Ding Dong Donni

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von donni24, 22 Nov. 2015.

  1. donni24

    donni24 PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    10.11.2015
    Zuletzt hier:
    07.02.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    186 cm
    BPEL:
    18,7 cm
    NBPEL:
    17,3 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    Ich kopiere einfach mal meinen Text aus dem Vorstellungsbereich hier herein:

    Kurz zu mir:
    Student, 25, männlich ( ;D )
    Warum mache ich PE? Ich wollte schon immer mehr da unten, wie die meisten hier vermutlich. Nachdem mich dann auch noch eine (Ex)Freundin abgeschossen hat, weil mein kleiner Freund ihr zu klein war, hat das mein Ego doch schon sehr angekratzt und ich habe beschlossen mit PE anzufangen.

    Meine Startmaße am 25.7.14 waren:

    NBPEL: 150
    EG MID: 130
    EG BASE: 125
    BPEL: 175
    BPFSL: 190
    (FL 100 und FG 90 lass ich mal außen vor, da das allein mit der Außentemperatur schon stark schwankt)
    Gewicht: 89kg

    Was war mein Programm bisher?
    Im großen und ganzen die ersten 6 Monate das Newbie-Programm, 6on, 1off.

    Dabei kamen nicht wirklich die erhofften Ergebnisse bei rum, also nur wenig Gains, weswegen ich in den kommenden Monaten mit praktisch allen manuellen Übungen herumexperimentiert habe und außerdem nach dem Training für einige Stunden eine Mummy getragen habe. Einem wirklich sinnvollen Programm bin ich dabei auch nicht gefolgt.
    Das ganze war schon recht chaotisch, weswegen ich seit 2 Monaten ungefähr einen neuen Ansatz probiere:

    Tag 1:
    5 Minuten Jelqen
    15-20 Minuten Pumpen (Vakuumpumpe)
    5-10 Minuten Jelqen
    Tag 2:
    5 Minuten Stretchen
    5 Minuten Jelqen
    10 Minuten Pumpen
    5 Minuten Jelqen

    Das ganze täglich wechselnd, 6on, 1off. Zudem über den Tag verteilt noch Kegeln.
    Und selbstverständlich mit Aufwärmen (mit einem Körnerkissen)

    Längentechnisch hat sich bei diesem Programm nicht viel getan, allerdings ist die EG förmlich explodiert.

    Meine aktuellen Maße (am Offtag gemessen):

    NBPEL: 173 (+23) [Großteils vermutlich wegen des Gewichtsverlusts und gains kamen nach dem ersten Jahr größtenteils]
    EG MID: 145 (+15)
    EG BASE: 140 (+15) - leider immernoch die Baseballbatform, die ich raustrainieren wollte.
    BPEL: 187 (+12, wobei jetzt auch weniger Unterbauchfett vorhanden ist, wahrscheinlich ist der Gain noch etwas geringer)
    BPFSL: 195 (<- hier bin ich mir auch nicht ganz sicher, da ich unter dem Phänomen des harten Schlaffis leide, also dieses Maß erhalte ich erst, nachdem ich mich aufgewärmt habe. "Kalt" wäre die BPFSL kürzer als die BPEL, was ja eigentlich nicht sein kann/darf)
    Gewicht: 84kg

    Die Eichel ist mittlerweile dick und prall, zudem ist mein Schlaffi mittlerweile gigantisch. Er wandelt sich stetig vom Blutpenis zum Fleischpenis. Die starke Linkskrümmung hat sich auch etwas begradigt.

    Was sind meine weiteren Pläne?
    NBPEL will ich auf 180 (Ursprungsziel) oder eventuell 190 bringen. Oder anders gesagt, 180 ist das Ziel, etwas mehr ist auch willkommen :D
    EG durchgehend bei 150 wäre ein Traum, gerade auch hier ist etwas mehr immer willkommen.
    Wichtig ist es natürlich auch die Ergebnisse zu zementieren, gerade bei den Girthzuwächsen bin ich noch misstrauisch.

    Außerdem denke ich über die Anschaffung einer Bathmate nach, da in den englischsprachigen Foren sehr davon geschwärmt wird.


    Ab hier jetzt neu:
    Tja und genau diese Woche habe ich Probleme gehabt. An der Stelle, an der mein kleiner Freund einen Knick macht (ca 5cm über der Basis), hat mein kleiner Freund geschmerzt. Zur Sicherheit habe ich das PE bis heute sein gelassen (also 4 off Tage).
    Mittlerweile ist alles abgeheilt und ich passe beim trainieren wieder mehr auf.

    Nächste Woche gehe ich mal wieder in die Sauna, denkt ihr es ist schlimm, wenn ich direkt davor trainiert habe? Oder hat die hohe Wärme und damit gute Durchblutung vielleicht sogar fördernde Effekte?
     
    #1
  2. marsupilami

    marsupilami PEC-Orakel (Rang 10)

    Registriert:
    01.01.2015
    Zuletzt hier:
    18.08.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    1,448
    Zustimmungen:
    3,084
    Punkte für Erfolge:
    2,980
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    108 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Hallo donni,
    ich werde das Gefühl nicht los, dass Deine Freundin nicht wegen Deines zu kleinen Schniedels gegangen ist. Der Pimmel hat nämlich Gardemaße. Also entweder konntest Du mit dem Ding nicht richtig umgehen, oder sie hat einfach einen Grund gesucht, der Dich möglichst kränken sollte (und in Wirklichkeit wollte sie nur aus der Beziehung raus, warum auch immer)...:meh:
     
    #2
    Little, donni24 und GreenBayPacker gefällt das.
  3. donni24

    donni24 PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    10.11.2015
    Zuletzt hier:
    07.02.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    186 cm
    BPEL:
    18,7 cm
    NBPEL:
    17,3 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    Im Nachhinein muss ich dir zustimmen. Aber zur damaligen Zeit hat das doch sehr am Ego gekratzt.
    Aber ich sehe auch die positiven Seiten, ich habe angefangen meinen ganzen Körper zu trainieren. Abgespeckt hab ich schon einiges und auch mein Dödel hat schon einiges mitgenommen. Zudem macht der Sport und das PE Spaß.
    Und ich muss sagen, nachdem ich hier einige Threads mal durchstöbert habe, man trifft selten auf eine Community, welche so konstruktiv und unterstützend ist. Da bleibt man dann doppelt gerne beim PE dabei ;)

    Ich hab heute das Training wieder aufgenommen nach meiner kurzen Verletzungspause.
    Allerdings habe ich die Trainingspause auch für einige Gedanken genutzt:
    Auch wenn pumpen extrem Spaß macht, mit dem Jelquen danach sollte man sehr vorsichtig sein.

    Erklärung kurz zu meinem Programm: Das kurze Stretchen ist eigentlich nur zum Erhalt der BPFSL gedacht, nicht zum weiteren Aufbau.
    Insgesamt arbeite ich nach einem ähnlichen Trainingsprinzip wie BuckBall, nur dass ich die 3 Phasen plateuweise abwechseln möchte, um persönlich kleinere, dafür schnellere Erfolge zu verbuchen. Momentan befinde ich mich beispielsweise in seiner dritten Phase ;)

    Und genau da liegt auch der Hund begraben - meine EQ ging schon wieder zurück nach einer Woche Trainingspause. Zum zementieren fehlt noch einiges.

    Übrigens hat meine andere Pause noch ein Produkt hervorgebracht - ich hab mir eine kleine Trainingsapp programmiert, die sich mit meinem Rechner synchronisieren kann und meinen Trainingsplan loggt. Falls da Interesse besteht, könnte ich die App mal besser ausarbeiten und der Community hier zur Verfügung stellen.
     
    #3
  4. donni24

    donni24 PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    10.11.2015
    Zuletzt hier:
    07.02.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    186 cm
    BPEL:
    18,7 cm
    NBPEL:
    17,3 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    Hey, entschuldigt, dass ich mich grob 1 Jahr nicht mehr gemeldet habe. Ich bin auf diversen Seiten rumgesurft und war im echten Leben voll im Stress, also was hat sich getan?

    NBPEL ist wieder bei 170 (Fatpad wieder größer). BPEL ist immernoch gleich (Messungen mit größerem Fatpad erschweren einem das aber auch).

    So, was ist PE-technisch passiert?
    Nachdem ich mir den Extender von X4 Labs gekauft habe und der einfach sau scheiße beim anlegen ist, war ich irgendwann gefrustet und hab die ganze Sache aufgegeben.
    Und plötzlich ist meine EQ und damit meine EG gefallen. Dann hab ich wieder mit Kegeln angefangen und die EQ und EG war schnell wieder da - meine EG gains sind vll gar nicht so groß, sondern größtenteils durch eine bessere Durchblutung bedingt, ich nehms aber gerne mit ;)

    Vor 2 Monaten habe ich mir zudem noch die Bathmate gekauft, in Deutschland vergleichsweise günstig. In manchen Foren wird sie in den Himmel gelobt, andere tun sie als Scharlatanerei ab.

    Mein Eindruck? So ein bisschen was von beidem. Dauerhafte gains sind vll im niedrigen mm Bereich. So 2-4. Schon ok für nur 2 Monate, aber überhaupt nicht das, wovon alle immer schwärmen.
    Temporäre gains hingegen sind der Knaller. In den ersten 1-2h nach der Benutzung bin ich bei 155EG mid, über den Rest des Tages fällt es langsam auf 145 wieder runter, allerdings über einen Zeitraum von grob 6-8h. Also temporär top, dauerhaft flop.

    Nach meinem Umzug demnächst, habe ich folgenden Plan:
    Aufwärmen mit der Bathmate - 15 Minuten unter der Dusche/im Bad (mit rasieren, Zähne putzen, kämmen, bin ich tatsächlich min so lange im Bad)
    Dabei kegeln, 3x 10 Sekunden rotational stretches, 2x 10 sekunden stretches in alle Richtungen. Praktisch das Aufwärmprogramm.
    Danach kurz Pause und dann den X4 Stretcher (ja ich probiers wieder) anlegen für 4-6h.
    Ich arbeite meistens im home office, deswegen ist das gut machbar.

    Warum ich mich jetzt plötzlich wieder gemeldet habe? Ich wurde in einem Beitrag erwähnt und habe ne Mail gekriegt :thumbsup3:
     
    #4
    mo1111 gefällt das.
  5. mo1111

    mo1111 PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    17.11.2015
    Zuletzt hier:
    17.08.2017
    Themen:
    4
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    820
    Punkte für Erfolge:
    685
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    94 Kg
    BPEL:
    18,6 cm
    NBPEL:
    16,2 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    @donni24 , willst du keine Jelqs mit einbauen? Du könntest ja manuell stretchen, dann ein paar Jelqs machen und dann den Extender anlegen und danach nochmal ein bisschen Jelqen und Kegeln, oder findest du, dass Jelqs partout nichts in deinem Programm verloren haben? - weil sie für das Nachziehen des BPEL schon sehr gut sind, finde ich
     
    #5
  6. donni24

    donni24 PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    10.11.2015
    Zuletzt hier:
    07.02.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    186 cm
    BPEL:
    18,7 cm
    NBPEL:
    17,3 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    Dazwischen und danach kann ich sie durchaus einbauen. Allerdings dazwischen für 5 Minuten, danach vll 10 Minuten. Mehr ist mir ehrlich gesagt - so blöd es klingt - zu lästig geworden.
     
    #6
  7. marsupilami

    marsupilami PEC-Orakel (Rang 10)

    Registriert:
    01.01.2015
    Zuletzt hier:
    18.08.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    1,448
    Zustimmungen:
    3,084
    Punkte für Erfolge:
    2,980
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    108 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Hi Donni,
    Außerdem klingt Dein neuer Trainingsplan so, als ob Du das Stretching als Aufwärmübung für Dein weiteres Programm betrachtest. Das Aufwärmen geht jedoch jeder PE-Übung voraus, auch dem Stretchen. Dies ohne vorheriges Aufwärmen zu tun ist im harmlosesten Fall höchst ineffektiv, im schlimmsten Fall kann es zu Verletzungen führen.
    Ich verstehs auch nicht: Du bist von den mechanischen Mitteln ja förmlich fasziniert, obwohl die eher für Fortgeschrittene sind. Hast Du denn überhaupt schon.mal das empfohlene Anfängertraining hier volle drei oder 6 Monate durchgezogen? Hab davon jetzt nichts lesen können in Deinen Beiträgen...
     
    #7
  8. mo1111

    mo1111 PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    17.11.2015
    Zuletzt hier:
    17.08.2017
    Themen:
    4
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    820
    Punkte für Erfolge:
    685
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    94 Kg
    BPEL:
    18,6 cm
    NBPEL:
    16,2 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    Bathmate ist meine ich nur für Dicke, würde ich ggf. nur manchmal (1-2 x die Woche) als Sidekick einbauen, wenn du unbedingt willst
     
    #8
  9. donni24

    donni24 PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    10.11.2015
    Zuletzt hier:
    07.02.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    186 cm
    BPEL:
    18,7 cm
    NBPEL:
    17,3 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    Ich habs insgesamt über 1 Jahr gemacht. Es kostet einfach unheimlich viel Zeit, die ich so nicht mehr dafür aufwenden möchte.
    Aufwärmen besteht aus 5 Minuten Duschen, massieren, (manscaping ;) ), dann anlegen der Bathmate mit sehr warmen Wasser, was das Aufwärmen erfahrungsgemäß bisher bei mir sehr gut abgerundet hat.
    Dass ich das Anfängerprogramm voll durchgezogen habe für 6 Monate, steht übrigens im Eröffnungspost nach den Startmaßen. Ebenso, dass ich damit nicht zufrieden war.

    Warum ich mit den mechanischen Mitteln rummach? Weil sie mich sehr wenig Zeit kosten. Für ein volles manuelles Training musste ich über eine Stunde im stillen Kämmerlein sitzen, Geräte lassen sich einfach gut in meinen Alltag einbauen ohne großen Zeit(mehr)aufwand. Nicht mehr, nicht weniger.
     
    #9
    marsupilami und mo1111 gefällt das.
  10. marsupilami

    marsupilami PEC-Orakel (Rang 10)

    Registriert:
    01.01.2015
    Zuletzt hier:
    18.08.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    1,448
    Zustimmungen:
    3,084
    Punkte für Erfolge:
    2,980
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    108 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Danke für Deine Erklärung. Ich habe keine Erfahrung mit Geräten und denke mir nur, sie können eigentlich keinen ordentlichen Jelq ersetzen, außer vielleicht, wenn man nur auf Längengains steif oder schlaff aus ist. Schon allein der Unterschied beim Kraftaufwand lässt vermuten, dass Strecker oder auch Pumpen etc. auf bestimmte Teile des Penis anders / unterschiedlich effektiv wirken bzw. diese Nachteile nur durch die Langzeit-Tragewirkung kompensiert werden.

    Da ich nur heimlich PE betreiben möchte, verbietet sich bei mir die Anwendung von jeglichen Gerätschaften von selbst. Schade, dass Du Dein eigenes manuelles Training als nicht befriedigend empfunden hast. Deinen Eingangsthread dazu hatte ich tatsächlich noch nicht gelesen, sorry...
     
    #10
    GreenBayPacker und mo1111 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
ShortDingSilver wird zu LongDongSilver Trainingsberichte 21 Okt. 2016
Psychisch bedingte erektile Disfunktion Off-Topic 4 Apr. 2017
Ausführliche Vorstellung meiner Selbst und meines Dingsbums :) Einsteiger und Neuankömmlinge 29 Sep. 2016
Größere Eichel und Penisbuilding Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co 4 Jan. 2016
DingMItBart stellt sich mal vor Einsteiger und Neuankömmlinge 26 Dez. 2015