Die Züchtung

S

Sansibar1986

Gelöschter Benutzer
Aber ich bin echt skeptisch dabei die Dicke nicht einzuschränken
Also skeptisch war ich am Anfang auch. Sogar sehr. Vor allem, weil der Penis mit dem sleeve ja nicht bis zum Abschlag gestretcht wird. Aber glaub mir, es funktioniert. Nur ist die Handhabung anfangs nicht ganz so leicht wie man es sich vorstellt. Ich z. B. variiere jetzt noch täglich, was das Anlegen angeht. An manchen Tagen passt und sitzt er perfekt, und plötzlich passt gar nichts mehr und ich muss ihn anders anlegen. Von daher bin ich gespannt, welche Erfahrungen du damit machen wirst.
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,700
Reaktionspunkte
12,500
Punkte
10,530
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
1,5 cm mehr nach dieser Zeit ist echt Top! Tempgains hin oder her ;)
Die zementieren sich sowieso wenn du länger dabei bist :)
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
19,143
Reaktionspunkte
123,701
Punkte
62,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Aber mal ganz ehrlich, man kann doch Hälse brutal verlängern mit den Ringen bei den Afrikanerinnen (verzeiht den Ausdruck) und da wächst ja am Ende auch alles mit.
Zwei falsche Aussagen in einem Satz. 1. die political correctness treibt zwar die absurdesten Blüten, aber Du musst noch nicht sagen "Weltenbürgerinnen vom soundsovielten Längen/Breitengrad." Afrika ist ein Kontinent und die weiblichen (menschlichen) Bewohner sind Afrikanerinnen … alles gut!
2. Der Vergleich wird immer wieder heran gezogen. Wenn überhaupt, passt er aber nur zu einer Penisverlängerungs-OP. Warum? Natürlich bekommen die Damen durch das Tragen der Ringe nicht mehr Halswirbel, es werden lediglich die Schlüsselbeine und letztlich die Schulterregion durch permanenten Druck nach unten geschoben. Also wie bei der OP, wo der vorhandene Penis weiter aus dem Körper gezogen wird. Mit Wachstum ist in beiden Fällen nichts.

Zweifel kamen immer wieder vor allem, wenn ich mich fragte, wie Harnröhre und die Dinge wachsen sollen und da fiel das Konstrukt in der Theorie meist zusammen.
Im Gegensatz dazu lässt sich die Harnröhre, die ja nur ein Schlauch (wenn ich mich nicht irre, aus Ringmuskeln) ist relativ einfach dehnen. Wenn Du darüber nicht Bescheid weißt, Google mal nach Dilatoren … auch setze ich als allgemein bekannt voraus, dass sich der Hodensack durch Gewichte dehnen lässt. In beiden Fällen lässt sich durch Ausdauer einiges erreichen.
 

Seb90

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
24.04.2019
Themen
3
Beiträge
44
Reaktionspunkte
176
Punkte
114
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
18,3 cm
NBPEL
16,9 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Mid)
14,0 cm
Ach schau an, naja Hauptsache der Hals wird bei denen länger. Interessante Sache:D


Aber nun hilf mir nochmal auf die Sprünge. Was redest du von political correctness? Oder beziehst du den Teil der Klammer auf das Wort Afrikanerinnen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
11.03.2018
Themen
31
Beiträge
1,020
Reaktionspunkte
2,208
Punkte
2,190
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
Lange Rede, kurzer Sinn:
es beginnt. Ab dem 01.05.2019 werde ich für 4 Monate das Einsteiger Programm ausführen und werde berichten!

Aktuell (29.04.2019):
BPEL: 18,5 cm
NBPEL: 17,2 cm
BPFSL: 19,5 cm
EG Top: 13,8 cm
EG Mid: 14 cm
EG Base: 14,4cm

Angestrebte Ziele lauten in (in 1-2 Jahren, anschließendes Zementieren):
BPEL: 20 cm
NBPEL: 19 cm
BPFSL: 21 cm
EG Top: 14,5 cm
EG Mid 15 cm
EG Base: 15 cm.

Auf ein prächtiges Wachsen!
Ich habe mal eine Frage an dich und zwar hast du ja Startwerte wo andere diese Werte gerne mal als Ziel erreichen würden. Bevor du mit PE angefangen hattest und du deinen voll erigierten Penis in der Hand gehalten hattest, hattest du das Gefühl das da was fehlen würde, also das er irgendwie klein ist oder einfach nicht groß genug?

Mir gehts nicht darum dir zu erzählen, dass du kein PE brauchst oder so, jeder wie er will und wie er braucht; ich bin leider weit weg von diesen Maßen, daher würde mich das interessieren, ob da nicht trotzdem eine gewisse Zufriedenheit vorhanden ist/war, trotz Entscheidung für PE.

Hattest du in der Vergangenheit irgendwelche Erfahrungen gemacht, die dich dazu bewogen hatten mehr haben zu wollen?
Sorry für die wohl etwas seltsamen Fragen, aber ich bin hier einfach mal neugierig.
 

Seb90

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
24.04.2019
Themen
3
Beiträge
44
Reaktionspunkte
176
Punkte
114
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
18,3 cm
NBPEL
16,9 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Mid)
14,0 cm
@Froggy
Ehrlich gesagt hat niemand in diesem Forum vermutlich einen „richtigen“ Grund für PE. Solange der Penis seinen technischen Sinn erfüllt, passt das. Letztlich hat die Penisgröße für mich (mit Ausnahme von Micropenisen) ausschließlich etwas mit Selbstannahme zu tun. Für mich ist die Penisgröße lediglich ein Symptom und nie die Ursache.

Ob 10cm oder 25cm ist für mich da höchstens eine Frage des Ausmaßes aber auch da sehe ich lediglich eine leichte Korrelation.

Letztlich greift da für mich auch kein: „ich mache das für mich“. Irgendetwas bewegt einen immer dazu, wenn man mit dem was man hat, nicht zufrieden ist. So ist es bei mir natürlich auch.

Ich bin momentan trotz aller Euphorie und Motivation (ein gutes Gefühl, wenn Symptome erstmal weg sind) gespannt, wenn ich in zwei Jahren merke, dass es mir mit mehr in der Hose kaum besser gehen wird. Da muss ich momentan immer an eine Aussage denken: wie kann man mit mehr von etwas glücklich sein, wenn man mit dem was man bereits hat, unglücklich ist? Ist zwar schon längst nicht mehr Teil deiner Frage aber ich behandle und sehe PE als reine Symptomlinderung, während ich an den Ursachen dran bin.
 

Seb90

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
24.04.2019
Themen
3
Beiträge
44
Reaktionspunkte
176
Punkte
114
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
18,3 cm
NBPEL
16,9 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Mid)
14,0 cm
Hallo,
An dieser Stelle erfolgt die erste offizielle Messung des Jahres. Das Programm habe ich weiterhin so durchgeführt, wie beschrieben und kam damit ganz gut klar.

Ansonsten habe ich mich aus dem Forum im Grunde auch als stiller Leser zurückgezogen und verfolge das ganze weiterhin aus dem praktischen Aspekt.

Die Messung erfolgte direkt im Anschluss an ein Training, die Messwerte sind somit verfälscht. Juckt mich nicht, den Egoboost nehme ich gerne mit. Zumal ich das nächste mal unter der gleichen Kondition messen werde und auch nicht das Gefühl habe, starke Schwankungen in den Gains zu haben. Hier also die Werte :

BPEL: 20,4 (+ 1,9)
NBPEL: 18,3 (+1,1)
BPFSL: kommt noch
EG top: 14 (+ 0,2)
EG mid: 14,2 (0,2)
EG base: kommt noch

Rein optisch habe ich nicht immer den Eindruck, dass sich was getan hat. Die Werte und auch das Feedback zeigen jedoch das Gegenteil.
In diesen Werten stecken 7 Monate Training. Ich habe keine Einheit ausfallen lassen, sondern lediglich in den Tagen verschoben und habe teilweise mehrmals am Tag was gemacht. Ob sich das auf Dauer auszahlt, weiß ich nicht, bisher scheint ein „viel hilf viel“ mit simpelsten Mitteln zu funktionieren. Dennoch ist mir klar, dass (auch wenn nicht bewusst) die Ergebnisse eigentlich zu enorm sind, auch wenn es nach einer Einheit war.

Ansonsten wird das Programm lediglich abgeändert, ich gehe in ein Steigerungsprogramm und werde das Grundgerüst so stehen lassen, scheint ja zu funktionieren. In diesem Sinne, frohes Schaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
11.03.2018
Themen
31
Beiträge
1,020
Reaktionspunkte
2,208
Punkte
2,190
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
Gratuliere dir zu den Gains!
Es wäre natürlich schon etwas genauer, wenn der Penis vor der Messung eine Ruhephase gehabt hätte.
1,1cm mehr merkst du echt nicht?
 

DonBarto

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
01.01.2019
Themen
8
Beiträge
528
Reaktionspunkte
2,897
Punkte
1,775
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
18,8 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Mid)
13,8 cm
EG (Top)
12,1 cm
Sehr fette Gains, Gratulation. Hast du zugenommen, oder gibts hier auch das Phenomen, Bpel mehr als Nbpel gewachsen, bei identischer Messposition zur Vormessung?
Haben mehrere Damen den Größenunterschied gemerkt? Find wie @Froggy auch krass, dass du 1cm mehr El nicht konstant siehst. Hast du mal gegengemessen, wenn er dir nicht so lang vor kam, ob es auch so ist? Damit könntest leicht feststellen, ob optische Täuschung, oder wirkliche Schwankung vorhanden ist.
 

Seb90

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
24.04.2019
Themen
3
Beiträge
44
Reaktionspunkte
176
Punkte
114
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
18,3 cm
NBPEL
16,9 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Mid)
14,0 cm
Vielen Dank, zugenommen habe ich nicht. Wenn, ging es sogar ein wenig in die andere Richtung.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
19,143
Reaktionspunkte
123,701
Punkte
62,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Na da hat sich ja ordentlich was getan! - Herzlichen Glückwunsch
 

Seb90

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
24.04.2019
Themen
3
Beiträge
44
Reaktionspunkte
176
Punkte
114
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
18,3 cm
NBPEL
16,9 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Mid)
14,0 cm
Drei Monate sind vergangen, somit für mich knapp ein Jahr PE und es gab wieder eine Messung.
Bevor ich zu den Werten komme, ein paar kurze Worte. Ich betreibe immer noch aktiv PE, jede Einheit, und das bis zu diesem Punkt ohne Hilfsmittel. Konkret hieß das: 5x die Woche für ca. 60 Minuten, in letzter Zeit eher 90 Minuten. Konnte eine Einheit notgedrungen nicht anstehen, wurde der Wochenplan angepasst. Ich habe in einem ganzen Jahr vermutlich nicht mehr als maximal fünf Einheiten ausfallen lassen. So diszipliniert habe ich noch nie etwas durchgeführt. Abseits des Trainings habe ich mich mit der ganzen Sache allerdings kaum beschäftigt. Das Ganze als Mittel zum Zweck zu betrachten und mich da nicht in etwas reinzusteigern, ist weiterhin mein Ansatz, obwohl dies tatsächlich nicht immer einfach ist.

Zur Messung:
Ich habe, wie die letzten Male, eine "Testmessung" durchgeführt und dann zwei identische Messungen unter komplett gleichen Bedingungen. Weiterhin sind die Messbedingungen genau die gleichen gewesen, wie bei den letzten Messungen, da bin ich sehr penibel. Erneut habe ich direkt vor der Messung meine letzte Einheit absolviert. Messwerte verfälscht, gut fürs Ego und beim letzten Mal genauso gemacht. Die Werte sind doppelt vermessen. In der ersten Klammer der Vergleich zum Start, in der zweiten der Vergleich zur letzten Messung.

BPEL: 20,7 cm (+2,2) (+0,3)
NBPEL: 19 cm (+1,8) (+0,7)
BPFSL: 22,6 cm (+3,1)
EG Top: n.g.
EG Mid: n.g.
EG Base: n.g.

Dazu einige Worte: Meine Startziele bezüglich der Länge wären erreicht. Bitte. Danke. Ich werde aber weiterhin am Zeitplan festhalten und die Ziele nun ein wenig anpassen (long dick problems)...
Den Umfang habe ich das letzte mal nicht nachgereicht und dieses mal nicht gemessen, weil es mich aktuell schlichtweg nicht interessiert, ich gehe aktuell nur auf die Länge.
Die Verbesserungen sind meiner Meinung nach enorm, wenn nicht schon absurd. Ich würde mir jedenfalls selbst nicht glauben, wenn ich das hier lesen würde. Es macht für mich bedingt Sinn, weil ich konsequent durchgezogen habe und immer am Ball war. Andererseits habe ich sonst relativ wenig investiert (zur Orientierung: mein Programm etwas weiter oben war alles, was ich machte). Ich selbst empfinde die Veränderung nicht so. Hätte ich nie gemessen, wäre ich unsicher, ob sich überhaupt etwas getan hat. Aber man nimmt sich selbst ja immer anders war. Die Reaktionen meiner Bettpartnerinnen der letzten Monate haben jedoch die neuen Werte quasi allesamt bestätigt.
Dass ich immer noch denke, es ist nicht genug bzw. klein, führe ich darauf zurück, dass ich mich nur mit Riesenknüppel in Pornos vergleiche. Scheinbar brauche ich dieses Vergleichen diesbezüglich aber der Maßstab ist extrem verzerrt, so meine Erkenntnis. Jedoch ein beruhigender Gedanke, dass ich bezüglich der Länge im Grunde nur den Kürzeren ziehe, wenn ich mich mit den Long Dongs vergleiche.
Dennoch halte ich die Werte für nicht korrekt aber wie ich es drehe und wende, das Lineal lügt mich nicht an. Es scheint wirklich zu klappen.

Vor genau einem Jahr wollte ich eine Op machen und habe nur aus Verzweiflung mit PE angefangen und inzwischen juckt mich nicht, ob das wissenschaftlich fundiert oder alles nur Bro Science ist. Das muss jeder einfach mal stumpf selbst ausprobieren. Zumindest bei mir persönlich scheint es momentan zu funktionieren.

Für den Zeitraum von sechs Monaten werde ich jetzt ein weiteres Steigerungsprogramm durchführen. Es wird ähnlich aussehen, wie das aktuelle und so werde ich weitermachen bis im Oktober die nächste Messung eine neue Richtung vorgibt.

So long!

P.s. Ich bin tatsächlich nicht sicher, ob ich bei meiner Startmessung den BPFSL korrekt gemessen habe. Es kann sein, dass ich damals das Lineal nicht rangedrückt habe. Würde den Sprung erklären können...
 
Zuletzt bearbeitet:

LörresStretcher88

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
11.01.2020
Themen
3
Beiträge
115
Reaktionspunkte
319
Punkte
300
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
182 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
19,3 cm
EG (Base)
12,8 cm
EG (Mid)
12,3 cm
EG (Top)
11,4 cm
Herzlichen Glückwunsch zu den beeindruckenden Gains und dann noch Respekt und Anerkennung zu dem bedingungslosen Durchziehen deines Programms über einen solchen Zeitraum :doublethumbsup:.
 

Seb90

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
24.04.2019
Themen
3
Beiträge
44
Reaktionspunkte
176
Punkte
114
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
18,3 cm
NBPEL
16,9 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Mid)
14,0 cm

Banana Joe

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
28.03.2019
Themen
3
Beiträge
224
Reaktionspunkte
610
Punkte
515
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
186 cm
Körpergewicht
91 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
13,8 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Von mir auch Gratulation zu den tollen gains!
Du hast offensichtlich vieles richtig gemacht.:thumbsup3:
 

Schwanzuslongus

PEC-Methusalem (Rang 12)
Registriert
23.05.2018
Themen
6
Beiträge
2,757
Reaktionspunkte
12,691
Punkte
13,930
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,2 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
16,2 cm
EG (Mid)
15,1 cm
EG (Top)
14,5 cm
Gratuliere zu den geilen Gains :doublethumbsup:
Ein BPEL von 18,3 cm nach 20,7 cm ist ja mal der reine Wahnsinn :drool:;):ok_hand:

P.S. Wäre ja mal cool, wenn du deinen Schwanz mal in der User-Steif Galerie zeigen würdest ;):woot::D
 
Zuletzt bearbeitet:

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
19,143
Reaktionspunkte
123,701
Punkte
62,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Donnerwetter! Was für einen Schwanz hast Du Dir da antrainiert!
 

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
11.03.2018
Themen
31
Beiträge
1,020
Reaktionspunkte
2,208
Punkte
2,190
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
Drei Monate sind vergangen, somit für mich knapp ein Jahr PE und es gab wieder eine Messung.
Bevor ich zu den Werten komme, ein paar kurze Worte. Ich betreibe immer noch aktiv PE, jede Einheit, und das bis zu diesem Punkt ohne Hilfsmittel. Konkret hieß das: 5x die Woche für ca. 60 Minuten, in letzter Zeit eher 90 Minuten. Konnte eine Einheit notgedrungen nicht anstehen, wurde der Wochenplan angepasst. Ich habe in einem ganzen Jahr vermutlich nicht mehr als maximal fünf Einheiten ausfallen lassen. So diszipliniert habe ich noch nie etwas durchgeführt. Abseits des Trainings habe ich mich mit der ganzen Sache allerdings kaum beschäftigt. Das Ganze als Mittel zum Zweck zu betrachten und mich da nicht in etwas reinzusteigern, ist weiterhin mein Ansatz, obwohl dies tatsächlich nicht immer einfach ist.

Zur Messung:
Ich habe, wie die letzten Male, eine "Testmessung" durchgeführt und dann zwei identische Messungen unter komplett gleichen Bedingungen. Weiterhin sind die Messbedingungen genau die gleichen gewesen, wie bei den letzten Messungen, da bin ich sehr penibel. Erneut habe ich direkt vor der Messung meine letzte Einheit absolviert. Messwerte verfälscht, gut fürs Ego und beim letzten Mal genauso gemacht. Die Werte sind doppelt vermessen. In der ersten Klammer der Vergleich zum Start, in der zweiten der Vergleich zur letzten Messung.

BPEL: 20,7 cm (+2,2) (+0,3)
NBPEL: 19 cm (+1,8) (+0,7)
BPFSL: 22,6 cm (+3,1)
EG Top: n.g.
EG Mid: n.g.
EG Base: n.g.

Dazu einige Worte: Meine Startziele bezüglich der Länge wären erreicht. Bitte. Danke. Ich werde aber weiterhin am Zeitplan festhalten und die Ziele nun ein wenig anpassen (long dick problems)...
Den Umfang habe ich das letzte mal nicht nachgereicht und dieses mal nicht gemessen, weil es mich aktuell schlichtweg nicht interessiert, ich gehe aktuell nur auf die Länge.
Die Verbesserungen sind meiner Meinung nach enorm, wenn nicht schon absurd. Ich würde mir jedenfalls selbst nicht glauben, wenn ich das hier lesen würde. Es macht für mich bedingt Sinn, weil ich konsequent durchgezogen habe und immer am Ball war. Andererseits habe ich sonst relativ wenig investiert (zur Orientierung: mein Programm etwas weiter oben war alles, was ich machte). Ich selbst empfinde die Veränderung nicht so. Hätte ich nie gemessen, wäre ich unsicher, ob sich überhaupt etwas getan hat. Aber man nimmt sich selbst ja immer anders war. Die Reaktionen meiner Bettpartnerinnen der letzten Monate haben jedoch die neuen Werte quasi allesamt bestätigt.
Dass ich immer noch denke, es ist nicht genug bzw. klein, führe ich darauf zurück, dass ich mich nur mit Riesenknüppel in Pornos vergleiche. Scheinbar brauche ich dieses Vergleichen diesbezüglich aber der Maßstab ist extrem verzerrt, so meine Erkenntnis. Jedoch ein beruhigender Gedanke, dass ich bezüglich der Länge im Grunde nur den Kürzeren ziehe, wenn ich mich mit den Long Dongs vergleiche.
Dennoch halte ich die Werte für nicht korrekt aber wie ich es drehe und wende, das Lineal lügt mich nicht an. Es scheint wirklich zu klappen.

Vor genau einem Jahr wollte ich eine Op machen und habe nur aus Verzweiflung mit PE angefangen und inzwischen juckt mich nicht, ob das wissenschaftlich fundiert oder alles nur Bro Science ist. Das muss jeder einfach mal stumpf selbst ausprobieren. Zumindest bei mir persönlich scheint es momentan zu funktionieren.

Für den Zeitraum von sechs Monaten werde ich jetzt ein weiteres Steigerungsprogramm durchführen. Es wird ähnlich aussehen, wie das aktuelle und so werde ich weitermachen bis im Oktober die nächste Messung eine neue Richtung vorgibt.

So long!
Glückwunsch zu den top Gains!!
Du scheinst einer der glücklichen zu sein die gut Gainen können, gibt leider viele die nicht so viel Glück haben; aber du warst ja auch super diszipliniert, von daher zahlt sich das am Ende aus.

Ich würde jetzt vermuten, dass rein aus anatomischen Gründen die Gains nicht mehr ganz so üppig ausfallen.
Dann mal weiterhin viel Erfolg.:thumbsup3:
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,527
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Schließe mich an, tollen Erfolg @Seb90 , ggratuliere.

Grüße
 

Seb90

PEC-Kundiger (Rang 4)
Thread starter
Registriert
24.04.2019
Themen
3
Beiträge
44
Reaktionspunkte
176
Punkte
114
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
18,3 cm
NBPEL
16,9 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Mid)
14,0 cm
Einen wunderschönen guten Tag allerseits,

lange ist es her, fast ein Jahr, dass ich in diesem Forum aktiv war. Das lag an persönlichen Dingen sowie fehlenden Möglichkeiten viel Zeit zu investieren und eingeschränktem Internetzugang. Allerdings habe ich die Zeit über (bis auf eine Pause zwischen Januar und März) weiterhin PE betrieben. Zwar etwas eingeschränkter aber dennoch konstant. Nun würde ich gerne wieder aktiver werden und meine aktuelle Situation schildern sowie einige Fragen in die Runde werfen.

1. Zu den aktuellen Werten:
  • das letzte mal gemessen habe ich im Januar und zwar ausschließlich den BPEL sowie den NBPEL. Beide Werte waren unverändert, ich scheine quasi alles lediglich erhalten zu haben.
  • die anderen Werte habe ich nicht gemessen, zum einen sind sie mir verhältnismäßig nicht so wichtig gewesen, zum anderen wäre das Messen etwas umständlich gewesen.
  • in den nächsten Tagen werde ich einmal akribisch alle Werte unter den damaligen Bedingungen messen und hier nachtragen um zu wissen, wo ich stehe.
2. Zum aktuellen Plan:
  • Ich bin ein Fan davon, dass das PE mental als auch zeitlich wenig Platz und Energie einnimmt und versuche es so simpel wie möglich zu gestalten und flexibel zu sein. Dennoch möchte ich gerne wieder Fortschritte erzielen. Mir ist zwar klar, dass die Kombination vielleicht nicht die Beste ist, aber vielleicht lässt sich ja doch was rausholen.
    • 4x pro Woche
    • 2,5 Minuten Warm-Up (mit Infrarotlampe)
    • 9x Classic Stretch á 1,5 Minuten (ich versuche es eher länger und dafür weniger Sätze)
    • 3x 2-Point Stretch á 1 Minute
    • (12 Minuten Jelqing)
    • (5 Minuten Ballooning & Beckenboden)
  • die beiden letzten Punkte stehen in Klammern weil mir diese recht schwer fallen. Nach dem Stretchen für 15 Minuten aus dem Nichts ne halbe Latte ohne Konsum von Pornos oder ähnlichem Halten und Öl benutzen, war mir meist zu umständlich, dass ich leider oft darauf verzichtete.
  • Diesen Plan mache ich noch für einige Wochen um wieder ins Trainings besser reinzukommen und zu schauen, wie es sich anfühlt um dann wohl im Juni einige Umstellungen vorzunehmen.
3. Zu meinen Fragen:
  • Ich habe das Forum oft durchforstet und bin ich auch auf einige Themen gestoßen, die mit meinen Fragen in Verbindung stehen obwohl sich mir nicht alles erschloss. Falls meine Fragen irgendwo beantwortet sind, bitte ich das zu entschuldigen und mich an den jeweiligen Post zu verweisen.
    • Welche Ratschläge würden mir die erfahrenen PE'ler geben in Bezug auf manuelles Training? Was könnte ich noch umstellen oder ausprobieren? (Bundled Stretches lagen mit leider gar nicht und BTL fühle sich recht wirkungslos an). Mein Fokus liegt weiterhin stark auf dem Längenwachstum sowohl BPEL, NBPEL sowie BPNEL.
    • Macht es Sinn, einen Extender zu verwenden? Nach fast zwei Jahren traue ich mir das durchaus zu, vor allem, wenn manuell bald Grenzen erreicht sind. Würde dieser das manuelle Training ersetzen bzw. was sollte man dann noch für Stretching Übungen ausüben?
    • Wie wichtig ist das Jelqing tatsächlich? Vor allem wie wichtig für Längenwachstum und habt ihr Ideen, was ich da ausprobieren kann?
    • Wäre ein Bathmate eine vernünftige Alternative zum Jelqing? Dieser ist wohl mehr für Dickenwachstum und das strebe ich nach der erzielten Länge an aber hätte es auch einen Nutzen nach dem Stretchen?
    • Zu guter Letzt, was für simple Empfehlungen könnt ihr aussprechen um den Hodensack langfristig zu vergrößern? Reicht da ein simpler Strecker fürs Gewebe und wären die Gains langfristig? Wie lange und oft sollte man den tragen bis man einen größeren Sack hat?
  • Ich bin sehr bestrebt weiterhin konstant zu trainieren, jedoch ungerne ins Leere. Daher die ganzen Fragen. Ich bin gespannt, was ich noch rausholen kann. Aktuell strebe ich NBPEL die 19,5 bis 20 an. Sollte ich letztere erreichen, passt alles mit der Länge. Weiterhin ist es mir zunehmend wichtiger auch im schlaffen Zustand mehr Länge zu erreichen (Daher vielleicht Extender?). Und dann geht's an die Dicke.
In dem Sinne, euch allen ein schönes Wochenende und stabile Gains! :bb07:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten