DeMu startet durch

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Neuankömmlinge" wurde erstellt von DeMu90, 23 Jan. 2016.

  1. DeMu90

    DeMu90 PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    04.11.2015
    Zuletzt hier:
    15.06.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    141
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    12,3 cm
    Hallo liebe Pe Community,

    ich lese schon seit einigen Wochen und Monaten hier mit und möchte mich nun Vorstellen, da ich Tipps und Anregungen sehr gut gebrauchen kann und meine Motivation dadurch erhöht wird :)

    Ich bin 25 Jahre alt 174cm groß und 81kg schwer.

    Ich war vor einem Jahr in einem anderen Forum angemeldet und habe dann mit dem Anfängerprogramm angefangen. Danach noch weiter trainiert und experimentiert mit verschiedenen Übungen, dann gabs ne relativ lange Pause (keine Zeit/Möglichkeit für PE).
    Habe aber das Training wieder aufgenommen und möchte jetzt dabei bleiben.
    Hier meine aktuellen Werte und in Klammern meine Startwerte:

    Bpfsl: 19,00 (18,00)
    Bpel: 18,00 (17,50)
    Nbpel:15,50 (15,30)
    EG: 12,50 (12,30)

    So... ich bin sehr unzufrieden mit meinem EG wert und wollte eigentlich auf Dicke gehen.
    Da ich aber immer lese, dass es schwer wird Länge zu gainen wenn man seinen EG ausgebaut hat werde ich auf länge gehen bis ich mein 'Ziel' erreicht habe und dann auf Dicke gehen.
    Vielleicht springen ja trotzdem ein paar mm EG raus :)

    Ich habe vor einigen Wochen die Liglastigen stretches weggelassen und mit 2 Point Stretches angefangen.
    Jetzt dachte ich daran mein Bpfsl soweit zu bringen dass er 2 - 2,5 cm über meinem Bpel liegt und dann mit Jelqs den Bpel nachziehen.
    Allerdings ist er schwerer als gedacht mit 2Points zu schnellen ergebnissen zu kommen.

    Ich möchte folgeden Trainingsplan ab Montag durchziehen und hoffe auf Anregungen und/oder Verbesserungen.

    -2Point stretches 20-30 minuten
    (werde aber die 30 min anpeilen) -> zuviel? zuwenig?
    -Mid EQ jelqs ca 100-150
    -> zuviel? zuwenig? weiß nicht ob es sinnvoll ist Jelqs komplett auszulassen?
    ->2on/1off oder 3on/1off (oder jeden tag Stretchen? meine gelesen zu haben das es Leute gibt die ja auch jeden Tag hängen, deswegen die Frage)
    und sollte ich eventuell Bundled stretches mit einbauen? Oder erst wenn ich gezielt auf EG trainiere?

    Meine Ziele (müssen nicht erreicht werden,aber in die nähe kommen wäre toll)
    Bpel 20-22cm
    EG 14cm-15 cm (das wäre ein Traum)


    Danke das ihr diesen langen Text gelesen habt

    liebe Grüße

    DeMu
     
    #1
  2. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,787
    Zustimmungen:
    5,792
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi DeMu,
    herzlich Willkommen im Forum,:schild_welcome:

    Wow, was für ein Eingangspost.

    Deine Werte sind nicht von schlechten Eltern.
    Was mir fehlt sind die Werte EG Base, Mid und Top. Du schreibst nur einen Wert. Ist der Wert an allen Stellen gleich? Wenn nicht, so solltest Du die Werte aufnehmen.
    Welches Programm hast du in letzter Zeit gemacht?
    Bzw. wie lang war die Pause und wann hast Du wieder angefangen.
    Denn Dein neues Programm ist schon recht heftig kommt aber auf die letzte Zeit an.
    Das jelqen wäre besser in min. anzugeben. 150 jelqs kann alles mögliche sein.

    Den BPFSL würde ich auch nicht auf eine Differenz zum BPEL von 2,5 cm kommen lassen. Wäre mir zuviel. Ob du solch eine Differenz überhaupt schaffst, dass ist eine andere Sache.

    Bundled kommt wieder auf das Training in letzter Zeit an.

    Was für einen Sport machst Du? bist du single oder? Antworten worauf du Lust hast.

    Schau auch ruhig mal in die anderen Threads und Umfragen.
    Ich wünsche Dir gute Gains und gutes Durchhaltevermögen.
     
    #2
    DeMu90, Peacemaker, Peter Enis und 2 anderen gefällt das.
  3. GreenBayPacker

    GreenBayPacker PEC-Orakel (Rang 10) Mitarbeiter Moderator PEC-Wohltäter

    Registriert:
    22.09.2015
    Zuletzt hier:
    19.10.2017
    Themen:
    4
    Beiträge:
    1,086
    Zustimmungen:
    2,947
    Punkte für Erfolge:
    3,330
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    93 Kg
    BPEL:
    18,8 cm
    NBPEL:
    16,1 cm
    BPFSL:
    19,7 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Moin @DeMu90 ,
    willkommen im Forum.
    Deine BPFSL-BPEL Differenz derart zu erhöhen, falls möglich, wie Little schreibt, ist sicherlich nicht förderlich für die EQ. Laut Theorie werden hier 1,25cm angegeben um die Länge zu fördern.
    Nicht mit dem Training übertreiben. :cool:
    22cm BPEL als Maximum ist eine Hausnummer. Mit deinem aktuellen Fatpad liegst du dann bei ca. 19,5cm NBPEL, alle Achtung. :finch04:

    Viel Spaß hier im Forum und gutes Training,

    GBP
     
    #3
    DeMu90, Peacemaker, Peter Enis und 2 anderen gefällt das.
  4. DeMu90

    DeMu90 PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    04.11.2015
    Zuletzt hier:
    15.06.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    141
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    12,3 cm
    Hey
    Erstmal danke für die schnelle Antwort.

    Die EG Werte werde ich in den nächsten Tagen nachreichen.
    Hab das bisschen verpennt an 3 Stellen zu messen.

    Genaue Daten wann ich trainiert habe habe ich leider nicht mehr.
    War aber ca ab mitte 2014
    Habe da ca 15 min gestretcht
    Und 15 min gejelqt.
    Das ging so 4-5 Monate wobei da auch schon die Regelmäßigkeit gefehlt hat.
    Danach habe ich lange sogut wie nichts gemacht da mir die Motivation ,Zeit und Möglichkeit gefehlt hat.
    Habe in dieser Zeit nur herumexperimentiert mit verschiedenen stetches(bundled/behind the legs), high und mid jelqs ,clamps.
    Was natürlich nicht wirklich was gebracht hat da ich das nur sporadisch gemacht habe(ca 1x in 1-2 Wochen).

    Seit mitte November trainiere ich jetzt wieder.
    Mindestens 3-4x pro Woche
    15-20min 2point
    Und 10-15min mid-high EQ jelqs (mal 1-3 sekunden, mal 5-7sekunden je nach laune und EQ)

    Möchte aber jetzt struktur in mein Training bringen und Erfolge sehen.

    Dachte deswegen an
    20-30min 2point
    Und jelqs wären dann ca 5-10 min je nach EQ

    Weiß nicht inwiefern die jelqs mir helfen oder behindern wenn ich gezielt den bpfsl ausbauen möchte.
    Wenn ich dann eine Länge erreicht habe mit der ich zufrieden bin will ich was für meinen EG machen.
    Am besten wäre es natürlich gleichzeitig aber man kann ja nicht alles haben.

    Ich betreibe Fitness (Bodybuilding wenn man so will) und bin in einer Beziehung.

    Vielleicht habt ihr ja paar Ideen und Vorschläge für mich

    Schönen Abend
    DeMu
     
    #4
    Peacemaker, Peter Enis und Little gefällt das.
  5. DeMu90

    DeMu90 PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    04.11.2015
    Zuletzt hier:
    15.06.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    141
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    12,3 cm
    Hi @GreenBayPacker

    Danke für deine Antwort

    Ich meine in Amerikanischen Foren von 1inch Unterschied gelesen zu haben.
    Daher die grosse Differenz.
    Kann aber auch auf 1.5cm gehen

    Wie sollte da dann das Training aufgeteilt werden? Von stretchen zu Jelqen?
    Liege ich da richtig das ich mehr stretchen muss und die Jelqs herunterschraube bis die Differenz groß genug ist und dann umgekehrt?

    Die Angabe 20-22 sollte eher eine Richtung sein, also das 20 nicht mein Maximum sein muss ,mit dem ich aber natürlich zufrieden und glücklich wäre.
    Und das Fatpad ist in Bearbeitung :D

    Habe im Winter mehr gegessen um den Muskelaufbau zu fördern und dadurch kam dann das grössere Fatpad zustande.
    Das wird aber in den nächsten Monaten auf ein Minimum reduziert (dann sieht der kleine auch wieder etwas größer aus :) )

    liebe Grüße
    DeMu
     
    #5
    Peacemaker und Peter Enis gefällt das.
  6. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,787
    Zustimmungen:
    5,792
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi DeMu,
    ich würde das Training nicht zu hoch steigern.
    Denn damit musst du sehr viel Zeit opfern.

    Dann trifft wieder mein Lieblingssatz zu.

    PE ist ein Ausdauersport und kein Sprint.

    Ich würde auf max. 20min. stretchen gehen. Vielleicht 15min. 2P-Stretches und 5min. andere wie Behind the Leg oder Bundled.
    Bist ja kein Anfänger mehr. Aber übertreibe es nicht.
    Und 15min. jelqen wären nicht schlecht.

    Nie das Auf- und Abwärmen vergessen.
    Training in einem 3/1 Rhytmus finde ich nicht schlecht.

    Aber generell gilt, dass man dir nur Tipps geben kann. Jeder ist anders, daher musst du selbst entscheiden.
     
    #6
  7. Cremaster

    Cremaster PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    05.09.2015
    Zuletzt hier:
    18.10.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    2,764
    Punkte für Erfolge:
    2,300
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    19,9 cm
    NBPEL:
    18,7 cm
    BPFSL:
    20,2 cm
    EG (Base):
    15,1 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    14,5 cm
    Hi @DeMu90 ,
    herzlich willkommen...:)
    Deine Ziele sind sicherlich erreichbar, wenngleich schon ambitioniert gewählt.
    Wenn du 22 BPEL und 15 EG schaffen möchtest, wird das mit Sicherheit 2 Jahre oder sogar länger dauern.
    Deswegen solltest du bei deiner Trainingsplanung in Bezug auf den Zeitansatz zu Beginn nicht zu hoch gehen - will sagen, laß dir genug Steigerungspotential um ein eventuell kommendes Plateau zu verhindern, bzw. möglichst weit nach hinten zu schieben...
    Wenn du das Anfängerprogramm nicht nochmal durchlaufen möchtest, ist das für die ersten Monate schonmal gut.
    Hast du seit dem wieder eine Messung durchgeführt? Oder von welchem Zeitpunkt stammen die aktuellen Werte in deinem Eingangspost?
    Wenn die Steigerungen gegenüber deinen Startwerten seit November entstanden sein sollten, wäre dies sehr gut und ein Grund das Training nicht über Gebühr zu steigern.
    Als Trainingsrythmus hat sich gemeinhin 3/1 oder 5/2 bewährt.
    Wenn das überhaupt zu schaffen ist, möchte ich deine EQ zu dem Zeitpunkt nicht geschenkt haben....;)
    Spreche da aus Erfahrung - obwohl meine Differenz bestimmt nicht 2cm oder noch größer gewesen ist.
    1.25 cm wie hier auch in der TSM/ALP Theorie (WDB ) beschrieben, ist als Differenz ausreichend um BPEL nachzuziehen.
    Bei entsprechend mehr "Längenwunsch" sollte dann wieder der BPFSL vergrößert werden usw., usw.
    Stimmt. Die Gains im Bereich BPFSL sind monatlich lediglich mm-weise zu erzielen, dafür aber besser durch Jelqen in BPEL-Gains "umzuwandeln" als Lig-Gains (Anatomie...), und wahrscheinlich auch nachhaltiger. Ich würde dir raten, dabei zu bleiben.
    Ich bin persönlich Fan der Bundled Streches. Diese kann man genau wie die 2-Ps mit Basefixierung ausführen - lovely....:D
    Wenn die sie mit einbauen möchtest behalte aber wieder die Zeit(en) im Auge - Stichwort Steigeungspotential....
    Die Bundled Streche sind schon als EG-affin einzustufen, ich habe damit allerdings gute Erfahrungen gemacht im BPFSL-Bereich.
    30 min Strechzeit erschient mir zu dem Zeitpunkt zu viel, und 5 min Jelqs zu wenig....
    Vielleicht mal 20 min Streching: 15 min 2-ps, 5 min Bundled 2-Ps
    anschließend 10min Mid-EQ Jelqing
    3/1 oder 5/2, dann in 3 Monaten messen.....
    That´s it....keep in mind;)
    Momentan hast du eine Differenz von 1cm. Einen halben cm mehr BPFSL, oder auch nen ganzen cm mehr bekommst du mit Jelqs auch hin. Zudem förderst du dadurch auch deine Durchblutung nach dem Strechen, und somit die Regeneration und auch deine EQ.
    Für ein reines BPFSL Fokusprogramm ist bei dir die Zeit noch längst nicht gekommen - laß es lieber noch sein!
    Schau dir in der Wissendatenbank doch mal die verschiedenen Vorschläge zu den Trainingsprogrammen an (Steigerungsprogramme) - da kannst du schön die Sytematik erkennen. Auch sehr lesenswert ist die TSM-Theorie und der ALP-Erweiterungsansatz!
    Jetzt wünsche ich dir viel Erfolg für dein Training, und den nötigen Durchhaltewillen!
    Bless,
    Cremaster
     
    #7
    DeMu90, Peacemaker, Little und 2 anderen gefällt das.
  8. Peacemaker

    Peacemaker PEC-Orakel (Rang 10) Vertrauensperson

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.10.2017
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1,050
    Zustimmungen:
    3,391
    Punkte für Erfolge:
    2,930
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Hi DeMu,

    hast ja wirklich ambitionierte Ziele, gefällt mir ;).
    Umso wichtiger ist es das du aus jeder Trainingsphase deine Gains raus holst und nicht gleich wieder so heftig einsteigst. Sonst hast du nur mehr geringes Potential zu steigern.
    Little hat dir die perfekten Zeiten genannt und die schauen richtig gut aus.
    15-20min stretchen, wobei ich 10min normale stertches machen würde und 10min 2P´s im Anschluss.
    15min. Mid EQ jelqs, nicht zu heftig eher locker.
    Und immer schön aufwäremen und während dem Training warm halten (IR Lampe).

    LG
     
    #8
    DeMu90, Cremaster und Little gefällt das.
  9. DeMu90

    DeMu90 PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    04.11.2015
    Zuletzt hier:
    15.06.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    141
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    12,3 cm
    Vielen Dank für die zahlreichen Tipps und Anregungen.

    Echt klasse dieses Forum

    Ich werde es dann so gestalten
    15-20 min 2point stretches
    15 min Mid EQ Jelqs
    Natürlich mit auf und abwärmen

    Möchte die normalen Stretches weglassen und mich auf die 2point fixieren, da ich die ligbelastung herausnehmen möchte.

    Werde dann demnächst nochmal alle Werte aktualisieren und dann mit 3on/1off beginnen.

    liebe Grüße
    DeMu
     
    #9
    GreenBayPacker, kalledingsda und Little gefällt das.
  10. DeMu90

    DeMu90 PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    04.11.2015
    Zuletzt hier:
    15.06.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    141
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    12,3 cm
    Sooooo

    Habe nun gestern mit dem training angefangen:

    15 min 2point stretches
    15 min Mid EQ jelqs
    (Auf und abwärmen mach ich natürlich, schreibe ich aber nicht dazu)

    Werde diese oder nächste woche auch einen Traininglog anlegen.

    Habe noch eine frage zu den Jelqs.
    Habe diese mit Bodylotion ausgeführt.
    Ca 40-60% EQ (halbsteif, hängt aber noch herunter) ca 1-2 sekunden je Jelq.
    Ich saß am Rand eines Stuhls und habe in die Richtung gejelqt in die der Penis zeigt.
    Also ca 7-8 Uhr. Hat was von Kühe melken :)
    Ist das egal in welche Richtung ich Jelqe?
    Mein Penis war nach dem Jelqen auch deutlich länger und 'fleischiger' im immernoch halbsteifen Zustand.
    Spricht ja dann für ein gutes Training oder?

    liebe Grüße
    DeMu
     
    #10
    adrian61 und Little gefällt das.
  11. noname123

    noname123 PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    05.04.2015
    Zuletzt hier:
    15.10.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    46
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,2 cm
    Hallo DeMu,
    würde die Jelqs einfach 90 Grad vom Körper weg ausführen.
    Habe am Anfang auch Bodylotion benutzt, bin dann aber schnell auf Massageöl umgestiegen, vereinfacht den Jelqvorgang meiner Meinung nach und ist angenehmer und es zieht nicht ein !
    Ne erhöhte Durchblutung spricht auf jeden Fall für ein gutes Training !
    Viel Erfolg !
     
    #11
    DeMu90 und Little gefällt das.
  12. DeMu90

    DeMu90 PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    04.11.2015
    Zuletzt hier:
    15.06.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    141
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    12,3 cm
    Sooo
    Hier bin ich wieder
    Und habe 2 Fragen mitgebracht:)

    Und zwar ist mein unterer Schwellkörper(ich glaube der nennt sich Corpus spongiosum) sehr schwach ausgebildet.
    Bzw sehe ich auf Bildern und in diversen Filmen das dieser doch ganz schön dick sein kann.
    Habe natürlich auch gelesen das dieser nicht so hart errigiert.
    Aber bei mir ist da echt nichts zusehen.
    Wird das mit dem jelqen dann irgendwann kommen?
    Oder hilft da PC-Muskeltraining?

    Außerdem hat mein Penis eine minimale Krümmung nach unten.
    Würde es aber schöner finden wenn er gerade wäre(wenn ich ihn dann so 'biege' das er gerade ist. Kommt auch der untere Schwellkörper besser zum Vorschein).
    Gibt es da spezielle Übungen?
    Oder soll ich erstmal abwarten wie Er sich so entwickelt? :D

    liebe Grüße
    DeMu
     
    #12
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
DeMu - Vom Stift zum Stock Trainingsberichte 15 Dez. 2016