E-Zigaretten

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Lampe, 31 Mai 2016.

  1. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.05.2020
    Themen:
    27
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    2,031
    Punkte für Erfolge:
    2,200
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Erstmal danke für die Links.

    Der Verlinkte Clearo wird mit 0,2 Ohm geliefert, was ja Subohm wäre. Ist das zu Empfehlen?
    Beim nachbestellen der Köpfe kann man wählen zwischen 0,5 und 1 Ohm, was bietet sich an?
     
    #21
    Palle gefällt das.
  2. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    31.05.2020
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,318
    Zustimmungen:
    9,194
    Punkte für Erfolge:
    8,530
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Es kommt auf deine Bedürfnisse an. Wenig Ohm heißt: Viel Dampf (sehr, sehr viel) und direkt auf Lunge ziehen. Mal abgesehen von den Watt die du dann dampfen wirst.
    Traditionelles Dampfen (ab 1,2-1,5 Ohm+) ist: Weniger Dampf und Backenzüge, sprich erst in die Mundhöhle dann runter in die Lunge.

    Da sind aber nur die gravierenden Unterschiede. Da gibt es noch ganz andere, wie zb: Flash, Geschmack, Luft-Durchzug usw
    Dies ist aber nicht nur alleine vom Verdampfer sondern auch von den Liquids die man dampft abhängig, sogar zum großen Teil.
    Dies nun genau auszuführen würde völlig den Rahmen sprengen und ist für dich als Einsteiger auch irrelevant.
     
    #22
    Lampe und Palle gefällt das.
  3. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.05.2020
    Themen:
    27
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    2,031
    Punkte für Erfolge:
    2,200
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    #23
  4. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    31.05.2020
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,318
    Zustimmungen:
    9,194
    Punkte für Erfolge:
    8,530
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Zum Clearomizer kann ich nichts sagen, kenne ich nicht. Der Akkuträger ist brauchbar. Allerdings, den kannst du nicht normal per USB-Ladekabel aufladen. Du müsstest dir 18650er Akkus dazu kaufen, am besten gleich 4 davon.
    Dann verheiratest du jeweils 2 (auch beschriften) denn wenn du zwei mal zusammen genutzt hast, musst du das weiterhin machen. Warum 4? Weil wenn 2 leer sind, kannst du die daweil aufladen (dazu wird nochmals ein anderes Gerät benötigt)
    während du die anderen 2 nutzt. Meiner Meinung nach, ziemlich kompliziert, lag mir nie weswegen ich immer Akkuträger gekauft habe, die ich per Kabel ganz normal an der Steckdose oder gar am Rechner laden kann.

    Also im Klartext: Für "Profis", ja, für Anfänger eher zu kompliziert und unnötiger Aufwand.
     
    #24
    Lampe gefällt das.
  5. chester

    chester PEC-Techniker Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    144
    Beiträge:
    2,777
    Zustimmungen:
    5,195
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Ich bin mir grad nicht sicher, ob es wirklich sinnvoll ist, mit einem Paket aus Einzelteilen zu starten.
    Grade für Ein- und Umsteiger bieten sich Einsteigersets an. Kosten nicht die Welt, man kann damit aber problemlos erstmal in die Dampferwelt "reinriechen" und sich vertraut machen mit verschiedenen Dingen.
    Dampfer besitzen üblicherweise mehr als nur eine "e-Zigarette", weitere Modelle kommen mit der Zeit von ganz allein dazu ;)
    Am Anfang ist mMn weniger mehr. Heißt, die vielen Einstellmöglichkeiten (Volt, Watt, Temperatur etc.) bei einigen Modellen können Anfänger schnell verwirren und durch unerwünschte Ergebnisse abschrecken. Natürlich bieten sie auch viele Möglichkeiten der Individualisierung, aber die hat man als (Noch-)Pyromane auch nicht, und vermisst sie deswegen nicht unbedingt.

    Wir (vor allem meine Frau) sind mit der EVOD als Einsteigerset gut gefahren. Soll keine Verherrlichung der EVOD sein, gibt sicher genug ähnliche Sets, die 2 Exemplare oder zumindest 2 Akku's beinhalten.

    Zur eGo One kann ich nichts sagen, da ich die noch nicht getestet habe. Ein Kollege war allerdings enttäuscht. Aber die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden ;)

    Zum Einstieg wäre evtl. auch die eine Überlegung wert: steamotion V2
    Dummerweise kein Set, bräuchte man also entweder eine 2. oder ein Zweitakku.
    Vorteil ist hier aber: Toppfill ! Da geht beim Befüllen des Tanks dann nichts mehr daneben und später evtl. auf die Lippen ;)
    Und: Verdampfer rein und los, keine Einstellungen notwendig.

    btw: ich hab mir mal die egrip II bestellt: joyetech egrip II - special kit
    Kommt morgen. Für den Preis sicher kein Einsteigermodell.
    Aber ich freu mich :)
     
    #25
    Riffard und Lampe gefällt das.
  6. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.05.2020
    Themen:
    27
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    2,031
    Punkte für Erfolge:
    2,200
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Hey Chester, das passt super, die Egrip 2 hab ich mir nämlich grade angeguckt und wollte einen Link reinstellen. Ich bin höhst gespannt auf dein Feedback! :D

    Riffard du hast wohl recht, das mit dem Laden der Batterie hatte ich mir schon als Negativurteil vermerkt. Das ist mir dann auch zu umständlich.

    Was hältst du von der Egrip 2 ?

    Ich sehe Vorteile darin das sie einfach gehalten ist, dazu klein was gut für den Alltag ist.
    Es wird ein Adapter mitgeliefert durch den man auch normale Tanks draufhauen kann. WENN man das Liquit unten drin lassen kann, auch wenn man oben einen Tank drauf hat, wär das schon geil. Ich sehe den Vorteil dann, tagsüber auf Arbeit und unterwegs einfach die Egrip wie gekauft, abends bei Lust und Laune einfach nen Tank oben rauf mit Subohm Verdampfer drin. Klingt verlockend.

    Chester, wie gesagt ich bin gespannt auf dein Feedback. :D
     
    #26
    Riffard und chester gefällt das.
  7. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    31.05.2020
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,318
    Zustimmungen:
    9,194
    Punkte für Erfolge:
    8,530
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Stimme @chester größenteils zu, Traditionelles dampfen ist durchaus "Einsteiger- freundlicher". An den Komplettsets finde ich nur eines doof, wenn er Bock hat auf mehr Dampf, muss er direkt einen neuen Clearomizer kaufen UND einen neuen Akkuträger. Auf eine EVOD zb kann er keine Ego One oder einen Atlanstis drauf schrauben, da machts schön "bum" in der Hand oder zumindest ist der Akku gleich tot, da zum Glück heute alles gut geschützt ist.
    Wenn er einen leistungsstarken Akkuträger kauft, kann er alles drauf schrauben worauf er Lust hat. Sub-Ohm, normale Ohm, selbst gewickelt usw Auf lange Sicht, erspart das Geld, weil er im Prinzip nur andere Clearomizer (je nach Bedarf) kaufen muss.
    Zumal es auch mechanische leistungsstarke Akkuträger gibt, die immer passend zum Clearomizer den Strom ausgeben. Aber, ich will dich nicht verwirren Lampe, so ein Set ist halt schnell zur Hand und für "nur probieren" durchaus geeignet.
    Würde dir auch empfehlen, mal bei Phil vorbeizuschauen. Das meiste das ich über E-Dampfen weiß habe ich von ihm.
     
    #27
    Palle, Lampe und chester gefällt das.
  8. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    31.05.2020
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,318
    Zustimmungen:
    9,194
    Punkte für Erfolge:
    8,530
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Na Egrip 2 ist ja wieder was anders :D Da wären wir ja wieder bei Watt und haste nicht gesehen, also ja, kann ich durchaus empfehlen. Schönes Gerät, wollte ich mir auch schon holen, aber aktuell gönne ich mir erstmal eine Tantra-Massage haha :D
     
    #28
    Lampe gefällt das.
  9. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.05.2020
    Themen:
    27
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    2,031
    Punkte für Erfolge:
    2,200
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Jetzt hab ich in einem Forum gelesen das die Verdampferköpfe bei der EGrip 2 teilweise Liquit durchlassen welches dann in den Mund kommt. Ich bin auf Chesters Feedback gespannt :D

    Ist es eig so das man theoretisch einen Tank kaufen kann, und da dann jeden Verdampferköpfe egal Subohm oder nicht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juni 2016
    #29
  10. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    31.05.2020
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,318
    Zustimmungen:
    9,194
    Punkte für Erfolge:
    8,530
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Ich auch, denn kenne sie ja nur von Videos, selber nie benutzt :)

    Nein, das geht nicht.
     
    #30
    Palle gefällt das.
  11. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.05.2020
    Themen:
    27
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    2,031
    Punkte für Erfolge:
    2,200
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Warum geht das nicht? :(

    Dampfst du Subohm auch draußen, auf Arbeit ect ?
     
    #31
    Palle gefällt das.
  12. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    31.05.2020
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,318
    Zustimmungen:
    9,194
    Punkte für Erfolge:
    8,530
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Nun, weil die Köpfe völlig anders sind :D Es gibt Verdampfer, wo man verschiedene Ohm-Verdampferköpfe reinschrauben kann. Ob das bei der Egrip der Fall ist, weiß ich nicht.
    Muss mich auch noch über dieses Gerät genauer informieren bzw mal auf YouTube einen Dampf-Test anschauen.
    Sub-Ohm Dampfe ich eigentlich nur Zuhause oder in Bars wo eh jeder besoffen ist, da juckt das keinen ob ich riesen Dampfwolken rauspuste :D
    Ansonsten habe ich noch einen ganz alten, süßen Delta 2 Zuhause von Joytech. Der ist für unterwegs nett, macht nicht so mächtig Dampf aber ist klein und handlich.
     
    #32
    Lampe gefällt das.
  13. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.05.2020
    Themen:
    27
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    2,031
    Punkte für Erfolge:
    2,200
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Was hältst du von der Ego AIO?

    Das ist ja nun ein wirkliches Einsteigergerät. Nachteile sind eben kein Akkuträger, keine Stellmöglichkeiten.
    Die Vorteile hat Chester genannt, plug&play. Der Preis mit knapp über 20 Euro ist verlockend. 0,6Ohm Köpfe werden mitgeliefert, die Dampftests auf Utube sehn aus als wär das soweit ok.

    Tja, hat alles Vor und Nachteile. :D

    Edit: Tatsache ist, wenn ich umsteigen will mit Chance auf Erfolg, muss das ordentlich Flash erzeugen in jeglicher Hinsicht. Das Nikotin muss rein knallen und Dampf sollte deutlich raus komm. Hm
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juni 2016
    #33
    Riffard gefällt das.
  14. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    31.05.2020
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,318
    Zustimmungen:
    9,194
    Punkte für Erfolge:
    8,530
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Kenne ich nur durch Shops, also halt mal drüber gestolpert, kann dir dazu aber nichts sagen.

    Ich glaube, du solltest echt auf Chester hören. Klar kostet es letztendlich wieder extra Kohle wenn du dann noch mehr Leistung willst usw. Aber, da sei mal drauf geschissen.. auf gut Deutsch gesagt :D
    Hauptsache du kommst schnell von den Kippen weg und probierst endlich was aus in Richtung Dampfen.

    Dann achte darauf, das du auch Liquids nimmst, die eine gute Dosis Nikotin enthalten, sonst wird es mit Flash herzlich wenig ;)
     
    #34
    Lampe gefällt das.
  15. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.05.2020
    Themen:
    27
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    2,031
    Punkte für Erfolge:
    2,200
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Ja ich denk auch, werd wohl Subohm 0,25 Kopf verbauen, 18er Nikotinliquit reinhauen und tief auf Lunge ziehn. :D

    Ich bin derzeit sozusagen Offline vom Leben unterwegs. Sozusagen außerhalb der Zivilisation. Aber Montag nächste Woche geh ich dann in den EZig Shop.

    Weißt du Grundsätzlich bin ich eher ein Freund davon direkt was langwertiges zu kaufen. Also wäre ein Akkuträger mit passendem Tank und Verdampfer eben durchaus sinnvoll. Man hat dadurch ja auch den Vorteil das man Situationsbedings, die Wattzahl erhöhen kann. Beispielsweise morgens zum Kaffee, Raucher wissen was ich mein.

    Allerdings weiß ich auch nicht, ob Subohm für mich am besten ist oder klassisch oder was auch immer.

    Es wäre durchaus gut die AIO zu holen um eben die Bereiche mal zutesten.

    Allerdings warte ich erstmal Chesters Egrip Bericht ab, das Ding sieht mir nämlich erstmal ganz gut aus. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juni 2016
    #35
    Riffard gefällt das.
  16. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    31.05.2020
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,318
    Zustimmungen:
    9,194
    Punkte für Erfolge:
    8,530
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Sag Bescheid wie lange der Hustenanfall gedauert hat :p

    Ich auch, darum hab ich oben auch gemeint einen hochwertigen Akkuträger der alles kann. Clearos an sich, kosten ja nicht die Welt. Aber dennoch, probier mal so ein Starterset :) Egrip ist denke ich durchaus ein Kandidat.
     
    #36
    Lampe gefällt das.
  17. chester

    chester PEC-Techniker Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    144
    Beiträge:
    2,777
    Zustimmungen:
    5,195
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Damit hast du ja fast alles gesagt ;)
    Für den Preis wirlich schon fast unschlagbares Einsteigergerät. Da kann man beruhigt 2 kaufen, und abwechselnd dampfen und laden (an der Stelle nochmals der Hinweis: besonders für Umsteiger ist nichts schlimmer, als auf das Gerät warten zu müssen, weils geladen wird ! Was macht man nämlich in der Wartezeit ? Natürlich, Pyro ;) )
    Vorteile der AIO sind auch: TopFill, austauschbare Verdampfer (Cubis) von 0,2 Ohm - 3,0 Ohm.
    Was die AIO wirklich wert ist, kann ich leider auch nicht sagen, da noch nicht getestet. Mir würde aber sicher mindestens die Einstellung der Leistung fehlen.

    Kurz: der Start war holprig, mittlerweile bin ich begeistert ;)

    Etwas ausführlicher: hab die egrip heute Mittag bekommen und erstmal ans Ladegerät gehängt. War aber eigentlich nicht notwendig, weil voll geladen.
    Als erstes wollte ich den 0,5er Kopf probieren. Also Tank mit "Monsoon" gefüllt und Kopf eingeschraubt. Mit der Bedienungsanleitung bin ich nicht so recht klar gekommen. Muß man eigentlich auch nicht. Widerstand wird erkannt, Leistung kann man einfach über die beiden Tasten einstellen.
    Trotzdem hab ich scheinbar irgendwie zuviel im Menü rumgespielt. So richtig zufrieden war ich weder mit Geschmack noch Dampfausbeute.
    Ich hab da sicher irgendwas kaputt gemacht bzw. den Cubis verkokelt :p
    Beim weiteren Rumspielen hab ich dann scheinbar den Power-Mode aktiviert. Dampf ohne Ende, aber auch unheimlich heißt. Bis ich gesehen habe, daß der Power-Mode mit 80W läuft :D

    Zu Hause hab ich den 1,5er Clapton eingeschraubt und spiele seitdem mit der Leistung rum. Die erste Tankfüllung Monsoon ist leer.
    Um besser mit den anderen vergleichen zu können habe ich jetzt auch in die egrip Apfel (9mg) gefüllt.

    Aktuell ist sie auf 14W eingestellt und bringt sehr guten Geschmack und viel Dampf (beides vergleichbar mit der SuBox).
    Beim Dampf geht sicher noch mehr, muß ich aber nicht unbedingt haben. Verglichen mit Pyro's ist es aber deutlich mehr !

    Den 0,25er werde ich evtl. morgen mal testen ;)
     
    #37
    Riffard und Lampe gefällt das.
  18. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.05.2020
    Themen:
    27
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    2,031
    Punkte für Erfolge:
    2,200
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Hey Chester, danke soweit für den Bericht. Hast du heute noch weitere Erfahrungen sammeln können? :D
     
    #38
    Riffard gefällt das.
  19. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.05.2020
    Themen:
    27
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    2,031
    Punkte für Erfolge:
    2,200
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Nochmal ne Frage zum Liquit. Bei einer Ohmstärke von 0,5-1 , welche Nikotinstärke sollte ich da anpeilen?

    Wie verhält es sich mit VG/PG, habt ihr Erfahrungswerte welches Mischverhältniss empfehlenswert ist?
     
    #39
  20. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    31.05.2020
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,318
    Zustimmungen:
    9,194
    Punkte für Erfolge:
    8,530
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Das kann man pauschal nicht sagen. Ich dampfe eine 6mg Nikotinstärke bei einem 0,5er Kopf und 25 Watt. Jeder Raucher den ich probieren lies bekam einen Hustenanfall und hatte übel Tränen in den Augen :D
    Ich dagegen vertrage es gut. Würde dir eine 6er Nikotinstärke empfehlen, allerdings weniger Watt.

    In fertigen Liquids ist meistens mehr PG als VG drin. Kurz mal, was die überhaupt bewirken.

    PG:

    Ist für den Geschmack zuständig. Der Dampf den ein stark PG geprägtes Liquid erzeugt ist eher mau, sehr dünn und kaum der Rede wert.

    VG:

    Sehr dickflüssig und für einen dichten Dampf zuständig. Natürlich liefert auch VG Geschmack, so ist es nicht, aber halt nicht so ausgeprägt wie PG.

    Wie bereits erwähnt ist in fertigen Liquids mehr PG drin. Wenn du also mal abgesehen vom Verdampfer/Verdampferköpfen und den dazugehören Watt mehr Dampf willst, musst du zwangläufig ohnehin dein Liquid selbst mischen.
    Das kann ich aber zu Beginn absolut nicht empfehlen. Wenn du dennoch mehr dazu wissen willst, frag einfach :) Ich selbst dampfe übrigens 50% PG 50% VG also eine ausgewogene Mischung.

    Grüße
    Riffard
     
    #40
    Lampe gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden