Eichel bleibt lange weich und klein

Peter Enis

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Themenstarter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
461
Reaktionspunkte
1,206
Punkte
1,460
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
11,4 cm
EG (Top)
10,6 cm
Hi Leute,
ich denke es ist nicht direkt eine Erektionsstörung, es kann sein, dass ich es schon länger habe, aber aufgefallen ist es mir irgendwie erst als ich mich mit PE und damit meinem Penis mehr beschäftigt habe. Mein Problem ist, dass meine Eichel ziemlich lange relativ weich bleibt, dass die Eichel weicher ist als die Schwellkörper des Penis am Schaft ist mir klar,
ABER
bei leichter Erektion bis 60% bleibt die Eichel nur leicht größer als im schlaffen Zustand,
bei Erektion von 60-90% eine wirklich nur minimale Verdickung,
bei 91-99% meiner normalen EQ beim Sex wird sie schon relativ groß, allerdings entfaltet sie ihr Potenzial erst bei
100% wirklich kurz vorm Orgasmus, dann ist sie so dick bzw. hart wie ich sie beim normalen Sex auch gerne hätte.
Außerdem ist es so, dass die EQ der Eichel beim Sex sofort runtergeht sobald nichts passiert, sprich beim Stellungswechsel ist sie sofort ziemlich klein obwohl der Rest noch bei mind. 90% ist.
Ist dies normal? Oder ist das eventuell genetisch bedingt? Oder steckt vielleicht was tiefgründigeres dahinter?
Mit meiner generellen EQ habe ich ja keine Probleme und auch das Problem der Eichel-EQ ist jetzt nichts Weltbewegendes, da ich während dem Sex noch zufrieden damit bin. Allerdings bin ich ein Perfektionist und ich kann mir nicht vorstellen, dass bei anderen die Eq der Eichel bei sagen wir mal 30% landet, während der Rest gerade mal von 100% auf 95% heruntergegangen ist.
Hoffe irgendwer weiß ein wenig Rat.

Gruß
P.Enis :)
 

GreenBayPacker

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
PEC-Wohltäter
Registriert
22.09.2015
Themen
13
Beiträge
2,015
Reaktionspunkte
6,152
Punkte
7,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
89 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
16,2 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,1 cm
EG (Top)
12,0 cm
Das würde mich auch stark interessieren, da es sich bei mir ähnlich verhält.
Bei voller EQ kann ich nur durch einen kräftigen Kegelpump die Eichel erhärten.
Ich bekomme selbst beim Jelq nur Druck auf die Schwellkörper, aber nicht auf die Eichel. Danke für die Anregung, Peter.

GBP
 

thomasius

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
21.12.2014
Themen
1
Beiträge
351
Reaktionspunkte
975
Punkte
790
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
21,5 cm
NBPEL
20,1 cm
BPFSL
24,3 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Das ist deshalb so, weil die eichel zum unteren schwellkörper gehört, dieser ist in der regel weicher als die beiden oberen. weil der untere schwellkörper sich anatomisch etwas unterscheidet von den anderen zwei, ist dieser (inkl eichel) etwas elastischer als die zwei anderen schwellkörper.. tja es gilt also den unteren schwellkörper zu trainieren...ich weiss dass es hier oder im alten forum einen thread dazu gab, der tenor war, dass man beim jelqen eben den druckfokus auf dem unteren schw.kö. legt.
 

Peter Enis

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Themenstarter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
461
Reaktionspunkte
1,206
Punkte
1,460
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
11,4 cm
EG (Top)
10,6 cm
Es verhält sich bei mir genau wie bei GBP, bekomme kaum Druck auf die Eichel selbst bei High-Eq Jelqs und ich würde aber in der Dicke auf alle Fälle meinen Fokus auf Egtop legen.
Also ist es dann auch normal, dass die Eichel bei nichtpenetration innerhalb von Sekunden wieder auf (fast) Schlaffzustand zurückgeht? @thomasius
 

diemuhkuh

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
23.01.2016
Themen
6
Beiträge
180
Reaktionspunkte
340
Punkte
280
PE-Aktivität
1 Jahr
Ist meiner Meinung nach auch normal. Auf MoS gab es eine besondere Art des Jelqs die bei mit immer gut die Eichel expandiert hat. Hieß glaub ich C-Jelq und soll - wie thomasius auch erwähnt hat - den unteren Schwellkörper trainieren.
 

Peter Enis

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Themenstarter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
461
Reaktionspunkte
1,206
Punkte
1,460
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
11,4 cm
EG (Top)
10,6 cm

diemuhkuh

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
23.01.2016
Themen
6
Beiträge
180
Reaktionspunkte
340
Punkte
280
PE-Aktivität
1 Jahr
Das wird wohl bei jedem Mann anders sein, aber nach Durchblutungsproblemen klingt das nicht. Bei meinem Penis ist es auch so, dass die Eichel als erstes zusammenfällt, wenn der Penis nicht mehr stimuliert wird. Auch wenn der Penis noch weiter steht.

Wenn du trotzdem etwas dagegen machen willst, würde ich Jelqvarianten mit Fokus auf den unteren Schwellkörper probieren. Ansonsten kann ich mir vrostellen, dass Dinge wie Ballooning und Edging helfen können, zu lernen die Beckenbodenmuskulatur passend zu aktivieren. Steckt man mit dem Penis in einer Möse muss man ja dem Druck von außen entgegenwirken und wenn man genau darauf achtet, wird man auch merken, dass sich das in der Beckenbodenmuskulatur anders anfühlt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Y

Yarrak

Gelöschter Benutzer
Kommt vom PE, durch die Modifikation würde ich behaupten, eventuell Schäden an der Eichel?
Würde dir raten zum Urologen zu gehen, da niemand hier die Fachspezifische Aussage eines Arzt ersetzen kann.
 

diemuhkuh

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
23.01.2016
Themen
6
Beiträge
180
Reaktionspunkte
340
Punkte
280
PE-Aktivität
1 Jahr
Stimmt Yarrak. Ein Gang zum Arzt sollte auf jeden Fall gemacht werden, wenn man sich Sorgen macht.
 

bloodymary

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
24.11.2015
Themen
6
Beiträge
68
Reaktionspunkte
183
Punkte
155
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
19,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
10,5 cm
Interessantes Thema.

Kann mir jemand vielleicht kurz beschreiben was man sich unter einem C-Jelq vorzustellen hat? Google hat da leider nichts hilfreiches ausgespuckt bei mir.

Mir geht es übrigens ähnlich was die Eichel angeht. Allerdings mit dem Unterschied, dass ich sie beim Jelqen schon deutlich expandieren sehen kann, jedoch nur für einen sehr kurzen Moment.
Beim Geschlechtsverkehr oder Masturbieren ohne PE jedoch bleibt die Eichel deutlich kleiner.
Folgendes ist mir noch aufgefallen: Wenn ich die Eichel massiere oder sonst irgendwie leichten Druck auf sie ausübe, schrumpft sie nochmal deutlich zusammen.
Das normalisiert sich nach wenigen Minuten zwar wieder, aber bei Pornos sieht man häufig Männer denen auch die Eichel massiert wird und sie wird bei denen nicht kleiner.
Da interessiert mich doch schon brennend warum das bei mir so ist.

Es scheint mir so als wäre bei den Pornodarstellern mehr festes Gewebe in der Eichel, wogegen meine Eichel seine Größe nur durch eine erhöhte Durchblutung erreicht.
Das würde auch mit der Tatsache zusammenpassen, dass meine Eichel im schlaffen Zustand ebenfalls kleiner ist als der Schaft und generell nicht so gut durchblutet zu werden scheint.
Besonders bei Kälte, wenn der Penis turtlet, schrumpft bei mir auch die Eichel deutlich. Dagegen habe ich auf der anderen Seite Männer gesehen bei denen die Eichel nach einer kalten Dusche kaum schrumpft. Sie bleibt eher gleich. Daher vermute ich, dass es eher was mit der Menge an festem Bindegewebe in der Eichel zu tun hat.

Meint ihr das sind wirklich Gewebeschäden durch PE? Also ich habe das glaube ich schon immer so gehabt, noch lange vor PE, deswegen stelle ich das jetzt erstmal in Frage mit den Gewebeschäden.
Meine Vermutung geht eher in die Richtung, dass sich weniger festes Bindegewebe in der Eichel befindet, wenn sie sich so verhält wie oben beschrieben.
 
Y

Yarrak

Gelöschter Benutzer
Bloody pumpst du wenn nicht würde ich es dir raten eventl. könnte es helfen oder einen Penisring tragen
 

bloodymary

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
24.11.2015
Themen
6
Beiträge
68
Reaktionspunkte
183
Punkte
155
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
19,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
10,5 cm
nein , ich pumpe (noch) nicht. allerdings benutze ich jetzt seit ca. 1 monat den phallosan forte. ist ja im grunde auch wie sanftes pumpen für die eichel durch das vakuum.
kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass es hilft, aber braucht wohl mehr zeit als 1 monat, um das besser beurteilen zu können.
penisringe besitze ich und verwende die manchmal beim manuellen training, aber eher unregelmäßig. grundsätzlich bin ich aber nicht so ein großer freund von ringen oder clamping.
mir gefällt an der ganzen sache nicht, dass man da an einer stelle was abschnürt. das kann schnell in die falsche richtung losgehen.
deswegen belasse ich es derzeit erstmal beim manuellen PE + Phallosan. später würde ich evtl. noch pumpen dazunehmen bzw. den phallo durch pumpen ersetzen.

wenn ich manuelles PE betreibe versuche ich ebenfalls mehr Fokus auf den EG-Top und damit auf die Eichel zu legen.

was mich aber bisschen stört bzw. verunsichert ist die tatsache, dass ich nicht so gut einschätzen kann wieviel training und belastung die Eichel verträgt. und wie viel regeneration sie braucht.
beim penisschaft habe ich es mittlerweile gut im gefühl wie weit ich beim jelqen gehen kann ohne ihn zu überlasten, aber gleichzeitig weit genug, um einen wachstumsreiz zu setzen.
ist halt eine schmale gradwanderung. bei der eichel habe ich die (noch) nicht raus.

zum beispiel turtling, schwächere EQ, rote Pünktchen etc. lassen einen zuverlässig mitteilen, dass man es etwas übertrieben hat und der penis regeneration braucht.
bei der eichel gibt es das alles nicht- hatte da noch nie rote pünktchen. und ob es sowas wie eichel-turtling gibt weiß ich nicht. und eine schwächere EQ durch überlastung der eichel kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen.

vielleicht kann jemand von euch mehr dazu sagen? Wie kann man Überlastungserscheinungen an der Eichel rechtzeitig feststellen?
Und generell würde mich mal interessieren wie man die Regeneration fördern kann?

Beim Training der Skelettmuskulatur helfen ja z.B. gute, eiweißreiche Ernährung, wechselwarme Duschen, Saunagänge, sowie leichte Belastungen im aeroben Bereich (Joggen, Schwimmen, Radfahren etc.), die die Durchblutung der Muskulatur fördern. Wie ist das bei PE?
 

thomasius

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
21.12.2014
Themen
1
Beiträge
351
Reaktionspunkte
975
Punkte
790
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
21,5 cm
NBPEL
20,1 cm
BPFSL
24,3 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Ich würde mich da nicht mit pornodarstellern vergleichen. Sie pfeifen sich sonstwas rein um so zu performen wie sie es tun, dazu weisst du nichts über das entstehen des filmes, und was währenddessen gemacht wird damit der dödel so aussieht etc...

Ob eine weiche eichel normal ist mag ich nicht beurteilen, jedoch behaupte ich, dass es keine seltenheit ist. Neben den spezifischen jelqs würde ich sagen, dass es etwas mit der beckenboden-/penismuskulatur zu tun hat. Reversekegeln bspw., also das gezielte training der guten blutversorgung des penis, erscheinen hier sinnvoll...
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
60
Beiträge
1,975
Reaktionspunkte
3,880
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Meine Eichel ist immer groß.
Egal ob 30% oder 60% oder 90% Härte.
Es ist keine PE-Schaden.
Ich würde mehr Kegeln.
Mehr Ballooning machen.
Meine Eichelpumpe und Phallosan bringt auch einiges.
Penisring beim Sex hält auch die Eichel dauerhaft steif.
 
Oben Unten