Welt einhergeht.
Man erkennt die Lügner und die Moralapostel, die zu Hause heimlich auf gebrauchte Höschen sich einen runter holen.
In der Politik ist diese Doppelmoral ja fast etabliert.
Sie schimpfen über den Hanfkonsum und schniefen auf`m. Scheißhaus heimlich Koks.
Der Pastor predigt von der Kanzel und vergeht sich in der Sakristei an seine Meßdiener.

Man könnte jetzt endlos so weitermachen, zumal es keine Einzelfälle sind.

Es hat lange gedauert, bis ich mir mit Lust einen gönnen konnte, ohne Schuldgefühle zu haben.

Heute vernasche ich Männlein, Weiblein, und auch Transen jeglicher Art.
Ist ja wohl verständlich. Denn wer sollte mir einen vom Pferd erzählen, was richtig und was verkehrt ist.

Wer will sich anmaßen überhaupt über richtig oder verkehrt zu urteilen.
Und dann kommt ja auch noch der IQ eines jeden einzelnen dazu. Wo da manche gar nicht begreift um was es denn da geht.

Man kann also sehr einfach auf die Idee kommen, das das Onanieren einen die Herschaft über seinen Körper nehmen kann.
Überhaupt diese Aussage: du bist doch Schwanzgesteuert.

Ja sicher gibt es das. Wer in der jetzigen Zeit keine andere Möglichkeit sieht seine Zeit außer mit wichsen zu füllen, der ist schon arm dran. Ja sicher besser Arm dran wie Arm ab.

Aber, ich sage immer, wer da etwas mit Verstand macht, und weiß das dass nicht richtig ist, was er da macht, dann ist doch im Kopf noch alles in Ordnung.
Er hat seine Urteilskraft behalten.

Ich habe das schon ausprobiert, und total über mehrere Wochen auf Sex verzichtet. ( Meine Frau ist krank und kann nicht mehr)
In so weit ist in der Gegend rumficken kein Fremdgehen für mich.

Ich habe aber dann gemerkt, das dieser Zustand des sexlosen Daseins, cronisch werden kann.
Und siehe da, meine alten Wichsvorlagen hatten wieder an Kraft zugenommen.

Ja sicher, man muß das dann natürlich zulassen.
Und somit kann ich über meinen Körper bestimmen, und so sollte es auch meiner Meinung nach sein.

Besonderst geil ist dann natürlich, wenn man über das Sexleben anderer bestimmen kann.
Jemand anderen sexuell erziehen.

Und @Hyperlord , das mit den Rechenaufgaben lösen, ist logisch. Ich hab mal gelesen, das die Region im Gehirn die für unsern Sex zuständig ist, auch für die Mathematik da ist. Also wenn man sich derart mit Zahlen befasst, geht die Libido zurück.

Ach ja, ich finde es richtig nett, das du für uns diese schönen geilen Bilder ins Forum stellt. Mach das bitte auch in Zukunft so.
Und wenn es da welche gibt, die gerne Sexgeschichten lesen, ok dann schreibe ich doch mal welche. Natürlich nur in einem extra Bereich für 18 Jährige, der dann wie bei unserem @adrian61 freigeschaltet werden muß. Ich sage Bescheid wenn ich die erste Geschichte hochgeladen habe.
In wie weit ich da gehen darf und was ich da schreiben darf, wird noch geklährt.
Ja natürlich nehme ich da kein Blatt vor dem Mund, und die Priester sind nicht sicher vor meiner Schreibe.
Ich war Messdiener, ich kenn mich aus.
Heute glaube ich an einem Schöpfer des Himmels und der Erden, aber nicht an den katholischen Katechismus.

Ich denke, ich gehe jetzt ins Bett, mit oder ohne Kopfkino, das wird sich noch uswiesen.

Grüße an alle....Palle

NS.: He @Creamy , deine Post hier waren gut zu lesen, danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,897
Reaktionspunkte
135,955
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Guten Morgen Jungs
Im Moment ist das gerade wirklich eine sehr schwierige Zeit besonders für Singles. Als Pärchen ist es nicht weiter tragisch, dass man nirgends hin gehen kann unter Leute. Man hat ja seinen Partner.
Ja und Nein - vom sexuellen Aspekt her, hast Du natürlich grundsätzlich Recht, aber durch das gemeinsame "Eingesperrtsein" kommt es auch zu Spannungen und aus ist es mit dem Sex
Da ich alleinstehend bin, spiele ich vermehrt an meinem Penis. Irgendetwas muss ich ja in der Einsamkeit anstellen. Und so bin ich eigentlich von morgens früh bis abends spät am wichsen. Der Pornokonsum steigt natürlich auch entsprechend.
Abgesehen davon, dass im Frühling ohnehin der Saft aufsteigt, spielt die vermehrte Freizeit bestimmt eine Rolle; kurzum: ich wichse auch mehr als seit Langem. Ich will Pornos nicht grundsätzlich verteufeln: sie bringen meinen Schwanz auch zum Stehen, aber wenn ich genau auf meine Gefühle achte, dann merke ich, dass sie mich nicht wirklich geil machen. Ich schau dann einfach zu und wichse. Wenn ich eine erotische Geschichte lese (oder schreibe), kann ich mich allerdings sehr viel mehr in die Situation/die Personen hinein versetzen und erlebe dabei dann eine Geilheit, wie ich sie bei Sex mit Partnern spüre. Während Pornofilme also eher Voyeurismus (der ja auch sehr geil sein kann) bedienen, ist Kopfkino/Wichsen für mich sexuell sehr befriedigend.
Ich habe zum Beispiel cumshots gefunden, die fast unglaublich sind. Da spritzt das Sperma in hohem Bogen und mit vielen, vielen Schüben raus und hört und hört nicht auf. Ich konnte es kaum glauben, dass jemand so viel Sahne in sich drinnen gespeichert haben kann.
So etwas sehe ich mir auch gerne an, aber auch da wird - wie mMn grundsätzlich beim Pornokonsum - automatisch ein VERGLEICH ausgelöst. Der "andere mann" hat Sex, hat den größeren Penis, spritzt mehr ab … usw - und genau DAS halte ich für das Ungesunde am massiven Pornokonsum.
Nur so am Rande: ich habe mir kürzlich ein paar 5min Filmchen angesehen, wo Frauen ihr Glück nicht fassen konnten, auf Männer mit riesigen (also etwa im 25cm Bereich) Schwänzen trafen. Fazit: beim Blasen - nur die Eichel im Mund; beim Ficken - bleibt immer mindestens ein Drittel Schwanz heraußen; trotz seligen Gequietsches hatten alle Frauen einen gequälten Gesichtsausdruck.

Also: ich lese weiterhin meine Geschichten und wenn ich merke, dass mein Schwanz nicht nur steht, sondern auch die entsprechende Aufmerksamkeit einfordert, wichse ich - und das zu meiner Begeisterung zuletzt auch schon mal zwei Mal täglich
Ich habe gelernt, das man nicht onanieren darf; das sei Sünde, und man müsse diese Kraft für Gott aufwenden.
Ebenso darf man nicht einfach seinen Samen verschwenden, der wird nur für die Fortpflanzung benötigt.
Ja wir katholischen Jungs hatten in den 60er Jahren noch so richtig schlechtes Gewissen, wenn wir gewichst haben (ging´s da den Protestanten eigentlich anders? Gab es in meinem Freundeskreis keine); wir mussten an zahllose Krankheiten denken, zählten die Samenergüsse (weil bei 1000 Schuss ist Schluss) und dann war ich auch noch überzeugt davon, dass ich durch das Masturbieren ein Ende meines Peniswachstums verschuldet hätte.
Heute stünden den Jungs alle Möglichkeiten für "gesundes" Wichsen offen, und was machen sie? Hängen vor irgendeinem Bildschirm und quälen sich beim Schrubben mit dem Gedanken, dass andere Männer größere Schwänze haben...
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
610
Reaktionspunkte
1,963
Punkte
1,185
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
17,7 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Gesundes Wichsen ist wenn man sich selbst wertschätzt beim Anblick des eigenen Gliedes und diese positiven Gedanken dann nutzt um sich mit Hilfe schmutziger Gedanken derartig zu stimulieren, dass es am Ende einfach nur voll aus einem spritzt und man sich danach auch gut fühlt. Grade Ballooning hilft Kontrolle über sich zu erlangen. Ich konnte eben 20 min masturbieren egal welches Tempo und hab es mir dann bewusst kommen lassen. Ich habe es selbst bestimmt.Lasst die Pornos weg, die ruinieren alles. Der Grad zwischen erektiler Dysfunktion und extrem harten Erektionen liegt oftmals enger beieinander als man glaubt und Pornos entscheiden dabei ob top oder flop
 
Zuletzt bearbeitet:

erektionsfreund

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
17.04.2017
Themen
2
Beiträge
160
Reaktionspunkte
1,105
Punkte
900
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
18,5 cm
BPFSL
23,1 cm
EG (Base)
14,4 cm
EG (Mid)
13,9 cm
EG (Top)
13,4 cm
Ich habe zum Beispiel cumshots gefunden, die fast unglaublich sind. Da spritzt das Sperma in hohem Bogen und mit vielen, vielen Schüben raus und hört und hört nicht auf. Ich konnte es kaum glauben, dass jemand so viel Sahne in sich drinnen gespeichert haben kann.
So etwas sehe ich mir auch gerne an, aber auch da wird - wie mMn grundsätzlich beim Pornokonsum - automatisch ein VERGLEICH ausgelöst. Der "andere mann" hat Sex, hat den größeren Penis, spritzt mehr ab … usw - und genau DAS halte ich für das Ungesunde am massiven Pornokonsum.
Nur so am Rande: ich habe mir kürzlich ein paar 5min Filmchen angesehen, wo Frauen ihr Glück nicht fassen konnten, auf Männer mit riesigen (also etwa im 25cm Bereich) Schwänzen trafen. Fazit: beim Blasen - nur die Eichel im Mund; beim Ficken - bleibt immer mindestens ein Drittel Schwanz heraußen; trotz seligen Gequietsches hatten alle Frauen einen gequälten Gesichtsausdruck.

Also: ich lese weiterhin meine Geschichten und wenn ich merke, dass mein Schwanz nicht nur steht, sondern auch die entsprechende Aufmerksamkeit einfordert, wichse ich - und das zu meiner Begeisterung zuletzt auch schon mal zwei Mal täglich


Ich habe gelernt, das man nicht onanieren darf; das sei Sünde, und man müsse diese Kraft für Gott aufwenden.
Ebenso darf man nicht einfach seinen Samen verschwenden, der wird nur für die Fortpflanzung benötigt.

Es ist ja auch ein gewisse Verschwendung, wenn man den guten Samen zu Boden fallen lässt wie Onan es getan hat. Ich merke doch immer wieder, dass ich weniger Kraft habe, sobald ich zu viel und so oft abspritze. Umgekehrt habe ich einen Leistungsschub, wenn ich über mehrere Tage nicht abspritze. Ich benötige weniger Schlaf, bin sportlicher und habe allgemein mehr Antrieb. Schon die alten Römer wussten, dass mit dem männlichen Orgasmus eine gewisse Kraft zeitweise verloren geht. So sollten beispielsweise Gladiatoren vor dem Kampf Enthaltsamkeit üben. Man könnte diese Kraft also auch ebenso gut für Gott oder für wen auch immer aufwenden, es ist ja nicht grundsätzlich völlig falsch der Gedanke.
Natürlich ist mir Adrians Weg mit zweimaligen abspritzen am Tag auch lieber als mich in Enthaltsamkeit zu üben.
Ich kann Adrian - Deine Begeisterung also gut verstehen, dass Dein Penis so viel Aufmerksamkeit einfordert.
Für meinen Teil bedeutet der Pornokonsum auch mal nicht gleich abzuspritzen und wenn es mich auch noch so geil macht.
Zu den Vergleichen - Adrian - da meine ich Du denkst das wohl so, dass bei vielen Pornos und auch gerade von den von mir beschriebenen, natürlich immer nur die gezeigt werden, die besonders viel spritzen können oder die besonders große Penisse haben. Die, die ganz normal sind, die nur durchschnittlich viel spritzen und nur durchschnittliche Schwänze oder gar kleine Mengen mit kleinen Penissen spritzen, die würden gar nicht gezeigt. Falls Du das damit sagen wolltest, dann stimme ich Dir natürlich zu. Das ist auf den meisten Seiten leider so. Es gibt wenig seriöse Quellen. Ich denke das hat viel damit zu tun, dass Sexualität - zumindest dann wenn es sich nicht um weibliche Models handelt, denn die dürfen selbstverständlich nackt sein und so gezeigt werden - ein großer Teil der menschlichen Sexualität leider immer noch tabuisiert wird. Das ist nur meine Meinung. Wenn es aber nach der Meinung doch immer noch eines großen Teils der Gesellschaft geht, dann gehört Sex zu Hause ins Schlafzimmer und sonst nirgends hin.
Ich meine nur, dass diese Vielfalt, dass der eine viel und der andere wenig spritzt, das Leben erst so bunt macht und man diese Unterschiede ruhig auch mal sehen können dürfte, ohne erst in ein spezielles Etablissement gehen zu müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,897
Reaktionspunkte
135,955
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Es ist ja auch ein gewisse Verschwendung, wenn man den guten Samen zu Boden fallen lässt wie Onan es getan hat.
Onan hat ja nicht Onaniert sondern Coitus interruptus betrieben, weil er der Witwe seines Bruders kein Kind machen wollte (gefickt hat er sie allerdings bedenkenlos ….)
dass ich weniger Kraft habe, sobald ich zu viel und so oft abspritze.
Egal welche Genüsse … Maß und Ziel soll da die Devise heißen!
Natürlich ist mir Adrians Weg mit zweimaligen abspritzen am Tag auch lieber als mich in Enthaltsamkeit zu üben.
Das wird in meinem Alter auch (leider) nie mehr die Standardhäufigkeit sein. Allerdings hatte ich jetzt eine längere Flaute, wo ich zwischen zweimal Abspritzen oft 4 - 10 Tage Pause hatte (zum ersten Mal in meinem Leben als Mann) und konnte jetzt feststellen, dass ich kräftiger und mehr ejakuliere, wenn ich wenigstens täglich einen Erguss habe.
Zu den Vergleichen - Adrian - da meine ich Du denkst das wohl so, dass bei vielen Pornos und auch gerade von den von mir beschriebenen, natürlich immer nur die gezeigt werden, die besonders viel spritzen können oder die besonders große Penisse haben. Die, die ganz normal sind, die nur durchschnittlich viel spritzen und nur durchschnittliche Schwänze oder gar kleine Mengen mit kleinen Penissen spritzen, die würden gar nicht gezeigt. Falls Du das damit sagen wolltest, dann stimme ich Dir natürlich zu. Das ist auf den meisten Seiten leider so. Es gibt wenig seriöse Quellen. Ich denke das hat viel damit zu tun, dass Sexualität - zumindest dann wenn es sich nicht um weibliche Models handelt, denn die dürfen selbstverständlich nackt sein und so gezeigt werden - ein großer Teil der menschlichen Sexualität leider immer noch tabuisiert wird.
Da muss man gar nicht so viel darüber nachdenken. Auch Pornos sind Teil der Unterhaltungsindustrie; für ein heldenepos nimmt man einen muskelbepackten Mann, für einen historischen Liebesfilm eine schöne Frau und für einen Porno eben einen großen Penis, der viel spritzt. Wenn man sich all das nur aus Spaß an der Sache ansieht, dann ist das ja völlig in Ordnung. Das Problem ist, dass sich vor allem in Pornos der männliche Zuseher zu sehr mit dem "Helden" vergleicht.
Ich meine nur, dass diese Vielfalt, dass der eine viel und der andere wenig spritzt, das Leben erst so bunt macht und man diese Unterschiede ruhig auch mal sehen können dürfte, ohne erst in ein spezielles Etablissement gehen zu müssen.
Gerade diese Vielfalt hat mir ein schönes und abwechslungsreiches Sexleben beschert; hätten alle Männer, mit denen ich Sex hatte 21 x 6 gehabt und die selbe Nummer abgezogen, hätte ich irgendwann aus Langeweile aufgehört ;)
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
610
Reaktionspunkte
1,963
Punkte
1,185
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
17,7 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Also, irgendwas ist jetzt anders bei mir. Ich habe ner geilen Frau beim fingern zugeschaut im Porno und relativ zügig masturbiert. Das Video ging so 12 min, fertig war ich nach 11 min.
Was mir jedoch aufgefallen ist, dass ich zwar bewusst heiß war auf den Sex mit ihr und auch die ersten Minuten ultrahart war, trotz Erschöpfung vom Training gestern, sich nach ca 4 min schnellerem Masturbieren mein Ding sich leicht zusammengezogen hat. Wenn man dieses Kopfding löst schnell fertig werden zu müssen und die ersten Minuten überwindet, dann kann man ja ewig masturbieren nur nicht in dem schnellen Tempo, weil das den Lümmel irgendwann halt überreizt. Ich bin also eher abgeturned vom schnellen masturbieren jetzt und werde nächste Woche Montag oder Dienstag dann mal von Beginn an langsam an die Sache ran gehen, sich Zeit lassen. Der Orgasmus steht dabei ganz weit hinten an erstmal, es geht viel mehr um das Verwöhnen des eigenen Körpers, kein Druckabbau. Ich vergleiche es wie mit den 2 Arten von Joggen. Die erste Art ist, wo man zu schnell und übermotiviert los läuft und der Kopf einem sagt komm hör auf, ist mir zu anstrengend. Stoppt man dann kurz, dehnt sich und läuft in einem etwas lockerem Tempo weiter, anstatt dem Druck aufzugeben komplett nachzugehen, dann kann man danach quasi ewig laufen, getragen von den Glückshormonen. Die zweite Art ist, erstmal bewusst entspannter loszulaufen, den Körper an die Belastung zu gewöhnen und dann kann man auch ohne kurzen Stopp ewig laufen. Man masturbiert ja nur aus der Geilheit raus so schnell, weil der Körper sich bewusst schnell belohnen will. Sobald man abr jetzt weniger masturbiert und eine auf das Verwöhnen ausgerichtete Herangehensweise wählt, dann lernt der Körper das auch für das Liebesspiel mit der Partnerin. Man will nicht mehr schnell schnell zur Sache kommen, sondern genießt Vorspiel und Akt und wenn man die komplette Kontrolle erlangt hat über Körper und Geist, dann ist auch ein ewig langes Liebesspiel möglich.

In diesem Sinne, liebt euer Glied und foltert es nicht!
 

mockel

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
07.08.2017
Themen
2
Beiträge
487
Reaktionspunkte
3,869
Punkte
2,380
PE-Aktivität
8 Jahre
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,2 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
14,1 cm
Also, irgendwas ist jetzt anders bei mir. Ich habe ner geilen Frau beim fingern zugeschaut im Porno und relativ zügig masturbiert. Das Video ging so 12 min, fertig war ich nach 11 min.
Was mir jedoch aufgefallen ist, dass ich zwar bewusst heiß war auf den Sex mit ihr und auch die ersten Minuten ultrahart war, trotz Erschöpfung vom Training gestern, sich nach ca 4 min schnellerem Masturbieren mein Ding sich leicht zusammengezogen hat. Wenn man dieses Kopfding löst schnell fertig werden zu müssen und die ersten Minuten überwindet, dann kann man ja ewig masturbieren nur nicht in dem schnellen Tempo, weil das den Lümmel irgendwann halt überreizt. Ich bin also eher abgeturned vom schnellen masturbieren jetzt und werde nächste Woche Montag oder Dienstag dann mal von Beginn an langsam an die Sache ran gehen, sich Zeit lassen. Der Orgasmus steht dabei ganz weit hinten an erstmal, es geht viel mehr um das Verwöhnen des eigenen Körpers, kein Druckabbau. Ich vergleiche es wie mit den 2 Arten von Joggen. Die erste Art ist, wo man zu schnell und übermotiviert los läuft und der Kopf einem sagt komm hör auf, ist mir zu anstrengend. Stoppt man dann kurz, dehnt sich und läuft in einem etwas lockerem Tempo weiter, anstatt dem Druck aufzugeben komplett nachzugehen, dann kann man danach quasi ewig laufen, getragen von den Glückshormonen. Die zweite Art ist, erstmal bewusst entspannter loszulaufen, den Körper an die Belastung zu gewöhnen und dann kann man auch ohne kurzen Stopp ewig laufen. Man masturbiert ja nur aus der Geilheit raus so schnell, weil der Körper sich bewusst schnell belohnen will. Sobald man abr jetzt weniger masturbiert und eine auf das Verwöhnen ausgerichtete Herangehensweise wählt, dann lernt der Körper das auch für das Liebesspiel mit der Partnerin. Man will nicht mehr schnell schnell zur Sache kommen, sondern genießt Vorspiel und Akt und wenn man die komplette Kontrolle erlangt hat über Körper und Geist, dann ist auch ein ewig langes Liebesspiel möglich.

In diesem Sinne, liebt euer Glied und foltert es nicht!
Hallo, vieles aus deiner Beschreibung kommt mir auch bekannt vor. Aber warum setzt du dich da so unter Druck von Anfang an???
Wichsen soll einfach Spaß machen. Der Porno ist doch nur das Salz auf der Stulle um den Ablauf deiner Erregung bis zum Sch(l) uß zu begleiten.
 
Oben Unten