Der Fortfahrens...äh, Fortschritts-Thread vom Fahrer

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Themenstarter
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,917
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
wie gesagt, der Plan ist auf maximal drei Einheiten die Woche gesetzt, dadurch höhere regeneration, aber gleichzeitig via den Supersätzen ne neue Herausforderung für den Körper....Trainingstag 1 ist echte Plackerei, Tag zwei gefällt mir sehr!
 

Lampe

PEC-Koryphäe (Rang 9)
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
28
Beiträge
908
Reaktionspunkte
2,164
Punkte
2,325
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
19,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Wenn Driver erstmal anfängt gibts kein halten mehr. :D
Sicherlich hast du darum gar keine Fahrgäste - es gibt kein halten mehr, auch nicht an Haltestellen.

Hahaha Brüller :D


:sorry:
 

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Themenstarter
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,917
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
so, kurzes Wochenupdate....trotz Krankschreibung lief nicht so viel PE, wie ich wollte...Grund dafür ist die Aufschieberitis:"ach, ich mach nachher um 23 Uhr PE...oh, es ist schon 23:30? Nee, bin jetzt doch zu müde..."

Sport läuft seit vorgestern wieder, zudem gestern die Körpervermessung: 116 Kilo Betriebsmasse, 27,4 prozent Körperfett mit elektronischer Messwaage, 23,7 Prozent mit caliper-messung...:sorry:

Ab morgen wieder die volle Breitseite des Arbeitsalltags...vormittags Sport, dann arbeiten und dann abends auf ne Geburtstagsfeier...Dienstag Routinecheck in der Nephrologie...

Tja, vorbei die schöne Zeit...wobei mir der Sport ja gefehlt hat....ab nächste Woche dann ne neue Kreatin-Phase :bb04::bb04::bb04:
 

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,593
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Hört sich doch gar nicht so schlecht an. Wie lief deine letzte creatin-Kur? Hattest du gute und bleibende Zuwächse?
 

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Themenstarter
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,917
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
Insgesamt hab ich jetzt 2 Krea-Kuren hinter mir...die erste lief natürlich Bombe, da ist die Kraft quasi explodiert...die zweite brauchte etwas länger in der Loading-Phase, hat dann aber etwa 4 Wochen doch nochmal ein spürbares Leistungs-Plus gebracht. Der Rückgang nach dem Absetzen war nicht so deutlich wie erwartet. Die nächste Kur startet aber experimentell mit einem anderen Kreatin-Präparat.

Ich halte Kreatin für das wichtigste Supplement zur direkten Kraft-Steigerung. Kommt aber halt in ner Defi-Phase etwas doof :D

Kreatin stößt dann an die Grenzen, wenn man sich schon generell auf einem hohen Leistungsniveau bewegt, weil die Steigerung dann spürbar geringer ausfällt.
 

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,593
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Meine erste kur war voll für'n Arsch da ich gerade mal 2 Monate trainiert habe und dann gleich creatin probiert habe -.- naja in 3 Wochen startet die nächste und da gebe ich Vollgas!!
 
P

Peacemaker

Gelöschter Benutzer
Insgesamt hab ich jetzt 2 Krea-Kuren hinter mir...die erste lief natürlich Bombe, da ist die Kraft quasi explodiert...die zweite brauchte etwas länger in der Loading-Phase, hat dann aber etwa 4 Wochen doch nochmal ein spürbares Leistungs-Plus gebracht. Der Rückgang nach dem Absetzen war nicht so deutlich wie erwartet. Die nächste Kur startet aber experimentell mit einem anderen Kreatin-Präparat.

Ich halte Kreatin für das wichtigste Supplement zur direkten Kraft-Steigerung. Kommt aber halt in ner Defi-Phase etwas doof :D

Kreatin stößt dann an die Grenzen, wenn man sich schon generell auf einem hohen Leistungsniveau bewegt, weil die Steigerung dann spürbar geringer ausfällt.

Meine erste startet ab morgen :happy_ani:
 

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Themenstarter
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,917
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
Also, ich bin der Meinung, man sollte MINDESTENS 6-12 Monate trainiert haben, bevor man sich ans Krea wagt....


Wünsche dir viel Spaß, Peace...dann ist deine definierte Form erstmal dahin :D :teufel_zwinker::teufel_zwinker1:
 

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Themenstarter
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,917
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
So, wird mal zeit, aus Drivers Log wieder "Drivers Krankenakte" zu machen :D


Heute war Routinecheck in der Nephrologie, da darf ich ja alles halbe Jahr antanzen...diesmal war die Ärztin aber wirklich sehr sehr nett und hilfsbereit....es lagen noch nicht alle Werte vor, aber von denen, die man auslesen konnte, waren alle im Normbereich. Auf dem Sonografiebild waren in den Nieren keine Steine zu sehen, vergrößert waren sie auch nicht. Die Leber zeigte sich dezent verfettet, was durch das Cortison kommen kann, war aber auch nicht vergrößert. Somit schlagen mir die vielen Supps und die Proteinshakes trotz Rheumamedis bisher offenbar nicht auf die Organe...was zu hoch war, war wieder der Blutdruck (wohl wegen Aufregung, Frau Doktor meinte, dass sie bisher noch keinen Patienten hatte, der da noch nicht zu hohen Blutdruck hatte) und das Körpergewicht :( mit Schuhen und komplettem Gedöns in den Taschen standen da 120 Kilo :eek::bag:.

Dass sich sowas abzeichnet, hab ich ja schon bei der Körpervermessung im Fitnessstudio gesehen....naja...ich werde jetzt künftig verstärkt cardio machen. Was mich eben wundert, dass ich trotz angepasster ernährung und Kalorien-Defizit so zugenommen hab...ich kam in den letzten Tagen nur auf 2000 kcal pro Tag, habe aber runde 3000 im Tagesumsatz. Die Ernährung ist im Hinblick auf die Zusammensetzung auch nicht sooooo schlecht, und trotzdem habe ich in nem halben Jahr 10 Kilo zugenommen :( natürlich wird da Muskelmasse dabei sein und meines Wissens gehört Fettaufbau auch zum Muskelaufbau dazu, aber ich fands dann doch heftig.

Ich habe dann am WE mal etwas rumgeguckt und bin dann auf das Prednisolon (Cortison) gestoßen, was ich ja schon seit Jahren einnehme.


Predni_1.png



Ein befreundeter Apotheker sagte ebenfalls, dass Cortison meinen Fettstoffwechsel zum erliegen bringt. Ich habe dann heute nach dem Nierencheck nochmal beim Hausarzt vorbeigeschaut und er meint, angesichts meiner Statur sei die Wirkung wohl eher gering, und zudem hat das Predni auch eine ANABOLE Wirkung! Man baut also besser Muskeln auf, aber im gleichen Zug auch Fett....Der Doc meint jedenfalls, ich soll nach 17 Uhr nur noch möglichst wenig essen, weil die Leber den Stoffwechsel dann wohl eher auf "einlagern" umschaltet....zudem soll ich vor dem Schlafengehen nochmal ne Runde durchs Dorf drehen. Naja, ich werde jetzt erstmal mehr cardio machen. Aber sollte mein Apotheker recht haben, kann ich mich sowieso abrackern, wie ich will....mein KFA wird nicht runtergehen....

Naja, jedenfalls wird im Rahmen der Untersuchungen bei der Nephro jetzt auch nochmal die Schilddrüse mit allen Werten gecheckt. Und, ich konnte auch trotz Widerstand noch ne Krankmeldung erreichen, somit geht mir mein Urlaubstag nicht verloren.

Zum Sport: der Wiederinstieg ist geglückt, aber natürlich mit ziemlichen Muskelkater...der Leistungsrückgang war aber nicht so schlimm wie befürchtet. Ich fange morgen oder in den nächsten Tagen dann wieder mit Krea an, und die Niacin-Kur steht auch noch aus.

Ein befreundeter Studiobesitzer bekommt jetzt einen Großteil meiner Supps, ich setze künftig nur auf Kreatin, Rote-Beete-Saft und nen Apfel...und Glutamin...und BCAA...und Carbonox....und natürlich Mehrkomponenten-Eiweiß.

So...das ist spontan das, was mir einfällt...PE ist momentan eher nicht so mein Ding, mir fehlt derzeit etwas die Lust....
 

Sixte

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
28.12.2014
Themen
3
Beiträge
139
Reaktionspunkte
361
Punkte
212
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
184 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
18,7 cm
NBPEL
17,8 cm
BPFSL
19,7 cm
EG (Base)
13,8 cm
EG (Mid)
12,7 cm
EG (Top)
12,2 cm
und zudem hat das Predni auch eine ANABOLE Wirkung! Man baut also besser Muskeln auf, aber im gleichen Zug auch Fett...

Kortison und anabole Wirkung - das wäre mir neu. Steroide vom Kortison-Typ sind katabol und stellen auf Kosten der Körpersubstanz (Muskeln) Energie bereit. Beim Muskelabbau kann der Körper Zucker gewinnen. Was davon nicht benötigt wird, landet im Körperstamm und führt zur sog. Stammfettsucht. Kortison wirkt negativ auf die Glukose-Toleranz, weil ein höherer Blutzuckerspiegel eingestellt wird.
Kompensation, zumindest teilweise, sollte mit Low-Carb möglich sein.
Aus: Diet
A low-carb diet is also recommended in order to limit weight gain and the possibility of diabetes caused by cortisone treatment. There is no data on whether only simple sugars (e.g. candy, soft drinks) should be limited or if this recommendation also applies to carbohydrates (e.g. pasta, potatoes). A low-carb diet can be beneficial to certain patients. However, 25-45% of doctors rarely recommend this when prescribing steroid treatment.

A high protein diet may be prescribed. The objective of this change could be to limit the risk of muscle wasting caused by cortisone. No data exists that supports this benefit of increased protein intake. However, it should be taken into consideration depending on the patient.

Das Problem beim hohen Blutzuckerspiegel ist, dass das Kortison zwar die Insulinwirkung hemmt, aber unterschiedlich in der Peripherie und am Körperstamm bzw. Bauch. Im Endergebnis führt das dann zur Fetteinlagerung am Bauch (Insulin bringt den Zucker in die Zellen). Den Insulinspiegel und den Insulinbedarf kann man mit Low-Carb senken. Je weniger Zucker im Blut und je weniger Insulin bzw. Insulinbedarf, desto weniger Fetteinlagerung.
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Themenstarter
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,917
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
So, ich werde jetzt erstmal zweimal die Woche Cardio mit einabuen und somit meinen wöchentlichen Kalorienbedarf nach oben schrauben. Sollte das nix bringen, komme ich um LowCarb wohl nicht rum :(



Wochenupdate gibts morgen ;)
 

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Themenstarter
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,917
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
So, kurzes Update: PE lief Null, Sport nach Plan....ich hatte mir vorgenommen, abends nach der Arbeit nochmal PE zu machen, bin aber aufgrund der Müdigkeit nicht dazu gekommen. Beim Sport wie gesagt seit Mittwoch wieder in einer Kreatin-on-Phase (ENDLICH!).

Dates gibt es momentan keine, auch aus Zeitmangel.

Bisher hatte ich mich nie beim Sport enrsthaft verletzt, bis gestern...da bin ich auf der Treppe zur Umkleide gestürzt, als ich cardio machen wollte...man sieht, cardio ist nix für mich :D das linke Bein schmerzt bis heute, wird aber langsam besser. Morgen wieder ran mit Vollgas.

Ich hoffe, cardio zweimal die Woche machen zu können und so in der Wochenbilanz nochmal 1000 kcal zusätzlich zu haben. Wobei ich aber mittlerweile echt befürchte, dass sixte mit der LowCarb-These Recht hat...so richtig nach oben ging der kfa nämlich erst, als ich verstärkt "gute" Carbs gegessen habe...

Aber: nix carbs = nix Energie fürs Training...daher hoffe ich, es übers cardio erstmal zu richten...Ausdauer brauch ich echt, hab ich jetzt gemerkt...ich schnaufe zu oft beim Treppensteigen :D
 

Lampe

PEC-Koryphäe (Rang 9)
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
28
Beiträge
908
Reaktionspunkte
2,164
Punkte
2,325
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
19,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Hi Driver du schnaufendes Nielpferd... :D

Also Cardio ist sicherlich immer gut, grade dann wenn du selber sagst das du es "nötig" hast. Letztlich profitiert so oder so das Herz/Kreislaufsystem, ob du dadurch nun abnimmst oder nicht ist dann sekundär.
Ich glaube am Ende wirst du aber trotzdem an der Ernährung die Schrauben drehen müssen wenns um den KFA geht, aber versuchs ruhig auf deinen Weg. Sind alles Erfahrungen die man macht und mitnimmt. :)

Viel Erfolg Driver.
 

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Themenstarter
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,917
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
Hi Driver du schnaufendes Nielpferd... :D

Du leuchtender Schlingel :D

Ich habe das cardio-Programm in Absprache mit meiner Ex-Trainerin jetzt nochmal um ein Ernährungstagebuch erweitert (zeitgemäß natürlich eine App, die sich "FDDB" nennt und wirklich eine klasse Datenbank hat, sogar viel Fastfood ist aufgelistet) und schon am ersten Tag festgestellt, dass ich deutlich im Kalorienüberschuss bin (fast 500 kcal!) :(

Ich protokolliere damit jetzt jedes Getränk, jeden Kaffee und jedes Stück Essen und habe als ersten Schritt morgens und nachmittags ein Brötchen weggelassen und werde auch beim Aufstrich knausern. Gewogen hab ich mich gestern daher natürlich auch (115 Kilo nüchtern und naggisch) und werde das jetzt mal ein oder zwei Wochen beobachten, wie sich das Gewicht verhält und kann daher Rückschlüsse auf meinen Tageskalorienbedarf ziehen, also wie "realistisch" der berechnete Wert von knapp 3000 kcal ist.

Gestern bin ich trotz nem Hamburger auf nur knapp 2700 kcal gekommen.

Tja, ansonsten hat mich der Alltagsstress voll wieder, die zwei cardio-Einheiten zehren natürlich immens am Freizeit-Konto...ich bilde mir aber ein, dass das Kreatin jetzt schon wirkt, denn eine Leistungssteigerung war zu verzeichnen...entweder machen die Kapseln bezüglich der Verdauung wirklich nen Unterschied zum reinen Pulver, weil sie die Magensäure "überstehen" und erst im Darm verstoffwechselt werden, oder ich hatte einfach nen guten Tag :D

Ich beobachte jedenfalls weiter....PE läuft absolut null, dafür fehlt mir absolut die Zeit derzeit....
 

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Themenstarter
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,917
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
Dates gibt es momentan keine, auch aus Zeitmangel.

Kaum gepostet, schon gab es an dem tag noch ein date mit nem alten Bekannten :D

Nach 25 Minuten Sex bat er darum, ich möge meinen bitte rausziehen, er würde ihn nicht mehr aushalten....soviel zum Thema "nur 20cm taugen was"....

Ansonsten war die Woche voller Sport...zwei Cardioeinheiten konnte ich umsetzen, somit konnte ich 1180 kcal zusätzlich verbrauchen. Natürlich knabbern die Einheiten sehr am ohnehin schon knappen Freizeitkontingent.....naja, ich werde mal beobachten, wie es sich mit der Gewichtsentwicklung verhält.

Das Kalorien-Tracking funktioniert bisher auch gut...ich versuche, meinen Tagesbedarf von ca. 3000 kcal nicht zu überschreiten, was in den letzten Tagen auch klappte.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,012
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Nach 25 Minuten Sex bat er darum, ich möge meinen bitte rausziehen, er würde ihn nicht mehr aushalten....soviel zum Thema "nur 20cm taugen was"....
Na das wissen wir PE'ler ja schon seit langem besser, oder? :woot: ;)

Das Kalorien-Tracking funktioniert bisher auch gut...ich versuche, meinen Tagesbedarf von ca. 3000 kcal nicht zu überschreiten, was in den letzten Tagen auch klappte.
Das klingt doch toll :) Vielleicht bringt das auch so einen "Ernährungsmuffel" wie dich in die Spur ;) Ist ja auf jeden Fall auch ein ziemlich wichtiger Aspekt, wenn man die Sache so ambitioniert betreibt wie du.

Ich hoffe einfach, dass du es mit dem Sport nicht übertreibst und der dadurch entstehende zeitliche Stress (und auch die körperliche Belastung) am Ende nicht mehr Probleme machen als sie dir helfen. Sport ist eine feine Sache, aber du bist da echt heftig hinterher und manchmal mache ich mir ein wenig Sorgen, ob du dich damit nicht zu hart auslaugst (kombiniert mit der Arbeit und etwaigen dortigen, nervlichen Belastungen).
Ich wünsch dir auf jeden Fall was, Buddy :) Und genehmige dir im Zweifel vielleicht mal ein bisschen mehr :bb04: statt zu hartes :bb10; ;)

Grüße
BuckBall
 

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Themenstarter
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,917
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
Dankeschön :D

Ich werde mich beim tracking jetzt aber wohl nochmal mit der Wirkung von Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß beschäftigen müssen, weil ich mutmaße, dass es wohl nicht ausreicht, im Kalorien-Rahmen zu sein. Eine auf die Schnelle eingeleitete Suche brachte aber nur viel Bullshit und Halbwissen auf Bild-Niveau zustande....hier hoffe ich mal, meine Ex-Trainerin zu erhaschen oder jemanden hier im Forum zu finden, der wirklich Ahnung von der Materie hat und mir die Wirkung von Kohlenhydraten und Eiweiß im Wechselspiel Muskelaufbau/Körperformung zu erklären.

Ich hoffe einfach, dass du es mit dem Sport nicht übertreibst und der dadurch entstehende zeitliche Stress (und auch die körperliche Belastung) am Ende nicht mehr Probleme machen als sie dir helfen.

Subjektiv geht es mir mit dem derzeitgen Sportprogramm besser als vorher. Derzeit trainiere ich ja "nur" dreimal die Woche plus die cardio-Einheiten. Von der Erholung her scheint das gut zu passen, wobei der Muskelkater nach dem Training wesentlich öfters auftritt. Hier hat mein Trainer gute Arbeit geleistet, dem Körper längere Erholugnszeiten zu geben und ihn gleichzeitig mit intensiven Supersätzen zu "schocken"...

Sport ist halt jetzt "mein" Hobby...ich habe da so viel Zeit, Geld und Aufwand reingesteckt, dass es eigentlich kein Zurück mehr geben kann....sollte ich das alles runterfahren oder einschränken, war ALLES umsonst...nein, das kann ich nicht! daher will ich ja auch nicht mehr ausschließen, dass ich irgendwann mal chemisch nachhelfe :sorry:

Ich genieße momentan einfach den Pump durch das Kreatin und die dicken Arme und Beine....und ich freue mich wieder auf den Sommer, die Zeit der kurzen Shirts, wo ich mal zeigen kann, was ich mir erkämpft habe. Trotz Rheuma, trotz 50-Stunden-Woche, trotz einem der stressigsten Jobs der Welt...ich will es MIR beweisen, dass Rheuma nicht das Ende sein muss!
 
Oben Unten